Donnerstag, 24. August 2017, 03:10 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Casperworld Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

fLo

Torwächter

Registrierungsdatum: 10. August 2005

Beiträge: 3 037 Aktivitäts Punkte: 15 470

Wohnort: Hannover

141

Samstag, 7. April 2007, 13:15

Zitat

Originally posted by nicpuehse
Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo


Empfehle ich, hinterher noch den Film zu sehen.
  • Zum Seitenanfang

nicpuehse

Eroberer

Registrierungsdatum: 17. September 2006

Beiträge: 83 Aktivitäts Punkte: 420

Wohnort: .....

142

Samstag, 7. April 2007, 14:25

Zitat

Original von fLo

Zitat

Originally posted by nicpuehse
Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo


Empfehle ich, hinterher noch den Film zu sehen.


Der is ab 16. Darf ich eigentlich nicht anschauen.

Jetzt lese ich gerade "Alias Mörderischer Nebenjob" von Laura Peyton Roberts.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 27. Januar 2007

Beiträge: 303 Aktivitäts Punkte: 1 540

Wohnort: Niedersachsen

143

Mittwoch, 18. April 2007, 17:58

Ich lese gerade 'Creepers' von David Morell, das ist ein Thriller
  • Zum Seitenanfang

fLo

Torwächter

Registrierungsdatum: 10. August 2005

Beiträge: 3 037 Aktivitäts Punkte: 15 470

Wohnort: Hannover

144

Dienstag, 8. Mai 2007, 00:37

  • Zum Seitenanfang

vobis

Account ist gesperrt

Registrierungsdatum: 27. November 2006

Beiträge: 1 524 Aktivitäts Punkte: 7 885

145

Dienstag, 8. Mai 2007, 01:07

  • Zum Seitenanfang

Arizona

Lebende Foren Legende

Registrierungsdatum: 7. Januar 2004

Beiträge: 1 094 Aktivitäts Punkte: 5 575

Wohnort: Fabulous Las Vegas

146

Donnerstag, 17. Mai 2007, 17:33

Tennessee Williams - A Streetcar named Desire
George Orwell - 1984
I long for the Neon Signs of Night ...
  • Zum Seitenanfang

Sonja

Ehrenmitglied

Registrierungsdatum: 4. September 2005

Beiträge: 954 Aktivitäts Punkte: 4 825

Wohnort: Deutschland

147

Donnerstag, 17. Mai 2007, 22:54

Hab 3 ganz tolle Bücher gelesen, die ich Krimi- und Thrillerfans nur empfehlen kann.

"Zerbrechlich" von Katrina Kittle

Ein wirklich tolles Buch, dass so grausam es wirklich zum Teil ist, wieder menschlich wird an vielen Stellen. Es zeigt wie sich ein missbrauchter Junge in einer neuen Familie einfindet, langsam das Vertrauen wieder zu anderen aufbaut, aber tief in seinen inneren sich selbst die Schuld gibt.
Großartig geschrieben, natürlich mit ein paar Schönheitsfehlern (ellenlange Kapitel z.T. 40-50 Seiten lang, ständig übers Kochen geredet)
Aber auf jeden Fall solide 7 von 10 Sternen.

"Der Vogelgarten" von Julia Wallis Martin

Ein wirklich hochspannender Krimi. Man ahnt von Anfang an, wer der Mörder ist und eine Leiche lebendig eingemauert hat. Als sich dieser mit den kleinen Brogan anfreundet und der Junge ihn als einzigen Menschen im Leben sieht und vertraut spitzt sich die Lage dramatisch zu.
Hochspannend, aber manchmal leicht durchschaubar.
Für die Spannung 8 von 10 Sternen.

"Auf Ehre und Gewissen" von Elizabeth George

DAS war der KNALLER ! Ich hab so in diesen Buch mitgefiebert, dass ich unter der Vorlesung es auspacken musste und weitergelesen habe. Es ist richtig spannend und es zeigt, dass die sogenante "Elite" doch nicht so großartig und einmalig ist. Es zeigt auch, dass Leute mit Ehrgefühl und Gewissen manchmal wirklich auf der Strecke bleiben.
Die Fäden, was E. George zu einem riesigen Netz spinnt sind so perfekt gestrickt, dass ein tolles, einmaliges Buch mit Dan Brown Charakter herausgekommen ist. 10 von 10 Sternen !!!


Als nächstes werde ich mir "Die Behandlung" von Mo Hayden vornehmen, mal schauen, ob mich das schocken kann oder er nicht.
  • Zum Seitenanfang

fLo

Torwächter

Registrierungsdatum: 10. August 2005

Beiträge: 3 037 Aktivitäts Punkte: 15 470

Wohnort: Hannover

148

Mittwoch, 13. Juni 2007, 22:19

  • Zum Seitenanfang

Jimbo

Keeper Of The Eleven Keys

Registrierungsdatum: 11. Juli 2005

Beiträge: 5 203 Aktivitäts Punkte: 26 750

Danksagungen: 10

149

Mittwoch, 13. Juni 2007, 22:31

Klar, sehe ich natürlich erst jetzt & derart verspätet - danke @ Sonja für die (kurzen) Buchrezensionen.

Kenne persöhnlich nur den "Vogelgarten" (stimme wohl überein mit der Bewertung), aber die anderen Titel tönen auch recht interessant.

Ist's denn entzwischen was geworden mit der "Behandlung" ?

Ich hatte es mir das ein oder andere Mal auf die Merkliste gesetzt, zu einem Kauf ist es aber noch nicht gekommen. Wäre nett, mal eine Meinung darüber zu lesen.

@Flo

Mutet sehr nach schulischer Lektüre an... richtig ? dennoch: wäre auch hier mal interessant, eine (persöhnliche) Bewertung zu lesen, wenn's denn einmal durchgenommen ist.

Lg,

Jimbo
  • Zum Seitenanfang

fLo

Torwächter

Registrierungsdatum: 10. August 2005

Beiträge: 3 037 Aktivitäts Punkte: 15 470

Wohnort: Hannover

150

Mittwoch, 13. Juni 2007, 22:34

natürlich das kann ich machen
  • Zum Seitenanfang

Sonja

Ehrenmitglied

Registrierungsdatum: 4. September 2005

Beiträge: 954 Aktivitäts Punkte: 4 825

Wohnort: Deutschland

151

Donnerstag, 14. Juni 2007, 01:32

@Jimbo

Jep, ich habe Die Behandlung gelesen, bin vor 4 Tagen fertig geworden. Hab nur gewartet, dass ich heute auch noch ein 2. Buch beendet haben, so dass ich über 2 Bücher etwas schreiben kann, sowie meinen 2 neuen für die nächsten Wochen.

Morgen oder Sonnabend gibts mehr dazu, versprochen ;)
  • Zum Seitenanfang

Damiano

Torwächter

Registrierungsdatum: 16. März 2005

Beiträge: 3 801 Aktivitäts Punkte: 19 835

Wohnort: Hamburg

152

Donnerstag, 14. Juni 2007, 11:20

Nach der hervorragenden Serie im stern lese ich jetzt das dazugehörige Buch:
»Damiano« hat folgende Datei angehängt:
  • 41QBJGAJ09L.jpg (30,45 kB - 89 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. April 2015, 18:43)
  • Zum Seitenanfang

Jimbo

Keeper Of The Eleven Keys

Registrierungsdatum: 11. Juli 2005

Beiträge: 5 203 Aktivitäts Punkte: 26 750

Danksagungen: 10

153

Donnerstag, 14. Juni 2007, 13:27

@ Sonja: schonmal :knuddel_2:

Lg,

Jimbo
  • Zum Seitenanfang

Sonja

Ehrenmitglied

Registrierungsdatum: 4. September 2005

Beiträge: 954 Aktivitäts Punkte: 4 825

Wohnort: Deutschland

154

Samstag, 16. Juni 2007, 22:40

Also gut, hab 2 Bücher gelesen und nun meine persönlichen Erfahrungen und Kritiken dazu NUR für dich Jimbo :fuerdich: (und natürlich die anderen auch)

"Die Behandlung" von Mo Hayder

Inhalt (Buchrücken)
Ein schockierendes Verbrechen stellt die Londoner Polizei vor ein Rätsel: Im Haus der Familie Peach muss sich Unaussprechliches zugetragen haben, bevor die Polizei die Wohnung stürmte, und bevor Rory, der kleine Sohn der Peaches, entführt wurde. Doch die Eltern können oder wollen keine Angaben zu den Geschehnissen machen. Schon bald macht in der Gegend das Wort von einem unheimlichen "Troll" die Runde, der kleine Kinder töten soll - und der vielleicht bereits sein nächstes Opfer ausgesucht hat ...

Meine Meinung
Also ich muss ja sagen ich bin, wenns ums Bücher lesen geht, nicht zart beseidet und mir wird auch nicht so schnell schlecht. Nach den Kindersammler hab ich wirklich gedacht, dass mich so schnell nichts mehr umschmeißen kann (beim Kindersammler von Sabine Thiessler hab ich Zwischenzeitlich Rotz und Wasser geheult im Hörsaal, aber das sind andere Themen :lol: ) Die Behandlung hat es aber wieder einmal geschafft.
Der Anfang ist eigentlich ganz normal, man erfährt ein paar Details, dass ein Verbrechen passiert ist und der kleine Junge der Familie entführt wurde. Großer Hubschraubereinsatz, wo wirklich viel Liebe zum Detail bewiesen wird und über ein paar Seiten in dieser "Funksprache" geschrieben wird. Dann wird es aber langsam harter Stoff.
Zunächst wird der Junge gefunden und beschrieben WIE er gestorben ist. Dann wird bis ins letzte Detail beschrieben, wie bei ihm die Autopsie durchgeführt wird (so ein hübscher Junge...) und schließlich werden noch andere pikante Details erwähnt. Das hat mir zwar gefallen, aber manche Dinge haben mich schon heftig schlucken lassen. Als dann die "neuen" Opfer ausgesucht wurden, hab ich sehr gelitten. Die Familie, welche man schon zuvor kennengelernt hat und mit ihnen Sympathie empfungen hatte, wird ausgerechnet das neue Opfer. Es wird dann wirklich eine unheimliche Spannung aufgebaut, weil man auch die Gedanken des Täters erfährt und wirklich hinfiebern kann zu seinen bösen FINALE.
Die Nebenstory, wo der Inspector seinen verschwundenen Bruder sucht, ist sehr gut gemacht und passt auch in dieses Bild perfekt hinein.
Zusammenfassnd würde ich sagen, ist DIE BEHANDLUNG, ohne zu viel zu verraten, ein Buch für jederman. Man muss sich im Voraus klar sein, das ein paar Dinge grausam und eklig sein werden und die Geduld manchmal auf eine ziemlich harte Probe gestellt wird. Manchmal hab ich das Gefühl, die Autorin will den Leser wahnsinnig machen vor Angst, Spannung um Mitgefühl. Was mir nicht gefallen hat war, dass wirklich ein paar Dinge zu eklig waren. Man muss nicht beschreiben, wie eine Kettenraucherin alle 2min ihre Schleimbatzen wegspuckt und diesen Auswurf dann bis ins letzte Detail erläutert. Zum Glück gibts keine Geruchskala in Büchern.
Insgesamt werde ich 7 von 10 Sternen vergeben.

1 Abzug wg. o.g. Details, den 2. weil manche unwichtigen Charaktere zu viel Aufmerksamkeit bekommen und den 3. weil ich keine Lust auf diese Liebesschmalze um den Inspector hatte, da wurde das Buch etwas zu weit auseinandergezogen.
KEINEN Stern ziehe ich ab für das ANTI-Happyend, das gehört zum Leben dazu.


Also gut, mein 2. Buch ist ein etwas Älteres, bekommt man nur noch über amazon Marktplace oder ebay.

"Mike. Die bewegende Geschichte eines Jungen"

Inhalt:
In der Tageszeitung fällt Sue Miniter die Anzeige einer Organisation auf, die Kinder an Pflegeeltern vermittelt. So beginnt die Geschichte von Mike, die nicht nur sein Leben verändert, sondern auch das Leben der Familie Miniter. Denn Mike ist ein schrecklicher Junge, ein 'kleines Monster'. Und doch voller geheimer Sehnsucht. Die bewegende Geschichte eines unglücklichen kleinen Jungen, der auf vielen Umwegen schließlich doch sein Glück - seine Familie findet.

Meine Meinung:

Zunächst, das Buch ist ein TATSACHENBERICHT und zwar wurde es vom Vater von Mike, der ihn adoptierte geschrieben.
Ich muss sage ich habe alle Höhen und Tiefen in den Buch mitgemacht. Ich war zum Teil sauer auf alle, dann widerrum glücklich mit den Betroffenen, erschüttert über Entscheidungen und schließlich auch mal ratlos, warum diejenige Person jetzt so und so reagiert hat.
Man kann sich auf diesen 320 Seiten gar nicht vorstellen, dass alles passiert ist. Da sind wirklich, um nur ein Beispiel zu nennen, fast 100 (!) Glasscheiben von Mike zerstrümmert worden :megalol: Ich wußte zeitweise nicht mehr ob ich vom Stuhl fallen soll vor Lachen oder vor Charme. Letztendlich hat mir das Buch sehr gut gefallen, es war nett geschrieben, gute Unterhaltung, auch nicht schwer.
Da es für meine eine Doku werde ich KEINE Bewertung dafür abgegeben.


Jetzt hab ich mir erst einmal von James Patterson "Todesschwur" gekauft. Musste mal wieder ein Thriller sein.



Danach werde ich hoffentlich nächste Woche von meiner sehr guten Freundin 2 neue Bücher bekommen und danach werd ich meine Amazon Wunschliste mal abarbeiten, sind zu viele Bücher drauf im Moment.
Aber woher Kohle nehmen, musste doch die Dauerkarte fürn 1.FCN wieder bezahlt werden, na ja egal lassen wir das Thema.

Hoffe ich konnte einige neugierig machen auf die 2 Bücher.
Momentan hab ich vor Todesschwur noch einmal von John Matthews "Das vergessene Kind" eingeschoben. Kritik dazu bekommt ihr auch noch, hab dazu glaub ich noch keine geschrieben, es nur erwähnt. Die kommt in ein paar Tagen, versprochen. ;)
  • Zum Seitenanfang

zyx379

Kaiser

Registrierungsdatum: 17. Mai 2005

Beiträge: 293 Aktivitäts Punkte: 1 500

155

Mittwoch, 11. Juli 2007, 07:45

Andreas Eschbach - Eine Billion Dollar

Eigentlich war das als Urlaubslektüre geplant, ist aber so spannend geschrieben, dass ich es jetzt schon kaum aus der Hand legen kann.
»zyx379« hat folgende Datei angehängt:
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 20. Mai 2007

Beiträge: 152 Aktivitäts Punkte: 820

Wohnort: Traunstein

156

Mittwoch, 11. Juli 2007, 14:34

lese zurzeit:gruebel: Herr der Ringe. Aber es ist noch nicht so lange her da hab ich Malcolm mittendrin gelesen. Eigendlich ganz witzig aber die Serie ist besser.:+:
»Reese5658« hat folgende Datei angehängt:
  • Zum Seitenanfang

Malin

unregistriert

157

Dienstag, 25. September 2007, 18:56

Lese grade whisper von Isabel Abedi,HP6und höre mitendrin noch BAUDOLINOvon Umberto Eco
  • Zum Seitenanfang

Lance

König

Registrierungsdatum: 9. Juli 2007

Beiträge: 191 Aktivitäts Punkte: 970

Wohnort: Melbourne im moment und Schweiz

158

Dienstag, 25. September 2007, 20:25

Ich lese im Moment Oliver Twist von Charles Dickens, also ein Klasiker

Erst letzens habe ich drei Bücher des Autores Phillip Gwynne gelesse, und muss sagen es sind super Bücher.
In zweien geht es um einen Australischen Jungen der in einem Kaff in South Australia lebt, und von den dortigen Problemen erzählt und von seinem Leben, er schreibt wirklich sehr genau wie ein Jugendlicher denkt finde ich, ist auch lustig geschrieben wen mans versteht :D Wirklich lessenswert
Der erste Band heisst "Wir Goonyas, ihr Nungas" (Goonyas sind im aussi Slang die weissen die Nungas die Schwarzen
Das zweite Buch heisst Blacky, lovely und der ganze Bullshit

Das dritte Buch geht wider um einen Jungen der in einem Kaff in South Australia lebt, er liebt es zu zu Fischen, und ist 13 Jahre Alt. Auch hier ist es wieder super lustig und gut geschrieben!

Der Titel ist: "Ein fetter Fang im langweiligsten Kaff der Welt"

Sagt mir wie ihr es gefunden habt wen ihr`s lesst, freue mich auf eure meinungen

PS: Man erfährt viel über das ländliche leben in Down Under!
  • Zum Seitenanfang

fLo

Torwächter

Registrierungsdatum: 10. August 2005

Beiträge: 3 037 Aktivitäts Punkte: 15 470

Wohnort: Hannover

159

Dienstag, 25. September 2007, 22:29

:thumbsup:

  • Zum Seitenanfang

meggie

Entdecker

Registrierungsdatum: 3. August 2007

Beiträge: 33 Aktivitäts Punkte: 165

Wohnort: zuhause .. wunderschönes haus mit wunderschönem balkon && wunderschönem wetter ;-)

160

Mittwoch, 26. September 2007, 21:19

HILFE !!!

Ich hab gerade überhaupt kein Buch und bin voll verzweifelt :heul2: !! Hat jemand einen aktuellen Tipp für mich? Abgesehen von Harry Potter 7?? :D
:smile008: I love Fernando Torres ~ el nino :smile008:
  • Zum Seitenanfang