Donnerstag, 23. November 2017, 00:42 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Casperworld Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Cole

Wily Werewolf

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Beiträge: 3 722 Aktivitäts Punkte: 20 455

1

Dienstag, 13. Januar 2009, 14:52

Berlinale 2009: Programm und Eröffnungsfilme von Generation

59. Internationale Filmfestspiele Berlin (5. - 15. Februar 2009)
Pressemitteilung/Press Release


Kinder und Jugendliche reflektieren ihre Welt
Programm und Eröffnungsfilme von Generation

„In der heutigen Zeit aufzuwachsen, kann gefährlich sein“, sagt Sektionsleiterin Maryanne Redpath mit Blick auf das diesjährige Programm von Generation. „Längst nicht alle Abenteuer sind dabei von äußerlicher Natur. Die Konflikte finden immer öfter im Kopf statt und können dort mindestens genauso viel Unruhe stiften.“ 27 Langfilme aus 25 Ländern wurden für Kplus und 14plus ausgewählt, darunter zehn Weltpremieren. Außerdem treten 30 Kurzfilme in den beiden Wettbewerben um die Gläsernen Bären an.

Der Wettbewerb Generation Kplus wird am 6. Februar im Zoo Palast mit Lippels Traum (Lippel’s Dream, Lars Büchel) eröffnet. Und noch ein weiterer deutscher Spielfilm feiert seine Weltpremiere bei Kplus: Die deutsch-schwedische Koproduktion Die Stimme des Adlers (The Eagle Hunter’s Son, René Bo Hansen) entführt in die mongolische Steppe und erzählt in atemberaubenden Panoramen vom ungewöhnlichen Erwachsenwerden eines jungen Adlerjägers.

Generation 14plus eröffnet am 6. Februar mit dem britischen Film Unmade Beds. Das Premierenpublikum im Kino Babylon erwarten intime Einblicke in ein von jungen Künstlern und Lebenskünstlern besetztes Lagerhaus im East End von London. Regisseur Alexis Dos Santos (Glue) kommt seinen Charakteren derart nah, als hätte er selbst ein Zimmer in der Wohngemeinschaft bezogen.

Drei Animationsfilme spannen einen bilderstarken Bogen durch beide Wettbewerbe und über alle Altersstufen hinweg. Junge Zuschauer lädt Igor Veyshtagins Mamma Mu & Kråkan (Mama Muh und die Krähe) ein, die skurrilen Eskapaden einer wagemutigen Kuh zu verfolgen, für die die Weide nicht genug ist. Virtuos visualisiert sind die Abenteuer eines heranwachsenden Mönches in Brendan and the Secret of Kells (Brendan und das Geheimnis von Kells, Tomm Moore, Nora Twomey).Nach siebenjähriger Gemeinschaftsarbeit der europäischen Animationsschmieden The Cartoon Saloon und Les Armateurs wird dieses filmische Kaleidoskop jetzt bei Kplus als Weltpremiere präsentiert. Adam Elliot (2003 oscarprämiert für Harvie Krumpet) lässt im Wettbewerb 14plus Melbourne und New York per Luftpost zusammenwachsen: In der jahrzehntelangen Brieffreundschaft zwischen Mary and Max (Mary und Max, gesprochen von Toni Collette und Phillip Seymour Hoffman) bleibt kein Thema ausgespart.

Wieder geht in 14plus auch ein Dokumentarfilm in das Rennen um den Gläsernen Bären. Die Berliner Produktion Teenage Response (Eleni Ampelakiotou) öffnet Räume, in denen sich Jugendliche sehr persönlich zu ihrem Körper, ihren Beziehungen und ihrer Zukunft äußern – Gesamtlänge 156 Minuten! „Junge Menschen setzen sich intensiv mit ihrem Leben und der Welt auseinander. Die Filme in Generation laden ein, an diesen Reflektionen teilzuhaben“, sagt der stellvertretende Leiter Florian Weghorn.


Filmliste:


Generation Kplus - Spielfilme


Brendan and the Secret of Kells von Tomm Moore und Nora Twomey, Irland/Frankreich/Belgien 2008, WP

C’est pas moi, je le jure! (It’s Not Me, I Swear!) von Philippe Falardeau, Kanada 2008

Die Stimme des Adlers (The Eagle Hunter’s Son) von René Bo Hansen, Deutschland/Schweden 2009, WP

Flickan (The Girl) von Fredrik Edfeldt, Schweden 2008, WP

Gagma Napiri (The Other Bank) von George Ovashvili, Georgien/Kasachstan 2009, WP

Kdopak by se vlka bál (Who is Afraid of the Wolf) von Maria Procházková, Tschechische Republik 2008

Lippels Traum (Lippel’s Dream) von Lars Büchel, Deutschland 2008, WP

Los herederos (The Inheritors) von Eugenio Polgovsky, Mexiko 2008

Mamma Mu & Kråkan (Mamma Moo & Crow) von Igor Veyshtagin, Schweden/Deutschland/Ungarn 2008

Max Pinlig (Max Embarrassing) von Lotte Svendsen, Dänemark 2008

Mommo (The Bogeyman) von Atalay Tasdiken, Türkei 2009, WP

Niloofar von Sabine El Gemayel, Frankreich/Iran/Libanon 2008

The Strength of Water von Armagan Ballantyne, Neuseeland/Deutschland 2008


Generation Kplus - Kurzfilme

Ali & the Ball von Alex Holmes, Australien 2008

Cocoon Child von Sonja Rohleder, Deutschland 2009

De kleine Kraai met blote billen (The Little Crow With The Naked Bottom) von Raimke Groothuizen, Niederlande 2008

Five Miles Out von Andrew Haigh, Großbritannien 2008

Hokus-Pokus (Hocus-Pocus) von Anna Samoylovich, Deutschland 2008

Invisible Loneliness von Lin Jung-Hsien, Taiwan 2009

Jerrycan von Julius Avery, Australien 2008

Kad aboli ripo (When apples roll) von Reinis Kalnaellis, Lettland 2009

Kehua von Wiremu Grace, Neuseeland 2008

Maggie and Mildred von Holly Klein, USA 2008

Maima dolgozhdanniy (Maima Long-awaited) von Inga Korzhneva, Russische Föderation 2008

Meine erste Hochzeit (My Very First Wedding) von Ralf Kukula, Deutschland 2008

Musen (The Mouse) von Pil Maria Gunnarsson, Dänemark 2008

Netherland Dwarf von David Michôd, Australien 2008

Oh, My God! von Anne Sewitsky, Norwegen 2008

Prick och Fläck snöar in (Spot and Splodge in Snowstorm) von Lotta Geffenblad und Uzi Geffenblad, Schweden 2009

Ulybka Buddy (Buddha’s smile) von Bair Dyshenov, Russische Föderation 2008

Varmints von Marc Craste, Großbritannien 2008


Generation 14plus - Spielfilme

Afterschool von Antonio Campos, USA 2008

Cherrybomb von Glenn Leyburn und Lisa Barros D’Sa, Großbritannien 2008, WP

Gunlala de qiang (Lala’s Gun) von Ning Jingwu, Volksrepublik China 2008, WP

Het zusje van Katia (Katia’s Sister) von Mijke de Jong, Niederlande 2008

I Know You Know von Justin Kerrigan, Großbritannien/Deutschland 2008

I taket lyser stjärnorna (Glowing Stars) von Lisa Siwe, Schweden 2008

Mary and Max von Adam Elliot, Australien 2008

Miao Miao von Cheng Hsiao-Tse, Hongkong/Taiwan 2008

My Suicide von David Lee Miller, USA 2009, WP

Snijeg (Snow) von Aida Begic,
Bosnien und Herzegowina/Deutschland/Frankreich/Iran 2008

Sorasoi von Katsuhito Ishii, Shunichiro Miki und Yuuuka Ooosumi, Japan 2008

Teenage Response von Eleni Ampelakiotou, Deutschland 2009, WP

Unmade Beds von Alexis Dos Santos, Großbritannien 2008

Voy a explotar (I’m Gonna Explode) von Gerardo Naranjo, Mexiko 2008


Generation 14plus - Kurzfilme

Akbulak von Tatiana Korol, Großbritannien 2008

Aphrodite’s Farm von Adam Strange, Neuseeland 2008

Bom-e Pi-eo-na-da (Blooming In Spring) von Jung Ji-yeon, Republik Korea 2008

Bronx Princess von Yoni Brook und Musa Syeed, USA 2008

Cathrine von Mads Matthiesen, Dänemark 2008

Eynayim Sheli (Point of View) von Avishag Leibovich, Israel 2008

Ralph von Alex Winckler, Großbritannien 2008

Slavar (Slaves) von David Aronowitsch und Hanna Heilborn, Schweden/Norwegen/Dänemark 2008

Summer Breaks von Sean Kruck, Australien 2008

Tomorrow von Simon Portus, Australien 2008

Top Girl von Rebecca Johnson, Großbritannien 2008

Yalda Gdola (Grown Up) von Dana Neuberg, Israel 2008


Presseabteilung
13. Januar 2009

Auf unserer Website können Sie die Pressemitteilung als PDF-Datei downloaden:

http://www.berlinale.de/de/presse/presse…etail_4775.html
Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens. Und: Denken hilft.

  • Zum Seitenanfang

Octo

Torwächter

Registrierungsdatum: 4. Juli 2004

Beiträge: 3 760 Aktivitäts Punkte: 19 995

Wohnort: Berlin

2

Dienstag, 13. Januar 2009, 17:22

Vielen Dank für die Liste... :)

..die mich insofern traurig stimmt, als dass man die meisten Sachen nie im Leben wird zu Sehen kriegen. :heul2:
Aber etwas davon werd'' ich sehen! :zwinkern:
  • Zum Seitenanfang

Ron

Lebende Foren Legende

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Beiträge: 1 067 Aktivitäts Punkte: 5 430

Wohnort: Hamburg

3

Dienstag, 13. Januar 2009, 20:58

Vielen Dank für die Liste...


Jap, von mir auch Cole.

Die macht tatsächlich Lust mal wieder nach Berlin zu fahren.
  • Zum Seitenanfang

Argetlam

Imperator

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2008

Beiträge: 564 Aktivitäts Punkte: 2 850

Wohnort: Bielefeld

4

Mittwoch, 14. Januar 2009, 20:01

Werde sicher nicht hinfahren können, freue mich aber trotzdem auf eure Erfahrungsberichte :D
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten oder meistbietend bei ebay verkaufen.

KITZEL MICH

Bis zum 16. Jahrhundert dachte man die Erde sei eine Scheibe. Dann dachte man bis zum 21. Jahrhundert, sie sei eine Kugel.


Jetzt weiß man: Sie ist ein Würfel
  • Zum Seitenanfang

Eumenes

Hüter des Lichts

Registrierungsdatum: 12. November 2008

Beiträge: 2 277 Aktivitäts Punkte: 11 485

Wohnort: Valinor

5

Mittwoch, 14. Januar 2009, 20:53

Danke für die Liste, Cole. :thx:
Mal sehen, was ich mir davon anschaue ... :)
They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.
(Benjamin Franklin)
  • Zum Seitenanfang

louie

Kaiser

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2008

Beiträge: 476 Aktivitäts Punkte: 2 445

6

Montag, 26. Januar 2009, 18:23

Auch von mir ein herzliches Dankeschön für die Liste. Hoffentlich gibt es bald die Programmhefte mit den ausführlicheren Informationen zu allen Filmen plus ein paar Fotos. :)
Les grandes personnes ne comprennent jamais rien toutes seules, et c'est fatigant, pour les enfants, de toujours et toujours leur donner des explications.

A. de S.-Exupéry
  • Zum Seitenanfang

Billy

Torwächter

Registrierungsdatum: 2. November 2002

Beiträge: 4 076 Aktivitäts Punkte: 22 525

7

Montag, 26. Januar 2009, 18:43

den einen oder anderen Film werd ich mir auch anschauen :)
  • Zum Seitenanfang

Eumenes

Hüter des Lichts

Registrierungsdatum: 12. November 2008

Beiträge: 2 277 Aktivitäts Punkte: 11 485

Wohnort: Valinor

8

Dienstag, 27. Januar 2009, 18:34

Mist ... einige der interessantesten Premieren laufen am 6. und 7. Februar ... und da bin ich nicht in Berlin. Ich hoffe mal, dass die Hauptdarsteller nicht nur bei den Premieren auftreten.
They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.
(Benjamin Franklin)
  • Zum Seitenanfang

Ron

Lebende Foren Legende

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Beiträge: 1 067 Aktivitäts Punkte: 5 430

Wohnort: Hamburg

9

Dienstag, 27. Januar 2009, 21:30

Ich hoffe mal, dass die Hauptdarsteller nicht nur bei den Premieren auftreten.


Ich fürchte ,da hoffst du umsonst.

Wenn ich als Schauspieler publicity will, gehe ich zur Premiere. Wenn ich den Film in Ruhe sehen will, gehe ich später und versuche nicht erkannt zu werden.

Gruß Ron
  • Zum Seitenanfang

Eumenes

Hüter des Lichts

Registrierungsdatum: 12. November 2008

Beiträge: 2 277 Aktivitäts Punkte: 11 485

Wohnort: Valinor

10

Mittwoch, 28. Januar 2009, 12:39

Najaaaaa ... also die Hauptdarsteller von "Love & Dance" waren z.B. auch zur zweiten Vorführung - und zwar ohne Regisseur. :lol:
They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.
(Benjamin Franklin)
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen