Donnerstag, 15. November 2018, 18:44 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Casperworld Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 4 962 Aktivitäts Punkte: 23 990

Wohnort: Enderversum

21

Freitag, 2. September 2016, 00:12

Was für ein Müll!!!

Das hat nichts mit Burg Schreckenstein zu tun. Da wird einfach ein Titel geklaut, ...
Ich bin inzwischen beim Lesen von Band 11. Nirgendwo in den Büchern kommen Schuluniformen vor. Und dann diese gruselige, nervtötende Musik. Da rollen sich meine Fußnägel auf.
Es ist eine Schande, so ein übles Machwerk "Burg Schreckenstein zu nennen. Und dann noch dr blöde Henning Baum, dieser Privatfernsehfuzzy, der nichts kann. Eine ätzende Figur.

Tja, in den Trailern erkenne ich NICHTS aber auch gar NICHTS vom Original wieder.. Schlimm!

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 170 Aktivitäts Punkte: 16 545

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

22

Freitag, 2. September 2016, 00:50

Und wieder einer dieser berühmten "Ich hasse den Film schon im vorraus weil es nicht zu 100% identisch mit der Buchvorlage ist!" Kommentare.
Ich habe ein paar der Bücher auch gelesen und das wesentliche kommt in dem Trailer dennoch rüber. Nämlich Spaß und Streiche.
Und wie bereits erwähnt. Den Teil mit dem erhobenen Zeigefinger kann man heut so nicht mehr bringen. Die Bücher sind Jahrzehnte alt. Hätte man sich kleinkariert daran gehalten bei der Umsetzung würde der Film unter Garantie absaufen wie die Titanic...

Es kommt nunmal auch vor das man einen Darsteller absolut nicht leiden kann und dann findet man schon, vielleicht auch unbewusst, tausend Gründe das ganze Werk zu verreisen.
Geht mit zb mit den Mission Impossible Filmen auch so. Eigentlich kann ich mir Filme dieser Art locker 100 mal ansehen. Kuzweilig, viel Action, unkomliziert und Technikspielereien. Aber ich habe mir bisher nicht einen Teil angeschaut. Aber ich weiss auch wieso, nicht weil ich die Filme an sich schlecht fände... :rolleyes:

Wenn man einen Film anhand eines Trailers nicht mag. Gut! Soll niemand gezwungen werden. Ich hab zb auch nicht vor mir das neue Ghostbusters reinzuziehen. Aber ich mag auch keine totalen Verrisse. Und schon gar nicht beruhend auf Trailer. Da spielen oft ganz andere Gründe eine Rolle die einem oft nicht mal bewusst sind.
Ich kann sowoh mit Verrissen als auch totalen Lobhudeleien nix anfangen. Das hat immer den Beigeschmack von Hater vs Fanboy und ist alles andere als objektiv und kritisch hinterfragt.
  • Zum Seitenanfang

cayden

Torwächter

Registrierungsdatum: 4. Januar 2004

Beiträge: 2 922 Aktivitäts Punkte: 15 220

Danksagungen: 35

23

Freitag, 2. September 2016, 09:08


Da rollen sich meine Fußnägel auf.

Iiiiih. Dann doch lieber den Film :D
  • Zum Seitenanfang

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 4 962 Aktivitäts Punkte: 23 990

Wohnort: Enderversum

24

Freitag, 2. September 2016, 11:13

@samuelclemens
Nein, jetzt machst Du es Dir zu einfach!

Zitat

Und wieder einer dieser berühmten "Ich hasse den Film schon im vorraus weil es nicht zu 100% identisch mit der Buchvorlage ist!" Kommentare.

Mitnichten!

Zitat

das wesentliche kommt in dem Trailer dennoch rüber. Nämlich Spaß und Streiche.

Genau das finde ich nicht. Es wird dumm rumgealbert, aber es geht nicht um pfiffige Streiche.
Ich führte auch die unpassenden Schuluniformen an. Genau die sind sehr altmodisch und kommen gerade und sicherlich bewusst in der Originalgeschichte nicht vor. So etwas kann man vielleicht in einer weiteren "Hanni und Nanni"-Verfilmung bringen, aber icht in "Burg Schreckenstein. Wie weiter oben bemerkt, besuchte der Verfasser ja das Eliteinternat Schloss Salem. Dort würde so etwas passen. Aber in seinen Büchern baut Oliver Hassencamp eine andere Welt, eine Gegenwelt auf. Und ja, er träumt von einer bestimmten Haltung, einem gewissen durchaus sinnvollen Ehrenkodex. Das ist legitim und hat nichts mit erhobenem Zeigefinger zu tun!!

Zitat

Es kommt nunmal auch vor das man einen Darsteller absolut nicht leiden kann und dann findet man schon, vielleicht auch unbewusst, tausend Gründe das ganze Werk zu verreisen.

Auch das tue ich nicht. Aber Henning Baum ist eine totale Fehlbestzung. In den Büchern werden herrliche Lehrertypen beschrieben. Da hätte man bessere Charaktere finden können. Bei Henning Baum riecht das nach Billigproduktion!
Ja, ich verlange schon einen gewissen MIndeststandard. Gerade im Umgang mit solch durchaus interessanten Stoffen und mit den Darstellern. Auch gerade mit Jungdarstellern.

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Zum Seitenanfang

cayden

Torwächter

Registrierungsdatum: 4. Januar 2004

Beiträge: 2 922 Aktivitäts Punkte: 15 220

Danksagungen: 35

25

Freitag, 2. September 2016, 16:53

Tja, dann ist die Sache doch glasklar: Du liest weiter die Bücher und die Kids, die auf sowas stehen, gehen ins Kino.
Eigentlich ne ganz einfache Kiste :)
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 170 Aktivitäts Punkte: 16 545

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

26

Freitag, 2. September 2016, 17:50

Tja, dann ist die Sache doch glasklar: Du liest weiter die Bücher und die Kids, die auf sowas stehen, gehen ins Kino.
Eigentlich ne ganz einfache Kiste :)
Geht doch net. Des bringt das Raum Zeit Gefüge total durcheinander.
Es hilft nix. Die Filnheinis müssen erstmal alle Aufnahmen/ Bänder komplett vernichten und sich dann eine Jungfrau zwischen 20/30 Jahren suchen die jeweils bei Vollmond mit Feder und Papyrus ein neues Drehbuch schreibt. Wobei eines der Darsteller des satanischen Machwerks immerzu nach jedem fertigen Kapitel sich selber eine Runterhauen muss für den begangenen Frevel.
Vielleicht kann die Welt dann die schrecklichen Folgen dieses Film irgendwie noch abwenden...
Achja, und Mädels dürfen bei dem Ritual zu keienr Zeit anwesend sein.
[attach]54653[/attach]
  • Zum Seitenanfang

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 4 962 Aktivitäts Punkte: 23 990

Wohnort: Enderversum

27

Montag, 5. September 2016, 19:16

@samuelclemens
Schade! Ich dachte, wenigstens wir beide könnten sachlich diskutieren ....

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Zum Seitenanfang

samuel

www.findosbuecher.com

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Beiträge: 9 229 Aktivitäts Punkte: 37 710

28

Montag, 5. September 2016, 20:53

Na, nun wartet's doch erst mal ab. Wenn der Film kommt, sind wir alle schlauer.
Vielliecht ist das auch nur die Titelmelodie, die im Vor- und Abspann kommt und sonst nicht auftaucht und im Film könnte durchaus mehr stecken.
Die Messe wird schon noch gelesen werden.

Hier übrigens noch ein wenig mehr Handlungsbeschreibung: http://www.burgschreckenstein.de/story/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »samuel« (5. September 2016, 21:00)

  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 170 Aktivitäts Punkte: 16 545

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

29

Montag, 5. September 2016, 21:19

@samuelclemens
Schade! Ich dachte, wenigstens wir beide könnten sachlich diskutieren ....

Ender


Das ist ja das Problem. Es gibt ja noch keine Sache die sächlich diskutiert werden könnte.
Abgesehen davon hast du ja bereits deine Meinug über den Film in Stein gemeißelt, daran wird sich meiner Erfahrung nach auch nichts ändern. Selbst wenn der Film später Blinde wieder sehend, taube wieder hörend und Stummme wieder[attach]54661[/attach] machen könnte ...

Man bildet sich seine Meinung über Etwas oder Jemanden in den ersten drei Sekunden. Und das ist heutzutage das Problem mit Trailern. Früher hat man sich einen Film ersteinmal angeschaut und da musste dann schon sehr viel schieflaufen mit dem Streifen ehe man das Kino verließ. Heute versucht man, meist vergeblich, einen guten Gesammteindruck des Werkes vorab abzuliefern was natürlich zu voreiligen spontanbewertungen führt. Selbige können schon von Natur aus ja nicht sachlich und objektiv sein da nur eine Handvoll, meist aus dem Zusammenhang gerissener Fakten vorliegen.
  • Zum Seitenanfang

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 4 962 Aktivitäts Punkte: 23 990

Wohnort: Enderversum

30

Dienstag, 6. September 2016, 01:32

@samuel

Danke für den Link. Ich habe mir die gesamte Webseite mal durchgeschaut. Ich suche ja immer noch nach etwas, was mich mit dem grässlichen Trailer versöhnt.
Dieses auch als Erwiderung zu samuelclemens Zuschrift.
Also gesagt habe ich es ja schon: es stören mich beispielsweise die Schuluniformen, die es in den Büchern ausdrücklich(!) nicht gibt. Eine solch altmodische Denkweise ist diesen fremd.
Und ich werde mir voraussichtlich den Film anschauen, auch mit "Magenschmerzen". Ich hoffe ja immer noch auf ein klein wenig Wiedererkennungswert in Bezug auf die Bücher. Es ist ja immer wieder das Problem mit Literaturverfilmingen:
Eins zu eins sind Bücher nicht auf Filme umsetzbar. Das ist mir schon klar. Aber die Grundideen eines Buchautors müssen rüberkommen u nd erkennbar sein. Das ist etwas, was z.B. wieder einmal bei der Neuverfilmung des Dschungelbuchs durch Disney gründlich dnebengegangen ist.
Deshalb bin ich sehr empfindlich, wenn ich im Vorfeld einer Verfilmung Dinge entdecke, die nicht sein dürften.

Naja. sehen wir mal.

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Zum Seitenanfang

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 4 962 Aktivitäts Punkte: 23 990

Wohnort: Enderversum

31

Sonntag, 16. Oktober 2016, 22:49

Burg Schreckenstein - Der Film
Selbst für Burggespenster zum Weglaufen!

Nun war ich heute in der Vorpremiere des Filmes "Burg Schreckenstein". Diese fand statt im Rahmen der "Klexxi-Sause" des örtlichen Cinemaxx, d.h. es war eine Veranstaltung vornehmlich für Kinder und deren Eltern inklusive Verlosung und Verramschung von Werbematerial. Das Kino, einer der kleineren Säle, war etwa zu zwei Dritteln gefüllt, ein paar Eltern dazwischen. Die anwesenden Kinder waren meist im Grundschulalter, richtige Jugendliche sah ich keine. Soviel zur Veranstaltungsumgebung.

Zitat

-Wenn man einen Film anhand eines Trailers nicht mag. Gut! Soll niemand gezwungen werden.

Denkste! Ich lasse mir nicht nachsagen, ich hätte Vorurteile. Ich habe mir den Film bewusst angesehen, und hoffte, dass sich die meisten meiner Befürchtungen zerstreuen würden. Leider nein!! Im Verlauf des Filmes wurde alles nur noch schlimmer.
Gehofft hatte ich ja, dass der für mich nervtötende Rap-Titel aus dem Trailer vielleicht nur im Vor oder Nachspann gespielt wird. Aber nein, immer wieder tauchte diese oder ähnliche Musik auf. Überhaupt war der ganze Film mit einem Klangteppich überzogen, der mir auf Dauer Kopfschmerzen bereitet. Der Regisseur, der wohl hauptsächlich aus der Privatfernsehbilligproduktion kommt, hat völlig versagt. An guten Filmhochschulen lernt man, dass zu viel an Filmmusik ein Zeichen für Einfallslosigkeit und damit einen schlechten Film ist. Gute Filmemacher füllen ihre Produktionen mit ausgefeiltem visuellem Inhalt. Musik soll an bestimmten Stellen unterstützend wirken.

Kommen wir zu den Schauspielern. Was die Erwachsenenrollen betrifft, so hat man sich nicht viel Mühe gegeben. Bis auf Jean sind die Erwachsenenrollen totale Fehlbesetzung. Harald Schmidt als Graf Schreckenstein, da ziehen sämtliche Burggespenster aus. In der Buchreihe wird Graf Schreckensteins markantes Gesichtsprofil beschrieben und eine nicht minder markante Sprechweise. Das hätte man umsetzen können. Henning Baum kommt rüber wie ein verhinderter Referendar statt eines Internatsleiters, der seinen Schülern den Rücken stärkt. Die Eltern von Stephan sind typische Helikoptereltern; sicherlich kommen aus gutem Grund die Eltern in der Buchreihe kaum vor.

Die Jungdarsteller, ein Teil davon Neulinge, sind eigentlich durchweg sympathisch, z.T. aber auch fehl besetzt. Chieloka Nwokolo z.B., ein nett wirkender YS mit afrikanischen Wurzeln, als "Dampfwalze" passt nun so gar nicht zu diesem Namen. In der Buchreihe ist das ein Schüler, der ein sehr sportliches Muskelpaket ist. Darauf verlässt er sich mehr als auf seinen "Geist", und bleibt trotzdem liebenswert. Ein Harry-Potter-Verschnitt musste wohl auch unbedingt her, gespielt von Eloi Christ als Musterschüler Strehlau. Wie gesagt, die Jungdarsteller spielen durchweg gut, können aber das grottenschlechte Drehbuch nicht kompensieren.

Ich wiederhole noch einmal: es ist ganz klar, dass eine Buchreihe nicht eins zu eins in einen Film umgestzt werden kann. Das soll auch gar nicht so sein. Aber die Grundideen des Autors, seine Haltung gegenüber den Protagonisten sollte schon vorhanden sein. Dass das geht, haben andere Filmproduktionen bewiesen.
Die Buchreihe von Oliver Hassenkamp war ein Gegenentwurf zu typischen Internatsgeschichten, fast schon ein wenig anarchistisch. Der Film ist entschärfte Dutzendware.

Diesen Film "Burg Schreckenstein" zu nennen, ist einfach Etikettenschwindel!

Sicherlich wird der Film auch noch weiter vermarktet werden. Garantiert werde ich mir die DVD oder BD NICHT kaufen!

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Dr. Hasenbein

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 402 Aktivitäts Punkte: 42 805

Wohnort: Schwäbischer Hasenbau

32

Dienstag, 18. Oktober 2016, 01:03

Zuallererst, ich kenne die Bücher nicht (darum fehlt mir grundsätzlich die Vergleichsmöglichkeit zwischen beiden Medien, sollte man sowieso nicht machen, man wird NIE glücklich) und den Film hab ich auch noch nicht gesehen, aber ich gehe rein von meinem ersten Eindruck aus und die Trailer wirken in der Tat schrecklich billig und einfallslos und sehen irgendwie auch nach heutigem Standard nach typisch deutschem Film aus.

Ich frage mich immer mal wieder, warum andere Länder solche Verfilmungen fast immer besser hinkriegen? Die sind weder weniger cool bzw. langweilig, noch auf diesem tödlich nervigen "Was geht ab?" Niveau und da muss ich zustimmen, die Musik geht mal so gar nicht und wenn's wie nach Enders Schilderung sich so über den ganzen Film hinweg zieht, dann muss ich mir den tatsächlich nicht geben.

Ich verstehe übrigens das Argument von z.B. cayden nicht, dass der Film ja auch nur primär für ein jüngeres Publikum gedacht ist, ich frage mich müssen alle Kinder wirklich immer so pseudocool dargestellt werden, weil sie in Realität auch alle so sind bzw. so etwas gut finden (V8, Die wilden Kerle etc... sprechen BÄNDE) oder ist das nur ein gängiges Deutsch-Hollywood-Klischee? Ich meine, ich kann mich ja auch nicht mit Keinohrhasen oder Fack Ju Göhte identifizieren (leider scheinbar viel zu viele deutsche Kinobesucher), da kann mir keiner sagen, dass z.B. dieser vorliegende Film den typischen Seh- und Hörgewohnheiten (der sich ja eh permanent innerhalb der Generationen verändert) ALLER Kinder entspricht?

Kinder hören doch z.B. immer noch vor dem Zubettgehen gerne Märchengeschichten, die ihnen von den Eltern vorgelesen werden (erst letztlich mal Thema im Fernsehen gewesen) und der böse Wolf fängt in der Geschichte auch nicht plötzlich an zu rappen oder irre ich mich da? Ältere Kinder schauen sich eh schon lieber Filme an, die die Sehgewohnheiten von Erwachsenen anpeilen, weil Kinderfilme per se - für sie - einfach nur "scheiße" sind. (eine Kritik, die teilweise leider berechtigt ist, Beispiele wurden ja bereits genannt) Da merkt man doch, ein nicht unerheblicher Teil der Kinder/Heranwachsenden wollen was anderes sehen. An welche Altersgruppe richtet sich also dann so etwas fragwürdiges wie "Burg Schreckenstein", wenn man filmisches Kleinkindniveau mit der Grundzügen eines Teenie-Films paart und so ein "Bastard" gezeugt wird - Kleinkinder, Erwachsene auf geistigem Niveau eines Kleinkindes oder doch nur klugscheißende Erwachsene, die doch noch die Buchreihe kennen? :D

Ich stelle mal die Behauptung auf, Kinder gehen vor allem in den Film, weil das Marketing eben schlicht und erbärmlich sagt "Kinderfilm", es läuft im Kino und Kinder selektieren im Vorfeld nicht groß, Kinder schauen sich im Grunde ALLES an und ich behaupte mal ganz frech, die Modernisierungen - wie es Ender so schön ansprach - wären dazu nicht einmal nötig gewesen, die entspringen nur irgendwelchen kruden Filmschaffenden, die so etwas wohl nur selber "cool" finden oder die meinen dass sich nur dieser Stil durchsetzen kann. Kinder gehen sowieso da rein, ihr müsst nicht alles zu Tode modernisieren. Etwas offtopic...ganz schlimm finde ich auch die ganzen Hipster die z.Zt. aus dem Boden sprießen wie Giftpilze, alle mit typischem Undercut, Terroristenbärten, Piercings, Ohrschmuck und Tattoos... Die sehen alle gleich aus. 8| Brrrrr.

[attach]54818[/attach]

Ich gebe dem Film womöglich aber die Chance, da ich u.a. Harald Schmidt ma wieder sehen möchte und es nicht der erste Rotzfilm wäre, den ich nur der YS-willen anschaue. :D So viel Text zu einem Film den ich bisher noch nicht einmal gesehen habe. :lol: Aber ich musste mal die ganzen Meinungen hier "kanalisieren". ^^
Vive et alios sine vivere!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Prometheus« (18. Oktober 2016, 04:37)

  • Zum Seitenanfang

Damiano

Torwächter

Registrierungsdatum: 16. März 2005

Beiträge: 3 904 Aktivitäts Punkte: 20 350

Wohnort: Hamburg

33

Dienstag, 18. Oktober 2016, 15:39

Wollen wir zusammenlegen und Ender die DVD zu Weihnachten schenken?

Was soll ich nun tun, nachdem ihr den Film so verrissen habt, ohne ihn gesehen zu haben bzw. nach der Klexxi-Sause?

Ich las zudem, dass Dampfwalze Stinkefüße hätte. Schon das und die Jungs aus dem Trailer reichten eigentlich, damit ich mir den Film ansehe. ;-)

Aber Moment mal: Fand Ender nicht damals Pan gut? Oder war das ein anderes Forenmitglied? Da ich da komplett anderer Meinung war, sollte ich vielleicht doch einen Blick riskieren? ;-)

Edit: Nee, dat war der Samuel!
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 170 Aktivitäts Punkte: 16 545

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

34

Dienstag, 18. Oktober 2016, 17:10

Im Grunde ist es doch so: Je mieser die Kritiken unter den Fachleuten :) umso besser und interessanter muss der Film am ende ja sein.
Und keiner kann dir besser sagen ob du den Film gut oder mies findest als du selber.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 26. September 2013

Beiträge: 44 Aktivitäts Punkte: 245

Wohnort: München

35

Dienstag, 18. Oktober 2016, 20:48

So könnt ihr ein signiertes Plakat oder Foto mit den Darstellern gewinnen!!

Ihr wollt ein signiertes Plakat oder Foto mit den Darstellern aus "Burg Schreckenstein" gewinnen? Kein Problem - so gehts!:-) -->> zum Gewinnspiel
Besucht uns bei FaceBook unter:

http://www.facebook.com/fantasticmoviesde

FantasticMovies.DE ist eine beim Deutschen Patent-und Markenamt geschützte Marke.
  • Zum Seitenanfang

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 4 962 Aktivitäts Punkte: 23 990

Wohnort: Enderversum

36

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 00:36

@Damiano

Was hast Du bloß für Maßstäbe?....

Ender

P.S. Kann man nicht mal diesen unerträglichen Werbefritzen"mstvproductions" mal rausschmeißen?
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Dr. Hasenbein

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 402 Aktivitäts Punkte: 42 805

Wohnort: Schwäbischer Hasenbau

37

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 02:06

Er hat keine, er steht bloß auf Stinkefüße. :D
Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

cayden

Torwächter

Registrierungsdatum: 4. Januar 2004

Beiträge: 2 922 Aktivitäts Punkte: 15 220

Danksagungen: 35

38

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 11:43

Tja, ich hab sogar mal gehört, hier gehen manche aufgrund von schauspielerischem Talent in einen Film :lol: :lol:

Aber Scherz beiseite: Ich finde den Trailer auch grausam und dieses obercoole "Ich-bin-der-coolste"-Teeniegehabe geht mir auch auf den Keks. Den Film würde ich vermutlich nicht mal geschenkt nehmen :) Wow. Einmal die selbe Meinung wie Ender. Auch ne kleine Premiere

PS: Pan war auch Schrott
  • Zum Seitenanfang

Damiano

Torwächter

Registrierungsdatum: 16. März 2005

Beiträge: 3 904 Aktivitäts Punkte: 20 350

Wohnort: Hamburg

39

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 14:49

:D

Lustige Reaktionen!

Und @Ender: Nimm doch mal an dieser Verlosung teil, vielleicht klappt das mit den Autogrammen. ;-)
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 170 Aktivitäts Punkte: 16 545

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

40

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 16:30

Menschenskinder. Es gibt doch eine altbewährte Lösung für jedwede Meinungsdifferenz!




  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen