Montag, 17. Dezember 2018, 02:31 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Casperworld Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

David

Super Moderator

Registrierungsdatum: 19. Februar 2005

Beiträge: 6 456 Aktivitäts Punkte: 33 740

Danksagungen: 171

1

Dienstag, 21. Oktober 2014, 23:42

Gotham (TV-Serie)

Eine der meist erwarteten US-Serien diesen Jahres ist im September gestartet: "Gotham"

[attach]48205[/attach]


"Gotham" erzählt die Geschichte der Stadt Gotham City vor Batman, von einem jungen aufstrebenden Detective Jim Gordon, dem jungen Bruce Wayne und zeigt die Entwicklung diverser Charaktere, die später zu den bekannten Bösewichten wurden.

"Die US-amerikanische Fernsehserie Gotham aus dem Hause Fox erzählt die Geschichte einer Stadt, bevor sie von einem maskierten Helden gerettet wurde. Im Mittelpunkt des Geschehens steht der junge Jim Gordon (Ben McKenzie), der als Detective bei der Polizei von Gotham City anfängt. Angetrieben von einem unstillbaren Durst nach Gerechtigkeit, versucht der die Korruption sowie die Kriminalität einzudämmen, denn in den Straßen der einst so glanzvollen Metropole hat sich ein Sumpf des Verbrechens ausgebreitet, der alles Gute in dieser Welt zu verschlingen droht. Die Bevölkerung von Gotham City spaltet sich stetig weiter in Milieus auf und abseits der etablierten Gesellschaft bestimmt lediglich ein Anblick der Verdammnis das Lokalkolorit.

Gordon träumt davon, Gotham City wieder so aufzubauen, dass die Stadt dem wundervollen Ort aus seinen Kindheitserinnerungen gleicht. Gemeinsam mit seinem zu Beginn weitaus erfahrenerem Partner Harvey Bullock (Donal Logue) ermittelt Gordon in dem Fall eines ermordeten Ehepaars. Namentlich handelt es sich bei den Opfern des grausamen Verbrechens um Thomas und Martha Wayne – sprich niemand Geringerem als die Eltern von Bruce Wayne (David Mazouz), der später als dunkler Ritter in Gotham City für Recht und Ordnung sorgen soll. Gordon schwört dem Jungen, der fortan von seinem Butler Alfred Pennyworth (Sean Pertwee) aufgezogen wird, den Mörder seiner Eltern zu finden."
(Handlung laut moviepilot.de)

Den jungen Bruce Wayne spielt David Mazouz, den die meisten Leute hier bereits aus der Serie "Touch" kennen dürften.

[attach]48206[/attach]

Weitere Youngstars sind außerdem Camren Bicondova als die junge Selina Kyle und Clare Foley als Ivy Pepper, später bekannt als Poison Ivy. Hier findet ihr auch einen Artikel, in dem einige Bösewichte vorgestellt werden. Bereits in Erscheinung getretene Charaktere sind z.B. der Pinguin, Gangsterboss Falcone, Catwoman, der Riddler, aber auch einige neue Figuren. Den Joker möchte man auch langsam ins Spiel bringen, aber wer er ist, das bleibt zunächst ein Geheimnis.

Camren Bicondova und David Mazouz
[attach]48209[/attach]


Schon die Pilotfolge erntete hervorragende Kritiken und seit dem Serienstart erhielt die Serie gute Quoten und Bewertungen von den Zuschauern. Es sind auf jeden Fall interessante Charaktere dabei und die guten Schauspielleistungen machen Lust darauf die Entwicklung der einzelnen Figuren zu verfolgen. Ich versuche mit Spannung dran zu bleiben und werde sehen wie sich die Serie entwickelt.

Einen Link habe ich noch für euch: Ein Interview mit David Mazouz, in dem über seine Rolle erzählt, wie er sie bekommen hat und über seine Arbeit am Set: Klick!

Die internationalen Streamingrechte an "Gotham" hat sich Netflix gesichert. Allerdings wird man die Serie bei dem Video on Demand Dienst voraussichtlich nicht vor 2015 sehen können. Ob und wann es "Gotham" ins deutschsprachige Fernsehen schafft ist noch ungewiss. Bisher habe ich dazu keine verlässlichen Informationen finden können.
Wer also nicht so lange warten möchte, dem bleibt wohl nichts anderes übrig als sich nach Möglichkeiten umzuschauen die FOX-Serie im Original zu sehen, die auch bereits in einigen europäischen Ländern gestartet ist.

Kommentare und ergänzende Infos sind hier gerne willkommen. :)
 
»David« hat folgende Dateien angehängt:

  • Zum Seitenanfang

cayden

Torwächter

Registrierungsdatum: 4. Januar 2004

Beiträge: 2 940 Aktivitäts Punkte: 15 310

Danksagungen: 35

2

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 00:12

"Gotham" kann man sich - zumindest in englischer Sprache schon jetzt (jeweils einen Tag nach der US-Ausstrahlung) bei Maxdome ansehen. Ich persönlich bin großer Fan der "Dark Knight"-Reihe, habe den Glauben an Bruno Heller jedoch seit dem völlig missratenen Finale von "The Mentalist" aufgegeben und werde seiner neuen Serie vorerst keine Chance geben - diese Meinung teilen (in Hinsicht auf die durchschnittlichen Quoten) scheinbar auch zahlreiche Amerikaner.
Wenn man es drastisch untermauern würde, könnte ich auch sagen Bruno Heller hat bei mir verschissen :rolleyes:
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 190 Aktivitäts Punkte: 16 665

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

3

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 00:46

Bin ich eigentlich der letzte Mensch der einen Film/ Serie nach deren Inhalt/sicht beurteilt und nicht nach den Regisseur/ Produzent oder gar Sender auf dem es läuft!?
Ehrlich, bei 99% der sachen die ich schaue weiß ich nichtmal ansatzweise wer da Regie usw geführt hat.

Kein wunder das so viele gute Serien in letzter Zeit schon innerhalb der ersten Staffel wegen der Quoten gekillt werden. Sobald die Quoten nicht schon innerhalb der ersten paar Folgen außergewöhlich hoch sind wird von einem Flopp gesprochen.
Meiner Meinung nach kann man eine Serie erst nach der zweiten oder dritten Staffel richtig beurteilen.
Schaut man sich zb Star Trek TNG, DSN oder Voyager an wäre dieses komplette Franchise, mit dem nebenbei bemerkt immer noch sehr viel verdient wird, nach heutigen Methoden schon innerhalb der ersten hälfte der TNG Staffel gekillt worden.
Und gerade weil die Sender heut immer alles sofort absetzen, warten viele der potentiellen zuschauer erst mal ab ob es mehr als eine Staffel geben wird bevor man wieder mit nem üblen Cliffhanger sitzengelassen wird. Was zusätzlich für Quotenschwund sorgt.

Gotham werde ich mir auch irgendwann mal anschauen, aber erst nachdem mindestens eine oder zwei Staffeln auf deutsch vorliegen. Den Quoten wird dieses vorgehen bestimmt nicht schaden, hießige Zuschauer haben eh keine Relevanz für den US Markt.
  • Zum Seitenanfang

cayden

Torwächter

Registrierungsdatum: 4. Januar 2004

Beiträge: 2 940 Aktivitäts Punkte: 15 310

Danksagungen: 35

4

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 01:01

Ehrlich gesagt, die Quoten sind mir ziemlich wurscht ;)

Allerdings habe ich seit der ersten Episode Bruno Hellers Serie "The Mentalist" verfolgt, in der der Zuschauer über jene besagte sechs Staffeln stets in Unklarheit über einen kaltblütigen Serienkiller gelassen wurde.
Innerhalb der gesamten Serie wurden zahlreiche Puzzleteile auf die Identität dieses Killers verstreut, die sich der Zuschauer nach und nach zu einem Gesamtbild zusammensetzen sollte - so jedenfalls die Aussage der verantwortlichen Produzenten.
Aufgelöst wurde dieses imposante Machwerk dann letztendlich mit einer absolut banalen und völlig unlogischen "Notlösung", da die Macher (Bruno Heller) offenbar selbst keine Ahnung hatten, wer der besagte Killer eigentlich sein soll!!!!

Es gab einen immensen Shitstorm diesbezüglich im Netz, denn der Zuschauer wurde hier ganz bewusst von den Machern der Serie getäuscht und zum Zuschauen animiert. Und genau für dieses Vorhaben bestrafen die Zuschauer nun eben Hellers neue Serie.
Wer einmal Scheisse baut, dem traut man so schnell nicht mehr
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 190 Aktivitäts Punkte: 16 665

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

5

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 02:38

Ehrlich gesagt, die Quoten sind mir ziemlich wurscht ;)

Allerdings habe ich seit der ersten Episode Bruno Hellers Serie "The Mentalist" verfolgt, in der der Zuschauer über jene besagte sechs Staffeln stets in Unklarheit über einen kaltblütigen Serienkiller gelassen wurde.
Innerhalb der gesamten Serie wurden zahlreiche Puzzleteile auf die Identität dieses Killers verstreut, die sich der Zuschauer nach und nach zu einem Gesamtbild zusammensetzen sollte - so jedenfalls die Aussage der verantwortlichen Produzenten.
Aufgelöst wurde dieses imposante Machwerk dann letztendlich mit einer absolut banalen und völlig unlogischen "Notlösung", da die Macher (Bruno Heller) offenbar selbst keine Ahnung hatten, wer der besagte Killer eigentlich sein soll!!!!

Es gab einen immensen Shitstorm diesbezüglich im Netz, denn der Zuschauer wurde hier ganz bewusst von den Machern der Serie getäuscht und zum Zuschauen animiert. Und genau für dieses Vorhaben bestrafen die Zuschauer nun eben Hellers neue Serie.
Wer einmal Scheisse baut, dem traut man so schnell nicht mehr


Ich finde da kann man nicht einem oder zwei die Schuld für geben. Es mischen eben zuviele Köche heutzutage mit und jeder der was zu sagen hat will sein Ding durchziehen.
Die Produzenten, Drehbuchautoren und nicht zuletzt die Regisseure können bei der heutigen Programmplanungspolitik der Sender zb nie genau sagen/ wissen wieviele Folgen bzw Staffeln ihr Projekt bekommen wird.
Sagen wir mal man hätte sich bei "The Mentalist " von vorn herein auf 5/6 Staffel geeinigt. Hätte man die komlette Serie einheitlich und durchgängig durchplanen können. Dann hätten die Drehbuchautoren auch die Chance gehabt alles logisch und einheitlich aufeinander abzustimmen.
Wie bereits erwähnt, weiß man heutzutage erst nach mindestens zwei Staffel ob die Serie überhaupt ne Chance hat zu überleben. Aber auch dann arbeiten sämtliche kreativen Köpfe immer mit dem Damokles Schwert über dem Haupt das der Serie jederzeit den Todesstoß versetzen kann. Wie will man da eine vernünftige Geschichte erzählen wenn man jederzeit selbige beenden können muss. Die Red John Geschichte an sich könnte man ebensogut in 4/5 Folgen eingehend und durchgängig erzählen.
Ich fand die beendigung des Red John Plots eigentlich gar nicht mal so übel. Wobei man auch hier nie wissen kann ob es denn nun der echte Red John war.;)
Ehrlich gesagt war ich dann doch überrascht das Jane ihn eiskalt ermordet hat. Ich dachte die ganze Zeit Red John würde irgendwie in Notwehr erschossen nachdem Jane ihn doch am leben ließe. So läuft es jedenfalls normalerweise immer ab wenn die guten einen Superbösewicht schnappen. Endweder in Notwehr erschiessen oder einknasten.

Zum glück haben sie nicht die mir am logischsten vorkommende Theorie mit Patrick Jane als Schizophrenen Killer verwirklicht.
Das wär ein Ende:
Patrick Jane bekommt heraus dass er in wirklichkeit selber im Eifer des Gefechts seine Familie gekillt hat und danach nur damit fertig wurde indem er die Identität von Red John annahm. Deshalb war dieser Superinterintelligente Killer ihm auch immer einen Schritt vorraus... :Und wech:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »samuelclemens« (22. Oktober 2014, 07:30)

  • Zum Seitenanfang

samuel

www.findosbuecher.com

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Beiträge: 9 260 Aktivitäts Punkte: 37 870

6

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 06:54

Das ist ein toller Fund, David. Hoffentlich gelingt es mir, so lange die Serie im Auge zu behalten, bis sie nach Deutschland kommt. Irgendwann mal. David Mazouz (Hatte der nicht Locken-Haar, in der Serie "Touch"?) hatte mich schon damals überzeugt und nun also mit Stimme... Klingt interessant, wobei ich mich sonst nie für die Batmen-Sachen begeistern konnte. Vielleicht kommt das ja mit der Serie. Die Vorgeschichte in dieser Form zu erzählen, finde ich eine gute Idee.

Ansonsten kann ich samuelclemens nur zustimmen.
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 190 Aktivitäts Punkte: 16 665

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

7

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 07:29

Das ist ein toller Fund, David. Hoffentlich gelingt es mir, so lange die Serie im Auge zu behalten, bis sie nach Deutschland kommt. Irgendwann mal. David Mazouz (Hatte der nicht Locken-Haar, in der Serie "Touch"?) hatte mich schon damals überzeugt und nun also mit Stimme... Klingt interessant, wobei ich mich sonst nie für die Batmen-Sachen begeistern konnte. Vielleicht kommt das ja mit der Serie. Die Vorgeschichte in dieser Form zu erzählen, finde ich eine gute Idee.

Ansonsten kann ich samuelclemens nur zustimmen.


Hatte die Serie auch schon lange im Auge. Man bekommt so einiges mit wenn man ständig auf entsprechenden Seriensites rumlungert. Solange aber noch keine deutsche Veröffentlichung einer Serie in Aussicht ist verzichte ich aber meist darauf euch das Wasser im Munde wässrig zu machen...:lechz:

Im übrigen denke ich dass die Bruce Wayne Rolle vergleichsweise klein ausfallen dürfte.
Da Bruce zu diesem Zeitpunkt ja noch ein Kind ist wird es wohl auch keine nennenswerten Plothandlungen zwischen ihm und den Antagonisten geben.
Es wird wohl eher hauptsächlich um die Querelen zwischen den kommenden Bösewichtern und dem Polizeiapparat gehen.
Gotham ist eher eine Crime Serie als eine Superheldenserie.
  • Zum Seitenanfang

cayden

Torwächter

Registrierungsdatum: 4. Januar 2004

Beiträge: 2 940 Aktivitäts Punkte: 15 310

Danksagungen: 35

8

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 12:28

Wow, samuelclemens - du hast "The Mentalist" verfolgt? Nice..
Würde gerne mit dir über das in meinen Augen immer noch verkorkste Finale quatschen, aber das wäre hier dann doch sehr Off-Topic-haltig (gibts das Wort?)
Kann ja eventuell mal ein Admin einen vereinzelten Bereich zu erstellen ;)
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 190 Aktivitäts Punkte: 16 665

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

9

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 13:01

@Cayden: Mach dann doch einen entsprechenden Thread für nicht YS relevante Seriendiskussionen auf!

Wie gesagt, ich fand den "Red John" Handlungsstrang gar nicht mal so verkorkst. Vielleicht kommt es ja auch darauf an wie man so eine Serie verfolgt. Ich habe zb bei "The Mentalist" immer mindestens eine halbe wenn nicht eine ganze Staffel aufgezeichnet und mir dann in ein paar Tagen auf ex reingezogen. Da ist man dann ganz anders in der Geschichte drinn als wenn man Woche für Woche je eine Folge sieht und in der mitte der Staffel oft Produktionsbedingt sogar eine mehrmonatige Pause eingelegt werden muss.
Im übrigen lege ich bei Procedural Serien wie "The Mentalist" viel weniger Wert auf den großen Handlungsübergreifenden Plot. Tatsächlich sind mir die reinen feel good "Fall der Woche" Episoden sogar lieber. Die kann man sich viel besser immer wieder auch einzeln zwischendurch reinziehen.
Hätte man ernstaft eine große durchdachte Geschichte über die Jagd auf einen Superserienkiller machen wollen, hätten die Macher wohl besser eine Miniserie im Serial Format daraus stricken sollen.
Bei Procedurals sind diese übergreifenden Handlungsstränge meiner Meinung nach nur nettes Zubrot und solange zwischendurch oder am Ende keiner der Sympathieträger draufgeht und das Ende auch eindeutig ist, bin ich schon zufrieden.
  • Zum Seitenanfang

David

Super Moderator

Registrierungsdatum: 19. Februar 2005

Beiträge: 6 456 Aktivitäts Punkte: 33 740

Danksagungen: 171

10

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 13:24

So, jetzt wurde hier aber genug Off-Topic produziert. Hier geht es nicht um "The Mentalist", sondern um die Serie "Gotham". Schreibt daher bitte etwas zum Thema, wenn ihr euch beteiligen wollt. Ansonsten werde ich ausmisten und den Off-Topic entfernen. ;)

  • Zum Seitenanfang

cayden

Torwächter

Registrierungsdatum: 4. Januar 2004

Beiträge: 2 940 Aktivitäts Punkte: 15 310

Danksagungen: 35

11

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 11:03

Wieder On-Topic, da David es sich so wünscht:

Vielen herzlichen Dank lieber David, für die Vorstellung dieser Serie. Ohne dich hätte ich Sie mir sicherlich niemals angesehen.
Ich finde es toll, dass du hier immer so schöne Formate mit YS heraussuchst, die ansonsten kaum Beachtung gefunden hätten.
Keep up the good work!
  • Zum Seitenanfang

David

Super Moderator

Registrierungsdatum: 19. Februar 2005

Beiträge: 6 456 Aktivitäts Punkte: 33 740

Danksagungen: 171

12

Donnerstag, 11. Dezember 2014, 02:03

Update: Die Serie "Gotham" soll bei ProSieben nächstes Jahr im Februar zu sehen sein.

  • Zum Seitenanfang

David

Super Moderator

Registrierungsdatum: 19. Februar 2005

Beiträge: 6 456 Aktivitäts Punkte: 33 740

Danksagungen: 171

13

Freitag, 30. Januar 2015, 01:32

Zur Info:

Die deutsche Fassung startete bereits heute bei ProSieben Fun. Auf ProSieben startet die Serie hingegen am 10. Februar.


Zehn Folge bin ich dran geblieben und werde es auch erstmal weiter tun. Es gibt einige starke Charaktere, die für interessante Wendungen und Entwicklungen sorgen und die Spannung aufrechterhalten. Ich kann euch empfehlen einzuschalten. :thumbup:

  • Zum Seitenanfang

einoly

CDO (Chief Design Officer)

Registrierungsdatum: 8. Juli 2003

Beiträge: 3 230 Aktivitäts Punkte: 16 380

Danksagungen: 1

Wohnort: AT

14

Freitag, 30. Januar 2015, 18:01

Ich hatte erst 1 1/2 Folgen gesehen (war müde :D), werde aber in Kürze fortfahren ^^
Was ich bisher sah, gefällt mir jedenfalls sehr gut.
Vor allem die Todesszene von Bruce Waynes Eltern fand ich besser und emotionaler als in jeder anderen Batman Verfilmung die ich je gesehen habe ;)
Auch schön David Mazouz zur Abwechslung mal reden zu hören, steht ihm gut :)
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen