Sonntag, 22. Oktober 2017, 02:44 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Casperworld Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2003

Beiträge: 9 774 Aktivitäts Punkte: 51 250

Danksagungen: 12

1

Samstag, 14. November 2015, 22:32

Burg Schreckenstein

Roxy Film
http://www.roxyfilm.de
http://www.roxyfilm.de/vorbereitung.html

ist dabei den Film "Burg Schreckenstein" vorzubereiten. Aktuell wird wohl schon in Südtirol und München gedreht.
Ins Kino dürfte der Film erst nächstes Jahr kommen.
Bekannt ist die Geschichte aus der Buchreihe "Burg Schreckenstein" von Oliver Hassencamp


Weitere Informationen:
IMDb
http://www.burgerbe.de/2015/04/27/die-ri…ins-kino-26053/
Concorde-Film

Inhalt:
Der elfjährige Außenseiter Stephan kommt auf das Internat Burg Schreckenstein, wo er das Leben in der Gemeinschaft kennenlernt
und Teil eines Streiche-Wettkampfs wird, den sich die Jungen mit dem benachbarten Mädcheninternat Schloss Rosenfels liefern. Als
die Mädchen nach einem misslungenen Streich nach Schreckenstein ziehen müssen, ist plötzlich nichts mehr, wie es war…

Regie: Ralf Huettner
Drehbuch: Christian Limmer
Kamera: Armin Dierolf
Schnitt: Kai Schröter
Musik: Gerd Baumann
Szenenbild: Michael Köning
Kostüm: Stefanie Bruhn
Casting: Nessie Nesslauer, Kathrin Küntzel-Sedler, Jacqueline Rietz
Darsteller: Henning Baum, Sophie Rois, Harald Schmidt, Jana Pallaske u.v.m.
Drehort: Südtirol und München
Drehzeit: Herbst 2015

Gecasted wurde hier:
http://www.onlinecast.net/roxyfilm-casti…ckenstein-2015/

Zitat

Casting-Szenen
Hier findet Ihr die Casting-Texte. Alle Charaktere sind zwischen 9 – 11 Jahre alt.
(pdf) STEPHAN, OTTOKAR, DAMPFWALZE, MÜCKE, STREHLAU, BEA, INGA


[attach]52865[/attach] [attach]52866[/attach]
Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.
  • Zum Seitenanfang

cayden

Torwächter

Registrierungsdatum: 4. Januar 2004

Beiträge: 2 779 Aktivitäts Punkte: 14 480

Danksagungen: 34

2

Donnerstag, 4. Februar 2016, 14:27

Könnte ein netter Film werden. Die Hauptrolle des Stephan übernimmt übrigens, wie man auch schon am Foto erkennen kann, Maurizio Magno (bekannt aus "Herzensbrecher" und "Kokowäääääääh 2"). Eigentlich wollte ich gerade selbst einen Thread zum Film erstellen und war dann doch leicht schockiert, dass es schon seit November 2015 einen gibt ^ ^
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2003

Beiträge: 9 774 Aktivitäts Punkte: 51 250

Danksagungen: 12

3

Donnerstag, 4. Februar 2016, 20:18

:tongue: :erst
Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 046 Aktivitäts Punkte: 15 895

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

4

Donnerstag, 4. Februar 2016, 20:35

Ich denke, man wird den Grundtenor der Bücher/ Hörspiele gründlich ändern müssen.
Gut, das Element mit den Mädels und den Streichen lässt sich gut auf den heutigen Zeitgeist übertragen.
Aber diese Sache mit dem Ritter Ehrenkodex...
Wenn ich da nur an diese Folge mit dem neuen Schüler denke der heimlich raucht und es gegen die Regeln der Gemeinschaft verstösst, der dann von den Rädelsführern spontan n Brainwash verpasst bekommt mit etwas ähmmm...gröberen Maßnahmen...
Kritisch und aus heutiger Sicht betrachtet trieft die Serie vor Gutmenschentum, erhobenem Zeigefinger und Gruppenzwang.
Wenn man sich in der verfilmung auf die lustigen Aspekte mit den Sreichen un so konzentriert, könnte es aber was werden.
Mann sollte bei den Erwchsenenrollen jedoch wirklich mal neue Gesichter hernehmen. Besonders Harald Schmidt & Co zeigen einfach zu viel Bühnenpräsenz in einem Film dass sich vordergründig mit den Kindern beschäftigen sollte.

Ich kanns langsam nicht mehr sehen wie man in nahezu jeder deutschen Filmproduktion die selben Gesichter aus dem dutzend in Hauptrollen sieht.
  • Zum Seitenanfang

cayden

Torwächter

Registrierungsdatum: 4. Januar 2004

Beiträge: 2 779 Aktivitäts Punkte: 14 480

Danksagungen: 34

5

Freitag, 29. April 2016, 19:59

Der erste Teaser ist da ;)

  • Zum Seitenanfang

cayden

Torwächter

Registrierungsdatum: 4. Januar 2004

Beiträge: 2 779 Aktivitäts Punkte: 14 480

Danksagungen: 34

6

Freitag, 29. April 2016, 20:02

^ ^
»cayden« hat folgende Dateien angehängt:
  • 362286.jpg (271,8 kB - 315 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. Oktober 2017, 08:42)
  • 366817.jpg (455,19 kB - 312 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. Oktober 2017, 08:42)
  • Zum Seitenanfang

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 4 726 Aktivitäts Punkte: 22 810

Wohnort: Enderversum

7

Freitag, 29. April 2016, 22:15

Danke für das Bereitstellen!

Bei der Begleitmusik des Teasers sträubten sich mir allerdings sämtliche Körperhaare... so was Gruseliges! Finde ich.

Ich muss mal die alten Bücher hervorkramen, ob samuelclemens Recht hat mit seinen Ausführungen, und um später vergleichen zu können.
Denn die Verfilmung werde ich mir anschauen, ich beurteile nicht etwas, was ich nicht kenne.

Aber man muss nicht alles an den, wie auch immer gearteten, Zeitgeist angleichen.


Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 046 Aktivitäts Punkte: 15 895

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

8

Freitag, 29. April 2016, 22:31

Aber man muss nicht alles an den, wie auch immer gearteten, Zeitgeist angleichen.


Zeitgeist ist ja gerade das Stichwort. Die ersten Bände kamen ja schon um 1960 raus.
Unkritisch betrachtet sind die Bücher recht unterhaltsam.
Obwohl ich, wi oben im Beispiel schon aufgeführt, aus heutiger sicht nicht gerade dafür wäre Raucher oder andere Lernresistente Querulanten durch sanftes Mobbing durch die Kameraden zur besserung zu bekehren.
Einerseits ist da zb noch die Sache mit der Wahrheit. Die Schreckensteiner sind zwar in sachen unfug treiben immer gerne dabei, aber die Streiche werden dann auch Ritterehrenkodexmäßig auch immer brav dem Rektor gebeichtet. Andererseits ist da diese Angelegenheit mit dem Mädcheninternat gegenüber, die oftmals die auserkorenen Streichopfer darstellen.

Hier wäre ein gute Gelegenheit für unsere Foreneigene Leseratte ein paar rezensionen abzuliefern. :bw:

Was die Musikuntermalung aus dem Trailer angeht: Wieder einmal wünschte ich man würde für Filmmusik mehrere Tonspuren für verschiede Versionen auf der DVD/ BD vermarktung unterbringen.
Langsam wirds echt unlustig dass man heutzutage beinahe jede Kinderfilm Produktion mit diesem gedudel untermalt. Eine etwas weniger agressive und sich in den Vordergrund spielende Musikuntermalung wäre wirklich wünschenswert. Eine zusätzliche Tonspur mit der reinen Instrumental Version der Musik wäre zb schon einmal ein anfang, wenn man schon nicht mehr Geld für anständiges ausgeben möchte.
  • Zum Seitenanfang

samuel

findosbuecher

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Beiträge: 8 780 Aktivitäts Punkte: 35 370

9

Freitag, 29. April 2016, 22:47

Na nun, das war doch nur der erste Teaser. Die Thematik hat man aber auch schon hundertfach zu sehen bekommen.
Bin jetzt auch kein Fan der Filmmusik aber ich bin sicher, das wird nicht den ganzen Film so laufen. Ich hoffe es zumindest.

Die Frage ist halt, ob der Film die Kinder in die Kinos bringen wird oder eher die Elterngeneration, die dann ihre Kinder in die Kinos schleifen wird.
Auf der Suche nach der eigenen verlorenen Kindheit. Keine Ahnung, ob "Burg Schreckenstein" in der heutigen Kindergeneration ein großer begriff ist.
Die meisten werden TKKG kennen, die Fünf Freunde, die ??? aber "Burg Schreckenstein", wer weiß?

Ich habe die jedenfalls nie gelesen. In dem Alter, welches die Zielgruppe hat, haben mich eher Was-ist-was- und andere Kinderwissensbücher interessiert.
Durch "Harry Potter" bin ich dann zum Viel- und auch Romanleser geworden. Da haben mir dann oben erwähnte Geschichten nicht mehr genügt.
So ist da sehr viel an mir vorbeigegangen. Und heute habe ich keine Zeit mehr, das nachzuholen.
  • Zum Seitenanfang

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 4 726 Aktivitäts Punkte: 22 810

Wohnort: Enderversum

10

Freitag, 29. April 2016, 23:32

@samuel

Das siehst Du aber "biestig".

Nur mal so zur Information. Die von Dir aufgeführten Buchreihen kamen wie folgt heraus:
"TKKG" von Rolf Kalmuczak (unter dem Pseudonym Stefan Wolf) kamen ab 1979 heraus.
"Fünf Freunde"(The Famous Five) der britischen Autorin Enyd Blyton; die Bücher kamen ab 1953 bis 1996 heraus.
"Die drei ???"(The Three Investigators), ursprünglich aus den USA durch den Autoren Robert Arthur( Alfred Hitchkock war nur der Schirmherr) ab 1964. Ab 1993 eine deutsche Weiterführung durch ein Autorenteam.

Zum Vergleich:
"Burg Schreckenstein" von Oliver Hassencamp; ab 1959 bis 1988, 27 Bände.
Oliver Hassencamp besuchte übrigens das Internat Schloss Salem. Daher können wir davon ausgehen, dass er wohl Erlebnisse aus dieser Zeit in der Burg-Schreckenstein-Reihe verarbeitet hat.

Als ich im Zielgruppenalter (ab 10 Jahre) war, waren die Bücher ziemlich neu. Wer unter den Leseratten etwas auf sich hielt, las diese Burg Schreckenstein-Bücher. Heute, da die deutsche Sprache nicht mehr als ganz so wichtig gesehen wird( ;) ) würde man die Begeisterung für diese Buchreihe wahrscheinlich als Hype, o.ä. bezeichnen.


Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 046 Aktivitäts Punkte: 15 895

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

11

Freitag, 29. April 2016, 23:34

Und heute habe ich keine Zeit mehr, das nachzuholen.


Das is aber schade. Die Bücher sind nich arg dick und sollten eigentlich zum Repertoire jeder Leseratte gehören die die 80er noch erlebt hat! :rolleyes:
  • Zum Seitenanfang

samuel

findosbuecher

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Beiträge: 8 780 Aktivitäts Punkte: 35 370

12

Samstag, 30. April 2016, 09:58


Und heute habe ich keine Zeit mehr, das nachzuholen.


Das is aber schade. Die Bücher sind nich arg dick und sollten eigentlich zum Repertoire jeder Leseratte gehören die die 80er noch erlebt hat! :rolleyes:
Ich bin ein Kind der 90er. :tongue:
  • Zum Seitenanfang

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 4 726 Aktivitäts Punkte: 22 810

Wohnort: Enderversum

13

Samstag, 30. April 2016, 10:15

Zitat

Ich bin ein Kind der 90er. :tongue:

Na und?

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Zum Seitenanfang

cayden

Torwächter

Registrierungsdatum: 4. Januar 2004

Beiträge: 2 779 Aktivitäts Punkte: 14 480

Danksagungen: 34

14

Samstag, 30. April 2016, 12:47

Ich habe zuvor auch noch nie von dieser Buchreihe gehört.
TKKG, Drei ??? und 5 Freunde hingegen sind bekannt :)
  • Zum Seitenanfang

samuel

findosbuecher

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Beiträge: 8 780 Aktivitäts Punkte: 35 370

15

Samstag, 30. April 2016, 15:05


Zitat

Ich bin ein Kind der 90er. :tongue:

Na und?

Ender
Weil er von Kindern der 80er spricht. Wäre ich eines gewesen, hätte ich im sozialistischen Musterländchen gleich gar nichts davon mitbekommen. :)
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 046 Aktivitäts Punkte: 15 895

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

16

Samstag, 30. April 2016, 15:14

Weil er von Kindern der 80er spricht. Wäre ich eines gewesen, hätte ich im sozialistischen Musterländchen gleich gar nichts davon mitbekommen.

Ich sprach nicht von Kindern der 80er Jahre. Darunter versteht man ja im allgemeinen solche die die 80er schon bewusst erlebt haben. Ich meinte eher leute die in den 80er schon auf der Welt waren. Das ist n kleiner Unterschied.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2003

Beiträge: 9 774 Aktivitäts Punkte: 51 250

Danksagungen: 12

17

Sonntag, 1. Mai 2016, 01:57

Übrigens habe ich die Buchreihe gelesen, da war ich IMHO aus dem Zielgruppenalter schon heraus gewachsen.
Jedenfalls hat die Buchreihe Suchtpotential. Wer natürlich stark suchtgefährdet ist, sollte eher Abstand davon nehmen ;) :D
Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.
  • Zum Seitenanfang

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 4 726 Aktivitäts Punkte: 22 810

Wohnort: Enderversum

18

Montag, 20. Juni 2016, 17:22

So, ich bin gerade dabei, den vierten Band neu zu lesen.
Ja, und ich habe Spaß daran. Aber diese Buchreihe heutzutage zu verfilmen, dürfte schwierig sein. Eher ein Stoff, um eine Internatsgeschichte aus alter Zeit zu berichten. Denn solche Schulen gibt es so nicht mehr. Reine Jungen- und reine Mädchenschulen, das ist in Deutschland vorbei.
Was den Ritterehrenkodex betrifft: da dürfte wohl tatsächlich Oliver Hassenkamps eigene Schulzeit auf dem Eliteinternat Schloss Salem eine Rolle gespielt haben. Da hat man solche Rituale sicherlich noch.
Im Übrigen finde ich einen solchen Ehrenkodex nicht schlecht. Allerdings wird sowas von sogenannten progressiven Kräften immer als verdächtig eingestuft.
Am ehesten könnte ich mir eine "geschichtliche" Verfilmung, ein wenig in die Richtung von "Der ganz große Traum" vorstellen. Das würde dem Stoff gerecht werden.

Im Übrigen lasse ich für die Lektüre von Burg Schreckenstein die anderen in diesem Zusammenhang genannten Buchreihen komplett links liegen. Auch wenn das ketzerisch sein sollte. ;)

Der Verfilmung sehe ich mit gemischten Gefühlen entgegen.

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Zum Seitenanfang

samuel

findosbuecher

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Beiträge: 8 780 Aktivitäts Punkte: 35 370

19

Montag, 20. Juni 2016, 20:26

So, ich bin gerade dabei, den vierten Band neu zu lesen. Ja, und ich habe Spaß daran.

Sollst du ja auch. Berichte doch bitte, wenn du irgendwann bei Band Nr. Drölfzig bist. :D

Zitat

Reine Jungen- und reine Mädchenschulen, das ist in Deutschland vorbei.

Hat ja auch keinen Sinn mehr, wenn die klassische Rollenverteilung eh nicht mehr funktioniert, man überdies im Alltag und späteren Leben mit dem anderen Geschlecht auskommen muss. Wie soll man sonst so etwas wie Respekt, Akzeptanz und Toleranz füreinander lernen, wenn Frauen und Männer schon im Schulalter in Schubladen gesteckt werden? Die Zeiten gab es und sind, Gott sei Dank, vorbei.

Zitat

Da hat man solche Rituale sicherlich noch.

Das denke ich, ist nun nicht ausgestorben. Heißt sicherlich heute nur anders und wird vielleicht auch anders gelebt. Wir hatten ein Schul-Motto und einen Namens-Patron. :)

Zitat

Am ehesten könnte ich mir eine "geschichtliche" Verfilmung, ein wenig in die Richtung von "Der ganz große Traum" vorstellen. Das würde dem Stoff gerecht werden.

Wird es wahrscheinlich nicht, wenn ich den Trailer sehe. Das kommt doch sehr modern daher, so dass die Zielgruppe auch was damit anzufangen weiß.

Zitat

Im Übrigen lasse ich für die Lektüre von Burg Schreckenstein die anderen in diesem Zusammenhang genannten Buchreihen komplett links liegen.

Welche anderen? :huh:

Zitat

Auch wenn das ketzerisch sein sollte. ;)

Auf ihn, mit Gebrüll. ;)
  • Zum Seitenanfang

samuel

findosbuecher

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Beiträge: 8 780 Aktivitäts Punkte: 35 370

20

Donnerstag, 1. September 2016, 20:49

Der zweite Trailer ist hier schon aussagekräftiger.
Könnte gut werden. :)

  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen