Mittwoch, 18. Oktober 2017, 13:17 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Casperworld Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

milu

RobinZon

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beiträge: 5 684 Aktivitäts Punkte: 30 285

Danksagungen: 5

1

Mittwoch, 6. April 2011, 01:01

Robert Naylor

Ich habe soeben einen Film entdeckt, den ich nur empfehlen kann: 10 1/2 (Orig.: 10etdemi - Kanada 2010).

In diesem sehr einfühlsamen und traurigen Film wird die Geschichte des schwererziehbaren 10 1/2 jährigen Tommy (Robert Naylor) erzählt. Von seinen Eltern wird er abgelehnt und verlassen von mehreren Adoptiveltern. Sozialarbeiter haben es schwer mit ihm. Tommy ist erfinderisch in falschen Verdächtigungen und benutzt sogar Sex als Demütigung. Er respektiert keine autoritären Personen und er lässt sich auch nicht berühren. Man hat den Eindruck auf ein "ungezähmtes wildes Tier" zu treffen. Er kratzt, beißt und schlägt um sich. Letzten Endes landet er in "Le Templin", einem neuen Modellprojekt für besonders gewalttätige Jugendliche. Auch hier ist bald allen klar, er ist nicht zu bändigen.
Nur der besonders erfahrene Erzieher Gilles glaubt daran, doch noch durch die dicke Kruste der Ängste und Frustrationen zu ihm vorzudringen. Ob es ihm gelingen, das „wilde Kind“ zu zivilisieren? In dem asozialen Jungen die altersgemäßen Gefühle und Verhaltensweisen zu wecken? Ein spannendes Ringen um die Seele des kleinen Tommy beginnt. Weitere Details hier

Robert Naylor (geb. 6. Juli 1996 in Montréal/Kanada) wurde 2010 wurde für den 31. Genie Awards 2011 (Kanada) nominiert. Er gewann 2010 beim Internationalen Filmfestival in Bratislava als bester Schauspieler sowie beim 32. Annual Young Artist Award 2011 als bester ausländischer Schauspieler ausgezeichnet. Der Regisseur des Films Daniel Grou gewann den "Großen Preis" beim Internationalen Filmfestival 2010 in Mannheim.

Bleibt nur noch abzuwarten, wann der Film in den Kinos oder bei arte läuft, also vormerken!!! Noch gibt es keine Infos. Hier mal ein kurzer Einblick zum Film (franz.) und ein Blick hinter die Kulissen (1) (2)

[attach]28033[/attach] [attach]28034[/attach] [attach]28035[/attach] [attach]28036[/attach] [attach]28037[/attach]
  • Zum Seitenanfang

Laki

Lichtgestalt des Forums

Registrierungsdatum: 11. März 2004

Beiträge: 1 716 Aktivitäts Punkte: 9 350

Wohnort: Schweiz

2

Mittwoch, 6. April 2011, 09:31

Ich habe mir diesen Film vor zwei Wochen angesehen und kann ich auf jeden Fall empfehlen. Es ist ein düsterer Film voller Gewalt, Wut und Verletzung, Tommy ist in seiner Rolle wirklich äusserst extrem, manipuliert alles und jeden und hat täglich schwere "Wut-Anfälle".

Robert Naylor spielt die Rolle wirklich wahnsinnig gut, man glaubt ihm sofort seine Rolle des schwererziehbaren Jungen.

Schaut ihn euch an wenn ihr die Gelegenheit bekommt, aber für die ganz schwachen Gemüter ist er vermutlich eher nichts.
  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 5 854 Aktivitäts Punkte: 31 015

3

Mittwoch, 6. April 2011, 14:05

Den Videos nach zu urteilen, scheint es sich um einen sehr interessanten Film zu handeln.
Passend in einer Zeit, in der Kinder gern mal mit Fernseher oder Psychopharmaka ruhig gestellt werden.
Mit Robert Naylor scheint mir die Rolle bestens besetzt zu sein.
Er scheint ja in Deutschland bisher nur in der arte-Ausstrahlung "Race to Mars" zu sehen gewesen sein.

Interessant, dass imdb keine Starttermine kennt und auch sonst wenig Informationen zu finden sind.
In der Schweiz läuft der Film bereits in den Kinos, Laki? Auch interessant.

Danke für die Vorstellung, milu!

[attach]28038[/attach] [attach]28039[/attach]
  • Zum Seitenanfang

Laki

Lichtgestalt des Forums

Registrierungsdatum: 11. März 2004

Beiträge: 1 716 Aktivitäts Punkte: 9 350

Wohnort: Schweiz

4

Mittwoch, 6. April 2011, 14:17

@ Haley

Nein es wäre mir nicht bekannt, dass der Film hier in den Kinos läuft.
  • Zum Seitenanfang

louie

Kaiser

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2008

Beiträge: 476 Aktivitäts Punkte: 2 445

5

Mittwoch, 6. April 2011, 14:40

Der Film ist morgen im Rahmen des Internationalen Filmwochenendes im CinemaxX1 in Würzburg zu sehen (OmeU). Der Film läuft in der Rubrik Kanada Spielfilm Wettbewerb und beginnt um 22.00 Uhr.
Les grandes personnes ne comprennent jamais rien toutes seules, et c'est fatigant, pour les enfants, de toujours et toujours leur donner des explications.

A. de S.-Exupéry
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen