Thursday, February 27th 2020, 3:21am UTC+1

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, Welcome to Casperworld Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

milu

RobinZon

Date of registration: Mar 30th 2007

Posts: 6,089 Aktivitäts Punkte: 32,470

Thanks: 7

41

Wednesday, July 27th 2011, 7:26pm

Meine Reise nach Frankreich zu den RobinZon´s - V.I.P. - Partie

Teil 3
Am Nachmittag zeigte sich bei allen Anwesenden eine gewisse Nervosität. Es wird geprobt und einige Fans aus den umliegenden Dörfern kamen ins Feriendorf, um die RobinZons zu begrüßen. Währenddessen wurde im Saal die Technik aufgebaut. Ich habe da ein mitgeholfen. So kamen wir auch ein wenig ins Gespräch. Gegen Abend kam dann der französche Radiosender Limousin und breitete seine Technik aus. Nach dem Abendbrot wurden dann die Künstler und die Organisatoren interviewt. Leider gab es da wohl nach neuesten Informationen ein Übertragungsproblem. Radio Limousin hat somit alle Fans eingeladen, am morgigen Donnerstag die Interviews und wahrscheinlich auch das Konzert live mitzuerleben. Ihr könnt Euch anmelden bei maradioweb unter "connexion". Gegen 20 Uhr soll es losgehen. Bin gespannt, ob ich neugierig bin.
So aber zurück zum Thema. Tja die kleinen und großen Stars wurden interviewt - es kam extra ein Übersetzer, der schon lange in Frankreich lebt. Man sah ihm aber auch an, dass er ein paar Probleme hatte. Er wollte russisch antworten :D , ja - nee, wäre doch besser in Französisch. Ach ja: "Je ne compris pas, helas"...
Nun noch ein paar kurze Proben, bevor es dann losging. Der Saal füllte sich. Ich saß ja bereits seit dem Abendbrot am gleichen Tisch und somit ziemlich weit hinten, äh vorn am Geschehen. ´s war ja wirklich "très bien".
Nun ging es los. Msr. Merkeiev trat ans Mikrofon, sprach ein paar Worte und eröffnete das Konzert. Sergej Gluchich stellte dann seine jungen Künstler vor:
[attach]29223[/attach]
Abb. v. l.: Michail Emotaev, 19 Jahre (Keybord und Gitarre), Danil Gilev, 10 Jahre (Gesang), Iwan Fomenko, 15 Jahre (Bass-Gitarre), Ilya Krotkich, 12 Jahre (Schlagzeug und Gesang / Finalist beim JESC 2008), Alexej Tsvetkov, 13 Jahre (Gesang und Klavier (Finalist beim JESC 2008 und 2009), Iwan Ochrimenko, 16 Jahre (Klavier und Gesang / Finalist beim JESC 2008 und 2009) und Ksenya Gulomalieva, 13 Jahre (Gesang und Keybord)
Ljoscha Tsvetkov eröffnete mit seinem Song: "Ja poju - Ich singe" den Reigen.
--- gleich gehts weiter ---

GEDULD, GEDULD !!!
Gruß MiLu
Gruß MiLu

"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."

Albert Einstein
  • Go to the top of the page

milu

RobinZon

Date of registration: Mar 30th 2007

Posts: 6,089 Aktivitäts Punkte: 32,470

Thanks: 7

42

Thursday, July 28th 2011, 8:14pm

Kurzinfo: jetzt läuft http://www.maradioweb.fr/ mit der Gruppe RobinZon
und das ist mein 900er Beitrag !!!

Gruß MiLu
Gruß MiLu

"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."

Albert Einstein
  • Go to the top of the page

Larry

Ehrenmitglied

Date of registration: Nov 19th 2004

Posts: 792 Aktivitäts Punkte: 4,065

Location: G. C.

43

Thursday, July 28th 2011, 8:33pm

und das ist mein 900er Beitrag !!!


Na dann mach mal schön weiter.


.

Ein Pedant gibt niemals auf sein Chaos nach System zu ordnen
  • Go to the top of the page

Date of registration: Dec 19th 2003

Posts: 10,684 Aktivitäts Punkte: 56,285

Thanks: 12

44

Thursday, July 28th 2011, 11:17pm

und das ist mein 900er Beitrag !!!
Gruß MiLu

Da fehlen ja nicht mehr viele Beiträge... ;) :D
Also nicht nachlassen
Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.
  • Go to the top of the page

milu

RobinZon

Date of registration: Mar 30th 2007

Posts: 6,089 Aktivitäts Punkte: 32,470

Thanks: 7

45

Saturday, July 30th 2011, 5:53pm

Fortsetzung Teil 3

Es hat doch etwas länger gedauert, da ich Probleme mit einigen Musiktiteln habe, die ich bis jetzt zum Teil heraushören konnte. Aber vielleicht kann der eine oder andere mir da behilflich sein, den Original-Titel und Übersetzung zu helfen. Für das Russische bitte Lautumschrift verwenden! Sonst haben wir hier auf CW Probleme.
Es ging weiter mit dem jüngsten Mitglied der RobinZons, Danil mit: Ja ljublju Rock´n Roll - Ich liebe Rock´n Roll (Sergej Gluchich hatte hier Schwierigkeiten, das Lied in englisch anzustimmen.
Danil blieb gleich um gemeinsam mit Ljosha das Lied: S druzyami - "Bei Freunden" vorzutragen.
Danach folgte Ilya Krotkich mit einem Drum-Solo.
Rockig ging es weiter mit Ksenya Golumalieva: "Zhizn' bez slez pusta" - Ein Leben ohne Tränen ist leer.
Aber nun wird es klassisch. Kein anderer als Alexej Tsvetkov trägt diesen Titel so wunderschön vor: "http://www.youtube.com/watch?v=o3tPwV7qZ_E" - für ihn gab es stehende Ovationen.
Und dann kam wieder Ksenya auf die Bühne mit einem gefühlvollen http://www.youtube.com/watch?v=poBV5n4tsRA Lied.
Jetzt kam der kleine Danil wieder an die Reihe mit seinem Lied: "http://www.youtube.com/watch?v=RAunGkYNk4g" - Für das, was ich nicht weiß (Eine Titelmelodie, die er vor kurzem für einen russischen Kinderfilm eingesungen hat.)
Misha Emotaev, der älteste der Gruppe kam dann mit einer sanften Lied: "Soldat"
Nun kommt eine absolute Premiere für alle anwesenden Gäste. Ljosha, Ksenya, Danil singen erstmalig französisch.
den Reigen begann Alexej mit: "http://www.youtube.com/watch?v=2aOWPFC0kCo" - Ich fragte den Mond (Indochine)
dann kommt ein wunderbarer Song von Charles Aznavour gesungen von Ksenya:

auch der Danil überzeugte ebenfalls mit diesem Lied:

Nach einer 15minütigen Pause ging es dann weiter mit der Gruppe Robinzon und ihren Solisten Alexej mit: "Bez tebja"
einen sehr schönen Titel bekamen wir dann von Wanja Ochrimenko zu hören "Golubi - Tauben"
danach kam ein russischer Klassiker "Mama moja" - gesungen von Alexej
sehr gefühlvoll kam dann Misha Emotaev mit diesem Lied:

Jetzt kommt ein JESC-Siegertitel von 2006. Andrei Kunets sang ihn damals, Ljosha nahm diesen Titel auf sein erstes Solo-Album, welches dieses Jahr erscheinen wird: "Novyj den'" - Ein neuer Tag
und nun sang Wanja Ochrimenko

"Als ich fünf war - Kogda mne bylo rovno pjat'" - sang Alexej, er sang gleich weiter mit einem rockigen Titel: "Tolko vperjod - immer vorwärts"
Einen sehr warmherzigen Titel sang dann Ksenya Gulomalieva: "Ich komme wieder - Ja vernus'"
den letzten Solo-Titel sang Misha
gleich danach sangen Ljosha, Ilya, Ksenya und Wanja Ochrimenko wohl Russlands heimliche Hymne: "Ljubujus' toboj, Rossia! - Ich bewundere Dich, Russland!"
Hiermit ging ein wunderschöner V.I.P. - Abend zu Ende. Die RobinZons erhielten viel Applaus und das französische Radio "maradioweb" http://maradioweb.fr war live dabei. Am 4. August um 21 Uhr gibt es eine Aufzeichnung dieses Abends. Es wäre günstig, wenn unsere Sprachkundler hier uns ein paar Anweisungen zur Bedienung geben könnte. Ich musste mich vorher registrieren lassen, um Musik zu hören. Andere widerum brauchten das nicht und konnten trotzdem hören. Vielleicht gelingt es dem einen oder anderen diese Sendung mitzuschneiden. Es wäre eben super.
Fortsetzung folgt...

Gruß MiLu
Gruß MiLu

"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."

Albert Einstein

This post has been edited 2 times, last edit by "milu" (Jul 30th 2011, 7:52pm)

  • Go to the top of the page

olli15

Hüter des Lichts

Date of registration: Jul 21st 2010

Posts: 2,105 Aktivitäts Punkte: 11,595

46

Saturday, July 30th 2011, 7:11pm

Vielen Dank milu für deine Berichte :)

LG,
Oliver
  • Go to the top of the page

milu

RobinZon

Date of registration: Mar 30th 2007

Posts: 6,089 Aktivitäts Punkte: 32,470

Thanks: 7

47

Saturday, July 30th 2011, 7:36pm

Fortsetzung Teil 4

Es war Samstag früh am Morgen, die Sonne schien ..., sollte es tatsächlich warm werden? Großes Fragezeichen??? Es erfüllte sich leider nicht. Es zogen Wolken auf, aber es blieb niederschlagsfrei. Am vormittag nach dem Frühstück, was sollte ich allein machen - vom Fleck würde ich nicht wegkommen. Kaum Verkehrsanbindung, nun ja, ich fuhr dann gemeinsam mit den RobinZons zum Kletterpark am See von Saint Pardoux. Dort konnten sich die Jungs und das einzige Mädchen austoben. Eine willkommene Abwechslung. Der ansonsten gut besuchte Badesee war menschenleer.
Nach einer Einleitung ging es in die "Schikanen an den Seilen", die die RobinZons zu bewältigen hatten. Am eifrigsten zeigte sich dabei Wanja Ochrimenko. Er überwindete an den Seilen die meisten Hindernisse. Sehr obhutsam gingen die Jungs mit dem jüngsten Mitglied Danil um, sodass er, wie die anderen auch, alle Schikanen meisterte. Super!!! ;+:

Danil Gilev mit Ljosha Tsvetkov

Einen Link habe ich hier erstellt.
Gegen 13 Uhr fuhren wir wieder zurück nach Bersac um zu essen. Die Kinder hatten danach Freizeit. Msr Merkeiev lud Sergej Gluchich und mich ein zu einer kleinen Entdeckungsfahrt. Er zeigte uns einige historische Fleckchen in den Wäldern um Bersac und Laurière. Dabei kam ein Hobbyfotograf, wie Sergej Gluchich richtig auf seine Kosten. Ich selbst musste sparsam mit Fotos umgehen, da ich nicht soviel Gigabyte wie er zur Verfügung hatte. Er hatte zwei Karten mit je 16 GB zur Verfügung und einen PC, falls es eng wird. Da konnte ich mit meinen zwei 4 GB-Karten nicht mithalten. Schließlich wollte ich noch ein Konzert aufnehmen. Ein paar Aufnahmen vom Ausflug könnt Ihr noch auf dem obigen Link sehen.
Danach ging es zurück. Zeit für mich noch ein Stündchen vor dem Abendbrot zu schlafen. Apropo Abendbrot - der Tisch ist reichlich gedeckt, original französische Küche. Stets wird Bourdeaux-Wein gereicht, wie klares Wasser, sowie auch herrlicher Ziegenkäse und Käsespezialitäten. Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Alles Natur!!!
Nach dem Abendbrot ging es dann nach Compreignac. Dort fand das nächste Konzert der RobinZons statt. Beginn sollte um 19 Uhr sein - dies verschob sich dann auf Grund einer Hochzeitsgesellschaft um zwei Stunden. In und um Compreignac wusste man bescheid, nur unsere Organisatoren wurden darüber nicht informiert. Aber kein Grund um sich darüber zu ärgern. Die Leute von Compreignac fuhren mit den Autos in die Nachbardörfer und machten Mundpropaganda, und wo Platz war, nahmen sie gleich interessierte Personen mit. So funktioniert es in Frankreich...

später mehr...

Gruß MiLu
Gruß MiLu

"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."

Albert Einstein

This post has been edited 1 times, last edit by "milu" (Jul 30th 2011, 7:44pm)

  • Go to the top of the page

milu

RobinZon

Date of registration: Mar 30th 2007

Posts: 6,089 Aktivitäts Punkte: 32,470

Thanks: 7

48

Saturday, July 30th 2011, 7:59pm

Aber nun wird es klassisch. Kein anderer als Alexej Tsvetkov trägt diesen Titel so wunderschön vor: "http://www.youtube.com/watch?v=o3tPwV7qZ_E" - für ihn gab es stehende Ovationen.

zu spät, um zu editieren, also nun hier: "Santa Lucia"
und hier sind zwei Lieder, das erste von Misha Emotaev gesungen, das zweite, die beschriebene Hymne an Russland:


Bitte helft mir die hier gezeigten auf CW gezeigten Videos zu betiteln! Mein sprachliches Talent endet hier, leider

Gruß MiLu
Gruß MiLu

"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."

Albert Einstein

This post has been edited 1 times, last edit by "milu" (Jul 30th 2011, 8:56pm)

  • Go to the top of the page

milu

RobinZon

Date of registration: Mar 30th 2007

Posts: 6,089 Aktivitäts Punkte: 32,470

Thanks: 7

49

Monday, August 1st 2011, 1:09am

Hier geben drei Jungs von RobinZon (ich denke jedenfalls, dass sie es sind) a capella eine Probe ihres Könnens:

Download

Hallo Haley,

erstmal, ja das sind sie, Ilya Krotkich, Ljosha Tsvetkov und Wanja Ochrimenko und vielen Dank für das Video. Das kannte ich noch nicht. Aber dennoch, ich habe das gleiche Lied a capella gesungen von Ksenya Gulomalieva und Ljosha Tsvetkov in der Kirche. Gänsehaut pur.... oooh so schöööön. Ich komme ins Schwärmen. Man kann richtig sehen, wie Ljosha die Musik lebt. ;+:

Apropo Schwärmen, das gilt für die anderen CWler
ich glaub, ich bin hier fast allein unterwegs - da sind aber Kulturbanausen unter Euch, sagt mal. Ich würde ja gerne meinen Bericht fortsetzen, darf ich ...? Ender will, Haley auch.

Wer noch, außer den beiden genannten? Nach 5 Meldungen mach ich weiter, sonst lohnt sich´s nicht.

Gruß MiLu
Gruß MiLu

"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."

Albert Einstein
  • Go to the top of the page

Paul

Kaiser

Date of registration: Dec 4th 2007

Posts: 304 Aktivitäts Punkte: 1,530

Location: im unbewohnten Raum im Nordosten

50

Monday, August 1st 2011, 9:45am

Hehe, MiLu, bitte weitermachen! Ich konnte mich nicht melden bisher, da erstens technisch nicht möglich und zweitens stehen wir hier oben bis zum Hals im Wassser, es war erst mal Hühner und Katzen retten angesagt!
  • Go to the top of the page

louie

Imperator

Date of registration: Dec 30th 2008

Posts: 489 Aktivitäts Punkte: 2,510

51

Monday, August 1st 2011, 12:37pm

Ja, ja, Milu, deine Frage bzw. Aufforderung kann ich gut verstehen. Ging mir mit einem anderen Thema ähnlich.

Also ich finde deine Berichte sehr schön und lesenswert. War bestimmt eine schöne Reise für dich. Auch ich wünsche mir eine Fortsetzung! :)

Auf den verlinkten Videos habe ich zum Teil den Eindruck bekommen, dass nicht immer die Band mitspielt, sondern manchmal vom Band läuft. Ist mein Eindruck richtig?
Ich würde mir wünschen, dass es solche Projekte wie die RobinZon oder auch die Poppys nicht nur im Ausland geben würde.
Les grandes personnes ne comprennent jamais rien toutes seules, et c'est fatigant, pour les enfants, de toujours et toujours leur donner des explications.

A. de S.-Exupéry
  • Go to the top of the page

Renny

Kaiser

Date of registration: May 11th 2008

Posts: 385 Aktivitäts Punkte: 1,930

52

Monday, August 1st 2011, 8:47pm

:thx: und bitte weitermachen!

Ich treibe mich gerade etwas hier im CW rum (eigentlich der Poppys & TempoKids wegen) und bin nun hier gelandet.

Da war ja im vergangenen Monat einiges los in französischen Landen...
  • Go to the top of the page

olli15

Hüter des Lichts

Date of registration: Jul 21st 2010

Posts: 2,105 Aktivitäts Punkte: 11,595

53

Monday, August 1st 2011, 9:05pm

Vielen Dank milu für deine Berichte :)

LG,
Oliver

Hallo MiLu :)

Bitte weitermachen!

LG,
Oliver
  • Go to the top of the page

pautel

Kaffeekocher

Date of registration: Jul 31st 2011

Posts: 8 Aktivitäts Punkte: 40

Location: France

54

Monday, August 1st 2011, 9:34pm

Bonjour.
Moi c'est Jacques.
J'ai eu l'immence plaisir avec mon fils de passer deux jours entiers en compagnie des Robinzon.Le petit déjeuné ,repas du midi et diné,activité ,balance et concerts le soir.Que du bonheur.
Des enfants agréables,polis et d'une gentillesse!!!! Toujours prêt à se laisser photographier, signer des autographes et tout cela dans la bonne humeur.
Sergey,le directeur du groupe toujours l'appareil photo à la main,Bruno,Roland et Patrice les accompagnateurs qui nous ont reçus avec sympathie et sans qui rien ne serait possible.
Je garde un souvenir extraordinaire de ce séjour trop court. Oui,ce groupe est formidable et j'espère qu'en Corse il vont recevoir l'accueil qu'ils méritent.Mais de cela je suis sur!!!!
  • Go to the top of the page

milu

RobinZon

Date of registration: Mar 30th 2007

Posts: 6,089 Aktivitäts Punkte: 32,470

Thanks: 7

55

Monday, August 1st 2011, 11:48pm

nu gehts weiter - man habt Ihr ein Glück!!!

Salut Jacques et et bienvenue au site Casperworld. Sur Casperworld sont beaucoup entrées trouvés deux "Les Poppys" , voir ici.

avoir du plaisir

So jetzt weiter auf deutsch - da kann ich den gleich noch den nicht so konformen Google-Translator nutzen. Für Französisch-Kenner ein willkommenes Fresschen, um mich zu kritisieren - buff!!! :D
Fortsetzung Teil 5

Konzert in der Kirche St. Martin in Compreignac

gegen 18:45 Uhr kehrten wir in Compreignac (Haute-Vienne) ein. Ich fuhr dieses mal nicht bei Msr. Merkeiev mit, sondern mit Vater und Sohn Pautel. Beide große Fans von Les Poppys. Sie erklärten mir, dass sie auch gern bei den Konzerten in Südfrankreich dabei gewesen wären, aber da sie auch Fans von RobinZon sind und die Gruppe relativ selten in Frankreich zu sehen ist, wählten sie diese Variante. Im CD-Player liefen mir viele unbekannte Poppys-Hits. Aber ich soll sie kontaktieren, sie werden mir etwas zuschicken. Ich hab es noch nicht getan. Übrigens, der Vater hat schon auf meinen neu angelegten YouTube-Kanal RobinZonFan gepostet. Aber keine Sorge, mein alter YT-Kanal bleibt erhalten.
Aber zurück zum Thema: Wir mussten dort noch ein wenig warten, bevor wir in die St. Kirche aus dem 12. Jahrhundert hinein konnten. Sie gilt als schönste Kirche in der Region Limousin und sie wurde in diesem Jahr nach umfangreicher Restauration wieder freigegeben.

Wie bereits erwähnt, wir konnten nicht gleich rein. Eine Hochzeitsgesellschaft war noch in und vor der Kirche.
Wir halfen noch schnell beim Aufbau der Instrumente und Tontechnik und dann wurde noch geprobt und langsam füllte sich die Kirche. Es war schon ein Erlebnis, so "fast" gar keine kirchliche Musik in einer Kirche zu hören. Schlagzeug, Keybord und Gitarren - wow!!!
Nun trat wie bereits beim ersten Konzert Msr Merkeiev (er hat russische Wurzeln, spricht aber sogut, wie kein Russisch) vor das Publikum und eröffnete das Konzert.

folgende Titel waren wieder zu hören:

bevor ich aber loslege, alle Videos mit Fragezeichen sind Titel, die ich leider nicht ermitteln konnte. Vielleicht findet sich der eine oder andere, der die Titel heraus finden kann. Dies gilt auch für die voran gegangen Einträge.
Ja poju - Alexej Tsvetkov

? - Ksenja

? - Danil (Der kleine Floh heizte das Publikum richtig ein und war im Handumdrehen der Publikumsliebling.

Santa Lucia - Alexej Tsvetkov (nach diesem Lied bekam er stehende Ovationen. Auch die folgenden Lieder, die er sang, wurden mit sehr viel Applaus belohnt.
Auch Ksenya bekam durch ihre sehr warmherzige Stimme stehende Ovationen. Sie verstand es, ihr Publikum zu begeistern
dann sang Ksenya - leider musste ich hier Batterien wechseln, aber Ljoshas Titel danach habe ich. Jeder kennt den Titel aus den Musical Cats "Memory" - oder auf deutsch: "Mondlicht" von Pia Douwes. Die russische Version:
Ja pomnju tchudnoe mgnoven'e - Ljosha Tsvetkov, danach ein nicht enden wollender Applaus und ein "Otchen krasyvyj" !!!
Ljubov - Misha Emotaev (ob der Titel wirklich so heißt, ich weiß es nicht.)

J'ai demandé à la lune - Alexej Tsvetkov (Orig.: Indochine) - bei dem Video meckert YouTube wegen Urheberrecht
Kogda mne bylo rovno pjat' - Danil Gilev (Orig.: Alexej Tsvetkov)
Zhisn´ bez slez pusta - Ksenya Gulomalieva
Bez tebja - Alexej Tsvetkov
Schlagzeug-Solo - Ilya Krotskych
Golubi - Wanja Ochrimenko - ein sehr warmherziger Titel welcher mit viel Applaus gewürdigt wurde.
Katjuscha - Ksenya Gulomalieva (das Publikum tobte vor Begeisterung, viel Applaus)
danach ging es mit dem jüngsten Publikumsliebling weiter
? - Danil
S druziami - Alexej Tsvetkov
danach gab es eine 15minütige Pause. Die Fans holten sich CD´s und Autogramme. Kleine Fans ließen sich ablichten mit den RobinZons. Natürlich wurden auch Spenden gesammelt, da die russischen Großmächte diese 25jährige Jubiläums-Tour nicht finanzieren wollten. Die Gäste spendeten gern.
Nach der Pause ging es weiter mit Ljosha
Novyj den' - Alexej Tsvetkov
nun gab es wieder etwas besonderes auf die Ohren, ein a capella - Titel
? - Alexej Tsvetkov/Ksenya Gulomalieva (für diese Einlage gab es "Bravo´s" und viel Beifall
Okliyanis' vokrug (Schau Dich um) - Ksenya Gulomalieva
Lalala - Wanja Ochrimenko (den richtigen Titel weiß ich nicht)
Skazhite podruzhke vashey (Sagt Eurer Freundin) - Alexej Tsvetkov
? - Misha Emotaev
Rossia - RobinZon
Das Konzert war zu Ende, aber das Publikum wollte eine Zugabe:
Ljoscha & Ksenya sangen beide den Titel von Indochine: J'ai demandé à la lune beide Titel zuhammenhängend (und Ärger mit YouTube)
Danach war aber wirklich Schluss. Nur ein kleiner Autogrammjäger besuchte noch die Kirche -
ein kleines Kätzchen.

Danil kümmerte sich liebevoll um sie. Wohl ein tierischer Autogrammjäger... ;)
Tja, dass so ein Konzert zu so später Stunde auch anstrengend sein kann war logisch - aber jetzt einfach gleich einfach nach hause - nee, die Organisatoren in Compreignac wollten noch etwas bieten. Sie luden die RobinZons und die V.I.P.-Gäste in einen Saal ein, wo sehr gute französische Küche gereicht wurde.

Ich kam mir vor, wie im Schlaraffenland und ich war den Tränen nah. Ich fragte vorsichtshalber nochmal nach, aber ich hatte mich ja praktisch als V.I.P. - Gast vorangemeldet. Also kein Problem. Sonst hätte ich draußen stehen müssen und da wurde es langsam usselig. Es fing an zu regnen. Drin war es doch am schönsten. Dann gabs noch ein Ständchen a capella von Alexej und Ksenya.

Schade, ich hatte die Videokamera nicht auf Bereitschaft. Gegen 1 Uhr nachts fuhren wir dann wieder zurück. Ich im Wagen der Pautels, die wieder "Les Poppys" laufen hatten - très bien !!!
Gegen 1:30 Uhr waren wir wieder zurück. Das Resümee - eines wohl der schönsten Abende ging für mich nun zu Ende. Dies wird mir lange im Gedächtnis bleiben.
--- en francais traduit par google ---

Porsuite part 5

Le Concert à l'église Saint-Martin à Compreignac

contre la montre 18h45 nous sommes retournés à Compreignac (Haute-Vienne) un. J'ai conduit cette fois non pas avec MSR. Merkeiev avec, mais avec un père et son fils Pautel. Les deux grands fans deux Poppys. Ils m'ont dit qu'ils auraient aussi apprécié lors des concerts dans le sud de la France, mais depuis qu'ils sont aussi des fans de Robinzon et le groupe est relativement rare de voir en France, elle a choisi cette option. Dans le lecteur CD J'ai couru de nombreux coups de pavot inconnu. Mais je vais les contacter, ils vont envoyer moi quelque chose. Je ne suis pas encore fait. Par ailleurs, le père a été posté sur mon nouvellement créé RobinZonFan chaîne YouTube. Mais ne vous inquiétez pas, ma chaîne YT ancienne est conservée.
Mais revenons sur le sujet: il nous fallait attendre un peu avant d'entrer dans l'église du 12e Saint- Siècle pouvait entrer. Elle est considérée comme la plus belle église de la région Limousin, et il a été libéré cette année après restauration étendue encore.

Comme déjà mentionné, nous ne pouvions pas immédiatement clair. Une fête de mariage était encore à l'intérieur et l'extérieur de l'église.
Nous avons aidé plus rapidement dans la construction des instruments et matériel de sonorisation et ensuite répété et lentement rempli l'église. C'était toute une expérience, donc «presque» n'entends pas la musique d'église dans une église. Batterie, clavier et guitare - wow!
Maintenant, comme il a déjà eu lieu dans le premier concert de Merkeiev Msr (il a des racines russes, mais parle Sogut, car aucune russe), avant l'audience et a ouvert le concert.

Les titres suivants ont été d'entendre à nouveau:

Mais avant de commencer, toutes les vidéos avec des points d'interrogation sont des titres que je ne pouvais pas trouver, malheureusement. Peut-être que l'un ou l'autre, qui peut trouver le titre. Ceci s'applique également aux entrées précédentes.
Je chanté - Alexei Tsvetkov
? - Ksenja
? - Danil (La petite puce réchauffé le public avec une correcte et a été le favori de la foule en un rien de temps.
Santa Lucia -. Alexei Tsvetkov (après cette chanson il a reçu une ovation debout, aussi, suivant les chansons qu'il chante sont, avec beaucoup d'applaudissements récompensés.
Ksenya également obtenu leur voix très chaleureuse d'une ovation debout. Elle a su inspirer leur public
ensuite chanté Ksenya - malheureusement, j'ai dû changer les piles ici, mais après que je Ljoshas titre. Tout le monde connaît la chanson de la comédie musicale Cats "Mémoire" ou en allemand: "La lune" par Pia Douwes. La version russe:
Ja pomnju tchudnoe mgnoven'e - Ljosha Tsvetkov, puis des applaudissements interminables et un" Otchen krasyvyj "!
Lyubov - Misha Emotaev (si le titre signifie vraiment, je ne sais pas.)
J'ai demandé à la lune - Alexei Tsvetkov (original: Indochine) - à la vidéo sur YouTube se plaindre d'auteur
Kogda mne bylo Rovno pjat' - Danil Gilev (Orig: Alexei Tsvetkov)
Zhisn« bez Slez pusta - Ksenya Gulomalieva
Bez tebya - Alexei Tsvetkov
Drum-solo [/ url] - Ilya Krotskych
Golubi - Vania Okhrimenko - un titre très chaleureux qui a été célébré avec beaucoup d'applaudissements.
Katyusha - Ksenya Gulomalieva (le public était en délire avec enthousiasme, beaucoup d'applaudissements)
puis il a continué avec le jeune public préféré
? - Danil
S druziami - Alexei Tsvetkov
puis il y avait une pause de 15 minutes. Les fans sont dépassées CD et des autographes. Petits ventilateurs ont été photographiés avec le Robinzon. Bien sûr, les dons ont été collectés depuis les pouvoirs russes majeurs ne voulons pas de ce fonds anniversaire de 25 années tournée. Les clients aiment faire des dons.
Après la pause, nous avons continué avec Ljosha
Novyj den' - Alexei Tsvetkov
Or il y avait quelque chose de spécial sur les oreilles, une à capella - Titre
? - Alexei Tsvetkov / Ksenya Gulomalieva (pour ce dépôt, il y avait" Bravo "et bien acclamé
Okliyanis' Vokrug (regardez autour) - Ksenya Gulomalieva
Lalala - Vania Okhrimenko (je ne sais pas le titre à droite)
Skazhite podruzhke vashey (dites à votre petite amie) - Alexei Tsvetkov
? - Misha Emotaev
Rossia - Robinzon
Le concert était terminé, mais le public voulait un rappel:
Ljoscha & Ksenya a chanté la fois le titre de Indochine: J'ai demandé à la lune - deux titres cohérente (et l'ennui avec YouTube )
Après cela, c'était vraiment la fin. Seule une petite chasseurs d'autographes ont visité l'église -
un petit chaton.

Danil amoureusement entretenu pour elle. Un bien-être animal autographes chasseurs ... ;)
Eh bien, c'est un tel concert à cette heure tardive peut aussi être source de stress était logique - mais maintenant, tout simplement égal à juste rentrer chez moi - non, les organisateurs ont voulu offrir quelque chose de Compreignac. Ils ont invité les Robinzon et les invités VIP dans une salle où une très bonne cuisine française a été servi.

Je me sentais comme dans le paradis et j'ai été au bord des larmes. J'ai demandé à nouveau après une mesure de précaution, mais j'ai été tellement pratique en tant que VIP - Pré-enregistré invités. Donc pas de problème. Sinon j'aurais à rester dehors et il a été lentement Ussel. Il a commencé à pleuvoir. A l'intérieur, il était le meilleur. Puis il y avait encore une sérénade capella d'Alexei et Ksenya.

Dommage, j'avais la caméra vidéo en mode veille. À environ 1 heures du soir nous sommes rentrés à nouveau. Je suis été à la voiture deux Pautel qui avait couru à nouveau, "Les Poppys" - Très bien!
Horloge vers 1h30 nous étions de retour. Le résumé - probablement l'une des plus belles de la soirée pour moi a été tire à sa fin. Cette restera longtemps dans ma mémoire.

Fortsetzung folgt...

Gruß MiLu

Wer im Französischen Fehler sieht, bitte melden! :thx:
Gruß MiLu

"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."

Albert Einstein

This post has been edited 2 times, last edit by "milu" (Aug 1st 2011, 11:59pm)

  • Go to the top of the page

Ender

Überlieferer der Zeit

Date of registration: Jun 23rd 2010

Posts: 5,187 Aktivitäts Punkte: 25,120

Location: Enderversum

56

Tuesday, August 2nd 2011, 12:05am

Danke für Deine schönen Berichte.

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Go to the top of the page

Mark

Zauberer

Date of registration: Feb 5th 2007

Posts: 110 Aktivitäts Punkte: 570

57

Tuesday, August 2nd 2011, 12:18am

@Milu :thx: :thx: :thx: :sens: :thx: :thx:

Man O Man das geht so schnell man kommt gar nicht nach mit lesen und Video schauen :smile003: seit Tagen schau ich mir die neu hochgeladenen Videos an :sens: Das war aber sicher die Reise wert :thumbsup:

Das wäre so super wenn die Robizon's so ein Technisches Equipmend auf ihrer Tour dabei hätten wie die Poppys oder die Tempos so hätte wenigstens jeder sein eigenes Mikro :zwinkern:
Wenigstens war das Licht in der Kirche konstant gut :+:

:thx: MiLu für die Vielen Videos :sens:

:cool3:
  • Go to the top of the page

milu

RobinZon

Date of registration: Mar 30th 2007

Posts: 6,089 Aktivitäts Punkte: 32,470

Thanks: 7

58

Tuesday, August 2nd 2011, 12:32am

Das wäre so super wenn die Robizon's so ein Technisches Equipmend auf ihrer Tour dabei hätten wie die Poppys oder die Tempos so hätte wenigstens jeder sein eigenes Mikro :zwinkern:

In Bersac waren zwei Mikros da ..., übrigens das hatte Sergey Gluchich bemängelt.
Gruß MiLu

"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."

Albert Einstein
  • Go to the top of the page

milu

RobinZon

Date of registration: Mar 30th 2007

Posts: 6,089 Aktivitäts Punkte: 32,470

Thanks: 7

59

Tuesday, August 2nd 2011, 8:59pm

der letzte Teil

Fortsetzung Teil 6

Sonntag morgen, die Sonne scheint, aber es ist kühl. Gefühlte 13° C, mehr nicht. Ich habe erfahren, dass es in Ishim (Sibirien) sommerliche 26° C sind :sonne - ach wär' ich doch in Sibirien, aber dann hätte ich die RobinZons verpasst. ;(
Nach dem Frühstück - was soll ich machen außer nix. Die Region um Bersac hat nur Bahnverbindung, die früh morgens und spät abends bedient wird. Ich wollte dann ein wenig die Gegend erkunden, bis mich klein Danil ansprach, um Fußball zu spielen. Dann kamen die anderen Jungs hinzu, sowie ihre Betreuer. Naja, also spielten wir Fußball. Eine willkommene Abwechslung. Danach bin ich wieder in meinen Bungalow rein um mich ein wenig auszuruhen. Mir schwirrten tausende Gedanken durch den Kopf - wie kriegt man so eine Gruppe nach Deutschland? Es kostet Tausende von Euros, die man investieren muss. Wenn es doch jemanden gäbe, der ein großes Portemonaie hat... Jaja!!! :mecker:
Dann wieder Mittagessen und am Nachmittag fuhren wir zu Freunden. Die RobinZons spielten mit den Kindern dort am PC oder schauten fern. Wir Erwachsenen waren draußen auf der Terrasse bei Kaffee und Kuchen. Und da konnte ich Sergej Gluchich mit seinen guten Deutsch-Kenntnissen kennenlernen. Er war zu DDR-Zeiten schon mal in Leipzig gewesen und er schätzt Johann-Sebastian Bach, Mozart und Vivaldi. Dann kennt er Libera und liebt die Musik. Alles in allem versucht er seinen Schützlingen zu vermitteln. Irgendwie schön.
Am Abend fuhren wir wieder zurück. So langsam machte sich bei mir ein gewisser Kloß im Hals bemerkbar. Noch eine Nacht schlafen, denn am nächsten morgen ging es ganz früh los in Richtung Heimat. Mein Gott, ich habe mich irgendwie geschämt, ich wollte doch irgendwie an ein Präsent für die RobinZons kommen. Die Möglichkeiten in der Region um Bersac etwas einzukaufen tendierten eher gegen Null.
Somit sprach ich mit einem französischen Betreuer mit meinen ganz wenigen Französisch-Kenntnissen, aber er wusste sofort, was ich meine, mit den Worten: "J'ai un grand problém". Ich fragte ihn, ob er von mir 50 € annehmen würde, um etwas für die RobinZons zu kaufen. Er sprach sofort mit Sergej darüber und Sergej versammelte alle seine Schützlinge. Russisch konnte ich nun besser und ich bedankte mich bei allen für die schönen Stunden, die ich erleben durfte und ich möchte mit einem kleinen Beitrag verabschieden. Ich übergab ihm den Fuffi.
Ein Dankeschön von allen. Anschließend verabschiedete ich mich noch von den französischen Betreuern, da kam der kleine Danil auf mich zugerannt und er umarmte mich und überreichte mir einen kleinen Schlüsselanhänger aus Ishim. :knuddel_2: :heul2:
... ich konnte nicht mehr. Ich hasse Abschiede, wenn sie so herzlich sind ... sie sind aber auch so schön.
Am nächsten morgen sah ich keinen mehr, da ich ja sehr früh raus musste. Der Himmel wolkenverhangen und langsam fing es an zu nieseln. Ich war kaum im Zug, fing es richtig an zu regnen. Ausgerechnet an diesem Tag sollte in Bersac ein Aktionstag im Feriendorf geben, wo nicht nur die RobinZons auftreten sollten. Dieser Aktionstag wurde auf Grund des Regens auf Dienstag verschoben.
Es ging nun in Richtung Heimat mit dem Zug über Limoges und dann weiter nach Paris. Dort hatte ich vier Stunden Aufenthalt. Ich war aber nicht ansatzweise in der Nähe des Eifelturms oder des Nôtre Dames - ich hielt mich in der Nähe des Bahnhofs auf. Ich wollte nix riskieren. Einkaufen in Paris ist der helle Wahnsinn. Für eine Tasse Kaffee, ich schätze mal 200ml, kosten stolze 2,50 €. Generell ist Paris ein sehr teures Pflaster.
Dann ging es mit dem TGV Richtung Karlsruhe. Mein erster Anruf in Deutschland war mit Ender. Die erste Frage, wie war es in Südfrankreich mit den Poppys und den Tempo Kids?
Man hatte dort Traumwetter - hingegen wir, auch fast im Süden hatten nur magere 13 bis 20° C. Da war ich ja doch etwas neidisch - aber wann sind die RobinZons schon mal in Frankreich. Meine letzten Eindrücke habe ich hier festgehalten. Dieses Album habe ich um weitere Bilder ergänzt. Alle Videos von den Konzerten in Bersac und Compreignac findet Ihr auf meiner neu angelegten YouTube-Seite.
Ihr könnt auch auf den von mir abonnierten Seiten nachschauen. Auch sie werden mit Sicherheit ihre Eindrücke von den Konzerten posten.
Ich hoffe, ich konnte Euch einen Eindruck der RobinZons vermitteln zu können.
In den kommenden Berichten werde ich Euch die jungen Talente etwas mehr vorstellen - wenn Ihr wollt. Im September wird RobinZon 25 Jahre alt.
Ich danke Euch für Eure Aufmerksamkeit.

--- E N D E ---

Gruß MiLu
Gruß MiLu

"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."

Albert Einstein
  • Go to the top of the page

Ludwig

Kaiser

Date of registration: Jan 10th 2010

Posts: 397 Aktivitäts Punkte: 1,990

Location: Raum Stuttgart

60

Tuesday, August 2nd 2011, 9:48pm

Danke MiLu,

für Deine sehr ausführlichen Berichte, aber auch für die vielen Bilder und Videos.
Man merkt richtig, was für ein tolles Erlebnis das für Dich war.

Grüßle von Ludwig.
  • Go to the top of the page