Montag, 17. Dezember 2018, 07:20 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Casperworld Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lord.Greystoke

Sinnbild der Weisheit

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2003

Beiträge: 10 156 Aktivitäts Punkte: 53 345

Danksagungen: 12

1

Donnerstag, 10. November 2005, 11:40

Programm für fleißige Lehrer

Es lebe die Freizeitgesellschaft ... 8o :grim:

Zitat


Berliner entwickeln Software zur Klausurenkorrektur

Von Martin Fiutak
ZDNet mit Material von dpa
09. November 2005, 12:00 Uhr

Programm soll innerhalb weniger Minuten Gesamtergebnis ermitteln

Zwei Berliner Software-Tüftler haben ein Programm entwickelt, das Klausuren konzipiert und auch automatisch
korrigiert. Mit dem Programm «Klaus» lassen sich nach Worten der Erfinder alle Arbeitsschritte einer Klausur vereinfachen.



Die Software layoutet eine Klausur automatisch, nachdem die Dozenten die Fragestellungen formuliert haben. Dann wertet
«Klaus» die per Multiple Choice gegebenen Antworten der Prüflinge aus, ergänzt sie gegebenenfalls um die vom Lehrer
bewerteten «freien» Antworten und liefert dann das Gesamtergebnis.

Die beiden Informatiker, die während ihres Studiums als Tutoren selbst Klausuren korrigieren mussten, entwickelten das
Korrekturprogramm speziell für Dozenten und Lehrer.



[URL=http://www.zdnet.de/news/software/0,39023144,39138194,00.htm?051109170647]Quelle[/URL]
  • Zum Seitenanfang

JoJo

Spaminator

Registrierungsdatum: 9. Januar 2003

Beiträge: 3 953 Aktivitäts Punkte: 20 475

2

Donnerstag, 10. November 2005, 14:24

Oder auch:

Es lebe die Gerechtigkeit....

So kann es dann keine Sympathiepunkte für bestimmte Schüler geben....
  • Zum Seitenanfang

Jimbo

Keeper Of The Eleven Keys

Registrierungsdatum: 11. Juli 2005

Beiträge: 5 203 Aktivitäts Punkte: 26 750

Danksagungen: 10

3

Donnerstag, 10. November 2005, 14:37

Zitat

So kann es dann keine Sympathiepunkte für bestimmte Schüler geben....


Sympathiepunkte können ja jetzt schon zwangsläufig nicht bei jeder Arbeit gegeben oder eben nicht gegeben werden... zumindest nicht in großem Maße (Mathe, Abfragetests etc.). Diese Multiple Choice Tests können zwar viele Tests ersetzen, aber eben nicht alle. Selbst schreiben & verfassen wird auch in Zukunft noch gefördert werden, und gerade da ist das mit der Sympathie noch das größte Problem. So ein mehrere Seiten langer, geschriebener Aufsatz, wer weiss, was da in die Beurteilung einfliesst... kann ja keiner nachvollziehen...

Als Arbeitsvereinfachung ist das Programm vielleicht nicht schlecht, aber eine Klassenstimmung wie bei der Führerscheinprüfung ist sicher auch nicht so schön...

"Arbeit" wird es für die Lehrer immer geben, und davor sollten sie sich auch nicht drücken.
  • Zum Seitenanfang

Gordo

Administrator

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2002

Beiträge: 2 157 Aktivitäts Punkte: 12 045

Wohnort: Aus den Tiefen von Moria

4

Donnerstag, 10. November 2005, 14:56

Oder auch:

Wie spare ich eine Dozentenstelle mehr ein. :lol: :grim:
Album(s) of the Moment: Libera in Concert, Corvus Corax, Cultus Ferox, Jesse McCartney - Right where you want me
  • Zum Seitenanfang

Damiano

Torwächter

Registrierungsdatum: 16. März 2005

Beiträge: 3 904 Aktivitäts Punkte: 20 350

Wohnort: Hamburg

5

Donnerstag, 10. November 2005, 21:24

Das wird sich (zum Glück) nicht durchsetzen. Multiple Choice - Aufgaben werden auch heute noch von vielen Lehrern als nicht geeignete Maßnahme angesehen. Zu groß ist die Willkür der Schülerinnen und Schüler beim Ankreuzen, zu gering das Überprüfen des vermittelten oder nicht vermittelten Stoffes. In älteren Jahrgängen und Berufsschulen ist so etwas schon eher machbar. Bei jüngeren Schülern werden definitiv frei formulierte Aufgaben überwiegen.

Sicherlich sind diese Bewertungen manchmal nicht frei von subjektiven Einflüssen. Dafür werden die Kinder halt von Menschen und nicht von Maschinen unterrichtet. Und gerade diese spezielle Note möchte man doch auch in den Arbeiten erkennen und nicht eben Klaus' Note oder?

Jimbo, dein letzter Satz impliziert übrigens ein wenig, dass Lehrer die Absicht haben, sich vor Arbeit zu drücken. Auch wenn man manchmal Negativbeispiele vermittelt bekommt, kann ich dir sagen, dass tatsächlich viele diese Arbeit auch noch gern machen.

Liebe Grüße,

Damiano
  • Zum Seitenanfang

JoJo

Spaminator

Registrierungsdatum: 9. Januar 2003

Beiträge: 3 953 Aktivitäts Punkte: 20 475

6

Donnerstag, 10. November 2005, 22:41

Das Problem der Lehrer is, daß die meiste Arbeit im Verborgenen stattfindet...
Und wenn man die mitzählt arbeiten die meisten mehr als andere...
  • Zum Seitenanfang

Brian

Ehrenmitglied

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2002

Beiträge: 910 Aktivitäts Punkte: 4 810

Wohnort: United Federation of Planets

7

Freitag, 11. November 2005, 16:00

Zu meiner Zeit brauchten die Lehrer so nen technischen Firrlefanns(<== richtig geschrieben??) nicht. Wenn die damals keine Lust zum Nachgucken von Klassenarbeiten hatten, dann gab's halt andere Methoden der Notenvergabe ;) :
  • Zum Seitenanfang

Octo

Torwächter

Registrierungsdatum: 4. Juli 2004

Beiträge: 3 760 Aktivitäts Punkte: 19 995

Wohnort: Berlin

8

Freitag, 11. November 2005, 17:46

Fürs Überprüfen von Multiple Choice - Kreuzchen kann man sich auch mit nem Stück Pappe und ner Schere ne Schablone basteln! :lol:
  • Zum Seitenanfang

Damiano

Torwächter

Registrierungsdatum: 16. März 2005

Beiträge: 3 904 Aktivitäts Punkte: 20 350

Wohnort: Hamburg

9

Freitag, 11. November 2005, 17:50

Zitat

Original von Brian
Firrlefanns(<== richtig geschrieben??)


Nein, so wird das geschrieben: Firlefanz ! Setzen, Brian, 6! :D Nein, alles nur Spaß (bis auf die Schreibweise).

Liebe Grüße,

Damiano
  • Zum Seitenanfang

Shizzle

Imperator

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2005

Beiträge: 563 Aktivitäts Punkte: 2 905

Wohnort: D-Town

10

Samstag, 12. November 2005, 13:20

ich denke auch dass sich sowas nicht durchsetzen kann. Man sieht ja an amerika wie wenig viele Kinder da können und wie deren wissensstand liegt wenn die der High School kommen. Hatten halt immer nur MC... ein Freund hat mal n High School abschluss gemacht in seinem Auslandsaufenthalt und kam dann wieder, ist in der 12 sitzen geblieben und hat sie im enteffekt auch nciht geschafft. Sprich der Junge hat jetzt nichts ausser nen Realschulabschluss und n High School Diplom was ihm nix bringt...
  • Zum Seitenanfang

Lord.Greystoke

Sinnbild der Weisheit

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2003

Beiträge: 10 156 Aktivitäts Punkte: 53 345

Danksagungen: 12

11

Samstag, 12. November 2005, 22:42

Über das Allgemeinwissen eines durchschnittlichen US-Schülers braucht man sich ja nicht
auszulassen...

Wobei weit weg davon ist man hierzulande auch nicht mehr... 8o :sick: :grim:
Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.
  • Zum Seitenanfang