Samstag, 21. Oktober 2017, 05:11 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Casperworld Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 5 857 Aktivitäts Punkte: 31 030

1

Sonntag, 18. Dezember 2011, 16:21

Tipps zur Video-Encodierung mit StaxRip

Auf eine Anfrage von BillyGilmanFan habe ich diesen Thread erstellt.

Seine Anfrage bezog sich auf die verwendete Bitrate.

Ich halte es so:

SD-Videos: 1700 (Auflösung 1024x576 bei 16:9 bzw. 720x576 bei 4:3)
HD-Videos: 2000 (Auflösung 1280x720)

Vorrausgesetzt ist natürlich eine gute Bildqualität des Originals.
Bei dieser Bitrate hat das encodierte Video etwa eine Größe von 13MB (bei SD) und 15MB (bei HD) je Minute.
Das halte ich für einen angemessenen Kompromiss zwischen Dateigröße und Bildqualität.

Oft ist besonders bei SD-Spartensendern die Bildqualität sehr mäßig, so dass eine Bitrate von 1700 nicht einmal nötig ist.
Ich gehe je nach Qualität des Originals in der Bitrate schon mal bei solchem Material auf 1200 oder gar 1000 herunter.
Das muss man für sich ausprobieren, eine Faustregel dafür gibt es nicht.

Bei sehr gutem HD-Quellen kann man mit der Bitrate auch mal etwas höher gehen, so bis etwa 2500, eine größere Datei ist natürlich dann die Folge.
Noch höher mit der Bitrate zu gehen, halte ich für nicht sinnvoll, denn dann nähert sich die Größe des encodierten Videos immer mehr an die des das Originals an, ohne dass eine deutliche Verbesserung der Qualität zu erreichen ist.

Ein Hinweis zum Schluß: Die Video-Bitrate ist entscheidend für die Bildqualität - neben der Multi-pass-Encodierung mit x264.
Die Auflösung spielt eine untergeordnete Rolle. Deshalb encodiere ich auch Full-HD-Material lediglich in 1280x720.

Wer die kostenlose StaxRip-GUI (incl. aller benötigter Freeware-Komponenten) kennenlernen möchte: Klick
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 3. März 2004

Beiträge: 4 815 Aktivitäts Punkte: 24 975

Danksagungen: 2

Wohnort: Region Stuttgart

2

Dienstag, 16. September 2014, 18:14

Ich möchte von einem kleinen Video eine Zeitlupe erzeugen.

Ich hab rausgefunden, daß es einen Filter AlterFPS gibt der das im Prinzip kann. Also das ist ein Filter für's avisynth was ja von StaxRip verwendet wird:

http://avisynth.nl/index.php/AlterFPS

Nuuur...wie krieg ich das dem StaxRip beigebracht, daß der Filter eingebunden wird? Hab mich schon fast zu Tode gegoogelt und kann nix finden...
  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 5 857 Aktivitäts Punkte: 31 030

3

Dienstag, 16. September 2014, 22:27

Das sollte wahrscheinlich so funktionieren (ich habe diese Möglichkeite jedoch bisher nicht nutzen müssen):

Du hast in der StaxRip-GUI die Möglichkeit, AviSynth-Filter zu bearbeiten (einfach auf "Filters" klicken).
Dort können jede Menge Filter eingebunden werden, welche StaxRip bereits vorschlägt.
Weitere Filter können über "Profiles" eingebunden werden. Hier wird die Möglichkeit geboten, das verwendete AviSynth-Script zu editeren und auch weitere Filter hinzuzufügen.
Mit "Macros" können Variablen eingefügt werden.
Der hinzugefügte Filter kann dann über Filters/Add aktiviert werden.

Wie genau das AviSynth-Script für den Filter aussieht, sollte in der Beschreibung des Filters zu finden sein, die dll des Filters kommt in das Plugin-Verzeichns von AviSynth.
Zwei Möglichkeiten gibt es:
Entweder sind wir allein im Universum oder wir sind es nicht.
Beide sind gleichermassen verstörend.

(Arthur C. Clarke)
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 3. März 2004

Beiträge: 4 815 Aktivitäts Punkte: 24 975

Danksagungen: 2

Wohnort: Region Stuttgart

4

Dienstag, 23. Februar 2016, 19:02

Ich hab mir neue HW geleistet (stürzte dauernd ab - vermutlich Board/CPU :() und am Sonntag Win7 neu installiert, Programme was man so "braucht", bin echt zufrieden - Kiste läuft sauschnell und ist fast nicht zu hören :)

Jetzt will ich StaxRip wieder in Betrieb nehmen, und es will einfach nicht.

Ich weiß daß ich das früher schon mal hatte - es kommt die Meldung:

DirectShow Filter Setup
An error occurred that could possibly be solved by installing <a href="http://code.google.com/p/lavfilters">LAV Filters</a>.


Brav wie ich bin hab ich mir das geholt...(der Link ruft die URL https://github.com/nevcairiel/lavfilters auf) - in der README.txt ist zu lesen:

Install
=============================
- Unpack
- Register (install_*.bat files)
Registering requires administrative rights.
On Vista/7 also make sure to start it in an elevated shell.


Hier bin ich mit meinem nicht vorhandenen Latein am Ende. Ich weiß, daß man DLLs registrieren muß, aber da ist keine entsprechende .bat Datei dabei, nur eine build.bat und die tut das bestimmt nicht...

Help anyone...?

:sos
  • Zum Seitenanfang

Pauly

Kaiser

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2010

Beiträge: 403 Aktivitäts Punkte: 2 095

Wohnort: Schleswig Holstein

5

Dienstag, 23. Februar 2016, 19:16

  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 3. März 2004

Beiträge: 4 815 Aktivitäts Punkte: 24 975

Danksagungen: 2

Wohnort: Region Stuttgart

6

Mittwoch, 24. Februar 2016, 01:24

Ich werd zum Elch :ham:

Nachdem ich festgestellt hab, daß es auf meinem Lappy für LAV Filters einen richtigen Programmeintrag gibt, hab ich dort auch eine Webseite gefunden:

http://1f0.de/downloads/

Von dort wird man weiter verwiesen auf:

https://github.com/Nevcairiel/LAVFilters/releases

Dort war ich ja schon fast gewesen - aber von https://github.com/Nevcairiel/LAVFilters gibt es keinen Link zu den Releases - warum auch, dort findet man ja nur das Setup, um die Filter zu installieren :silly:

Nun gut, ich hab das installiert, und es scheint zu laufen. Ich geh jetzt pennen und schau mir dann morgen das Ergebnis an :D
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 046 Aktivitäts Punkte: 15 895

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

7

Donnerstag, 25. Februar 2016, 11:08

Apropos StaxRip!
Kann das gute Stück Blu-rays ohne zusätzliche Hilfsmittel wie dem Fuchs rippen?
Letzteres wird nämlich, wie es ausschaut, bald verschwinden und dann sieht es mit der BD Sicherungskopie bei den meisten Tools zappenduster aus.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 3. März 2004

Beiträge: 4 815 Aktivitäts Punkte: 24 975

Danksagungen: 2

Wohnort: Region Stuttgart

8

Donnerstag, 25. Februar 2016, 17:50

Nein, ich wüßte nicht wie das gehn sollte.

Es ist eigentlich nur eine GUI für eine Sammlung freier Tools zum Verarbeiten von Videos.
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 046 Aktivitäts Punkte: 15 895

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

9

Donnerstag, 25. Februar 2016, 19:04

Nein, ich wüßte nicht wie das gehn sollte.

Es ist eigentlich nur eine GUI für eine Sammlung freier Tools zum Verarbeiten von Videos.


Da bin ich drübergestolpert.
http://encodingwissen.de/staxrip/zieldatei-konfigurieren

Aber ich nehm an es funzt nur bei BDs ohne Kopierschutzmaßnahmen. Es sei denn man holt den Fuchs dazu. :gruebel:
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 3. März 2004

Beiträge: 4 815 Aktivitäts Punkte: 24 975

Danksagungen: 2

Wohnort: Region Stuttgart

10

Donnerstag, 25. Februar 2016, 19:11

Zitat

Blu-rays kann StaxRip direkt von der Scheibe weg verarbeiten, solange keine Anti-Abspielmaßnahme dazwischenfunkt.
Schon klar...bei ungeschützten BDs braucht man ja nur die Videodaten runter lesen.

Der Kopierschutz wär keiner wenn der sich so leicht überlisten ließe. Und die Leute deren Server jetzt abgeschaltet wurden hätten nicht viel Geld damit verdient.
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 046 Aktivitäts Punkte: 15 895

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

11

Donnerstag, 25. Februar 2016, 19:16

Und die Leute deren Server jetzt abgeschaltet wurden hätten nicht viel Geld damit verdient.


Bleibt abzuwarten ob nu endlich n paar Milliönchen mehr zu den Milliarden in die Kasse gespült werden, jetzt wo der Herr Fuchs nicht mehr mitverdient... :stirn
  • Zum Seitenanfang

Cole

Wily Werewolf

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Beiträge: 3 720 Aktivitäts Punkte: 20 445

12

Donnerstag, 25. Februar 2016, 20:06

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens. Und: Denken hilft.

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Cole« (25. Februar 2016, 22:05)

  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 046 Aktivitäts Punkte: 15 895

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

13

Freitag, 26. Februar 2016, 04:51



Hab ich mir noch nie angeschaut, da ich von konvertierungen wenig halte.
Ist es damt möglich die BD auch 1 zu 1 auf Platte zu bringen?

Ich versteh eh nich wieso die Filmindustrie was gegen Sicherungskopien hat oder dass man die Scheiben auch problemlos am PC Laufwerk schauen kann ohne gleich jeden Monat nen Update für den Softwareplayer kaufen zu müssen. :stirn
Schließlich kann man diese Tools nur dann sinnvollvoll verwenden wenn man bereits eine BD gekauft hat. Bei den heutigen illegalen beschaffungsmöglichkeiten wird sicher aum keiner dahergehen und sich die BD vom Kumpel oder der Videothek kurz mal kopieren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »samuelclemens« (26. Februar 2016, 05:05)

  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2003

Beiträge: 9 773 Aktivitäts Punkte: 51 245

Danksagungen: 12

14

Sonntag, 20. März 2016, 21:45

Der Fuchs ist tot, lang lebe der Fuchs... ;) :D
Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.
  • Zum Seitenanfang