Dienstag, 19. September 2017, 15:29 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Casperworld Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

samuel

unregistriert

1

Freitag, 11. Juli 2014, 18:14

Kyle Catlett

Da wir einen Filmthread haben und auch sonst einiges Material über Kyle Catlett, dachte ich, dass sich das ganz gut bündeln lässt. Außerdem verdient der Kleine einen Thread.

[attach]45910[/attach]

Hier ist noch einmal Milus Gallerie, ebenso zu finden im Filmthread "Die Karte meiner Träume".

IMDb.com

Zitat


Der Kinderschauspieler Kyle Catlett wurde 2003 in den USA geboren. Seine Rolle als Joey Matthews in "The Following" ist seine erste Hauptrolle. Zuvor war er 2009 bereits in einer Episode von "Mercy" zu sehen. 2011 spielte er mit seiner "The Following"-Kollegin Annie Parisse bereits in der Episode #1.02 Heroes der Serie "Unforgettable" mit.
Für Catlett stand schon immer fest, dass er gerne Schauspieler werden wollte und er begann einfach, bei Vorsprechen teilzunehmen. Er ist ein aufgeweckter Junge, der gerne so wäre wie Brad Pitt. Durch seine Arbeit am Set von "The Following" lernte Catlett aber neben seinem Serien-Vater James Purefoy auch Hollywood-Größe Kevin Bacon kennen. In einem Interview sagte er, dass er am liebsten auch so viel Erfolg haben will, wie die beiden. Zur Zeit genießt er allerdings die Aufmerksamkeit, die ihm durch seine Arbeit zuteil wird.

2013 wird Catlett schließlich seine erste Hauptrolle übernehmen und im Film "The Young and Prodigious T.S. Spivet" als Titelheld zu sehen sein. Für diese Rolle begann er sogar, Französisch zu lernen, da er sich unbedingt mit der Crew unterhalten wollte. Er lernt allgemein gerne Sprachen und spricht fließend Englisch, Russisch, Chinesisch und auch etwas Spanisch und Latein. Was ihn am meisten an "The Following" begeisterte, war zum einen sein eigener Charakter, denn Joey Matthews durchlebt so viele verschiedene Gefühle. Auf der anderen Seite war er fasziniert davon, wie Stunts gedreht werden und wie am Ende in der Serie alles so real wirkt.

Zitat von myfanbase.de.

Er ist ...

...Kung Fu-Kid.


...sprachbegabt.


...sympathisch und schlagfertig.


In Deutschland dürfte er inzwischen durch seinen Kinofilm und der Serie "The Following" bekannt sein. Angefangen hat er aber, wie viele andere auch, in der Werbung.


Das sind wohl seine ersten Schauspiel-Anwandlungen.


Habe ich noch etwas vergessen? :)
  • Zum Seitenanfang

samuel

unregistriert

2

Sonntag, 10. August 2014, 16:49

Der nächste Film mit Kyle steht schon in den Startlöchern. Es wird ein Remake von "Poltergeist" geben, irgendwann 2015.

Kyle wird die Rolle des kleinen Griffin Bowen spielen.

Link
[attach]46751[/attach]
  • Zum Seitenanfang

Musicmiles

Imperator

Registrierungsdatum: 26. November 2013

Beiträge: 629 Aktivitäts Punkte: 3 300

Danksagungen: 5

3

Sonntag, 10. August 2014, 18:29

:thumbsup: So viele Medaillen hätt ich auch gerne... Und in dem Alter!
Von den schauspielerischen Fähigkeiten konnte ich mich bisher noch nicht überzeugen (Interessenmangel). Aber in diesem Kampfsport scheint er ja ein Ausnahmetalent zu sein.
Musicmiles
  • Zum Seitenanfang

Damiano

Torwächter

Registrierungsdatum: 16. März 2005

Beiträge: 3 805 Aktivitäts Punkte: 19 855

Wohnort: Hamburg

4

Dienstag, 12. August 2014, 07:46

Oh Gott, Poltergeist! Na, hoffentlich steht das Remake unter einem besseren Stern als das Original...schauder.

Liebe Grüße,

Damiano
  • Zum Seitenanfang

Yodler

Lichtgestalt des Forums

Registrierungsdatum: 13. November 2009

Beiträge: 1 549 Aktivitäts Punkte: 7 900

5

Sonntag, 8. Februar 2015, 07:26

Den Poltergeist-Trailer gibt's hier:

  • Zum Seitenanfang

samuel

unregistriert

6

Sonntag, 8. Februar 2015, 08:02

Das ist so ein Film "Einmal anschauen und eine Woche Alpträume.". Hilfe. :wech: :duck
  • Zum Seitenanfang

Musicmiles

Imperator

Registrierungsdatum: 26. November 2013

Beiträge: 629 Aktivitäts Punkte: 3 300

Danksagungen: 5

7

Sonntag, 8. Februar 2015, 11:14

Joa das scheint heftig... :lol: Wobei ich eigentlich einen viel größeren Respekt vor den jungen Schauspielern habe, die es ja miterleben müssen. Klar ist es am Set weniger realistisch, aber ich denke, dass es den Kids auch öfters Angst und Bange wird !
Musicmiles
P.S. Siehe unter Ty Simpkins, da war es auch so mit Insidious...
  • Zum Seitenanfang

Hibiki

Hüter des Lichts

Registrierungsdatum: 7. April 2009

Beiträge: 2 124 Aktivitäts Punkte: 11 045

8

Dienstag, 28. April 2015, 19:48

"Poltergeist" startet am 28. Mai in den Kinos und erscheint voraussichtlich im November auf Blu-ray.





Ab dem 28. Mai 2015 ist im Kinosaal gruseln angesagt, an dem Tag läuft das "Poltergeist"-Remake von Gil Kenan ("Monster House", "City of Ember") in den hiesigen Lichtspielhäusern an. Dann erschrecken sich Sam Rockwell, Rosemarie DeWitt und Jared Harris in den Hauptrollen.

Und darum geht's: Die Familie Bowen ist gezwungen, in ein neues Haus zu ziehen, da Vater Eric (Rockwell) seinen Job verloren hat. An dem neuen Domizil stimmt etwas nicht, seltsame und furchterregende Dinge ereignen sich: Ehefrau und Mutter Amy (DeWitt) glaubt Stimmen von Toten zu hören, Töchterchen Madison (Kennedi Clements) verschwindet spurlos und Sohnemann Griffin (Kyle Catlett) bekommt es mit einer gruselig anmutenden Clown-Puppe zu tun. Die in Panik geratenen Eltern rufen Carrigan Burke (Harris) zu Hilfe, er ist Moderator der Fernsehshow "Haunted House Cleaners".

filmstarts.de
  • Zum Seitenanfang

samuel

unregistriert

9

Dienstag, 28. April 2015, 20:02

Sohnemann Griffin (Kyle Catlett) bekommt es mit einer gruselig anmutenden Clown-Puppe zu tun.


Klingt ähnlich "The hole" mit Nathan Gamble.
  • Zum Seitenanfang

milu

RobinZon

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beiträge: 5 673 Aktivitäts Punkte: 30 230

Danksagungen: 5

10

Montag, 18. Mai 2015, 23:24

Heute kam ein zweiter Trailer auf FOX-Kino,
Es wäre mal interessant.

https://youtu.be/EU_xNZbm8WE

Gruß MiLu
»milu« hat folgende Dateien angehängt:
  • Zum Seitenanfang

milu

RobinZon

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beiträge: 5 673 Aktivitäts Punkte: 30 230

Danksagungen: 5

11

Donnerstag, 28. Mai 2015, 19:37

Der Poltergeist ist unterwegs! Gott sei Dank nicht in meiner Heimatstadt!!!

Achtung :ot , deshalb Spoiler
Am nächsten wäre Gotha. Aber die 20 Minuten Fußmarsch bis zum Bahnhof könnten mir das Ende vermasseln. Ich sehe es nicht ! Der gut zweistündige Film + halbe Stunde Werbung verdirbt mir schon den Spaß, da der Film erst um 20 Uhr angesetzt ist. Ich werde wohl warten müssen, wie so oft... wenn mal gute Filme kommen, muss ich entweder nach Berlin oder Hannover fahren. Ich bin es leid!


Hier ist schon mal ein weiterer Vorspann!

https://youtu.be/GyO-glkY0eQ

Gruß MiLu
  • Zum Seitenanfang

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 4 712 Aktivitäts Punkte: 22 740

Wohnort: Enderversum

12

Donnerstag, 28. Mai 2015, 21:06

Bleibt abzuwarten, ob dieses Remake überhaupt etwas taugt!

Wenn ich mir anschaue, das ein gewisser Gil Kenan dafür verantwortlich ist, dann habe ich arge zweifel! Wenn manb bedenkt, dass er "City of Ember" komplett versaut hat....

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Zum Seitenanfang

itsy

unregistriert

13

Sonntag, 31. Mai 2015, 21:17

I enjoyed Kyle's performance in The Young and Prodigious T.S. Spivet, but I'm not so sure about this film. I really liked the original Poltergeist with Oliver Robins but I can't say the trailer is convincing me this is going to be an effective remake...
  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Critical User

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 237 Aktivitäts Punkte: 41 975

Wohnort: Home Office/Studio

14

Dienstag, 19. April 2016, 00:56

Bleibt abzuwarten, ob dieses Remake überhaupt etwas taugt!


Das tut es nicht. Die imdb Wertung von 5/10 ist dieses Mal sogar realistisch (wenn auch immer noch recht schmeichelhaft). Ist etwas länger her, dass ich das Original gesehen habe, aber dieses Remake kommt in keiner Sekunde an das Original heran. Der Film ist so gut wie gar nicht gruselig, der Horror beschränkt sich meist auf billige Jumpscares und annehmbare CGI Effekte. Carol-Anne heißt jetzt auf einmal Madison, die meisten Szenen sind dahingeschludert, kaum Aufbau von Atmosphäre, dafür zieht sich die Einleitung eine halbe Ewigkeit hin, die schauspielerische Leistung der gesamten Familie ist bis auf die des Jungen gespielt von Kyle der reinste Witz und total unüberzeugend (ich weiß nicht wer schlechter war, die Mutter oder Sam Rockwell, der nicht einmal versucht irgendwo überzeugend als Familienvater zu agieren, man könnte meinen der ganze Film geht ihm komplett am Arsch vorbei), komplett weglassen können hätte man die Teenager Tochter die ständig am Smartphone klebt, sie trägt nichts, aber auch gar nichts zur Handlung bei, insgesamt lässt einen das Gefühl nicht los, dass der Film eine Comedy-Interpretation des Originalfilms sein soll, der Film versucht Betonung VERSUCHT stellenweise witzig zu sein, was er nicht ist. Viele Szenen die im Original zur Atmosphäre beigetragen haben sind schlicht nicht mehr in der Form vorhanden, wie die Szene in der der Familienvater sich dramatisch darüber aufregt, dass nur die Grabsteine versetzt wurden, das wird einfach mal so beiläufig erwähnt, dafür wird ständig die überflüssige Info eingeschoben, dass die Familie kein Geld hat und die Eltern quasi arbeitslos sind. Die Original Carol-Anne war auch viel netter und überzeugender, hier könnte man meinen sie spielt ne kleine Nebenrolle. Da war "Insidious" ein weitaus besseres Poltergeist Derivat. Gehirn abschalten und die Performance von Kyle Catlett genießen, das ist das einzige was den Film noch rechtfertigt.



SPOILER...


und wie überflüssig die Mutter im Film ist verdeutlicht allein schon die Tatsache, dass nicht wie im Original Carol-Anne von der Mutter gerettet wird, sondern Madison von ihrem kleinen Bruder. Na bravo. :D Für mich ist Kyle Catlett der wahre Hauptdarsteller in dieser Komödie.
Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang