Donnerstag, 19. Oktober 2017, 02:01 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Casperworld Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

itsy

unregistriert

381

Freitag, 26. Juli 2013, 17:31

There is a third much bigger German dictionary just out of shot. :)

Ich lerne noch! Eigentlich hab ich nur beginn 2010 angefangen deutsch richtig zu lernen. Alles davor war von Urlauben und Filmen.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2003

Beiträge: 9 772 Aktivitäts Punkte: 51 240

Danksagungen: 12

382

Freitag, 26. Juli 2013, 17:58

Your german is good.
If ya would like to get some advice from native speakers, just ask ;)
Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.
  • Zum Seitenanfang

samuel

unregistriert

383

Freitag, 26. Juli 2013, 18:24

Hier... gibt es mein derzeitiges buchsammlung. Naturlich sind mein Computer-Bucher nicht dabei, weil solche altes Zeug lagern bei der Arbeit.

[attach]38485[/attach]


Da würde ich gerne mal davorstehen und mir das ein oder andere heraussuchen.
  • Zum Seitenanfang

itsy

unregistriert

384

Freitag, 26. Juli 2013, 19:01

Ich habe nicht viele Bücher Deutsch.

Ungefähr 10 "Fünf Freunde", "Glennkill", "Garou", "Mein deutsches Dschungelbush", "Schachnovelle", "Supergute Tage", "Die Wolke", "Die Welle" und "Eine Woche MafiaN@t".

Ein paar anderen hab ich gekauft und noch nicht gelesen.

With English books, a lot are Fantasy books; Tolkien, Terry Pratchett, Terry Brooks, over 100 "Dragonlance", but more recently philosophy. Albert Camus is one of my favourites and I also like Kafka and Sartre. In there also are the books for my physics degree, including a nice one from Heisenberg.

Ohh, I also still have my Garfield collection and even more important, my Asterix collection. :D

One day I want to buy Asterix La Grand Collection. But they are very expensive. :(
  • Zum Seitenanfang

samuel

unregistriert

385

Freitag, 26. Juli 2013, 19:05

Ich habe nicht viele Bücher Deutsch.


Macht nichts. Ich sollte sowie so mehr für mein Englisch tun.
  • Zum Seitenanfang

einoly

CDO (Chief Design Officer)

Registrierungsdatum: 8. Juli 2003

Beiträge: 3 215 Aktivitäts Punkte: 16 305

Danksagungen: 1

Wohnort: AT

386

Samstag, 27. Juli 2013, 20:19

Hmm...
I can't see any Doctor Who novels..
I'm disappointed! Are you sure this is a proper londonish bookshelf? :lol:
  • Zum Seitenanfang

itsy

unregistriert

387

Samstag, 27. Juli 2013, 20:41

Hmm...
I can't see any Doctor Who novels..
I'm disappointed! Are you sure this is a proper londonish bookshelf? :lol:
Sorry but the only thing close to a Doctor Who book in my house is the Blu-Ray's of Torchwood - Children of Earth. :)

Ohhh wait... I do also have a Sonic Screwdriver. :D
  • Zum Seitenanfang

einoly

CDO (Chief Design Officer)

Registrierungsdatum: 8. Juli 2003

Beiträge: 3 215 Aktivitäts Punkte: 16 305

Danksagungen: 1

Wohnort: AT

388

Samstag, 27. Juli 2013, 20:57

Sorry but the only thing close to a Doctor Who book in my house is the Blu-Ray's of Torchwood - Children of Earth. :)
At least you know that Torchwood has something to do with Doctor Who, a lot of people do not even know this ^^
Ohhh wait... I do also have a Sonic Screwdriver. :D
Nice ;+: but why? ^^ (I have the same ;) )
  • Zum Seitenanfang

itsy

unregistriert

389

Samstag, 27. Juli 2013, 21:09


Nice ;+: but why? ^^ (I have the same ;) )
I visited the Doctor Who Experience at Olympia London, last year. It seemed like the coolest thing to buy. :)



Oha, that was either thunder outside or the sky might be about to fall on my head... :(

Maybe I should have given this guy more wild boars...

  • Zum Seitenanfang

milu

RobinZon

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beiträge: 5 687 Aktivitäts Punkte: 30 300

Danksagungen: 5

390

Mittwoch, 23. Oktober 2013, 18:01

Hallo zusammen,

ich bin das erste mal hier in diesem Thread mit einer Buchempfehlung für Euch.
Matthew Todd veröffentlichte ein Buch über das Chorleben des jungen Justin Williams im mittelalterlichen England.
Ich zitiere mal den Originaltext, vielleicht kann der eine oder andere es besser auf Deutsch definieren als ich.

Zitat

A historical children's novel by Matthew Todd set in medieval England around the time of the Battle of Evesham.
Young Justin Williams, chorister at Worcester Cathedral during an uncertain time takes the reader on a journey laden with issues such as music, religion, justice, war. Through the eyes of Justin growing up spiritually and physically to mature as a young man taking up the sword to defend his king the reader can almost partake in the historic events the author revitalised so vividly.


Dazu habe ich ein paar Links:

http://www.fortheking.co.uk/
offizieller Facebook-Link für alle
BSCD

Gerne mal ein paar Meinungen dazu. Scheint wirklich interessant zu sein.

Gruß MiLu
  • Zum Seitenanfang

samuel

unregistriert

391

Mittwoch, 23. Oktober 2013, 18:26

Scheint wirklich interessant zu sein, wobei ich mir jetzt eine wörtliche Übersetzung auch nicht zutraue. Aber es geht ja um verstehendes Lesen, oder? Und da ist die Thematik und Geschichte sehr interessant. Dieses Jahr habe ich ja so gar kein englisches Buch gelesen, vielleicht dann nächstes Jahr.
  • Zum Seitenanfang

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 4 725 Aktivitäts Punkte: 22 805

Wohnort: Enderversum

392

Mittwoch, 23. Oktober 2013, 20:18

Hier mal die korrekte Übersetzung des englischen Zitats, welches milu in seinem Beitrag anführt:

"Ein historischer Kinder-Roman von Matthew Todd gesetzt im mittelalterlichen England ungefähr zur Zeit der Schlacht von Evesham.
Der junge Justin Williams, Chorknabe an der Kathedrale von Worcester während einer unsicheren Zeit, nimmt den Leser mit auf eine Reise beladen mit Themen wie Musik,
Religion, Gerechtigkeit, Krieg. Durch die Augen von Justin , der geistig und körperlich heranwächst zu einem jungen Mann, der das Schwert ergreift, um seinen König zu verteidigen,
kann der Leser fast an den historischen Ereignissen teilnehmen, die der Autor so lebhaft zum Leben erweckt."

Klingt wirklich sehr interessant!

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Zum Seitenanfang

Musicmiles

Imperator

Registrierungsdatum: 26. November 2013

Beiträge: 629 Aktivitäts Punkte: 3 300

Danksagungen: 5

393

Montag, 9. Dezember 2013, 16:20

Ich bin gerade dabei die 15 Bücher des Enderversums zu lesen. Auf Englisch... Hab jetzt das zweite durch!
Musicmiles
  • Zum Seitenanfang

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 4 725 Aktivitäts Punkte: 22 805

Wohnort: Enderversum

394

Montag, 9. Dezember 2013, 16:37

@Musicmiles

Brav! Sehr brav! ;)
Hast Du DIr schon mal die grafische Übersicht über das Enderversum im entsprechenden Thread angeschaut? Dann weißt DU auch, in welcher Reihenfolge
die Bücher anzuordnen sind.

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Zum Seitenanfang

Musicmiles

Imperator

Registrierungsdatum: 26. November 2013

Beiträge: 629 Aktivitäts Punkte: 3 300

Danksagungen: 5

395

Montag, 9. Dezember 2013, 16:43

Ja hab ich aber ich hab zuerst das letzte der Shadow-Serie bekommen und das vorm Rest außer natürlich Enders Game gelesen das geht aber auch gut. Hast du die drei Earth Bände bzw. Die zwei die schon draußen sind schon gelesen ? Kurze Einschätzung bitte , wen ja ! Aber einfach genial die Serie wenn man die Ansichten des Autors ausblendet. Bitte keine Diskussion darüber mich überzeugt keiner und das frisst mobiles Internet... ;)
Musicmiles
  • Zum Seitenanfang

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 4 725 Aktivitäts Punkte: 22 805

Wohnort: Enderversum

396

Montag, 9. Dezember 2013, 16:52

@Musicmiles

Okay, dann versuch mal, die Reihenfolge hereinzubekommen.
Nein, die Earth Bücher habe ich noch nicht gelesen.
Im Übrigen können wir uns gern per PM unterhalten, dieser Thread ist asuf Dauer vielleicht nicht der richtige Ort.

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Zum Seitenanfang

Damiano

Torwächter

Registrierungsdatum: 16. März 2005

Beiträge: 3 816 Aktivitäts Punkte: 19 910

Wohnort: Hamburg

397

Donnerstag, 16. Januar 2014, 15:01

Liebe Gemeinde,

die nachfolgenden Romane habe ich im Jahr 2013 gelesen. Da es zu mühselig ist, jedes einzelne zu besprechen, schaut doch einfach mal rein. Falls ihr Näheres zu dem einen oder anderen Titel wissen wollt, fragt gern nach. Die Bücher, die ich euch besonders ans Herz lege, habe ich einmal fett gedruckt. Einen echten "Jahressieger" kann ich nicht krönen, dafür waren zu viele zu gut! Viel Spaß beim Stöbern! :)

Carlos Ruiz Zafón – Der Gefangene des Himmels

Daniel Woodrell – Der Tod von Sweet Mister

Maria Sveland – Häschen in der Grube

Clemens J. Setz – Indigo

Carlos Ruiz Zafón – Marina

Timur Vermes – Er ist wieder da

Simon Lelic – Ein toter Lehrer

Giusi Marchetta – Der Leguan will das nicht

Heinrich Steinfest – Das himmlische Kind

Jón Kalman Stefánsson – Himmel und Hölle

Jón Kalman Stefánsson – Der Schmerz der Engel

Jón Kalman Stefánsson – Das Herz des Menschen

Jón Kalman Stefánsson – Der Sommer hinter den Hügeln

Steven Uhly – Glückskind

Jaume Cabré – Das Schweigen des Sammlers

Jordi Puntí – Die irren Fahrten des Gabriel Delacruz

Joachim Meyerhoff – Alle Toten fliegen hoch, Teil 1: Amerika

Joachim Meyerhoff – Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war

John Irving – In einer Person

John Irving - Letzte Nacht in Twisted River

Jón Kalman Stefánsson – Das Knistern in den Sternen

Peter Goldsworthy – Ernster als Liebe

Stephen King – Der Anschlag

Jonas T. Bengtsson – Wie keiner sonst

Esmé Lammers / Hans Kuyper – Tom und Thomas

Anthony McCarten – Ganz normale Helden

Alejandro Zambra – Die Erfindung der Kindheit

Stephen King – Joyland

Jacques Strauss – Das Jahr meiner zweifelhaften Erlösung

David Lampson – Vom Finden der Liebe und anderen Dingen

Anthony McCarten – Superhero

Khaled Hosseini – Traumsammler

Benedict Wells – Fast genial

Andrew Miller – Friedhof der Unschuldigen

Favel Parrett – Jenseits der Untiefen

Erri de Luca – Fische schließen nie die Augen

Kevin Maher – Nichts für Anfänger

Stephen King – Doctor Sleep

Gunther Geltinger – Moor

Joel Dicker – Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert

Liebe Grüße,

Damiano
  • Zum Seitenanfang

samuel

unregistriert

398

Donnerstag, 16. Januar 2014, 19:12

Wie haben dir "Er ist wieder da" von Vemres, "Ein toter Lehrer" von Lelic und Hosseinis "Traumsammler" im Einzelnen gefallen? Das wären Bücher, die mich interessieren.
  • Zum Seitenanfang

Musicmiles

Imperator

Registrierungsdatum: 26. November 2013

Beiträge: 629 Aktivitäts Punkte: 3 300

Danksagungen: 5

399

Freitag, 17. Januar 2014, 14:57

Wenn ich kurz dazwischen funken darf:
Er ist wieder da ist eigentlich sehr zu empfehlen aber du kannst es einfach nicht am Stück lesen das ist so abgedreht genial das geht einfach nicht am Stück.
Gruß Musicmiles
P.S. Habs auch noch nicht ganz durch...
;)
  • Zum Seitenanfang

Damiano

Torwächter

Registrierungsdatum: 16. März 2005

Beiträge: 3 816 Aktivitäts Punkte: 19 910

Wohnort: Hamburg

400

Samstag, 18. Januar 2014, 15:36

Von den drei genannten hat mir eindeutig "Ein toter Lehrer" am besten gefallen. Ich hätte es beinahe fett gedruckt, aber es gab dann halt welche, die ich noch besser fand. Neben der gut durchdachten Geschichte fand ich vor allem die Abwechslung zwischen den Gesprächsprotokollen und den geschilderten Ermittlungen interessant.

"Er ist wieder da" hat seine starken Momente lediglich in der Situationskomik, wenn Hitler auf die Moderne trifft. Die historischen Gedankengänge haben mich weniger überzeugt. Zudem fand ich den Roman für den doch recht platten Plot etwas zu lang. Enttäuscht wat ich insgesamt aber nicht.

"Traumsammler" hat mir leider nicht besonders gut gefallen. Ich habe es nach dem Lesen sogar wieder verkauft. Durch die einzelnen Episoden wollte es mir einfach nicht gelingen, eine Verbindung zu den Personen aufzubauen. Zudem fand ich einige Zusammenhänge zwischen den einzelnen Personen doch sehr weit hergeholt.

Liebe Grüße,

Damiano
  • Zum Seitenanfang