Donnerstag, 23. November 2017, 00:44 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Casperworld Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Cole

Wily Werewolf

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Beiträge: 3 722 Aktivitäts Punkte: 20 455

1

Freitag, 14. Januar 2005, 22:54

Programm KFF/14plus steht

14.01.2005:
Programm des Kinderfilmfest / 14plus der 55. Berlinale - Pilotprojekt an Berliner Schulen


Das Programm des 28. Kinderfilmfestes steht fest. Eröffnungsgast im Zoo Palast am 11.2.2005 ist die Schauspielerin Corinna Harfouch, die beim jungen Publikum spätestens seit Bibi Blocksberg sehr beliebt ist. Der iranische Film Hayat von Gholamreza Ramezani eröffnet das Kinderfilmfest. Ein Mädchen kämpft mit allen Mitteln darum, rechtzeitig für die alles entscheidende Prüfung in die Schule zu kommen. Weil sie aber wieder einmal ganz alleine für die Geschwister und den Bauernhof verantwortlich ist, wird dieser Morgen zu einer atemberaubenden Rallye durch ihren Alltag: Iranisches Gegenwartskino, das auf unterhaltsame Weise den allmählichen Wandel im tradierten Geschlechterbild zeigt.

Einen weiteren Höhepunkt des Festivals ist die Eröffnung des Jugendfilmwettbewerbs 14plus am 12.2.2005 im Zoo Palast mit dem Schauspieler Florian Lukas. Mit Voces Inocentes aus Mexiko präsentiert 14plus als Auftakt ein politisch brisantes Werk, in dem Regisseur Luis Mandoki das Schicksal von Kindersoldaten im El Salvador der achtziger Jahre thematisiert.

Gewalt, mit der junge Menschen im privaten wie im gesellschaftlichen Umfeld konfrontiert werden, zieht sich als thematischer Bogen durch das gesamte Programm. Die überwältigende Mehrzahl der vom Auswahlgremium gesichteten Filme verzichtet auf eine romantisierende Darstellung von Kindheit und Jugend. Das Kinderfilmfest will sich dieser Tendenz nicht verschließen und versteht das diesjährige Programm als Ermutigung zum genauen Hinsehen. Der selbstbewusste und angstfreie Umgang von Kindern und Jugendlichen mit der ungeschminkten Realität vermittelt in fast allen Filmen positive Ausblicke und nachhaltige Ermutigung.

Partner des Kinderfilmfests ist bereits zum zweiten Mal der Kinder-TV-Sender Fox Kids mit der Marke JETIX, der eine Umfrage unter dem jungen Publikum gestartet hat. Dem Ergebnis zufolge gehen fast 80 Prozent der befragten Kinder gerne ins Kino. Da durch die Unterstützung von JETIX bei fast allen Vorstellungen des Kinderfilmfestes die jungen Hauptdarsteller und die Regisseure persönlich anwesend sein werden, hat der Besuch der Berlinale auch dieses Jahr wieder einen zusätzlichen Erlebnischarakter. Dies belegt auch die steigende Anzahl der Kinderreporter, die unter anderen in Zusammenarbeit mit JETIX und TAGESSPIEGEL die klassische journalistische Berichterstattung ergänzen.

Um die Bindung an die Zielgruppe von Kinderfilmfest / 14plus zu verstärken, führt die Berlinale erstmals ein Pilotprojekt mit Berliner Schulen durch. 25 Lehrerinnen und Lehrer erhalten intensive Unterstützung bei der Vor- und Nachbereitung des Festivalbesuchs mit ihren Klassen.

Das Gesamtprogramm der Sektion umfasst folgende Filme aus 22 Ländern:

Aus Australien :
The Djarn Djarns von Wayne Blair / Kinderfilmfest Kurzfilm

Aus China:
Zhe Ge Jia Qi Te Bie Chang (This Unusual Vacation) von Li Hong / Kinderfilmfest Spielfilm

Aus Dänemark:
Cirkeline og verdens mindeste superhelt (Little Big Mouse) von Jannik Hastrup / Kinderfilmfest Spielfilm
Min far er bokser (My father is a Champ) von Morten Giese / Kinderfilmfest Kurzfilm
Skyggen i Sara (The Shadow in Sara) von Karla Nielsen / Kinderfilmfest Kurzfilm
Odins Øje (Odins Eye) von Maria Mac Dalland / Kinderfilmfest Kurzfilm

Aus Deutschland:
Rain is Falling von Holger Ernst / Kinderfilmfest Kurzfilm

Aus Deutschland/Schweiz:
Die kleine Monsterin (The Little Monsterette) von Ted Sieger und Alexandra Schatz / Kinderfilmfest Kurzfilm

Aus Finnland:
Pelikaanimies (Pelicanman) von Liisa Helminen / Kinderfilmfest Spielfilm

Aus Frankreich:
Le Château des Autres (The Other Kids' Castle) von Pierre Luc Granjon / Kinderfilmfest Kurzfilm

Aus Griechenland :
Pilala von Theo Papadoulakis / Kinderfilmfest Kurzfilm

Aus Großbritannien:
My Summer of Love von Pawel Pawlikowski / 14plus
Does God Play Football? von Michael Walker / Kinderfilmfest Kurzfilm
How To Make Friends von Kara Miller / Kinderfilmfest Kurzfilm
Lard von Ornette Spenceley / Kinderfilmfest Kurzfilm
No Man’s Land von Clara Glynn / Kinderfilmfest Kurzfilm
Skeleton Woman von Edith Pieperhoff / Kinderfilmfest Kurzfilm

Aus Großbritannien/Irland:
The Mighty Celt von Pearse Elliott / 14plus

Aus Israel:
Sipur Kaits (Summer Story) von Shmuel Peleg Haimovitch / Kinderfilmfest Spielfilm

Aus dem Iran:
Hayat von Gholamreza Ramezani / Kinderfilmfest Spielfilm
Bazi (The Play) von Gholamreza Ramezani / Kinderfilmfest Spielfilm

Aus dem Iran/Irak:
Lakposhtha hâm parvaz mikonand (Turtles Can Fly) von Bahman Ghobadi / 14plus

Aus Italien:
Saimir (Saimir) von Francesco Munzi / 14plus

Aus Japan:
Sen-Nen-Bi (The Thousand Year Fire) von Naoki Segi / Kinderfilmfest Spielfilm
Hana & Alice von Shunji Iwai / 14plus

Aus Lettland:
Redzi, Trusi... t?tis brauc uz Londonu (Listen, Rabbit... Daddy goes to London) von Nils Skapans / Kinderfilmfest Kurzfilm

Aus Mexiko:
Voces Inocentes (Innocent Voices) von Luis Mandoki / 14plus

Aus Neuseeland :
Kerosene Creek von Michael Bennett / Kinderfilmfest Kurzfilm
The Little Things von Reina Webster / Kinderfilmfest Kurzfilm

Aus den Niederlanden:
Bluebird von Mijke de Jong / Kinderfilmfest Spielfilm
Vent von Erik van Schaaik / Kinderfilmfest Kurzfilm

Aus Norwegen/Schweden:
Ikke naken (The Color of Milk) von Torun Lian / Kinderfilmfest Spielfilm

Aus Russland:
Italianetz (An Italian) von Andrei Krautchuk / Kinderfilmfest Spielfilm
Pro moitschonka (About a Little Mouse) von Maria Mouat / Kinderfilmfest Kurzfilm

Aus Schweden:
Lilla grisen flyger (Little Pig is Flying) von Alicja Jaworski / Kinderfilmfest Kurzfilm
Fjorton Suger (Fourteen Sucks) von Filippa Freijd, Martin Jern, Henrik Norrthon und Emil Larsso / 14plus

Aus Schweden/Finnland:
Populärmusik från Vittula (Popular Music) von Reza Bagher / 14plus

Aus Schweden/Norwegen:
Falla Vackert (Falling Beauty) von Lena Hanno Clyne / 14plus

Aus der Schweiz/Deutschland:
Wackelkontakt (Loose Contact) von Ralph Etter / Kinderfilmfest Kurzfilm


Presseabteilung
14. Januar 2005
  • Zum Seitenanfang