Sonntag, 9. Dezember 2018, 21:41 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Casperworld Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

samuel

www.findosbuecher.com

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Beiträge: 9 254 Aktivitäts Punkte: 37 835

1

Dienstag, 9. Juni 2015, 20:49

Windows 10

Hallo,

in den letzten Tagen dürfte ja bei den meisten von uns so ein kleines Windows-Fahnen-Emblem in der Startleiste aufgetaucht sein, worauf man sich Windows 10 reservieren und runterladen kann. Meines Erachtens auch schon testweise installieren.
Hat das schon jemand gemacht und ist am testen? Was ist davon zu halten? Was passiert dann mit meinen alten Daten und kann ich das so einstellen, dass ich zwischen meinem vorinstallierten Windows 7 und dem Windows 10 hin- und herwechseln kann?
Wie mache ich das? Ich habe es mir erst einmal reservieren lassen aber noch nicht getraut, runterzuladen und zu installieren. Möchte nicht unbedingt Testkaninchen sein. :smile027:

samuel
  • Zum Seitenanfang

milu

RobinZon

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beiträge: 5 859 Aktivitäts Punkte: 31 230

Danksagungen: 7

2

Dienstag, 9. Juni 2015, 21:21

Diese Frage wollte ich auch schon stellen.
Es richtet sich ja vorallen Dingen an Windows 7-Nutzer. Am 29. Juli soll ja die Windows 10-Version kostenlos zur Verfügung gestellt werden.
Mich irritiert dabei die Bedingung; Ein Jahr kostenlos zum Download, oder nach dem Download ein Jahr kostenlos..
Ich habe keinen blassen Schimmer.
Gruß MiLu
  • Zum Seitenanfang

Pjotr

CWFM-Moderator a.D.

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2012

Beiträge: 3 178 Aktivitäts Punkte: 16 595

Danksagungen: 1

3

Dienstag, 9. Juni 2015, 21:34

Moin,

wenn ihr auf die Fahne klickt passiert nichts schlimmes.
Man kann dort dann seine Mail Adresse eingeben und dann wird Windows 10 heruntergeladen wenn es verfügbar ist.
Wann und ob man es dann installieren möchte kann jeder für sich selbst entscheiden.

Ich habe es schon auf zwei Systemen Gaetan.
Sogar mit der selben Mail Adresse.

Bestätigungsmail:

Zitat

Herzlichen Glückwunsch zur Reservierung von Windows 10 Sobald Windows 10 ab dem 29. Juli verfügbar ist, erfolgt der Download auf Ihr Gerät. Sie werden benachrichtigt, wenn Windows 10 zur Installation verfügbar ist – Sie können die Installation dann sofort ausführen oder eine für Sie passende Zeit für die Installation angeben.

Zitat

Durch die Reservierung wird der Download bereits im Voraus automatisch von Windows durchgeführt. Sie werden benachrichtigt, wenn das Upgrade installiert werden kann. Dadurch können Sie Windows 10 sofort nutzen oder eine für Sie passende Zeit für die Installation angeben. Bei Fragen lesen Sie die häufig gestellten Fragen zum Upgrade.


LG
  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 6 131 Aktivitäts Punkte: 32 450

4

Dienstag, 9. Juni 2015, 22:24

Zurzeit läuft bei Windows 7/8/8.1 ein Update, was die o.g. Bestellung ermöglicht.
Ab Auslieferung Ende Juli kann Windows 10 als Update ein Jahr kostenlos auf diesen Systemen installiert werden.
Das alte Windows ist dann nicht mehr verfügbar.
Daten bleiben erhalten wie sonst auch Updates von Windows.
Eine Sicherung kann jedoch nicht schaden, sollte ja ohnehin zumindest für wichtige Daten immer erfolgen.

Auch nach einem Jahr kann W10 weiter auf diesen Rechnern benutzt werden, ist jedoch an diesen Rechner gebunden.
Auf einen anderen Rechner ist die Lizenz nicht übertragbar.
Nach einem Jahr, also etwa ab August 2016 wird Windows 10 kostenpflichtig.

Vor dem Update auf W10 sollte geprüft werden, ob die erforderliche Hardware vorhanden ist.
Ich rate zu einem Backup vor dem Update, falls ggf. eine Rückkehr zum alten System erwogen wird.

Infos
Zwei Möglichkeiten gibt es:
Entweder sind wir allein im Universum oder wir sind es nicht.
Beide sind gleichermassen verstörend.

(Arthur C. Clarke)
  • Zum Seitenanfang

David

Super Moderator

Registrierungsdatum: 19. Februar 2005

Beiträge: 6 456 Aktivitäts Punkte: 33 740

Danksagungen: 171

5

Mittwoch, 10. Juni 2015, 09:30

Und wer damit nichts zu tun haben und das selbststartende Werbe-Tool wieder loswerden möchte, muss einige Patches wieder deinstallieren. Dieses Programm wurde nämlich mit den Windows-Updates eingeschleust und nervt immer wieder mal mit Werbeanzeigen für Windows 10. Dabei wurde im Windows-Systemverzeichnis der Unterordner "GWX" angelegt, in dem sich die verantwortlichen Dateien befinden. Mehr dazu kann man hier nachlesen. Neben "KB3035583" sind noch andere Patches für die Vorbereitung auf Windows 10 verantwortlich. Welche genau das sind, könnt ihr hier einsehen.

  • Zum Seitenanfang

Pauly

Imperator

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2010

Beiträge: 648 Aktivitäts Punkte: 3 340

Wohnort: Schleswig Holstein

6

Mittwoch, 10. Juni 2015, 19:20

Moin,
ich habe etwa seit Oktober 2014 zwei Rechner im Test mit Win 10. Die Rechner sind etwa 4 Jahre alt, Proz. i3 2. Generation mit 4 GB Hauptspeicher, Win 10/64 Enterprise. Enterprise ist nur für Großkunden mit entsprechender Lizenz verfügbar, nicht im Handel. Alle Win 10 Versionen basieren auf dem selben Kern, nur sind die Funktionen je nach Version freigeschaltet, der Test sollte demnach für alle Versionen gelten.
Win 10 Beta läuft sehr stabil, aktuell in Deutsch die Version 10130, MS in USA hat schon 10136.
Ein Rechner wurde sauber neu installiert, der andere als Update von Win 8.1. Die neu installation geht sehr fix, das Update braucht seine Zeit, aber alles, was auf dem alten System verfügbar war, ist mit einer Ausnahme vorhanden, nicht zertifizierte Treiber werden nicht übernommen. Diese Treiber können aber, zugegeben mit etwas Zeitaufwand, nach installiert werden. Bei der Update Installation haben wir auch das Angebot zur Rückkehr auf das alte Betriebssystem getestet, auch dies hat einwandfrei funktioniert, ohne die nicht zertifizierten Treiber. Win 8.1 lief wie vorher. Ich bin jedenfalls mit Win 10 sehr zufrieden.
Die von MS angebotene Update Version von 7/8.0/8.1 ist jedenfalls keine saubere Neuinstallation! Wer jetzt schon Probleme mit seinem System hat, wird unter Umständen diese auf die Win 10 Version mitnehmen.
Ich hoffe, dies ist halbwegs verständlich von mir geschrieben worden.
Gruß aus Kiel
  • Zum Seitenanfang

Pauly

Imperator

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2010

Beiträge: 648 Aktivitäts Punkte: 3 340

Wohnort: Schleswig Holstein

7

Mittwoch, 29. Juli 2015, 15:46

Zur Info, Update auf Windows 10.
Laptop HP, ca 2 Jahre alt, I7/3-8GB-Win 8.1, online update auf Win 10, Dauer ca 4 Stunden. Geräte Manager keine Fehler. Laptop Siemens/Fujitsu ca 7 Jahre alt, Centrino2-4GB-Win 7/SP1, frisch installiert ohne weitere Programme, Update per DVD, Dauer 2,5 Stunden, Geräte Manager keine Fehler. Beide Geräte laufen nach erstem Eindruck stabil, meinen Desktop Rechner (Hauptrechner) werde ich aber auch erst in 6-8 Wochen auf Win 10 updaten, mal sehen, wie die Laptops bis dahin reagieren.
Zum HP Laptop, das interne DVD Laufwerk läuft wieder einwandfrei, nach einigen Updates von Win8 verweigerte es jede Funktion, externes Laufwerk war OK.
Auf beiden Geräten laufen meinen beiden wichtigsten Programme einwandfrei, Teamviewer +Cisco VPN.
Die ISO-Dateien für Windows 10 stehen bei Microsoft seit dem 28.07.15 zum Download bereit, ob dies gewollt oder ein Versehen ist, kann ich nicht sagen.
Gruß von der Ostsee
Pauly
  • Zum Seitenanfang

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 4 974 Aktivitäts Punkte: 24 050

Wohnort: Enderversum

8

Donnerstag, 6. August 2015, 20:05

Geht bei mir irgendwie nicht....

Mit großem Interesse las ich die Beiträge von Pauly zum Thema Windows 10.
Nun bekam ioch gestern die Nachricht, dass meine Kopie bereit zum Download sei.
Also ging ich daran. Der Download dauert bei mir etwa eine gute halbe Stunde. Dann kommt die Phase "Installation wird vorbereitet". Langsam rückt der Fortschrittsbalken von links nach rechts.
Fast am Ende angelangt, bricht die die ganze Sache ab mit einer Fehlermeldung "Windows 10 Update konnte nicht insdtalliert werden" Fehler Code 80070003
Also recherchierte ich im Internet, ob ich zu diesem Fehler etwas finden konnte. Ein angebotenes Tool hatte keine Wirkung. Problemhilfe von Microsoft brachte auch nichts.
Seit gestern bis heute früher Abend habe ich es bestimmt 10 mal versucht, das neue System zu installieren. Nichts.
Und ja, es ist genug Speicherplatz vorhanden. Ich habe vorher den PC so fit wie möglich gemacht.

Gestern erzählte mir ein Bekannter, dass er das gleiche Problem habe.

Wer weiß Rat oder hat gar eine funktionierende Lösung parat?

En der
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Zum Seitenanfang

milu

RobinZon

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beiträge: 5 859 Aktivitäts Punkte: 31 230

Danksagungen: 7

9

Donnerstag, 6. August 2015, 20:41

Hallo Ender,

ich selber habe kein W10. Mein Bruder hat sich W10 heruntergeladen. Dann musst Du installieren, dauert ungefähr vier Stunden.
Nun weiß ich von meinem Bruder, dass er einen Monat Zeit hat, um das ganze wieder auf Standard W8.1 wieder herzustellen.

Ich weiß es nur von Hören/Sagen. Angesehen habe ich mir das noch nicht. Ich möchte noch nicht herunterladen, da ich von anderen erfahren habe, dass sämtliche Macken, die vorher auf W7, 8, 8.1 drauf waren, dass diese mitinstalliert werden. Man muss diese Macken erst rausschmeißen, damit das System sauber funktioniert.

Gruß MiLu
Gruß MiLu
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 188 Aktivitäts Punkte: 16 655

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

10

Donnerstag, 6. August 2015, 20:56

Ich würd auch davon abraten schon jetzt upzugraden. Wenns denn unbedingt sein muss. Ich würd eher meinen dass die Testphase am Kunden mit dem kostenlos Upgrade in die zweite Runde läuft.
Und auf keinen Fall auf einen Rechner auf dem wirklich gearbeitet werden soll.
Besser erst ein halbes Jährchen warten und dann einen Clean Install.
Wer kommt bitteschön auch auf die Idee auf das alte System das neue draufzubügeln. Klar dass da der Müll vom Vormieter mitgenommen wird, um mal einen vergleich zu setzen.

Ich für meinen Teil setzt sowiso auf eine reguläre OEM Version nächstes Jahr für meinen neuen Rechner (den es noch zu bauen gilt ;( ) da ich eh keine Win 7 oder 8 Lizenz habe.
Aber wenn die ganzen Hiobsbotschaften bezüglich Win 10 so weitergehen geh ich bald wirklich mit nem Pinguin fremd. Bisher hielt ich mir den ja nur als Gelegenheitsseitensprung...[attach]52011[/attach]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »samuelclemens« (6. August 2015, 21:01)

  • Zum Seitenanfang

Lord.Greystoke

Sinnbild der Weisheit

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2003

Beiträge: 10 146 Aktivitäts Punkte: 53 295

Danksagungen: 12

11

Donnerstag, 6. August 2015, 22:19

Wenn überhaupt dann installiere ich bei mir W10 zu Weihnachten.
Da habe ich dann auch genug Zeit mich mit dem Scheiß herumzuärgern
wenn es den sein muss um alles neu aufzusetzen...
Testphase an Kunden ist schon richtig... Der Alphatest ist ausgefallen
und es ist gleich von der Beta-Testphase auf den Markt gekommen ;)

Es bewahrheitet sich wiedereinmal der Satz "Never change a running system"...
Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.
  • Zum Seitenanfang

ferrari

Lebende Foren Legende

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Beiträge: 1 419 Aktivitäts Punkte: 7 190

Wohnort: NRW

12

Donnerstag, 6. August 2015, 22:30

Habe mit Bekannten bis jetzt drei Rechner auf Win 10 umgestellt.
Dies lief ohne Probleme ab.

Eine Rückkehr zu Win 7 bzw. Win 8.1 hat aber nicht funktioniert.
Zum Glück haben wir von jeder Festplatte vorher ein Image gezogen.

Was auch auffiel: Alte MS-Office-Versionen liefen nicht mehr einwandfrei (2007 und älter).

ferrari
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 188 Aktivitäts Punkte: 16 655

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

13

Donnerstag, 6. August 2015, 22:36

Was auch auffiel: Alte MS-Office-Versionen liefen nicht mehr einwandfrei (2007 und älter).


Du sollst ja och die neueste Office Version kaufen. :PP:
Ein Schelm wer böses dabei denkt... :rolleyes:

Aber testet mal schön weiter. Ich hol mir dann das fertige Produkt. Sofern man beim neuen Konzept überhaupt von sowas reden kann... :rolleyes:
  • Zum Seitenanfang

samuel

www.findosbuecher.com

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Beiträge: 9 254 Aktivitäts Punkte: 37 835

14

Donnerstag, 6. August 2015, 22:39

Was auch auffiel: Alte MS-Office-Versionen liefen nicht mehr einwandfrei (2007 und älter).


Du sollst ja och die neueste Office Version kaufen. :PP:
Ein Schelm wer böses dabei denkt... :rolleyes:


Abgesehen davon, dass ich niemanden mehr kenne, der MS Office noch benutzt. Selbst Firmen benutzen doch heutzutage eher OpenOffice.
  • Zum Seitenanfang

ferrari

Lebende Foren Legende

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Beiträge: 1 419 Aktivitäts Punkte: 7 190

Wohnort: NRW

15

Donnerstag, 6. August 2015, 22:57

Der öffentliche Dienst ist da anders.
Viele Behörden gehen von Unix zurück zu Windows und MS-Office.

ferrari
  • Zum Seitenanfang

Pauly

Imperator

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2010

Beiträge: 648 Aktivitäts Punkte: 3 340

Wohnort: Schleswig Holstein

16

Freitag, 7. August 2015, 11:39

@Ender
Fehler 80070002 / 80070003 deuten auf Probleme mit temp Dateien von win Update hin. Tools zur Bereinigung dieser Fehler, die nicht von MS selber stammen, sollte man meiden. Welche Problemhilfe von MS hast Du genutzt?
MS sagt: http://windows.microsoft.com/de-de/windo…3#1TC=windows-7 .
Da Du auf Win 10 upgraden möchtest, schlage ich erstmal folgenden Weg vor, kostet aber einiges an Zeit.
Die Eigenschaften des Systemlaufwerkes aufrufen und den Button Bereinigen auswählen, der Scan kann mehrere Minuten dauern. Am Ende des Scans erscheint ein Fenster mit Vorschlägen zum löschen und einen neuen Button Systemdateien bereinigen, auch diesen Scan ausführen. Erscheint dieser Button nicht, in der Liste der zu löschenden Dateien kontrolieren ob der Haken bei Windows Update-Bereinigung gesetzt ist, ansonsten den zweiten Scan abwarten und dann die Kontrolle. Die Grösse der zu löschenden Daten kann je nach Rechner durchaus 10G oder grösser sein. Gegebenenfalls noch ein Haken bei Temporäre Dateien setzten, sind auch gerne im G Bereich. Mit OK und nochmaliger Bestätigung das man das wirklich will, die Daten löschen, kann länger dauern, auch mal mehr als 60 Min.
Jetzt könntest Du einen neuen Upgrade Versuch starten, kommt der Fehler wieder, den oben von MS genannten Weg mit dem Lösch Hammer.
Ich bin nach der Bereinigung aber einen anderen Weg gegangen, habe ich in meinem letzten Post kurz erwähnt.
Von hier https://www.microsoft.com/en-us/software-download/windows10 das Downloadtool herunterladen und starten. Jetzt hat man die Wahl, direkt ein upgrade oder ein iso des Systems herunterladen. Für andere Systeme auswählen, die richtige Version im nächsten Fenster einstellen, downloaden und auf DVD brennen.
Den Rechner neu starten und nach dem Hochfahren des Rechners die DVD einlegen (Keinesfalls davon booten!) und setup ausführen und das UPGRADE starten.
Dieser Weg ist lang, kann mit dem Upgrade je nach Rechner auch 4 - 6 Stunden dauern.
Die erstellte DVD, ich habe mir Home und Prof erstellt, hat den Vorteil, dass man diese auf weiteren Rechnern mit reserviertem Update einlegen und upgraden kann, ohne die Aufforderung von MS abzuwarten und ohne die Dateien herunterladen zu müssen.

Zu Office, ja es gibt gelegentlich nach dem Upgrade Probleme, aber nach einer Neuinstallation von Office war alles wieder OK, jedenfalls bei den von mir bearbeiteten Rechnern, etwa 20.
Ich hoffe ich konnte Helfen.
Gruß
Pauly
  • Zum Seitenanfang

Pauly

Imperator

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2010

Beiträge: 648 Aktivitäts Punkte: 3 340

Wohnort: Schleswig Holstein

17

Freitag, 7. August 2015, 18:09

Nachtrag
wer das Update installiert, wird am Ende gefragt, ob die Express Einstellungen genutzt werden sollen,hier ein Link dazu:

http://www.n-tv.de/technik/Hat-Windows-1…le15661606.html

Gruß
Pauly
  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 6 131 Aktivitäts Punkte: 32 450

18

Freitag, 7. August 2015, 19:20

Gerade solche Informationen wie im genannten Artikel lassen bei mir den Verdacht reifen, dass das kostenlose Upgrade auf W10 Anwender dazu inspirieren soll, auf W10 umzusteigen, damit NSA & Co. leichteres Spiel bei der Onlineüberwachung und Sammlung privater Informationen haben. Etwas wirklich positives zu W10 habe ich bisher noch nicht vernommen.
Wer sich mt der Datensammelei von Windows 8/8.1 schon einmal näher beschäftigt hat, der weiß, was MS bereits in diesem System alles speichert ohne zu fragen.
Ein Trugschluß übrigens, dass sog. Bereinigungstools wirklich alles an gesammelten Daten löschen!

Ich werde wohl Windows 10 außen vor lassen.
Zwei Möglichkeiten gibt es:
Entweder sind wir allein im Universum oder wir sind es nicht.
Beide sind gleichermassen verstörend.

(Arthur C. Clarke)
  • Zum Seitenanfang

samuel

www.findosbuecher.com

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Beiträge: 9 254 Aktivitäts Punkte: 37 835

19

Freitag, 7. August 2015, 19:25

Ich werde wohl Windows 10 außen vor lassen.


Glaubst du, mit den Nachfolgeversionen wird's besser? ;)
  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 6 131 Aktivitäts Punkte: 32 450

20

Freitag, 7. August 2015, 19:32

Nein sicher nicht, aber es gibt längst sehr gute Alternativen zu MS-Betriebssystemen.

OB es besser wird, hängt allerdings auch von den Anwendern ab. Wenn jeder geil auf ein kostenloses Upgrade ist, das außer weitgehenden Eingriffen in die Privatsphäre nichts bringt, ändert sich sicher nichts.
Aber leider begreifen die meisten Anwender nach wie vor nicht, welche negativen Folgen Datensammelei haben kann.
Nach dem Motto: "Ich habe ja nichts zu verbergen". Eine sträflich naive Einstellung, die es erst ermöglicht, dass Geheimdienste, Online-Unternehmen usw. inzwischen auf eine Weise in die Privatsphäre von uns eingreifen, die sich sich selbst Huxley in "Schöne neue Welt" und Orwell in "1984" nicht hätten träumen lassen.
Zwei Möglichkeiten gibt es:
Entweder sind wir allein im Universum oder wir sind es nicht.
Beide sind gleichermassen verstörend.

(Arthur C. Clarke)
  • Zum Seitenanfang