Donnerstag, 17. August 2017, 05:45 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Casperworld Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hibiki

Hüter des Lichts

Registrierungsdatum: 7. April 2009

Beiträge: 2 109 Aktivitäts Punkte: 10 970

2 581

Mittwoch, 27. Februar 2013, 19:05

Der Tod in Venedig

Morte a Venezia (1971)



Auf der Suche nach seiner Jugend kommt der Komponist Gustav von Aschenbach nach Venedig
Von Aschenbach ist depremiert, die Faszination dieser Stadt bleibt ihm verschlossen. Und die Erinnerungen an seine Jugend bringen keine Befreiung, sondern lassen seine Verzweiflung noch größer werden.
Plötzlich kommt es zu einer Begegnung, die sein Leben verändert. Eine Begegnung, die den sehnlichen Wunsch in ihm hervorruft, wieder jung zu sein. Er trifft Tadzio, einen blonden Jüngling. Doch als sein Leben anfängt, beginnt in Venedig das Sterben...

Extras: Original-Dokumentation "Viscontis Venedig", Eine Tor durch Venedig - Fotogalerie, USA-Kinotrailer



»Tadzio war ein lästiger Schatten« - STERN-Artikel
  • Zum Seitenanfang

Cole

Wily Werewolf

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Beiträge: 3 713 Aktivitäts Punkte: 20 410

2 582

Donnerstag, 28. Februar 2013, 13:43

nach unverantwortlich langen Postlaufzeiten gestern endlich mal eingetroffen:

[attach]36036[/attach] [attach]36037[/attach]
Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens. Und: Denken hilft.

  • Zum Seitenanfang

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 4 700 Aktivitäts Punkte: 22 680

Wohnort: Enderversum

2 583

Montag, 4. März 2013, 20:29

Die Reise nach Sundevit, DDR 1966

[attach]36136[/attach]

Ein schöner Jugendfilm aus einer Welt, die es so nicht mehr gibt.
Sehr warmherzig produziert nach dem Buch des Autors Benno Pludra.
Das Buch erwarte ich in den nächsten Tagen.
YS: Ralf Strohbach
Ralf Strohbach ist laut dem Buch "Früher war ich Filmkind" bereits verstorben. Ich habe auch keine weiteren Infos über ihn gefunden.


Alfons Zitterbacke, DDR 1965

[attach]36137[/attach]

Ein weiterer wunderschöner Film aus der DDR, nach dem Buch von Gerhard Holtz-Baumert.
YS: Helmut Rossmann
Dieser Darsteller hat mir besonders gefallen wegen seiner Natürlichkeit und seines Witzes.
Wermutstropfen bei diesem Film: die grausame Bildqualität bei Benutzung eines modernen Flachbildfernsehers.
Da wirkt das Bild wie auf ein grobgewebtes Tuch projiziert. Vergeblich versuchte ich, die Bildeinstellungen am Fernseher zu verändern.
Es half nichts. Weiß jemand Rat?




Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ender« (4. März 2013, 20:35)

  • Zum Seitenanfang

samuel

unregistriert

2 584

Montag, 4. März 2013, 20:39

Da wirkt das Bild wie auf ein grobgewebtes Tuch projiziert. Vergeblich versuchte ich, die Bildeinstellungen am Fernseher zu verändern. Es half nichts. Weiß jemand Rat?


Hmm. Schwierig. Ich empfinde die Bildqualität als nicht so schlecht, aber auch nicht super-spitzenmäßig, eher durchschnittlich für wiederaufbereitete DDR-Filme. Man merkt, dass es ein älterer Film ist, auch im Bild, aber ich empfand die Qualität in Etwa mit der DDR-Serie "Spuk unterm Riesenrad" vergleichbar.
Muss dazu sagen, habe noch einen Röhrenfernseher, aber auch auf den PC und da ist der Monitor modern, empfand ich die Bildqualität als ordentlich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »samuel« (4. März 2013, 20:44)

  • Zum Seitenanfang

Octo

Torwächter

Registrierungsdatum: 4. Juli 2004

Beiträge: 3 760 Aktivitäts Punkte: 19 995

Wohnort: Berlin

2 585

Montag, 4. März 2013, 20:40

Schöne Filme !
Mir reichen allerdings die Aufzeichnungen aus dem TV... :zwinkern:
  • Zum Seitenanfang

olli15

Hüter des Lichts

Registrierungsdatum: 21. Juli 2010

Beiträge: 2 070 Aktivitäts Punkte: 11 425

2 586

Montag, 4. März 2013, 21:01

:)

[attach]36138[/attach] [attach]36139[/attach]

Amazon Kurzbeschreibung
Der 12-jährige Hannes lebt am Greifswalder Bodden. Er hat sich in Carolin verliebt und wäre am liebsten immerzu mit ihr zusammen. Ein seltsames Glücksgefühl erfüllt den Jungen, wenn er an das Mädchen denkt. Aber warum sitzt seine Carolin so oft mit Benno zusammen. Hannes erlebt Qualen der Eifersucht. Da fasst er einen tollkühnen Plan... »Seemannsgarn, Abenteuer und eine ganz junge Liebe«

[attach]36140[/attach] [attach]36141[/attach]

Amazon Kurzbeschreibung
s/w
Jean-Paul Fontanon, ein waschechter Berliner Junge, hat sich schon längst daran gewöhnt, dass ihn alle der Einfachheit halber Jampoll rufen, auch seine Ferienfreunde Christian, Schraube und Linde im Dorf seiner Großeltern. Wie jedes Jahr verbringt er dort seine Sommerferien. Nur dieses Mal ist alles anders. Gemeinsam mit seinen Freunden, versucht er das Geheimnis um seinen Großvater und den unheimlichen Herrn Kohlweis zu lüften. Erst nach und nach entdecken sie was die beiden verbindet. Alles hängt mit der Käuzchenkuhle zusammen, einem Tümpel von dem die Dorfbewohner sagen, dass es dort spukt. »Spannender Kinderkrimi mit Manfred Krug«

Bonusmaterial: Ferien und das alte Haus
Kinderfilm - DDR, 1972, s/w, 37 min., FSK: 6
Spielfilm, Kriminalfilm
Für Gisi, Manne, Bert und die anderen aus der Klasse 6b waren die letzten Ferien besonders ereignisreich und aufregend... Angefangen hatte es mit der Einladung der Patenbrigade zu einer Probefahrt mit der neuen E-Lok. Das hat großen Spass gemacht, und da wollten sich die Kinder auf ihre Art bedanken. So helfen sie Meister Selm, der in den Ferien sein Haus baut. Sie haben schon eine wunderbare Idee: In den Garten von Meister Selm muss unbedingt ein Planschbecken für dessen Kinder angelegt werden. Alle sind begeistert, doch scheint die Sache an der vergeblichen Suche nach Rohrleitungen zu scheitern. Da entdecken die Schüler beim Spielen ein altes Abbruchhaus, und so scheint sich ihr Bauvorhaben doch noch verwirklichen zu lassen. Im Keller entdeckt die Gruppe aber auch mehrere Motorräder, offensichtlich verstecktes Diebesgut. Wie sollen sie jetzt reagieren?
Eine Kriminal- und Feriengeschichte für Kinder.

[attach]36146[/attach]
  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 5 816 Aktivitäts Punkte: 30 805

2 587

Montag, 4. März 2013, 21:02

Wermutstropfen bei diesem Film: die grausame Bildqualität bei Benutzung eines modernen Flachbildfernsehers.
Da wirkt das Bild wie auf ein grobgewebtes Tuch projiziert.

Schlechte Bildqualität einer DVD/BD lässt sich am TV bestenfalls marginal verbessern.
Ich bin mit meiner TV-Aufnahme (MDR 2006) allerdings recht zufrieden.
Das Original wurde zwar auf 35mm Film produziert, ob sich jedoch aus diesem fast 50 Jahre altem Material mehr herausholen lässt, ist fraglich.
Die DEFA war halt nicht Hollywood und die Aufnahmetechnik nicht immer die beste. Ist leider an vielen älteren DEFA-Filmen festzustellen.
  • Zum Seitenanfang

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 4 700 Aktivitäts Punkte: 22 680

Wohnort: Enderversum

2 588

Mittwoch, 6. März 2013, 11:00

Die Uhr ist abgelaufen (Night Passage), USA 1957

[attach]36164[/attach]

Ein schöner klassischer Western.
YS: Brandon DeWilde, vielen schon bekannt aus "Mein großer Freund Shane".
Als "Die Uhr ist abgelaufen" gedreht wurde, war Brandon 14 Jahre alt.

[attach]36165[/attach][attach]36166[/attach]

Der Film ist auch in der Datenbank der TV Tipps.


Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Critical User

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 222 Aktivitäts Punkte: 41 900

Wohnort: Home Office/Studio

2 589

Donnerstag, 7. März 2013, 04:05

Aus der Aktion "Zwei TV-Serien für 20 Euro"






Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

samuel

unregistriert

2 590

Donnerstag, 7. März 2013, 05:00

"Krümelchen" ist ein sehr guter Film. Ich hatte die DVD mit diesen Cover damals gekauft.
Zu den zwei Serien sag ich besser nichts, weil ich da zu wenig Folgen gesehen habe und mich das, was ich davon kenne, auch nicht angesprochen hat.
  • Zum Seitenanfang

olli15

Hüter des Lichts

Registrierungsdatum: 21. Juli 2010

Beiträge: 2 070 Aktivitäts Punkte: 11 425

2 591

Donnerstag, 7. März 2013, 05:39

[attach]36176[/attach] [attach]36177[/attach]

Der Jugendfilm
*Insel der Schwäne* ist ein DEFA-Drama aus dem Jahr 1983, das in der DDR heftige Kontroversen auslöste.
Der Film entstand unter der Regie Herrmann Zschoches als Adaption von Ulrich Plenzdorf nach dem gleichnamigen
Kinder- und Jugendbuch von Benno Pludra
http://de.wikipedia.org/wiki/Insel_der_Schw%C3%A4ne_(Film)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »olli15« (7. März 2013, 05:49)

  • Zum Seitenanfang

Jonny

Torwächter

Registrierungsdatum: 2. Mai 2011

Beiträge: 3 619 Aktivitäts Punkte: 19 135

2 592

Donnerstag, 7. März 2013, 15:25

Gerade bei solchen Filmen wäre ein Director's Cut interessant.

Wurden ursprüngliche Filmfassungen nicht aufgehoben?
Gruß Jonny :sun:
  • Zum Seitenanfang

samuel

unregistriert

2 593

Donnerstag, 7. März 2013, 19:40

Gerade bei solchen Filmen wäre ein Director's Cut interessant. Wurden ursprüngliche Filmfassungen nicht aufgehoben?


Die wurde sicher, von den damals dafür zuständigen Stellen, wohlweislich vernichtet. :nixweiss:
  • Zum Seitenanfang

Svefinn

Torwächter

Registrierungsdatum: 18. August 2003

Beiträge: 3 710 Aktivitäts Punkte: 19 230

Wohnort: Nordish by Nature

2 594

Donnerstag, 7. März 2013, 21:15

Boah ey das scheint ja ein krasser Film zu sein. Insel der Schwäne mein ich. :shoked2:
Mal sehen ob ich mir den auch organisiere.
  • Zum Seitenanfang

samuel

unregistriert

2 595

Freitag, 8. März 2013, 05:17

Sveeeeeeefinn, du spürst jetzt das Verlangen, Filme zu kaufen. Gaaaaaaaaaanz viiiiiiiiiiiiiiiieeeele Filme.
  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Critical User

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 222 Aktivitäts Punkte: 41 900

Wohnort: Home Office/Studio

2 596

Samstag, 9. März 2013, 05:39

Die Vorgeschichte zu "The Turn of the Screw".

Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

Svefinn

Torwächter

Registrierungsdatum: 18. August 2003

Beiträge: 3 710 Aktivitäts Punkte: 19 230

Wohnort: Nordish by Nature

2 597

Samstag, 9. März 2013, 21:15

@samuel
Neee nicht gaaanz vieeeele. :tuff:

Erstmal den einen zusammen sparen :D
  • Zum Seitenanfang

Nemesis

Lichtgestalt des Forums

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Beiträge: 1 524 Aktivitäts Punkte: 7 645

2 598

Samstag, 9. März 2013, 21:57

Die Vorgeschichte zu "The Turn of the Screw".

hilfe...ich musste bei dem titel direkt an was denken:


schuldigung :S :tongue:
:cool3: V.I.P. MEMBER :cool3:

...und 8476 user hätten sich bedankt, wenn es denn möglich gewesen wäre.....ganz bestimmt!
  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Critical User

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 222 Aktivitäts Punkte: 41 900

Wohnort: Home Office/Studio

2 599

Samstag, 9. März 2013, 22:02

Immer noch besser als...



Ein Loch in der Hosentasche ist auch ganz nett...Sozialist mit dem Loch in der Hosentasche :D


Gloryhole xD
Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

Nemesis

Lichtgestalt des Forums

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Beiträge: 1 524 Aktivitäts Punkte: 7 645

2 600

Samstag, 9. März 2013, 22:07

oder das loch in der popcorntüte :kicher: :whistling:

aber das reicht jetzt...genug offtopic :lol:
:cool3: V.I.P. MEMBER :cool3:

...und 8476 user hätten sich bedankt, wenn es denn möglich gewesen wäre.....ganz bestimmt!
  • Zum Seitenanfang