Monday, September 16th 2019, 5:02am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, Welcome to Casperworld Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

vobis

Account ist gesperrt

Date of registration: Nov 27th 2006

Posts: 1,524 Aktivitäts Punkte: 7,885

1

Friday, January 25th 2008, 2:55am

THE NATURE OF NICHOLAS



(Ohne Admin-Rechte verschoben aus Klick :tongue:.)
Interessehalber: kennt jemand vielleicht Links zu Filmrezensionen/Interpretationsansätzen, oder hat selbst mal eine verfasst

Tja, , eine Filmrezension oder gar Interpretationen gerade zu diesem Film zu finden ist schwierig. Entweder man findet lediglich Oberflächiges oder lediglich reine Inhaltsangaben im WWW, was darauf zurückzuführen ist, dass dieser Film entweder von einigen gar nicht verstanden wurde (vielleicht auch aufgrund des fehlenden Zugangs zu der Thematik/[eigenen speziellen] Biographie - was letztendlich zu einer negativen (ungerechtfertigten, manchmal auch dämlichen) Bewertung führt -, oder aber er wird evtl verstanden, eine Interpretation wird jedoch, aus Angst, völlig falsch zu liegen und sich somit die Blöße zu geben, nicht geliefert; im letzteren Fall wird vorsichtshalber meist eine überbewertende positive Kritik, mit überschwänglicher umfangreicheren Inhaltsangabe abgeliefert, welche dann ungefähr so endet: "...das Thema des Films ist zu komplex, um schließlich aufgelöst zu werden" - so kann man nichts falsch machen und erweckt u.U. doch zumindest den Anschein, durchgeblickt zu haben ^^. Vielleicht stimmt das sogar, alles habe ich auch nicht verstanden.
Fakt ist allerdings, dass es gar nicht möglich ist, diesen Film zu bewerten (vielleicht die schauspielerischen Leistungen - von denen ich aber bisher auch nur Positives gelesen habe.) Er ist viel zu persönlich, einzigartig individuell (ich nehme mir trotzdem die Freiheit einer "Bewertung" - man möge mir diesen Widerspruch verzeihen :zwinkern: - : ein kleines Meisterwerk!), um sich auch nur ansatzweise das Recht herauszunehmen, ihn eine Bewertung aufzudrängen.
Natürlich ist der Film surreal und enthält auch Horror-Elemente - in einem Horror- oder Mystik-Film würde man solche Elemente erwarten; bei diesem (Drama?-)Film ist es dann gleich "hanebüchen" und "abstrus"; warum?
Man könnte jetzt natürlich Szene für Szene interpretieren; das würde allerdings ein ganzes Buch füllen; es sind auch viele versteckte Andeutungen vorhanden; eigentlich kann man auch nur Ansätzen ahnen, ansonsten müsste man den Autor schon sehr gut kennen.

Interessant und gleichzeitig die Einleitung ist die Hütte (the fort), die Festung, die gleichzeitig die innere Gefühlswelt des jungen Nicholas symbolisieren soll; ein Schild an der Tür besagt vielsagend: "Please dont´t come in".
Nicholas hat sich in seinen Klassenkameraden Bobby verliebt, der sich allerdings (blöderweise) mehr für die Mädchen interessiert. Nicholas weiß nicht so recht mit seinen Gefühlen umzugehen; er ahnt nur: normal ist das nicht.


Als sich beide eines Tages in besagter Hütte befinden, entschließt sich Nicholas (auch um Bobby nicht zu verlieren) zu einem äußerst mutigen und folgenreichen Schritt - hach Bilder sagen mehr als tausend Worte ^^:

Bobby stößt Nicholas weg und geht. Später erfährt er am Telefon, dass Bobby sehr sehr krank sei. Nicholas hat fortan tiefe Schuldgefühle, fühlt sich schlecht, verdorben, krank - eigentlich eine Interpretation von "Reflexion der prüden Gesellschaft" gegenüber Homosexualität, die sich Nicholas gegenüber als "Zombie" in Gestalt von Bobbys "zweitem imaginäres Ich" äußert, den er sich zu Eigen macht, den er gesund pflegen will und liebt; dieses Exemplar "gehört" ganz allein ihm.
Ab hier verschwimmen Tag- und Albträume ineinander.
Dann taucht in Nicholas´ Fantasie auch noch sein toter Vater auf, der "offensichtlich" Einfluss auf sein Leben nehmen will.
Bobby und er werden von zwei Mädchen zu einer Party eingeladen - in Nicholas Fantasie hat dies sein Vater eingefädelt, um ihn umzupolen. Die Szene ist identisch: Während Bobby mit "seinem" Mädchen altersgemäß rumalbert, sie ihm mit den Lippen am Hals küsst und beide kichern, widerfährt Nicholas mit dem anderem Mädchen das gleiche; nur er sagt ernst und uninteressiert: "Das kitzelt".
Später zu Hause küsst er "seinem" Bobby den Hals:


Auch durch den neuen Freund seiner Mutter Roy spricht sein Vater mehrmals zu ihm (er ergreift schon fast horrormäßig Besitz von ihm).
"Hast du ´ne Freundin?"
"Nicht jeder hat eine Freundin" betont er. Überzeugen kann er ihn nicht.
Nicholas wird nun selbst "krank" - er kann nicht zu sich selbst finden. Er resigniert, seine Liebe hat keine Chance; es frisst ihn innerlich auf. Er scheint den Kampf zwischen dem, was er sich wünscht zu sein, und dem, was von ihm erwartet wird, wie er zu sein hat, zu verlieren. Ein innerer, sensibler Teil seines Wesens löst sich von ihm, wie ein Geist einen Körper verlässt.
Dann begegnet besagter Teil seines Wesens seinen Vater. Man sieht eine Andeutung, dass auch er mal eine solche "Phase" durchgemacht hatte.
Er legt seinen Sohn ins Bett, deckt ihn zu und sagt: "It´s just a part of growing-up."
Am Ende schein Nicholas wieder vereint und gesund. Er geht in die Schule und sein Blick richtet sich nicht mehr ausschließlich auf Jungs.
Ein offenes Ende?
Das war jetzt nur eine sehr verkürzte Beschreibung (und versuchte, unvollständige) Interpretation des Films.

Interessant auf der DVD: Der Audio-Kommentar von Regisseur Jeff Erbach und Jeff Sutton (Nicholas nach 5 Jahren mit nun tiefer Stimme :shoked2: ) - auf euren Internet-Kopien nicht zu finden :D :tongue:.
Man dankt für die Aufmerksamkeit.
  • Go to the top of the page

Billy

Torwächter

Date of registration: Nov 2nd 2002

Posts: 4,108 Aktivitäts Punkte: 22,705

2

Friday, January 25th 2008, 9:39am

hab schonmal von dem Film gehört.
Den gibt es ja leider, soweit ich weiss, nicht auf deutsch.
  • Go to the top of the page

Prometheus

Dr. Hasenbein

Date of registration: Aug 10th 2007

Posts: 8,473 Aktivitäts Punkte: 43,160

Location: Schwäbischer Hasenbau

3

Friday, January 25th 2008, 9:59am

Also ich hab ihn noch nicht gesehen...aber es liest sich irgendwie - für mich - recht traurig, weil das Thema nachvollziehbar ist. Aber dieses angesprochene Ende...was soll das? Das gefällt mir nicht...das klingt leicht heuchlerisch im Bezug auf die Aussage für mich. Das mit der "Krankheit", "Zombie" usw...ist ja noch zu verstehen...so interpretiert ER das, wie die anderen das sehen könnten und wie er sich dann auch fühlt...Aber der Schluss, so wie du ihn beschrieben hast, gefällt mir nicht. Wie....ein sensibler Teil löst sich von ihm ab und dann iser plötzlich wieder gesund/normal? Ist dieser dann vollständig "gegangen" oder hat sich mit ihm wieder vereint...hab das nicht so ganz verstanden....weil ersteres wäre...WOW...ein Teil muss quasi sterben, um gesund/normal zu sein...das würde mich wütend machen. :D
Aber ich muss ihn mir wohl ansehen.
Vive et alios sine vivere!

  • Go to the top of the page

Octo

Torwächter

Date of registration: Jul 4th 2004

Posts: 3,760 Aktivitäts Punkte: 19,995

Location: Berlin

4

Friday, January 25th 2008, 10:55am

Der Film ist von 2002 - es steht zu befürchten, dass der hier nie als deutsche DVD über die Ladentische geht. Aber es gibt in Berlin ja Spezial-Videotheken... :zwinkern:

Danke für die umfangreiche Vorstellung, habe gesehen, wie schwierig der Film für die englischsprachigen Rezensoren gewesen ist. Das verheißt zumindest: Kein Durchschnittsstreifen! :D
  • Go to the top of the page

Damiano

Torwächter

Date of registration: Mar 16th 2005

Posts: 3,923 Aktivitäts Punkte: 20,445

Location: Hamburg

5

Friday, January 25th 2008, 5:36pm

Ich bleibe dabei: Interessantes Thema wird nach und nach in den Sand gesetzt! Siehe auch die andere Diskussion im Suche-Thread!

Liebe Grüße,

Damiano
  • Go to the top of the page

Jimbo

Keeper Of The Eleven Keys

Date of registration: Jul 11th 2005

Posts: 5,203 Aktivitäts Punkte: 26,750

Thanks: 10

6

Saturday, January 26th 2008, 2:22am

Achtung, schwieriges Thema, von daher eventuell wieder einige Klammern und Satzzeichen... :whistling:

Mit Damianos Kritik stimme ich jedenfalls nicht überein.

Ich erlebte ihn (den Vater) als eine Art Geist, der sich scheinbar um seinen Sohn kümmert, aber die Dinge nach seinem Belieben manipuliert, bzw. aus seiner Sichtweise "richtigstellt". Natürlich nicht direkt, sondern nur auf symbolischer/imaginärer Ebene. Aber...
Wie....ein sensibler Teil löst sich von ihm ab und dann iser plötzlich wieder gesund/normal? Ist dieser dann vollständig "gegangen" oder hat sich mit ihm wieder vereint...
Das interessante ist, dass dieser "sensible Teil" vom (imaginären) Vater gegen Ende hin in ein einsames Haus geführt wird, wo er fortan verbleiben soll - wohl für immer. Denn dort sieht man einen weiteren, weinend-kauernden Jungen in einer Ecke sitzen, der schon mit Spinnenweben überzogen ist...

Wobei ich hier davon ausgehe (ich kann natürlich nur mutmaßen), dass es sich auch hierbei um Nicholas handelt, um eine "frühere Version" sozusagen, welche irgendeiner anderen, schwerwiegenden Trauer verfallen ist - und deshalb auch "abgespalten" wurde. Quasi zum "Schutz" der eigentlichen Persönlichkeit.

Daher meine ich, das dies eine (schwer zu wertende, da ungewönlich dargestellte) Symbolik des menschlichen Verdrängungsmechanismus sein muss. Passte ja irgendwie auch zu dem bisher geschriebenen.

Wirklich rosig ist aber auch das Ende nicht; der Vater belässt es nicht bei dem getanen, sondern begleitet seinen - nun scheinbar "kurierten" Sohn weiterhin. Einmal mehr ein Indiz darauf, dass dieser "Vater" die manifestierte Version eines eigenen gedanklichen Richters zu sein scheint, dessen Tun sich der eigentlich betreffenden Person aber komplett entzieht...

... was widerrum zu Dingen wie "schlechtem Gewissen", eigenen Gedanken in Bezug zu etwaigen Erwartungshaltungen der Gesellschaft/des Umfeldes führt, worin ich auch (irgendwo entfernt) die Hauptaussage des Films sehe.

In jedem Fall kein einfacher Film.

This post has been edited 1 times, last edit by "Jimbo" (Jan 26th 2008, 2:28am)

  • Go to the top of the page

vobis

Account ist gesperrt

Date of registration: Nov 27th 2006

Posts: 1,524 Aktivitäts Punkte: 7,885

7

Saturday, January 26th 2008, 2:37am

Denn dort sieht man einen weiteren, weinend-kauernden Jungen in einer Ecke sitzen, der schon mit Spinnenweben überzogen ist...
Wobei ich hier davon ausgehe (ich kann natürlich nur mutmaßen), dass es sich auch hierbei um Nicholas handelt, um eine "frühere Version" sozusagen...

Ja, die "frühere Version" von Nicholas, wohl die Figur des Vaters selbst als Junge; er scheint ja auch aus vermeintlicher Erfahrung zu sprechen als er sagt: "It´s just a part of growing-up."
  • Go to the top of the page

Joey

Imperator

Date of registration: Sep 26th 2004

Posts: 627 Aktivitäts Punkte: 3,215

8

Saturday, January 26th 2008, 8:01am

@ vobis: cool, 'ne gebrauchsanleitung zum Film :smile010: . So weit weg lag ich ja dann gar nicht mit meinen Vermutungen beim Ansehen des Films.

@ Jimbo: auf YouTube gibt es eine Videorezension.

@ Dami: Also wirklich, keine Ahnung was Du an dem Film auszusetzen hast. Langweilig war er jedenfalls nicht. :zwinkern:
And the truth shall set you free.
  • Go to the top of the page

Joey

Imperator

Date of registration: Sep 26th 2004

Posts: 627 Aktivitäts Punkte: 3,215

9

Friday, February 8th 2008, 10:43am

Falls von Interesse, habe im Netz ein PDF-Dokument gefunden, in dem etwas über die Produktion, den Produzenten und den (Haupt)Darstellern erzählt wird. Zum Inhalt bzw. zu dessen Interpretation schweigt es sich allerdings aus.

Trotzdem manchmal amüsant, denn es scheint das Jeff Sutton seine Rolle nur einem "misslichen Versehens" seinerseits zu verdanken hat. :D

Quoted

Jeff got involved in THE NATURE OF NICHOLAS by accident. He had originally thought he was attending a casting call for a Patrick Swayze movie, but he mistakenly went on the wrong day and ended up in the casting line-up for THE NATURE OF NICHOLAS. It was a mistake he hasn’t regretted.
And the truth shall set you free.
  • Go to the top of the page

fLo

Torwächter

Date of registration: Aug 10th 2005

Posts: 3,037 Aktivitäts Punkte: 15,470

Location: Hannover

10

Saturday, February 9th 2008, 3:39am

Klingt durch seine außergewöhnliche Art ziemlich interessant. :thx:
  • Go to the top of the page

Date of registration: Feb 21st 2008

Posts: 1 Aktivitäts Punkte: 5

11

Thursday, February 21st 2008, 3:13pm

Hhmm, weiß vielleicht jemand, ob die DVD englische Untertitel besitzt??? :(
Überlege nämlich ihn mir zuzulegen, hatte bei diesem Film aber das Problem, dass ich (akustisch) nicht immer alles verstanden habe...
Obwohl mein Englisch eigentlich gut ist... :tongue:
  • Go to the top of the page

Damiano

Torwächter

Date of registration: Mar 16th 2005

Posts: 3,923 Aktivitäts Punkte: 20,445

Location: Hamburg

12

Thursday, February 21st 2008, 3:19pm

Nein, die DVD hat leider keine Untertitel!
  • Go to the top of the page

Hibiki

Hüter des Lichts

Date of registration: Apr 7th 2009

Posts: 2,183 Aktivitäts Punkte: 11,350

13

Wednesday, September 18th 2013, 6:37pm

Am 25. Oktober diesen Jahres erscheint endlich die deutsche DVD mit deutschen Untertitel von cmv Laservision:



PRODUKTINFORMATION

Nicholas ist 12 Jahre alt und versucht, mit dem Chaos seiner Pubertät klar zu kommen. Er ist verliebt in seinen gleichaltrigen besten Freund Bobby, der sehr zu Nicholas' Leidwesen diese Begeisterung nicht teilt. Bobby interessiert sich mehr für Mädchen, was wiederum Nicholas verwirrt, weil ihm sein verstorbener Vater erscheint, der ihn in die gleiche Richtung lenken will. Als aber Nicholas Bobby aus einem Impuls heraus einen Kuss gibt, ist Bobby von diesem Gefühlsausbruch so schockiert, dass er sich in zwei Persönlichkeiten aufspaltet. Nicholas fühlt sich zur schwulen/bösen Seite Bobbys hingezogen, er hegt und pflegt sie, weil sie ihm mehr zusagt ... er wird letztlich dazu gezwungen, zu seinen eigenen Gefühlen zu stehen.

Die unglaubliche Intensität der Bild- und Dialoggewalt von Regisseur Jeff Erbach hat "The Nature of Nicholas" zu einem der überzeugendsten Coming-Of-Age-Filmen gemacht - nie wurde deutlicher, wie man das Erwachsenwerden mit dem Verlust der Kindheit bezahlt.

alive-ag.de

Extras:
- Original Trailer
- kommentierte Szenen
- umfangreiche Bildergalerie

Technische Daten:
Sprache: Englisch DD 2.0
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 1,78:1 (anamorph)
  • Go to the top of the page

Joey

Imperator

Date of registration: Sep 26th 2004

Posts: 627 Aktivitäts Punkte: 3,215

14

Wednesday, September 18th 2013, 6:46pm

Am 25. Oktober diesen Jahres erscheint endlich die deutsche DVD mit deutschen Untertitel

Das man das noch erlebt...auf Amazon mit derzeit EUR 21.27 geführt (kA. wie der Link lauten muss, damit CW was bei Bestellungen abbekommt).
And the truth shall set you free.
  • Go to the top of the page

olli15

Hüter des Lichts

Date of registration: Jul 21st 2010

Posts: 2,101 Aktivitäts Punkte: 11,575

15

Wednesday, September 18th 2013, 6:58pm

DVDs von cmv werden ja auch nicht bei Amazon gekauft!


http://stores.ebay.de/hirinaras-DVD-Kist…=p2047675.l2563
  • Go to the top of the page

Prometheus

Dr. Hasenbein

Date of registration: Aug 10th 2007

Posts: 8,473 Aktivitäts Punkte: 43,160

Location: Schwäbischer Hasenbau

16

Wednesday, September 18th 2013, 7:04pm

Ah geil! 8o Ich liebe CMV. 8) :thx:
Vive et alios sine vivere!

  • Go to the top of the page

Date of registration: Mar 3rd 2004

Posts: 4,956 Aktivitäts Punkte: 25,700

Thanks: 2

Location: Region Stuttgart

17

Wednesday, September 18th 2013, 8:27pm

Und wieder nur auf so einem super modernen Medium. Kann mir einer ne Kopie auf Super-8 machen?:wech:
  • Go to the top of the page

Prometheus

Dr. Hasenbein

Date of registration: Aug 10th 2007

Posts: 8,473 Aktivitäts Punkte: 43,160

Location: Schwäbischer Hasenbau

18

Wednesday, September 18th 2013, 11:10pm

Wieso sieht doch super aus? :huh:

[attach]39803[/attach]


:rofl:
Vive et alios sine vivere!

  • Go to the top of the page

Shane

Lichtgestalt des Forums

Date of registration: Jun 28th 2008

Posts: 1,481 Aktivitäts Punkte: 7,575

19

Wednesday, September 18th 2013, 11:45pm

Danke für diese tolle news Hibiki! Mir gefällt das Cover der DVD richtig, richtig gut :thumbup: Klar wäre eine Blu-Ray besser - oder eben halt nicht, wenn man kein Geld in eine Neuabtastung in HD rein steckt. Ist für cmv wohl zu kostspielig und nicht re-finanzierbar. Logisch, ist ja Gott weiß kein Blockbuster *hust*.
-Life's better outside-
  • Go to the top of the page

Prometheus

Dr. Hasenbein

Date of registration: Aug 10th 2007

Posts: 8,473 Aktivitäts Punkte: 43,160

Location: Schwäbischer Hasenbau

20

Wednesday, September 18th 2013, 11:50pm

Ich finde auch manche DVDs haben gar nicht mal so schlechte Bildqualität...kürzliche Beispiele die mir da einfallen sind "The Liverpool Goalie", "Winterdieb" oder auch "Vuelve"...also da kann man wirklich nicht meckern....obwohl von Filmen wie "Vuelve" kann das Bild nicht klar genug sein. 8o :D
Vive et alios sine vivere!

  • Go to the top of the page