Freitag, 20. Oktober 2017, 05:03 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Casperworld Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Prometheus

Critical User

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 243 Aktivitäts Punkte: 42 005

Wohnort: Home Office/Studio

501

Donnerstag, 29. September 2016, 07:30

Also bitte, Freitag der 13. (mindestens Teil 1 und 4) und die SAW-Filme sind ja wohl mit die besten Horrorfilme die es gibt


Ich sage "Veto" und das sag ich, obwohl ich alle F13 Filme gesehen und auf DVD bzw. zum Teil auf BD besitze. :D Die Filme (bzw. bestimmte Teile davon) machen unter Umständen Spaß, das kann ich nicht bestreiten (komischerweise mag ich sogar den zweiten Teil, obwohl den scheinbar keiner mag :lol: ), der Rest ist einfach immer das gleiche und auf Dauer langweilig. Von "mit die besten Horrorfilme" kann gar nicht die Rede sein, vor allem ist das auch sehr subjektiv. Was macht einen guten Horrorfilm aus? Schon da hat jeder eine andere Vorstellung, der eine will viel Blut und Splattereffekte, der andere viel Story und Tiefgang, der nächste möchte Spannung und Angst verspühren, anderen (wie mir) ist u.a. eine besonders ausgefallene oder ausgefeilte Cinematographie wichtig und der andere will Menschen besonders grausam leiden sehen.

Vor allem letzteres finde ich suspekt und viele Filme heutzutage gehen in so eine Folter-Psycho-Porno Richtung die MIR nicht mehr gefällt und für normal halte ich das übrigens auch nicht. Da wären wir dann bei besagtem SAW, von dem ich nicht weiß bei welchem Teil ich aufgehört habe, weil's eigentlich auch immer die gleiche Leier ist. Teil 1 war ganz gut, danach wird es leider sehr offensichtlich, was Macher und Fans sich wünschen. Ich habe keinen einzigen Teil davon gekauft. Freitag der 13. hat hingegen einen nicht zu unterschätzenden Bonus sich das Prädikat "Kultfilme" auf die Pfadfinderbrust nähen zu dürfen. Im Grunde ist es eigentlich fast immer der gleiche Ablauf.

Ja mit Romance-Comedy-Scheiß kann ich auch nix anfangen, vor allem nicht mit Romance. Bei Comedy kommt es darauf an. Kinder des Zorns ist aber auch ein Scheissdreck, die meisten Teile würde ich sogar in die Sparte "Trash" einordnen. :D Man muss schon immer skeptisch bleiben, wenn Filme in Serie aufgelegt werden. Die große Frage ist doch, ist Zombiber II eigentlich schon in Planung und wenn ja, Mediabook schon vorbestellt??? :lol: :D
Vive et alios sine vivere!

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Prometheus« (29. September 2016, 07:44)

  • Zum Seitenanfang

Cole

Wily Werewolf

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Beiträge: 3 720 Aktivitäts Punkte: 20 445

502

Donnerstag, 29. September 2016, 21:38

Nö. :D
Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens. Und: Denken hilft.

  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 046 Aktivitäts Punkte: 15 895

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

503

Samstag, 1. Oktober 2016, 02:16

Um nomal bzgl Camp Evil draufzusetzen: Amazon hat nun den Preis sogar auf 3,99 € herabsetzten müssen...
Kommt aber immer noch auf knapp 9 € wegen dem FSK18.
Wenn ses nun auf symbolische 10 Cent setzen könnt ich es mir nomal überlegen ... :gruebel:
  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Critical User

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 243 Aktivitäts Punkte: 42 005

Wohnort: Home Office/Studio

504

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 01:58

Camp Evil nochmal...

Um nomal bzgl Camp Evil draufzusetzen: Amazon hat nun den Preis sogar auf 3,99 € herabsetzten müssen...
Kommt aber immer noch auf knapp 9 € wegen dem FSK18.
Wenn ses nun auf symbolische 10 Cent setzen könnt ich es mir nomal überlegen ... :gruebel:


Vergiss es. Ich hab jetzt meine Aufnahme von vor Ewigkeiten gesehen und der Film gefällt mir persönlich nicht.

Zu "Camp Evil": Ich leihe den Film erst den Eltern aus! Wenn die der Meinung sind, ihre 12&13 Jährigen Jungs dürfen das sehen, dann gibt's bei mir den nächsten Themenbezogenen Heimkinotag beim schlechten Wetter :D .


Jawohl! Ich frag mich was die Eltern damals gesagt haben. :lol: "Der is wohl nicht ganz dicht?" xD

Zitat von »Hibiki«


Mieses Drehbuch, miese Schauspieler.
Maurice Luijten, der tatsächlich an den jungen River Phoenix erinnert, ist der einzige Lichtblick in diesem langweiligen stupiden Film.


Mieses Drehbuch = Yep
Miese Schauspieler = finde ich nicht
junger River Phoenix = Ja, das dachte ich mir auch! (hatte nicht mal mehr deinen Kommentar dazu im Kopf) Das witzige ist, dass ich mir Stand by Me erst gestern wieder angesehen hatte.

Und ich möchte noch anführen miese Audioabmischung. Die wahl der bedrohlichen Musik find ich gar nicht so schlecht, erinnert mich an italienische Filme der 70er/80er oder an das Remake von "Maniac" mit Elijah Wood. Aber verdammt nochmal, warum drängt sich dieser Score so schrecklich in den Vordergrund, dass die Dialoge zum Teil unverständlich werden? (hab mehrere Soundeinstellungen am Fernseher durchprobiert und keine Lösung gefunden) Das und diese unsägliche Krachmusik (und ich bin durchaus Metal/Rock Fan) von Balu fielen mir als allererstes negativ auf. Balu der Arschloch-Bär. :rolleyes:

Zitat von »Haley«



"Camp Evil", die BD habe ich mir dieser Tage angesehen, hätte durchaus das Potential gehabt, zu diesen von mir genannten "intelligenten" Horrorfilmen zu zählen.
Leider gerät das Ende des Films völlig außer Kontrolle, mündet in absolut sinnloser, apokalyptischer Gewalt, ohne dass in irgend einer Weise ersichtlich ist, wieso es dazu kommen konnte, dass der Hauptprotagonist, der zunächst erfolgreich GEGEN Gewalt kämpfte, urplötzlich Teil derselben wurde.
Hinzu kommen ungereimte Detail-Szenen, welche eher verwirren, als irgendeiner Logik der Handlung zu dienen.

Mein Urteil: Kruder, sinnloser Horror-Film, dessen Ziel offensichtlich nur das blutige Gemetzel in den letzen 20 Minuten ist. Kann man sich absolut sparen.

Wie Hibiki bereits erwähnte, Maurice Luijten ist ein echter Lichtblick in diesem Film.
Ich hoffe sehr, ihn mal in einem anspruchsvollerem Film sehen zu können.


Ich muss Haley absolut zustimmen, ich habe besseres erwartet. Der erste Teil des Films ist durchaus interessant und spannend. Mal wird mit dem "Ding aus dem Wald" sympathisiert, dann wieder nicht. Dann taucht aus dem Nichts noch ein fieser erwachsener Killer auf, ab da wirds einfach nur willkührlich, nihilistisch und nur noch negativ (die Szene mit dem Hund hatte ich bis dahin noch übrigens billigend in Kauf genommen), darüber hinaus erfährt man weder zu den beiden "bösen" noch zum Hauptprotagonisten weitere Details. Wo bleibt der zweite Teil vom Film...ich seh leider keinen. Der Verlauf macht einfach keinen Sinn. Und bei solchen dilletantischen Pfadfinderleitern braucht man nicht mal ne böse Kreatur aus dem Wald. :lol: Vor allem dieser "Balu"...irgendwie verhalten sich in dem Film fast alle wie Arschlöcher, die den Tod quasi verdient haben. Manchma hab ich mich auch gefragt warum die überhaupt campen gehen, so viel Spaß scheinen die (vor allem miteinander) nicht wirklich gehabt zu haben. Nicht zu vergessen, dass der Film gegen Schluss eh voraussehbar war. SPOILER Typ im Auto nicht verbrannt, Grube: Bruder (?) sticht den anderen ab, Auflösung am Ende, tada es ist nicht Kai, sondern Sam unter der Maske (oder doch nicht - vielleicht sieht der nur genauso aus 8o ) der mit Messer in seinener Hand und seinem Vater (?) in die Nacht rausschleicht. Der verlorene Sohn kehrt Heim? Gewalt und Überlegenheit setzen sich durch? Eine kommerziell oberflächliche Versinnbildlichung von "homo homini lupus"/ "bellum omnium contra omnes"? Kain und Abel? Unter diesen Gesichtspunkten könnte der Film sogar interessant sein.

Erinnert mich entfernt auch etwas an diesen unsäglichen Film "Creep" von 2004 mit Franka Potente, der ähnlich viel Sinn ergibt. Camp Evil war nicht mal schlecht gefilmt, aber er war mir gegen Ende zu absurd, halbgar und krude, dass ich froh bin mir den Film nicht gekauft zu haben. Darum enttäuscht er mich als YS- wie auch Horrorfilm-Fan gleichermaßen. Vielleicht ist ja der Sinn des Films ihn nicht zu mögen, sowas kenn ich u.a. von Filmen von Haneke und sogar der hatte mehr künstlerischen Anspruch.

Zitat von »Minifant«

Camp Evil (B 2014): Ein guter Horrorfilm! Die Handlung ergibt sehr wohl einen Sinn. Daher gehört im Kontext auch die Gewalt dazu. Da habe ich aber schon deutlich brutalere Streifen mit deutlich weniger Hirn gesehen.


Wäre dir dankbar wenn du mir den Film erklären könntest bzw. was für eine übergeordnete Rolle speziell die Gewalt im Kontext spielt. Wahrscheinlich bin ich zu menschlich-doof dazu die tolle Metaebene zu erkennen (immerhin haben wir hier keinen David Lynch, sondern einen eher trivialen Film) und verweigere wahrscheinlich zu Unrecht dem Film das Prädikat "besonders wertvoll", den sich jedes Kind ansehen sollte. :D Ich hab schon deutlich brutalere wie auch weniger brutale Filme gesehen, die deutlich mehr Hirn besaßen. Rohe ausufernde Gewalt als "kunstvolle Ausdrucksform" plump in den Raum zu werfen, um vielleicht ein schwieriges soziologisches Thema zu erklären kommt mir immer wieder als Ausrede unter, um einen schlechten Film nochmal "reinzuwaschen", (ganz großes Kino: A Serbian Film) das ist mir einfach zu wenig. Dafür ist der Film eindeutig schon von Anfang an auf Unterhaltung getrimmt und nicht auf eine tiefe Bedeutung aus, wenn auch an manchen Stellen irgendwas eingestreut sein könnte, aber erkennt das der geneigte Horrorseher, der sich fragt "Muss man das verstehen?"

Die Belgier haben schon so einige "kontroverse" Filme in die Welt hinausgeschickt, darunter auch der berühmte "Mann beißt Hund", bei dem ich mir früher auch dachte "Was für ein Scheiß", aber der ist wohl in der Tat gar nicht mal so "blöd"...müsste ihn mir mal wieder anschaun. Dieser kommt übrigens ohne unterhaltungsbezogene übertriebene Gewalt aus.

Yeah. :D Ich würde sagen, ein No-Brainer. :cool3:


Selbst Cole sagte obiges. :D

Holla die Waldfee, 11 mal editiert. :super
Vive et alios sine vivere!

Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von »Prometheus« (20. Oktober 2016, 04:04)

  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Critical User

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 243 Aktivitäts Punkte: 42 005

Wohnort: Home Office/Studio

505

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 04:24

Die Rezension von RUMBURAK (der mir schon öfter dort begegnet ist bei Filmen die für mich von Interesse sind, ebenso wie Hugo Humpelbein :lol: ) auf amazon finde ich übrigens amüsant. :D
Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Critical User

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 243 Aktivitäts Punkte: 42 005

Wohnort: Home Office/Studio

506

Donnerstag, 5. Januar 2017, 02:07

CW hat sich mittlerweile zu Instagram/Twitter gewandelt, da wird nur auf Ein-Satz+Foto-Beiträge geantwortet, von daher:

"Problem Child 1+2" (So ein Satansbraten) erscheit hier demnächst auf BD/DVD. :D :love3:

Blu-Ray und DVD.

Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 046 Aktivitäts Punkte: 15 895

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

507

Donnerstag, 5. Januar 2017, 04:00

[attach]55318[/attach]
  • Zum Seitenanfang

samuel

findosbuecher

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Beiträge: 8 780 Aktivitäts Punkte: 35 370

508

Donnerstag, 5. Januar 2017, 08:35

CW hat sich mittlerweile zu Instagram/Twitter gewandelt, da wird nur auf Ein-Satz+Foto-Beiträge geantwortet, von daher:
Jetzt überlege mal, woran das liegt. Das hat schon Gründe.
  • Zum Seitenanfang

Pauly

Kaiser

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2010

Beiträge: 401 Aktivitäts Punkte: 2 085

Wohnort: Schleswig Holstein

509

Mittwoch, 8. Februar 2017, 22:03

Den Sternen so nah "The Space Between Us" mit Asa Butterfield

https://www.jpc.de/jpcng/movie/detail/-/…ah/hnum/6198700

Amazon kennt ihn noch nicht.
  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 5 857 Aktivitäts Punkte: 31 030

510

Sonntag, 12. Februar 2017, 21:54

The Darkness

[attach]55498[/attach]

Zitat

Der Urlaub am Grand Canyon geht für die Taylors zu Ende, die vierköpfige Familie begibt sich wieder nach Hause in die eigenen vier Wände. Dabei ahnen sie nicht, dass sich in ihrem Gepäck ein übernatürliches Souvenir verbirgt, welches sie direkt in ihre traute Heimat führen. Doch daheim angekommen, wird ihnen schnell klar, dass sie einen ungebetenen Gast aus dem Urlaub mitgebracht haben. Sohnemann Michael (David Mazouz) verhält sich zunehmend merkwürdig. Er reagiert aggressiv, hinterlässt Dreck und Schmutz im Zimmer seiner Schwester Stephanie (Lucy Fry) und jagt ihr damit Angst ein. Doch auch seinen Eltern Peter (Kevin Bacon) und Bronny (Radha Mitchell) lehrt er das Fürchten mit seinem unnatürlichen Verhalten. Schon bald häufen sich im Hause der Taylors die mysteriösen Ereignisse, die die Familienmitglieder in immer größere Gefahr bringen.
Quelle: Filmstarts

VÖ: 13. März 2017
YS: David Mazouz (u.a. "Touch", "Gotham")
DVD Blu-ray

Zwei Möglichkeiten gibt es:
Entweder sind wir allein im Universum oder wir sind es nicht.
Beide sind gleichermassen verstörend.

(Arthur C. Clarke)
  • Zum Seitenanfang

Jonny

Torwächter

Registrierungsdatum: 2. Mai 2011

Beiträge: 3 622 Aktivitäts Punkte: 19 150

511

Freitag, 31. März 2017, 00:50

Ein Herz geht auf Reisen
erstmals auf Blu-ray

Erscheinungstermin: 12. Mai 2017 (gleichzeitig erscheint der Film erneut auf DVD)
Produktionsjahr: 1969
Spieldauer: 104 Minuten

[attach]55701[/attach]

Mein bester Freund
erstmals auf Blu-ray

Erscheinungstermin: 12. Mai 2017 (gleichzeitig erscheint der Film erneut auf DVD)
Produktionsjahr: 1970
Spieldauer: 93 Minuten

[attach]55700[/attach]
Gruß Jonny :sun:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jonny« (31. März 2017, 00:57)

  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Critical User

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 243 Aktivitäts Punkte: 42 005

Wohnort: Home Office/Studio

512

Freitag, 31. März 2017, 07:56

Nice...zuerst waren nur die DVDs angekündigt, was mich wunderte, weil die Heintje Filme auch in HD zuvor im Fernsehen liefen.

"Mein bester Freund" ist meiner Meinung nach aber der überflüssigste Teil der "Heintje-Trilogie" (manche würden sie alle als überflüssig bezeichnen, aber so weit geh ich mal nicht :D ). Vor allem diese Nebenhandlung mit dem Don Kosaken Chor, der im Film auch noch minutenlang trällern darf, das hat schon meine Nerven teilweise überstrapaziert. Ich bin da sehr kritisch wenns um Gesangspassagen im Filmen/Serien geht. Aber man merkt dem Film die Substanzlosigkeit in jeder Faser an.

Schade, dass "Einmal wird die Sonne wieder scheinen" nicht auch mit veröffentlicht wird, der war definitiv sehenswerter. Ich kann hier also nur zum ersteren Film raten. "Ein Herz geht auf Reisen" hat mir am besten gefallen und war für mich der stimmigste Film mit dem Gespann Heintje & Heinz Reincke. Reincke ist/war mir übrigens auch wesentlich sympathischer als dieser unsägliche Peter Alexander, der einem mit seinem zum brachialen "Overacting" neigenden Gemüt, schon mal extrem auf die Eier (wir ham ja bald Ostern) geht/ging. :D

PS: :thx: Jonny fürs regelmäßige brave Vorstellen. Manchmal übersieht man ja doch die ein oder andere kommende Neuveröffentlichung.
Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 5 857 Aktivitäts Punkte: 31 030

513

Mittwoch, 12. April 2017, 19:19

Der Schatz von Walton Island

Erscheinungstermin: 17.03.2017 (erscheint auch als DVD)
Produktioon: USA/CDN 2016
Originaltitel: Lost & Found
Spieldauer: 92 min
Videoformat: 16:9
Audioformat: DTS HD (O-Ton vorhanden)

Jungstars: Justin Kelly, Benjamin Stockham

Zitat

Gemeinsam starten die Brüder Andy und Mark in ein großes Abenteuer: Ihre Sommerferien sollen sie bei ihrem Onkel Trent (Jason Patric) auf Walton Island verbringen, einer geheimnisvollen Insel, auf der auch schon ihr Großvater gelebt hat. Als die beiden Jungs erfahren, dass dieser Millionär war und einen Schatz auf der Insel versteckt haben soll, beginnt eine abenteuerliche Suche. Mehrere knifflige Rätsel gilt es zu lösen und immer wieder stoßen Andy und Mark auf codierte Hinweise, die entschlüsselt werden müssen, um dem Versteck näher zu kommen. Doch nicht nur die beiden Brüder suchen fieberhaft nach Grandpa's millionenschwerem Schatz …
Quelle: Amazon




Zwei Möglichkeiten gibt es:
Entweder sind wir allein im Universum oder wir sind es nicht.
Beide sind gleichermassen verstörend.

(Arthur C. Clarke)
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2003

Beiträge: 9 772 Aktivitäts Punkte: 51 240

Danksagungen: 12

514

Dienstag, 18. April 2017, 14:40

Criterion - Roberto Rossellini’s War Trilogy

Bei Criterion tut sich wieder etwas :)

https://www.criterion.com/boxsets/689-ro…i-s-war-trilogy

Die Box mit drei Filmen erscheint am 11. Juli 2017 auf BD
auf DVD ist die Box schon etwas länger erhältlich.

Zitat

Roberto Rossellini is one of the most influential filmmakers of all time. And it was with his trilogy of films made during and after World War II—Rome Open City,
Paisan, and Germany Year Zero—that he left his first transformative mark on cinema. With their stripped-down aesthetic, largely nonprofessional casts, and
unorthodox approaches to storytelling, these intensely emotional works were international sensations and came to define the neorealist movement. Shot in
battle-ravaged Italy and Germany, these three films are some of our most lasting, humane documents of devastated postwar Europe, containing universal
images of both tragedy and hope.

Zitat

The Allies had barely driven the Nazis out of Rome when Roberto Rosselini went to work on Open City, considered by most to be his greatest work. Shot on bits and
short ends of scavenged film, this film helped define Italian neorealism. Audiences were convinced that the actors were all amateurs (they weren't) and the whole
film was improvised (it wasn't; the three screenwriters included Federico Fellini). With its semi documentary camera style and use of actual locations, the film does
feel very real. Of course, so does the opening half-hour of Saving Private Ryan, and like that film Open City is at its heart a classic war yarn any Hollywood studio
would feel at home with. The story involves members of the Italian underground trying to smuggle badly needed cash out of Nazi-occupied Rome to partisan fighters
in the mountains, while the Nazis are hunting down one of the underground, a notorious freedom fighter and seditionist. Anna Magnani (an actor well established in
her own country who became an international star with this film) is often singled out for her portrayal as the pregnant, unwed woman who gets caught up in the
action on her wedding day, but the entire cast is topnotch. The sparse subtitles are both a blessing and a curse--there is less to read, which allows the viewer to
concentrate on the visuals, but there are times when non-Italian-speakers will feel like they're missing out on some juicy dialogue. --Geof Miller


https://www.amazon.com/Roberto-Rossellin…/dp/B002U6DVQ2/

Zitat

Deutschland im Jahre Null - D/ITA 1948. Der Zweite Weltkrieg ist zu Ende, Berlin liegt in Trümmern. Der zwölfjährige Edmund muss sich um seinen
kranken Vater und seine Geschwister kümmern. Er selbst hat keine Bezugsperson außer einem homosexuellen Lehrer, der ihm die zweifelhafte, von den
Nazis propagierte Philosophie über den notwendigen Sieg der Stärkeren über ihre schwachen Mitmenschen suggeriert.
Drama mit Edmund Menschke, Ernst Pittschau, Ingetraud Hinze, Franz Grüger u.a. Regie: Roberto Rossellini.



Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.
  • Zum Seitenanfang

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 4 725 Aktivitäts Punkte: 22 805

Wohnort: Enderversum

515

Dienstag, 18. April 2017, 16:11

Criterion kenne, ist alles wieder nur mit Regionalcode A versehen. :(
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Critical User

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 243 Aktivitäts Punkte: 42 005

Wohnort: Home Office/Studio

516

Dienstag, 18. April 2017, 17:03

Criterion kenne, ist alles wieder nur mit Regionalcode A versehen. :(


Ich empfehle ebay Kleinanzeigen, diverse ältere Toshiba Modelle sind extrem einfach zu "überzeugen". :) Nachdem mir der erste verreckt ist, hab ich jetzt schon seit einigen Monaten zwei, einen in Gebrauch und den anderen in Reserve. :D Das witzige ist, mein Plastikbomber Sony BDP-S185, mein erster BD-Player überhaupt (leider nur für DVDs Codefree), hat zwar in seltenen Fällen mal Probleme beim Einlesen (meist bei Rohlingen), aber läuft und läuft und läuft geht jetzt bereits dem 6. Jahr entgegen und ich schau darüber regelmäßig Filme!!! Der Toshiba ist k.a., ca. 2,5 - 3 Jahre nach Kauf - sehr selten in Gebrauch - wie gesagt kaputtgegangen. Hatte ihn aber auch gebraucht gekauft. Ich vermute Netzteildefekt, das Laufwerk war noch tadellos, hab ich ausgebaut und anderweitig verbaut und läuft bei mir weiter in einem der besagten Geräte, wo das Laufwerk nur zum Teil (DVD) funktionierte...zweites Leben sozusagen. :) :) :)
Vive et alios sine vivere!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Prometheus« (18. April 2017, 17:22)

  • Zum Seitenanfang

Hibiki

Hüter des Lichts

Registrierungsdatum: 7. April 2009

Beiträge: 2 132 Aktivitäts Punkte: 11 095

517

Dienstag, 18. April 2017, 18:03

Das 9. Leben des Louis Drax

Mit YS Aiden Longworth, der durch seine direkte Art sympathisch und erfrischend rüberkommt und sehr viel öfters zu sehen ist, als es der Trailer (s.u.) vermuten lässt.



Louis Drax ist kein normaler Junge. Jedes Jahr stößt ihm unter rätselhaften Umständen etwas Schreckliches zu, wobei er beinahe ums Leben kommt. Aus unerklärlichen Gründen hat er bisher jeden Unfall überlebt. Doch während er seinen neunten Geburtstag mit seinen Eltern verbringt, erlebt er seinen bisher schlimmsten Unfall – er stürzt in eine tiefe Schlucht und fällt ins Koma. Nach dem Vorfall verschwindet Louis’ Vater Peter und der Junge landet in der Koma-Klinik von Dr. Allan Pascal. Der Arzt untersucht mit unkonventionellen Methoden, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Und während er tiefer und tiefer in das Bewusstsein des Jungen vordringt, um dessen mysteriöse Krankheit auf die Spur zu kommen, übt Louis’ Mutter Natalie eine seltsame Faszination auf ihn aus …



Die Blu-ray erscheint am 21.04.17

  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Critical User

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 243 Aktivitäts Punkte: 42 005

Wohnort: Home Office/Studio

518

Dienstag, 18. April 2017, 18:18

Gibts dazu nicht auch ein Buch? :tongue:

Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

Cole

Wily Werewolf

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Beiträge: 3 720 Aktivitäts Punkte: 20 445

519

Montag, 24. April 2017, 00:48

Warum musste ich immerzu an den Club der roten Bänder denken? Interessante Geschichte, guter Spin am Schluss, Schuss Mystery und Life beyond Death, insgesamt ganz nette Abendunterhaltung.
Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens. Und: Denken hilft.

  • Zum Seitenanfang

Hibiki

Hüter des Lichts

Registrierungsdatum: 7. April 2009

Beiträge: 2 132 Aktivitäts Punkte: 11 095

520

Dienstag, 27. Juni 2017, 14:38

Voice from the Stone - Ruf aus dem Jenseits

(USA/Italy 2017)
Mit Edward Dring





In den Fünfzigerjahren stellt der Bildhauer Klaus die junge Nonne Verena an, um sich in einem einsamen Schloss in der Toskana um seinen Sohn zu kümmern, der seit dem Tod seiner Mutter Malvina nicht mehr spricht. Während Verenas Versuche zu dem Jungen durchzudringen scheitern, beginnt sie sich in Klaus zu verlieben. Zu ihrem Entsetzen muss sie feststellen, dass der Geist von Malvina das Gemäuer noch nicht verlassen hat. Er versucht sich ihres Sohnes zu bemächtigen - und Verena droht den Verstand zu verlieren.



Dieser Film ist auf IMDB ein wenig unterbewertet. Netter Gruselfilm à la "Schloß des Schreckens".
Blu-ray und DVD erscheinen am 30.06.2017.
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen