Montag, 25. März 2019, 09:33 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Casperworld Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2003

Beiträge: 10 286 Aktivitäts Punkte: 54 030

Danksagungen: 12

1

Donnerstag, 21. Juni 2018, 11:22

Upload-Filter und Leistungsschutzrecht Europa entkernt das Internet

Das EU Parlament die Totangräber des Internets ?

Mit dem neuen Urheberrecht geht wohl das Internet den Bach runter...

Zitat

Upload-Filter und Leistungsschutzrecht Europa entkernt das Internet

Das EU-Parlament hat die Weichen für ein restriktives Urheberrecht gestellt. Nun drohen der Aufbau einer gigantischen
Filter-Infrastruktur und gravierende Beschränkungen des Internets.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolit…-a-1213997.html
Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.
  • Zum Seitenanfang

milu

RobinZon

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beiträge: 5 933 Aktivitäts Punkte: 31 610

Danksagungen: 7

2

Freitag, 22. Juni 2018, 18:41

Zitat

Der Tag, das Internet für europäische Nutzer vor zwei sehr schlechten Ideen zu bewahren, wäre heute gewesen.
Quelle: Spiegel
man sollte auch diese Zeilen lesen: https://goo.gl/tyXpCn

Ich meine, wenn das so kommt, dann kommen wir wieder zurück, wo es noch kein Internet, sowie Handys etc. gab.
Zensur ist wichtig! Ich meine, Schuster, bleib bei deinen Leisten und immer schön auf dem Teppich bleiben.
Das kann doch wohl nicht wahr sein! :lolextrem:

Gruß MiLu
Gruß MiLu
  • Zum Seitenanfang

Eumenes

Hüter des Lichts

Registrierungsdatum: 12. November 2008

Beiträge: 2 405 Aktivitäts Punkte: 12 135

Wohnort: Valinor

3

Freitag, 22. Juni 2018, 18:55

Dann haben wir es ja endlich: Das Internet nur noch für Kommerz, Werbung und die Verbreitung schwachsinniger Ideen. Nix mehr mit "Plattform für alle" oder "grenzenlose Freiheit". Diese Entwicklung ist aber systemimmanent und war abzusehen.
They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.
(Benjamin Franklin)
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2003

Beiträge: 10 286 Aktivitäts Punkte: 54 030

Danksagungen: 12

4

Freitag, 22. Juni 2018, 20:53

Zitat

Der Tag, das Internet für europäische Nutzer vor zwei sehr schlechten Ideen zu bewahren, wäre heute gewesen.
Quelle: Spiegel
man sollte auch diese Zeilen lesen: https://goo.gl/tyXpCn

Naja, das Kind ist schon im Brunnen wie der originale Artikel zeigt. Der verlinkte Spiegelartiel ist vom 27.01.2018 ...
Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 264 Aktivitäts Punkte: 17 050

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

5

Samstag, 23. Juni 2018, 09:23

Als der Herr die Sintflut schickte schrien auch alle LEUT umher alles wäre aus, wir würden alle ersaufen!
Nun, wir san alle noch da! WIN XP ist immer noch sehr beliebt, Trump ist noch Präsident und die Merkel werd ma och nimmer los.
Kümmern wir uns lieber um Probleme die wir tatsächlich in der Hand haben.
  • Zum Seitenanfang

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 5 051 Aktivitäts Punkte: 24 440

Wohnort: Enderversum

6

Samstag, 23. Juni 2018, 09:44

Vorsicht, samuelclemens.

Nimm das mal nicht auf die leichte Schulter.

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 264 Aktivitäts Punkte: 17 050

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

7

Samstag, 23. Juni 2018, 16:22

Ich lade eh schon lang nirgends mehr was hoch. VON Daher...
Ich will damit nur sagen das man seine begrenzte Energie lieber auf Probleme richten sollte die man selber auch lösen oder signifikant zur Lösung beitragen kann. Sich mit Problemen herumquälen an denen man nix ändern kann ist extrem ungesund. Man kann seine Zeit genausogut mit angenehmeren Dingen verschwenden oder anderweitig nützlich verwerten.

Letztenendes kann man aber jeden Filter umgehen oder austricksen. Jedenfalls wen man mehr verständniss für die Materie aufbringt als der Ottonormal Facebooker.
  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Dr. Hasenbein

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 456 Aktivitäts Punkte: 43 075

Wohnort: Schwäbischer Hasenbau

8

Sonntag, 24. Juni 2018, 19:54

Dann haben wir es ja endlich: Das Internet nur noch für Kommerz, Werbung und die Verbreitung schwachsinniger Ideen. Nix mehr mit "Plattform für alle" oder "grenzenlose Freiheit". Diese Entwicklung ist aber systemimmanent und war abzusehen.


Es war eh nie das Ziel das Internet für alle in dem Ausmaß frei zu geben...seit dem haben Menschen einen erheblichen Einfluß erlangt. (z.B. Phänomene wie Shitstorm etc.) Jetzt versucht man diesen Fehler mit immer mehr unklaren Gesetzeslagen auszubügeln, um den Leuten nen Maulkorb zu verpassen, gleichzeitig wird alles zugemüllt und so unattraktiv wie möglich gemacht, dass man den Eindruck erhält an jeder Ecke abgezockt zu werden.
Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2003

Beiträge: 10 286 Aktivitäts Punkte: 54 030

Danksagungen: 12

9

Montag, 17. September 2018, 16:36

Willkommen im europäischen Filternet

Zitat

Willkommen im europäischen Filternet

Immer mehr Filter und Lizenzvereinbarungen werden die vertraute Nutzung des Internets erschweren. Wer als Anbieter die europäischen Auflagen nicht erfüllt,
könnte künftig die Nutzer hierzulande aussperren. Es droht ein rein europäisches Internet.

https://www.golem.de/news/netzpolitik-wi…809-136538.html
Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.
  • Zum Seitenanfang

Pauly

Imperator

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2010

Beiträge: 711 Aktivitäts Punkte: 3 655

Wohnort: Schleswig Holstein

10

Montag, 17. September 2018, 19:36

Willkommen im europäischen Filternet

Moin Lord,

das kann ich bestätigen, ich informiere mich gerne hin und wieder bei US Zeitungen, der Zugang wird für Adressen aus Deutschland (Europa?) gesperrt. Zugang ist nur noch über entsprechende Proxyserver möglich, die sind dann aber meistens in der Übertragungsgeschwindigkeit sehr langsam.
  • Zum Seitenanfang

milu

RobinZon

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beiträge: 5 933 Aktivitäts Punkte: 31 610

Danksagungen: 7

11

Donnerstag, 14. Februar 2019, 23:59

Der #Artikel13 scheint sich immer mehr zu bewahrheiten. Als ich diese Zeilen las, begann es in mir zu brodeln. So langsam bin ich mir sicher, dass ehemalige Stasi-Leute ihre Finger im Spiel haben, oder die CDU-Leute werden von ihnen dirigiert. Ich denke schon in zunehmenden Maße, dass das Zensur des Internets ist.

Ich musste bereits zahlreiche Videos von meinem Youtube-Kanal entfernen. Ich habe hier auf CW darüber geschrieben, darüber hinaus bekam ich ein noch aktuelles Upload-Verbot bis Ende Februar diesen Jahres. Sollte ich mich nicht daran halten, wird mein Kanal gelöscht.
Ob ich später weiter noch etwas hochladen werde, weiß ich noch nicht.

Was mich aber noch mehr aufregt, ist die Tatsache, dass man wohl das Teilen von Videos und Fotos auf anderen Plattformen verhindern will.
Dann schreiben wir in Zukunft wieder Briefe. Das Porto wird extra dafür im Sommer erhöht...
Gruß MiLu
  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 6 218 Aktivitäts Punkte: 32 900

12

Freitag, 15. Februar 2019, 01:32

Der #Artikel13 scheint sich immer mehr zu bewahrheiten. Als ich diese Zeilen las, begann es in mir zu brodeln. So langsam bin ich mir sicher, dass ehemalige Stasi-Leute ihre Finger im Spiel haben, oder die CDU-Leute werden von ihnen dirigiert. Ich denke schon in zunehmenden Maße, dass das Zensur des Internets ist.

Die Ursache für diese Entwicklung ist einerseits die erfolgreiche Arbeit der Lobbyisten zur Profitsteigerung von Verlagen und Medienunternehmen, andererseits die von populistischen europäischen Regierungen, welche jegliche Zensur des Internets befürworten.
Mit ehemaliger Stasi oder ähnlichem hat das nichts zu tun.

Allerdings muss man schon beachten, dass das Urheberrecht schon seit langem das öffentliche Anbieten von vom Urheberrecht geschützten Inhalten verbietet, ich habe schon oft darauf hingewiesen.
Von den großen Multimediaportalen und sozialen Netzwerken wurden solche Inhalte bisher aber i.a. nur auf Beschwerden der Rechteinhaber entfernt.
Mit der beabsichtigten Reform müssen nun aber von den Betreibern solche Inhalte entfernt werden, sonst drohen erhebliche Geldbußen.
Das Problem hieran ist, dass dies manuell unmöglich ist. Also ist die einzige Möglichkeit, Uploadfilter einzusetzen.
Dabei kann man den Internet-Unternehmen keine absichtliche Zensur unterstellen. Allerdings ist es ebenso unmöglich, Uploadfilter zu programmieren, die ausschließlich geschütztes Material entfernen, vielmehr werden Unternehmen vorsichtshalber Uploadfilter einsetzen, die weitaus mehr blockieren. Und genau das ist der Knackpunkt, den die Politik nicht sehen will und der schlußendlich eben doch zu Zensur führt.

Ich bezweifele übrigens schon immer, dass derartige Maßnahmen kleinen Musikern, Journalisten etc. hilft.
Ganz im Gegenteil, insbesondere Videos auf den verschiedenen Plattformen sind weitaus erfolgreichere Werbemaßnahmen, als selbst finanzierte.
Zwei Möglichkeiten gibt es:
Entweder sind wir allein im Universum oder wir sind es nicht.
Beide sind gleichermassen verstörend.

(Arthur C. Clarke)
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 264 Aktivitäts Punkte: 17 050

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

13

Freitag, 15. Februar 2019, 12:05

Mir ist immer noch die technische Umsetzung schleierhaft wie das funktionieren soll!
Wie will ein algorithmus erkennen wo eine Urheberrechtsverletzung vorliegt und wo es noch im Rahmen liegt?
Wird prozentual errechnet wie viel fremdmaterial das Video enthält oder wird das Video schon gesperrt wenn auch nur klein maxi im hintergrund alle meine entchen trällert?
Schaut man sich mal in YT um wird man so gut wie kein Video finden in dem nicht in irgendeiner weise urheberrechtsgeschütztes fremdmaterial zu finden ist.
Und da kommt noch ein punkt zur sprache: welche Daten liegen den Filterkriterien zugrunde? Woher weiss man was gerade geschützt ist und was von den urhebern als frei zugänglich gedacht ist? Noch dazu wo sich praktisch sekündlich tonnenweise neuer content dazugesellt!

Ein uploadfilter ist technisch unsinnig und am ende ein overkill dass sogar die großen Plattformen in die Knie zwingen könnte. Ein nachjustieren um eine vernünftige Balance zu finden wäre (kosten)aufwändiger als das manuelle löschen früher.
Ein mittelweg ist zb eine automatische erkennung geschützter Inhalte die zur manuellen prüfung weitergegeben werden.

Und eine weitere Frage ist wie sich das ganze dann in bezug zu nicht EU ländern verhält?
Technisch gesehen ließe sich ja vieles machen um uploadfilter zu umgehen die nur in der EU (un)wirksam sind.


Brexit & Co macht mir ehrlich gesagt mehr sorgen als das wieder einmal ein Stück unserer Internetprivilegien beschnitten wird. Wer weiss, irgendwann steht uns vielleicht sogar der DExit ins Haus! :rolleyes:
Ist schon komisch wie sehr wir uns inzwischen an das ganze YT, Socialmedia & Content für Lau gewöhnt haben, das wir uns ernstahft sorgen machen und sogar auf die Straße gehen wenn das in der form und umfang gefährdet ist.

Im schlimmsten fall müssen wir und konsumtechnisch & Contentmäßig etwas einschränken, vorsichtiger sein und neue Wege zur freien Meinunsäußerung beschreiten.
Aber wir haben noch alle verhältnissmäßig viele Freiheiten die es anderswo nicht gibt, ein Dach über dem Kopf und meistens sogar noch einen vollen Magen, sogar die weniger gut situierten.
Artikel 13 ist sicherlich ein wichtiges Thema, aber nicht das Ende der westlichen Zivilisation wie das in vielen Medien/ YT Kanälen kommuniziert wird.
Man wird sehn wie sich das ganze entwickelt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »samuelclemens« (15. Februar 2019, 14:11)

  • Zum Seitenanfang

cayden

Account gesperrt

Registrierungsdatum: 4. Januar 2004

Beiträge: 3 020 Aktivitäts Punkte: 15 710

Danksagungen: 35

14

Freitag, 15. Februar 2019, 13:04

Einen Uploadfilter gab es bei Youtube eigentlich schon immer. Naja, zumindest in den vergangenen 5 Jahren.

Lädt man ein Video mit urheberrechtlich geschützter Musik oder beispielsweise eine TV-Serie hoch, schlägt der Filter Alarm und das Video wird automatisch gesperrt - oftmals schon bevor es überhaupt online gestellt ist. Von daher ist diese ganze Diskussion um Uplioadfilter unnötig. Youtube hat öffentlich gegen Artikel 13 getrommelt und seinen Usern Schreckensszenarien vorgezeichnet- auf die vor allem kleine Youtube-Kiddys anspringen. ("HILFE! Youtube wird geschlossen" ) Fakt ist aber: Youtube hat einfach keinen Bock, die Uploadfilter noch zusätzlich zu optimieren - die angeblich ach so wichtigen User sind ihnen da eigentlich ziemlich egal. Und genau diese Optimierung muss Youtube nun durchführen :)
  • Zum Seitenanfang

milu

RobinZon

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beiträge: 5 933 Aktivitäts Punkte: 31 610

Danksagungen: 7

15

Freitag, 15. Februar 2019, 16:55

Wird prozentual errechnet wie viel fremdmaterial das Video enthält oder wird das Video schon gesperrt wenn auch nur klein maxi im hintergrund alle meine entchen trällert?
Ich habe Videos hochgeladen von der Mühlhäuser Kirmes. Spielmannszüge spielten Musikstücke bekannter Künstler. Ich habe eine Abmahnung von Youtube bekommen.

Woher weiss man was gerade geschützt ist und was von den urhebern als frei zugänglich gedacht ist?
Man hat sich irgendwie darauf spezialisiert, aber wie, das ist mir auch schleierhaft.

Ein nachjustieren um eine vernünftige Balance zu finden wäre (kosten)aufwändiger als das manuelle löschen früher.
gezwungener Maßen wird Youtube zur teueren Maßnahme greifen müssen. Die Nutzer müssen die Konsequenzen tragen: Kosten, Anzeigen und Löschung ihrer Konten.

Brexit & Co macht mir ehrlich gesagt mehr sorgen
Da bist Du nicht allein. Pro Lkw, der in Dover zwei Minuten länger steht, wird es ein Stau von 27 km geben. Lies mal das hier. https://www.mdr.de/CONT/teletext/145_0001.htm (mehrere Seiten, gilt nur heute)

Einen Uploadfilter gab es bei Youtube eigentlich schon immer. Naja, zumindest in den vergangenen 5 Jahren.

Lädt man ein Video mit urheberrechtlich geschützter Musik oder beispielsweise eine TV-Serie hoch, schlägt der Filter Alarm und das Video wird automatisch gesperrt - oftmals schon bevor es überhaupt online gestellt ist.
Das habe ich des Öfteren feststellen müssen. Ganz krass fand ich, dass im Nachhinein Videos gefunden wurden durch das Management von Dirk Michaelis (Als ich fortging). Ich hatte 2012 Videos hochgeladen. Sechs Jahre später haben die ohne jegliche Vorwarnung meine Videos gelöscht und mich derart abgemahnt und bekam eine Upload-Sperre bis Ende Februar diesen Jahres aufgebrummt.
Dirk Michaelis war mal ein Lieblingssänger von mir. Das hat sich durch seine Arroganz ziemlich geändert.
Ein anderes Management von Olaf Berger sah ebenfalls Videos, die ich einst in Erfurt aufgenommen habe. Olaf Berger nahm es selbst in die Hand und schrieb mir privat und bat mich, die Videos nicht zu veröffentlichen, da es Lieder aus seinem neuen Album sind. Gesagt, getan! Ich habe die Videos privat gestellt. Kein weiterer Ärger.
Aber Cayden, Du triffst den Nagel auf den Kopf mit genau Deinen Aussagen. Es ist schon krass, was uns da droht.
Gruß MiLu
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 264 Aktivitäts Punkte: 17 050

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

16

Freitag, 15. Februar 2019, 18:00

Was will man eigentlich damit erreichen?
Wenn es um urheberrechtlich geschützes Material geht wird der großteil inzwischen eh durch Streamingdienste wie Netflix, Prime, Spotify & Co legal bedient. Der rest saugt sich das Zeuch eh bequemer über Usenet, OCH und ähnliches hinter verschlossenen Türen runter.
Man vernichtet im grunde nur die neutrale Zone!

Meine Sorge ist nich das ich mir kein Album aus den Charts bei YT mehr runterladen kann. Sondern dass all die kleinen nischenprodukte verschwinden. ZB gerade neulich erst eine Folge der uraltserie Automan in grausiger Qualität reingezogen. Bekommt man aber nirgendwo in dt sprachausführung.
Und was machen die ganzen Booktuber & Blogger wenn man nichmal mehr ein Buchcover in die Kamera halten darf oder schon gesperrt wird wenn man mehr als ein satz aus dem Buch zitiert. Die ganzen LetsPlayer gehen auch alle drauf.
Und woher erkennt ein automatischer Filter wenn ein influencer mit genehmigung des Herstellers irgendwelche Markenware in die Kamera hält? Es hört ja nicht bei Multimedia auf...
Genaugenommen ist jede art von Werbung für urheberrechtsgeschütztes Material oder Produkten verboten, da hierfür ja zwingend selbiges benutzt werden muss...? Zumindest stellt es sich für ein vollautomisches System so dar.

Und wie sieht es außerhalb von YT aus?
Bloggen ist für den kleine Mann so auch undenkbar. Usererfahrungen, Rezensionen, Bewertungen ...alles kann geflitert werden.
Wie will man noch ein Forum betreiben wenn man gesetzlich dazu gezwungen wird kostspielige und recht aufwendige Filter auf jeden Post anzuwenden?

Entweder hat das keiner ichtig durchdacht oder es ist beabsichtigt das man großen Teilen der freien Meinungsäußerung im Netzt damit nen Knebel verpasst.
  • Zum Seitenanfang

Eumenes

Hüter des Lichts

Registrierungsdatum: 12. November 2008

Beiträge: 2 405 Aktivitäts Punkte: 12 135

Wohnort: Valinor

17

Freitag, 15. Februar 2019, 20:59

Entweder hat das keiner ichtig durchdacht oder es ist beabsichtigt das man großen Teilen der freien Meinungsäußerung im Netzt damit nen Knebel verpasst.


Welches Gesetz in der EU oder in Deutschland in den letzten Jahren ist schon richtig durchdacht? Das ist alles halbgarer Scheiss, der auf Druck von verschiedensten Lobbyistenverbänden zusammengeklöppelt und zum Schaden der Bürger durchgewunken wurde.
They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.
(Benjamin Franklin)
  • Zum Seitenanfang

milu

RobinZon

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beiträge: 5 933 Aktivitäts Punkte: 31 610

Danksagungen: 7

18

Samstag, 16. Februar 2019, 18:26

Hallo zusammen,

so wie ich es irgendwo gelesen habe, verdammt nochmal, ich weiß nicht mehr wo, soll in nächster Zeit der Vollbild-Modus auf Youtube nur noch für Premium-Kunden angeboten werden. Ebenfalls der HD-Modus ab 720p. Für Otto-Normal bleibt dann nur noch 480 und Kleinformat! Sucht mal bitte auf ZDnet oder Heise.
Ich bin mir aber ehrlich nicht mehr sicher, ob es auch wirklich diese Seiten waren, oder gar auf Yooutube. Nur YT lässt nichts durchblicken. Hunderttausende Ergebnisse, aber keine richtigen.
[attach]58056[/attach][attach]58055[/attach][attach]58057[/attach]

Von Vorschau 1 und 2 können wir uns dann verabschieden. Standard soll 3 werden.

P.S. ich nutze den alten Youtube-Standard-Browser. Der neue Standard ist grauenhaft. Siehe dieses Beispiel: Ansicht von Firefox. Hier lässt sich der alte Standard nicht zurückstellen.
[attach]58058[/attach]
Gruß MiLu

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »milu« (16. Februar 2019, 18:59)

  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 264 Aktivitäts Punkte: 17 050

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

19

Samstag, 16. Februar 2019, 18:59

Hallo zusammen,

so wie ich es irgendwo gelesen habe, verdammt nochmal, ich weiß nicht mehr wo, soll in nächster Zeit der Vollbild-Modus auf Youtube nur noch für Premium-Kunden angeboten werden. Ebenfalls der HD-Modus ab 720p. Für Otto-Normal bleibt dann nur noch 480 und Kleinformat! Sucht mal bitte auf ZDnet oder Heise.
Ich bin mir aber ehrlich nicht mehr sicher, ob es auch wirklich diese Seiten waren, oder gar auf Yooutube. Nur YT lässt nichts durchblicken. Hunderttausende Ergebnisse, aber keine richtigen.


Ich glaub nich das die das so umsetzten werden können. Bedenkt man die kommenden verschärften Upload Filtern und dass für die meisten Videos 720p mehr als ausreichend für den Konsum an den mobilen Endgeräten ist, Sogar am TV ist 720p nicht so tragisch für YT Videos. YT sollte lieber aufpassen dass sie sich ihr erfolgreiches Geschäftsmodell nicht selber kaputtmachen wie es eBay gemacht hat die nur noch für gewerbliche Anbieter, betrüger und Abzocker wirklich attraktiv ist. Aber man merkt es schon seit einiger Zeit das die fetten Jahre für YT vorbei sind, diese Plattform wird auch wie alle anderen ehemaligen Marktbeherrscher den weg alles irdischen gehen.
11,99 € Monatsgebühr für Premium ist zudem für das Angebot einfach zu viel Geld. Sogar Netflix HD kostet nur knapp 11 €. YT Premium bietet kaum einen wirklichen mehrwert fürs Geld und so soll versucht werden stattdessen den mehrwert durch verringerung der kostenlosen leistungen zu generieren. Genau wie es mit den Channels Amazon Prime gemacht hat. Einfach die bisherigen im Prime Paket kostenlosen Filme zu einzenen kostenpflichtigen Channels zusammenschnüren...
Im übrigen bleibt abzuwarten wie sich eine derartige gängelei mit den beliebten Downloadern und Adblockern verträgt. Da schaut man schon lang die YT Videos ohne Werbung und in höchster qualität.

Es ist aber nicht nur eine frage der kosten. Ein Premium Account bedeutet auch immer gleichzeitig eine registrierungspflicht und damit einhergehende bündelung der Informationen bzgl der Sehgewohnheiten, Vorlieben usw. Man kann YT bisher auch prima genießen ohne Account und daher bedeutet für mich Premium sogar noch ein eine argument dagegen statt dafür.

Aber auf eines sollte man sich gefasst machen. Mit zunehmender kommerzialisierung, dem angebot kosteplichtiger, exclusiver inhalte usw wird irgendwann die einführung von DRM unumgänglich werden. Und ich glaube nicht dass mann sich die mühe macht die kostenlosen Inhalte dann technisch von den kostenplichtigen zu trennen. DRM für ALLE. Damit auch Accountpflicht für alle ;)

Ich guck im übrigen meist über die FireTV App am Fernseher YT. Auch da hält sich die werbung sehr in grenzen. Die App zeigt immer nur Vollbild ansicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »samuelclemens« (16. Februar 2019, 19:27)

  • Zum Seitenanfang

milu

RobinZon

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beiträge: 5 933 Aktivitäts Punkte: 31 610

Danksagungen: 7

20

Samstag, 16. Februar 2019, 22:59

Erste Proteste gegen Artikel 13

Der YT-User Jonah Püschel hat ein Video aus Köln gepostet von der 1. Demo gegen den Artikel 13.


https://youtu.be/tbFXwIA68Ok

weitere Links:
https://savetheinternet.info/demos

Hier gehts zur Petition
- Klick
und für unseren SamuelClemens diesen Link.
Gruß MiLu
  • Zum Seitenanfang