Donnerstag, 23. November 2017, 00:48 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Casperworld Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Cole

Wily Werewolf

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Beiträge: 3 722 Aktivitäts Punkte: 20 455

1

Dienstag, 18. Dezember 2007, 18:08

Berlinale 2008: Erste Titel der Sektion Generation - Babylon wird zusätzliche Spielstätte

18.12.2007:
Berlinale 2008: Erste Titel in der Sektion Generation. Babylon wird zusätzliche Spielstätte


Der Jugendwettbewerb Generation 14plus feiert seine Premieren künftig im Babylon Mitte am Rosa-Luxemburg-Platz. Die großartige Kino-Architektur aus den 20er-Jahren, entworfen von Hans Poelzig im Stil der Neuen Sachlichkeit, gibt den passenden Rahmen für einen spannenden Wettbewerb. Zum ersten Mal konkurrieren nicht nur Langfilme um einen Gläsernen Bären, auch Kurzfilme für Jugendliche sind in einem eigenen Programm zu sehen. Der Zoo Palast, das CinemaxX, das Cubix und das Colosseum bleiben auch weiterhin Spielstätten von Generation.

Die Jury des Wettbewerbs Kplus wir es nicht leicht haben, denn eine Reihe vielversprechender Filme startet im Wettbewerb um den Gläsernen Bären. Als Lyrikerin hat sich die jüngste Tochter der iranischen Filmfamilie Makhmalbaf bereits einen Namen gemacht: Jetzt zeigt die 19-jährige Hana Makhmalbaf ihren in Afghanistan gedrehten Erstling Buda az sharm foru rikht. Eine actionreiche Liebesgeschichte unter Insekten: Der Animationsfilm Cykelmyggen og Dansemyggen stammt aus der Feder der dänischen Altmeister Jannik Hastrup und Flemming Quist-Møller. Gespannt erwartet wird Cidade dos Homens von Paulo Morelli, die Fortsetzung des brasilianischen Kultfilms City of God läuft im Programm von 14plus.

Mit insgesamt drei Spielfilmen hat das Produktionsland Australien einen starken Auftritt. In der Komödie Hey Hey it’s Esther Blueburger sucht die Protagonistin zwischen allerlei Katastrophen nach ihrem Platz in der Welt der Teenager. Die Hauptrollen spielen Toni Collette (Little Miss Sunshine), Keisha Castle-Hughes (Whale-Rider) und die Entdeckung Danielle Catanzariti. Toni Collette ist ebenfalls im 14plus-Beitrag The Black Balloon zu sehen. Hier spielt sie eine Mutter im intimen Dialog mit ihrem autistischen Sohn. Im dritten Beitrag, September von Peter Carstairs, geht es um eine Freundschaft zweier Jungen im australischen Outback der späten Sechzigerjahre.

Das Berlinale-Schulprojekt geht in sein viertes Jahr. Rund 50 ausgewählte Lehrer aller Schultypen und Klassenstufen aus Berlin und dem Umland werden von zwei Medienpädagogen beraten, wie sie Filme der Sektion Generation in ihren Unterricht einbinden können. „Wir freuen uns, als Festival gemeinsam mit VISION KINO tatkräftig zeigen zu können, dass Konzepte zur Medienkompetenz bei Kindern und Jugendlichen auch wirklich gelingen“, so Festivaldirektor Dieter Kosslick.

Die Auswahl wird bis Anfang Januar 2008 fortgesetzt. Bislang sind folgende Filme eingeladen:


Generation Kplus

Buda az sharm foru rikht (Buddha collapsed out of Shame) von Hana Makhmalbaf, Iran/Frankreich 2007
Chop Shop von Ramin Bahrani, USA 2007
Cykelmyggen og Dansemyggen (A Tale of Two Mozzies) von Jannik Hastrup und Flemming Quist-Møller, Dänemark 2007
Flower in the Pocket von Liew Seng Tat, Malaysia 2007
Hey Hey it's Esther Blueburger von Cathy Randall, Australien 2007
Mutum von Sandra Kogut, Brasilien 2007
Titanics ti liv (The Lives of Titanic the Cat) von Grethe Bøe, Norwegen 2007
Waar is het Paard van Sinterklaas? (Where is Winky's Horse?) von Mischa Kamp, Niederlande 2007


Generation 14plus

32A von Marian Quinn, Irland/Deutschland 2007
Ciao Bella von Mani Maserrat-Agah, Schweden 2007
Cidade dos Homens von Paulo Morelli, Brasilien 2007
Fighter von Natasha Arthy, Dänemark 2007
Munyurangabo von Lee Isaac Chung, USA 2007
September von Peter Carstairs, Australien 2007
The Black Balloon von Elissa Down, Großbritannien 2007


Presseabteilung
18. Dezember 2007
Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens. Und: Denken hilft.

  • Zum Seitenanfang

Cole

Wily Werewolf

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Beiträge: 3 722 Aktivitäts Punkte: 20 455

3

Dienstag, 18. Dezember 2007, 19:31

Huiii, das kann ja lustig werden.
Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens. Und: Denken hilft.

  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen