Saturday, December 14th 2019, 5:17am UTC+1

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, Welcome to Casperworld Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Eumenes

Hüter des Lichts

Date of registration: Nov 12th 2008

Posts: 2,426 Aktivitäts Punkte: 12,240

Location: Valinor

1

Friday, March 13th 2009, 12:46am

MPEG in avi

Mal eine Frage an die Videobearbeitungs-Experten hier:

Ich suche eine möglichst einfache Methode zur Umwandlung von MPEG's (Aufnahmen meiner analogen TV-Karte) in avi. Bisher bin ich den recht umständlichen Weg gegangen, aus dem MPEG über ProjectX und Muxxi eine DVD zu erstellen und dann per GordianKnot ein XviD draus zu basteln. Leider klappt es mit der Erstellung der DVD seit der Neuinstallation meines Rechners nicht mehr (kein Ahnung, wieso der Mist nicht mehr funzt) und ausserdem war das ganze immer recht aufwändig.

Über eine schnelle Hilfe wäre ich sehr dankbar, auf meiner Platte stapeln sich die Filme, Serien etc. inzwischen und möchten gern umgewandelt und weggebrannt werden.
They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.
(Benjamin Franklin)
  • Go to the top of the page

Haley

Administrator

Date of registration: Nov 24th 2002

Posts: 6,329 Aktivitäts Punkte: 33,480

2

Friday, March 13th 2009, 1:22am

Wenn du GordianKnot verwendest, dann ist der Umweg über eine DVD überflüssig.

Du kannst die MPEG-Datei (anstelle der VOB-Dateien einer DVD) direkt in DGIndex laden ( in GK unter Rippen/VOB's vorbereiten ):

File / Open usw. ganz genauso, als wenn du die VOB-Dateien eine DVD laden würdest.
  • Go to the top of the page

Eumenes

Hüter des Lichts

Date of registration: Nov 12th 2008

Posts: 2,426 Aktivitäts Punkte: 12,240

Location: Valinor

3

Friday, March 13th 2009, 1:27am

:thx: Ich werd's probieren :)

Edit: Okay, es klappt. :D

Jetzt muss ich nur noch rausfinden, warum GordianKnot irgendwie nicht mit dem x264 codec umgehen mag.
They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.
(Benjamin Franklin)

This post has been edited 1 times, last edit by "Eumenes" (Mar 13th 2009, 1:37am)

  • Go to the top of the page

Octo

Torwächter

Date of registration: Jul 4th 2004

Posts: 3,760 Aktivitäts Punkte: 19,995

Location: Berlin

4

Friday, March 13th 2009, 5:45am

Ich kann nur empfehlen, die "Rohkost" "mpg" auf externen Festplatten zu speichern. Nix muxxen und umwandeln. Die ganzen gebrannten DVDs sind morgen schon Müll (das Medium ist längst veraltet) und außerdem nehmen sie viel zu viel Platz weg.
Mit den Festplatten bin ich auf der (relativ) sicheren Seite und kann zukünftig jederzeit umwandeln oder bearbeiten oder brennen oder was auch immer. Außerdem lassen sich die Dateien jederzeit durch qualitativ bessere austauschen (das Erste z.B. pumpt in viele Filme heutzutage sehr viel mehr Bytes rein als noch vor zwei Jahren).
Meine jüngst gekaufte 1,5 TB - Platte beim Mediamarkt kam mich letztens ca 140 Euro, was meinst du, was da drauf passt! :lol:
  • Go to the top of the page

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Date of registration: Feb 12th 2006

Posts: 3,312 Aktivitäts Punkte: 17,305

Thanks: 3

Location: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

5

Friday, March 13th 2009, 8:07am

Cool...
Sollen wir wieder mal die Diskussion Platten vs. DVD-R vom Zaun brechen...
Erinnere mich an nen Bekannten der derb am Nervenzusammenbruch vorbeigeschlittert is als seine Terrabyte Festplatte mit seiner langjährigen Filmsammlung es dahingerafft hat.
Wenn schon Festpaltte dann sollte man auch eine entsprechende Backup Platte einplanen. Was die Kosten dann gar nicht mehr so günstig erscheinen lässt. Und lieber mehrere kleinere Platten als eine große.
Zur zeit benutze ich sowohl Platte als auch DVD-R (Wohlgemerkt: einige sind schon über 5 Jahre alt). Sobald die Terrabyte Platten noch ne ecke günstiger werden schaff ich mir dann auch welche für die bereits gebrannte Sammlung an.


@Eumenes: Dir möcht ich raten, sofern es machbar ist, dir eine Sat Karte anzuschaffen. Da bekommste schon komprimierten stream. Da passen schonmal 2 Filme auf dem Rohling. Allein die Arbeitsstunden die du damit sparst rechnen sich allemal. Die Dateien sind bisher selten größer als 4,36 GB. Auf keinen Fall komprimieren, insbesondere YS Filme nicht :nudelholz: . Die 25 cent für n Rohling pro Film sind auch nicht die Welt wenn man bedenkt dass dein Rechner beim Komprimieren allein schon mehr Stromkosten verursacht.

Was ich nicht ganz blick is warum deine Analoge Karte mpg liefert. Wie groß ist denn bei dir ne Filmdatei? Meine alte Analoge gab nur unkomprimmierten avi aus. Da wär sogar neTerrabyte Platte zum Archivieren viel zu klein.
  • Go to the top of the page

Eumenes

Hüter des Lichts

Date of registration: Nov 12th 2008

Posts: 2,426 Aktivitäts Punkte: 12,240

Location: Valinor

6

Friday, March 13th 2009, 2:40pm

Meine analoge Karte hat einen Hardware-MPEG-Encoder. Daher mpg's.
Natürlich ist die analoge Qualität lausig, aber für Satelliten-TV fehlt die Schüssel, die darf ich nicht anbauen.
Also geht auch nicht viel Quali durch's Komprimieren verloren, weil ich 1. eine relativ hohe Bitrate wähle und 2. schon das Ursprungsmaterial nicht dolle ist.
Alternative wäre digital per Kabel, aber dazu bräuchte ich erst mal ne neue Karte und das steht auf meiner Liste, was noch zu kaufen ist, relativ weit hinten.
They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.
(Benjamin Franklin)
  • Go to the top of the page

Einstein

Lichtgestalt des Forums

Date of registration: Dec 1st 2002

Posts: 1,628 Aktivitäts Punkte: 8,305

Thanks: 21

7

Friday, March 13th 2009, 2:49pm

"...aber für Satelliten-TV fehlt die Schüssel, die darf ich nicht anbauen."

Die Antwort lautet: CAMOS CSA336VH - für's Fensterbrett und ohne Schrauben, einfach hinstellen, ausrichten, guggn
  • Go to the top of the page

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Date of registration: Feb 12th 2006

Posts: 3,312 Aktivitäts Punkte: 17,305

Thanks: 3

Location: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

8

Friday, March 13th 2009, 3:12pm

Vielleicht wäre ja DVB-T eine alternative? Kommt natürlich darauf an wo du wohnst...

Mann, hab ich ein glück das das kabelnetz in unserer Gegend nur müll liefert. Der Vermieter sah sich genötigt dem Haus eine Schüssel aufm Dach zu spendieren. :thumbsup:

Mal ne Frage am Rande. Ist es möglich an einer Sat Buchse 2 Endgeräte anzuschließen?
Bei uns gibt es zwei Buchsen. Eine fürs Wohnzimmerfwernseher und eine hab ich die SatTV Karte dran. Ist es möglich an letzterem Kabel noch n Ferneseher anzuschließen und was bräuchte ich dafür? Hat jemand erfahrung damit? Also vor dem PC den Anschluss teilen?
Oder sogar n weiteren Rechner mit SatTV Karte!?
  • Go to the top of the page

Einstein

Lichtgestalt des Forums

Date of registration: Dec 1st 2002

Posts: 1,628 Aktivitäts Punkte: 8,305

Thanks: 21

9

Friday, March 13th 2009, 3:37pm

Mal ne Frage am Rande. Ist es möglich an einer Sat Buchse 2 Endgeräte anzuschließen?
Bei uns gibt es zwei Buchsen. Eine fürs Wohnzimmerfwernseher und eine hab ich die SatTV Karte dran. Ist es möglich an letzterem Kabel noch n Ferneseher anzuschließen und was bräuchte ich dafür? Hat jemand erfahrung damit? Also vor dem PC den Anschluss teilen?
Oder sogar n weiteren Rechner mit SatTV Karte!?
Grundsätzlich ist das nicht einfach möglich. Du kannst zwar einfach mechanisch verteilen, aber dann hast du ein kleines Problem. Wenn auf dem einen Receiver ein horizontales Signal aktiv ist, kannst du auf dem anderen nur noch vertikale Empfangen. Heist du kannst nicht auf alle Sender umschalten, bzw. einen Sender auf 2 Receivern gleichzeitig schauen.

Dein Vermieter wird oben einen Multischalter installiert haben, der solche Mehfachanschlüsse erlaubt, und von dem du 2 voll gespeiste Leitungen in der Wohnung hast. An den abgehenden Anschlüssen kann man aber keine weiteren Multischalter anbringen.

//Nachtrag
man kann Multiswitche auch kaskadieren. Diese müssen aber bestimmte Schaltspannungen liefern und gewisse anderen Eigenschaften haben. Und dann wäre da noch die Dämpfung die sich erhöht wenn man weitere Schalter in die Leitung klemmt. Google liefert ne Menge Info was das angeht :)
  • Go to the top of the page

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Date of registration: Feb 12th 2006

Posts: 3,312 Aktivitäts Punkte: 17,305

Thanks: 3

Location: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

10

Friday, March 13th 2009, 4:02pm

Google liefert ne Menge Info was das angeht :)


Ja, ich habs mal anhand deiner tipps n bissel nachgegoogelt (was fürn wort 8| )! Und werds bei zeiten nochmal versuchen, ...sobald meine Kopfaua besser werden... :smile004:
[attach]23309[/attach]
  • Go to the top of the page

Socke

König

Date of registration: Apr 18th 2008

Posts: 177 Aktivitäts Punkte: 925

Location: Milchstraße

11

Friday, March 20th 2009, 1:25am

Wieso nimmst du nicht gleich in DV-AVI auf???

In mpeg nimmt man nicht auf, da es immer die schlechteste Variante für Qualität ist.

Aber sonst wie es Haley gesagt hat. Besser gehts nicht.
Es sei denn Du möchtest 20 Euronen in Magix Video Deluxe8+ investieren. Nur da kannst noch bissle mehr mit anfangen.
Und diese Software nimmt auch ohne Probleme sofort in AVI auf :D
  • Go to the top of the page

Octo

Torwächter

Date of registration: Jul 4th 2004

Posts: 3,760 Aktivitäts Punkte: 19,995

Location: Berlin

12

Friday, March 20th 2009, 7:29am

Quoted

In mpeg nimmt man nicht auf, da es immer die schlechteste Variante für Qualität ist.

Bei den mpeg-Dateien handelt es sich um das Ausgangsmaterial, das über die Schüssel geliefert wird. Wenn das die schlechteste Qualität ist, dann ist im Himmel auch Jahrmarkt. :lol:
  • Go to the top of the page

Socke

König

Date of registration: Apr 18th 2008

Posts: 177 Aktivitäts Punkte: 925

Location: Milchstraße

13

Saturday, March 21st 2009, 1:18am

Lieber OCTO

es gibt sicher schlechtere Videoformate als MPEG. So da wären .flv oder .wmv

Nur warum arbeiten dann Profis nicht mit MPEG sondern mit DV-AVI???
Wahrscheinlich weils scheiße ist... :rofl:
  • Go to the top of the page

Haley

Administrator

Date of registration: Nov 24th 2002

Posts: 6,329 Aktivitäts Punkte: 33,480

14

Saturday, March 21st 2009, 1:54am

Socke: DVB-S (Digitaler Fernsehempfang per Satellit) IST MPEG2 (als sog. Transportstream allerdings mit Zusatzinformationenj versehen).
Eine Aufnahme solcher Programme (per Receiver, SAT-Karte etc.) im MPEG2-Format ist eine Aufnahme 1:1 ohne jeglichen Qualitätsverlust.

MIt DV-AVI hat das zunächst nichts zu tun. Du meintest damit sicher das z.B. bei digitalen Videokameras verwendete Aufzeichungsformat, welches mitunter eine neuere Kompressionmethode (MJPEG) verwendet. Oft nutzt DV-AVI jedoch auch "nur" MPEG2.
Viele HDTV-Sender verwenden ebenfalls MPEG2 (allerdings mit höherer Bitrate als bei DVB-S).

Möglicherweise ist es bei bestimmten digitalen SAT-TV-Karten auch möglich, als DV-AVI aufzuzeichnen Bringt aber auf keinen Fall eine Qualitätsverbesserung gegenüber der 1:1 Aufzeichnung des DVB-S Transportstreams.
Bei der eingangs von Eumenes gestellten Frage ging es jedoch um eine Aufnahme mit einer ANALOGEN TV-Karte.
Ich benutze zwar schon seit Jahren keine analoge TV-Karten mehr, aber eine Echtzeitaufnahme ist meines Wissens nur in MPEG1-Format möglich (oder z.B. mit VirtualDub mit dem verlustfreien HuffYuv-Codec).
DV-AVI ist mit analogen TV-Karten nicht möglich.
  • Go to the top of the page