Mittwoch, 20. September 2017, 02:10 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Casperworld Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

samuel

unregistriert

1

Donnerstag, 21. März 2013, 16:26

Immer wieder Probleme mit Blu Rays

Hallo,

mal wieder habe ich ein kleines Problemchen. Um die Wahrheit zu sagen, ich bin inzwischen auf 180. Hätte ich mir dieses *** BluRay-Zeugs bloß nicht zugelegt, hätte ich den ganzen Ärger nicht.

Wollte gerade die BD "Das Kind" einlegen und schon meckert meine PowerDVD12-Software herum. Also schön, Update installiert und es funktioniert trotzdem nicht, irgendeine Datei kann auf dieser Disc nicht gelesen werden.
Nun habe ich mir gedacht, vielleicht schafft es ein anderes Player-Programm und so habe ich mir den VCL-Player 2.0 installiert, der soll ja auch BDs abspielen können und immerhin zeigt er mir an, was ich nicht habe, aber brauche...

- AACS Dynamic Libary
- Keys Database

Die Frage ist, wohin und als welches Dateiformat, muss das beides installiert werden? Weiß jemand Rat?

Um ehrlich zu sein, ich würde am liebsten mein BluRay-Laufwerk zertreten. Jedes Mal, wenn ich eine BD abspielen will, ergeben sich neue Probleme und irgendwie mag ich schon gar keine neuen kaufen.

LG
samuel
  • Zum Seitenanfang

Hibiki

Hüter des Lichts

Registrierungsdatum: 7. April 2009

Beiträge: 2 124 Aktivitäts Punkte: 11 045

2

Donnerstag, 21. März 2013, 16:40

- AACS Dynamic Libary
- Keys Database


Die KEYDB.cfg gehört nach C:\Users\BENUTZERNAME\AppData\Roaming\aacs – sollte der aacs-Ordner nicht vorhanden sein, einfach anlegen. Die libaacs.dll gehört ins VLC Verzeichnis (C:\Program Files (x86)\VideoLAN\VLC).
  • Zum Seitenanfang

samuel

unregistriert

3

Donnerstag, 21. März 2013, 17:21

Danke, Hibiki. Das habe ich jetzt gemacht, und wenn ich dann die BD einlege, wird mir das angezeigt.
[attach]36356[/attach]

Was muss ich tun? Ich mach das alles "learning by doing", habe im Grunde aber keine Ahnung.

samuel.
  • Zum Seitenanfang

Hibiki

Hüter des Lichts

Registrierungsdatum: 7. April 2009

Beiträge: 2 124 Aktivitäts Punkte: 11 045

4

Donnerstag, 21. März 2013, 17:30

Lassen sich andere BDs abspielen?
  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 5 836 Aktivitäts Punkte: 30 920

5

Donnerstag, 21. März 2013, 17:35

Für VLC: Tipps
Oder mal googeln mit der Fehlermeldung.

PowerDVD 12 (legale Vollversion natürlich, zu Laufwerken mitgelieferte Versionen können eingeschränkt in ihrer Funktionsfähigkeit sein) sollte die BD jedoch abspielen können, wenn die HDCP-Kompatibilität eingehalten wird, hatte ich Dir glaube ich, schon mal ausführlich erläutert. Ggf. PowerDVD vollständig deinstallieren, Computer neu starten und PowerDVD neu installieren.
  • Zum Seitenanfang

samuel

unregistriert

6

Donnerstag, 21. März 2013, 17:54

@Hibiki:

Gebrannte BluRays, die codefrei sind, lassen sich sowohl mit den VLC-Player abspielen als auch, natürlich, mit PowerDVD 12. Letzteres ist natürlich auf aktuellen Stand.

Richtige BluRay-Filme lassen sich mit PowerDVD 12 abspielen, getestet mit "Tomboy", der wunderbar funktioniert. Doch, wenn ich eine BD kaufe, erwarte ich im Allgemeinen auch, dass ich das, was drauf ist, auch mir ansehen kann.

Folgende BDs funktionieren bei mir nicht:
- Das Kind
- Tabaluga und die Zeichen der Zeit

Es muss irgendwie an den BDs liegen, denk ich mal, wenn ich das jetzt so überlege, aber das darf an sich auch nicht sein.

@Haley: Ich habe die legale Vollversion, von der du sprichst, installiert. Aber ich probiere es noch mal aus, wobei ich langsam das Gefühl habe, dies vor jeder neuen BD machen zu müssen. Die Hinweise auf der Seite habe ich befolgt, so dass ich codefreie BDs mir mit den VLC-Player ansehen kann.
  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 5 836 Aktivitäts Punkte: 30 920

7

Donnerstag, 21. März 2013, 18:08

Die Hinweise auf der Seite habe ich befolgt, so dass ich codefreie BDs mir mit den VLC-Player ansehen kann.

Du meinst sicher BDs, die nicht kopiergeschützt sind, das sind aber eigentlich nur selbst erstellte BDs und diese kann VLC auch ohne Tricks abspielen.
Auf der erwähnten Seite geht es aber genau darum, dass VLC auch kopiergeschütze BDs abspielen kann.
Die KEYDB.cfg-Datei muss aber öfter aktualisiert werden, weil der BD-Standard ständig erweitert wird und für neueste BDs besonders Softwareplayer ( ab und an auch Standalone Player ) aktualisiert werden müssen.
Und auch darauf achten, dass die genannte Datei zur VLC.Version passt (32- oder 64Bit-Version).
Die BD "Das Kind" wird auf meinem (HDCP-Kompatiblen) Notebook auch noch nicht von PowerDVD abgespielt, weil ich mich um nötige Updates noch nicht gekümmert habe und BDs eigentlich nicht mit meinem Notebook ansehe.
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 017 Aktivitäts Punkte: 15 735

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

8

Donnerstag, 21. März 2013, 18:18

@samuel: Einen guten Rat geb ich dir! Sofern du noch Rückgabereckt deines BD Laufwerks hast, werd ihn wieder los!
Ich hatte mit meinem auch nur Ärger! Mit meinem PowerDVD 8 dass ich dabei hatte konnte ich grad mal 1 BD von meinen damaligen 5 abspielen! Von den heutigen Scheiben funktioniert es mit keiner einzigen mehr.
Will ich Film BDs mit dem Rechner schauen muss ich dann zu Trialversionen von Programmen wie TotalMedia Theatre & Co greifen! Allesammt laufen aber recht bald ab und lassen sich auch nur sehr schwer neuinstallieren um es mehrmals Testen ;) zu können! Mein PowerDVD 8 will auch munter immer ein Update auf die neueste Versio haben die ganz nebenbei teurer ist als das eigentlich Laufwerk!

Ich hab das Kapitel nun weitestgehend abgeschlossen bis sich irgendwann mal eine legale und unkomplizerte Möglichkeit findet. Irgendwie sehe ich das nicht ein alle Nase lang irgendwelche neuen Player Versionen/ Updatse kaufen zu müssen wenn wieder mal ne BD mit nem neuen Kopierschutz daherkommt!
Derweil bin ich mit meinem Standalone BD Player ganz zufrieden. Updates bekomm ich übers Netz ganz kostenlos und das Ding hat noch bei keiner BD gestreikt!

Edit: Das mit VLC 2.05 hab ich auch schon ausprobiert mit den entsprechenden Dateien! Leider bekomm ich immer nur die Fehlermeldung:
VLC kann die MRL 'bluray:///F:/' nicht öffnen. Sehen Sie für Details im Fehlerprotokoll nach.
  • Zum Seitenanfang

samuel

unregistriert

9

Donnerstag, 21. März 2013, 18:20

Die Meldung bei PowerDVD 12 bleibt nicht mal so lange stehen, als das ich Zeit hätte, die zu notieren oder einen Screenshot zu machen. Da geht's wohl um die Lesbarkeit einer Datei. Mich k**** das so an.

Edit: Ich werde erst einmal nur noch DVDs kaufen. Von BDs lasse ich künftig die Finger und versuche nur noch die, die ich schon habe, zum Abspielen zu bringen. Wenn ich mir einen Pullover kaufe, muss ich schließlich auch nicht jedes Mal, wenn ich ihn anziehen will, zum Schneider.

Wie machen das die Leute, die einen normalen BD-Player für den Fernseher kaufen und keine Möglichkeit haben, den an's Internet für Updates zu koppeln? Funktionieren da alle BDs reibungslos? Und warum? Ach ne, ist auch egal. Werde mir keinen zulegen. Schließlich drucke ich kein Geld.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »samuel« (21. März 2013, 18:33)

  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 5 836 Aktivitäts Punkte: 30 920

10

Donnerstag, 21. März 2013, 19:00

Standalone Player müssen einerseits nicht so oft aktualisiert werden, andererseits ist eine Firmware-Aktualisierung auch über USB-Sticks u.ä. möglich.
Der BD-Standard ist aus guten Gründen erweiterungsfähig, aber das ist ein anderes Thema.

Grundsätzlich sollte jeder externe BD-PLayer zusammen mit entsprechender Software jede BD abspielen können (HDCP-Kompatibilität vorrausgesetzt).
Updates der Abspielsoftware und ggf. auch Firmware-Updates des BD-Players können mitunter aber erforderlich sein.
Die Treiber für den Player sollten natürlich auch aktuell gehalten werden.
Wird das alles richtig gemacht (was für "Anti-Techniker" schon mal frustrierend werden kann) und BDs werden trotzdem nicht abgespielt, das sollte der Support des BD-Player-Herstellers und des Software-Player-Herstellers kontaktiert werden

Ich werde aber jetzt mal testen, ob die BD "Das Kind" mit aktueller Software auf meinem Notebook läuft.
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 017 Aktivitäts Punkte: 15 735

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

11

Donnerstag, 21. März 2013, 19:07

Wie machen das die Leute, die einen normalen BD-Player für den Fernseher kaufen und keine Möglichkeit haben, den an's Internet für Updates zu koppeln? Funktionieren da alle BDs reibungslos? Und warum? Ach ne, ist auch egal. Werde mir keinen zulegen. Schließlich drucke ich kein Geld.


Ich kann es nicht mit sicherheit sagen. Aber in der Regel verfügen die neueren BD Player über vielfältige möglichkeiten um die Firmware upzudaten. Das geht in der Regel über eine gebrannte CD oder besser über USB Stick oder eben direkt übers Netz! Die Player dürften heut alle über mindestens einen USB anschluss verfügen! Die Firmware/ Updates müssen dann halt erst im Internet runtergeladen werden und dann eben über USB Stick oder CD auf das Gerät aufgespielt werden!
Aber am einfachsten ist es das Ding ab und zu einfach an den Netzwerkstecker anzuschließen und upzudaten. Da braucht man in der Regel auch nicht großartig irgendwelche Interneteinstellungen usw vorzunehmen.
Jedenfalls war das bei meinem (Sony BDP-S480 3D-Blu-ray-Player) recht simpel und Idiotensicher.
Meinen hab ich ständig am Netz! Aber das liegt daran weil ich über das Gerät gern am TV auf Youtube rumstöbere! Abgesehen davon sind sogar schon die Geräte in der Preisklasse um die 100 Euro richtige alleskönner! Ich kann sogar meine externen 2 TB Festplatten problemlos anschliessen und meine Archivaufnahmen gucken!

Allerdings soll das mit den Updates ein Problem bei Codefree Player geben die Plötzlich nach dem Update keine Codefree mehr waren! ;(

Aber an BDs kommt man heutzutage kaum noch rum. Jedenfalls bei Filmen neueren Datums versuche ich mir die BD Version zuzulegen! Zumal diese dann meist auch nur ein, zwei Euro teurer als die DVD sind!
  • Zum Seitenanfang

Cole

Wily Werewolf

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Beiträge: 3 716 Aktivitäts Punkte: 20 425

12

Donnerstag, 21. März 2013, 19:16

Bei mir funktioniert alles problemlos - egal, wie alt oder neu die Blu-rays sind; ich hatte anfangs auch Probleme, hab mich dann aber "beraten" lassen. Es ist wohl leider so, dass die Filmindustrie jetzt mit Blu-rays endlich geschafft hat, was sie mit DVDs nie erreichen konnte: die vollständige Kontrolle über den Kunden. Ihn dann zwingen zu können, neue Geräte zu kaufen und Updates einzuspielen, wenn die Industrie das will und nicht, wenn der Kunde es kann. Leuten wie mir, die diesen Wahnsinn nicht mitmachen möchten, hilft letztlich nur der Gang in die rechtliche Grauzone oder der Verzicht auf Blu-rays.

Allgemein habe ich festgestellt, dass es in jedem Fall einfacher ist, Blu-rays per Standalone-Gerät abzuspielen. Am Rechner ist es nach wie vor nur ein Notbehelf, zum Testen etc... Problemlöser No. 1 ist hier angeblich eine kleine Software-Firma aus der Karibik, die aber von eben dieser Filmindustrie einen Maulkorb verpasst bekommen hat. Wenn das kein Beweis ist, dass ihre Produkte tatsächlich funktionieren...
Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens. Und: Denken hilft.

  • Zum Seitenanfang

mawi

Ehrenmitglied

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2010

Beiträge: 816 Aktivitäts Punkte: 4 085

Wohnort: Niedersachsen

13

Donnerstag, 21. März 2013, 20:09

Ich verstehe nicht, warum so viele sich die BluRays auf dem Rechner anschauen wollen.

Ich schaue mir die Scheiben auf dem Fernseher an und besitze dafür zur Zeit die Panasonic-Player BD30 und BD35. Funktionieren einwandrei.
Sind übrigens nicht mit dem Internet verbunden. Dazu besten Ton über die Hifi-Anlage. Also wozu auf PC oder Notebook schauen?

Probleme hatte ich allerdings auch mit einem billigen Samsung-Gerät, das sich schließlich zum DVD-Player downgegradet hat.
Firmwareupdate habe ich allerdings noch nicht versucht.
  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 5 836 Aktivitäts Punkte: 30 920

14

Donnerstag, 21. März 2013, 21:20

Jaja, die kleine Firma in der Karibik :)
Es gibt jedoch noch weitere Software, die ähnliches kann, allerdings auch in Deutschland illegal ist.
Hier handelt es sich jedoch u.a. um Umgehen des Kopierschutzes und Aushebelung der HDCP-Gängelei.
Das vorliegende Problem ist jedoch ein Kompatibitätsproblem, die Playersoftware ist (noch) nicht in der Lage die BD abzuspielen.

Zur BD "Das Kind":

Mit VLC ist das Abspielen der BD nicht möglich. Die KEYDB.cfg ist sicher zu alt (fast ein Jahr).
Offiziell darf VLC aus lizenrechtlichen Gründen kopiergeschützte DVDs nicht abspielen, die og. "Frickel-Lösung" ist kein offizielles Angebot und niemand garantiert, dass dies bei jeder BD funktioniert.

PowerDVD 12 spielt die BD ab. Es ist jedoch ein umfangreiches Update auf die Version 12.0.2625.57 vom Februar erforderlich.
Ich hatte bei diesem Update kleinere Probleme, deshalb nehme ich an, dass das Update bei Dir, samuel, noch nicht erfolgreich gelaufen ist.
Die Version sieht man beim Klick auf den Pfeil nach oben, ganz links oben rechts neben dem Programmnamen "PowerDVD".
Falls dort nicht die von mir genannte Version genannt ist, dann gehe bitte so vor:

1. Herunterladen und Auspacken des Updates: Download
2. Computer neu starten, PowerDVD nicht starten! Auch keine anderen Programme
3. Das Update durchführen, dauert etwas und ist erst beendet, wenn das Abschluß-Fenster mit der Frage "PowerDVD jetzt starten" kommt.
4. Viel Erfolg :)
  • Zum Seitenanfang

samuel

unregistriert

15

Donnerstag, 21. März 2013, 21:39

Ich probiere das jetzt mal. Danke dir, schon einmal, dass du dir die Zeit und Nerven genommen hast. Du könntest eigentlich ganz gut von unseren PC-Problemen leben. :) Danke dir.
  • Zum Seitenanfang

samuel

unregistriert

16

Donnerstag, 21. März 2013, 22:28

Habe das mal so gemacht. Ich komme jetzt immerhin so weit: EuroVideo-Logo und FSK-Hinweis lassen sich abspielen, aber ich dächte, auf der BD befindet sich viel mehr. Weiß nicht mehr weiter.

Es kann ja nur am Laufwerk, an der Software oder an der BD selbst liegen. Angezeigt wird mir allerdings, dass eine Datei nicht gelesen werden kann. Diese Info nützt mir aber nichts, wenn ich nicht weiß, welche das ist. Die BD selbst ist in sehr guten Zustand, ohne Kratzer und so (Klar, habe die erst heute eingeschweist gekauft.).

Bin fast so weit, das alles morgen in die Tonne zu kloppen. :S

Trotzdem danke, Haley.
  • Zum Seitenanfang

Jonny

Torwächter

Registrierungsdatum: 2. Mai 2011

Beiträge: 3 622 Aktivitäts Punkte: 19 150

17

Donnerstag, 21. März 2013, 23:11

Oh Mist, bevor ich dir viel Vergnügen gewünscht habe, hätte ich mal in diesen Thread schauen müssen.

Tut mir leid, dass dein Filmvorhaben ins Wasser fiel... Viel Erfolg bei der Fehlerbehebung. :S
Gruß Jonny :sun:
  • Zum Seitenanfang

samuel

unregistriert

18

Donnerstag, 21. März 2013, 23:54

Macht nichts, Jonny. Ich gebe die BD jemanden zum testen. Vielleicht funktioniert die dort ja. Dann weiß ich wenigstens, ob es tatsächlich an meiner Technik oder doch an der Disc liegt. Einen kleinen Hoffnungsschimmer gibt es also. Bleib du erst einmal bei DVDs, da hast du den Ärger nicht.
  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Critical User

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 237 Aktivitäts Punkte: 41 975

Wohnort: Home Office/Studio

19

Samstag, 23. März 2013, 17:10

Zitat von »samuel«

Wie machen das die Leute, die einen normalen BD-Player für den Fernseher kaufen und keine Möglichkeit haben, den an's Internet für Updates zu koppeln? Funktionieren da alle BDs reibungslos? Und warum? Ach ne, ist auch egal. Werde mir keinen zulegen. Schließlich drucke ich kein Geld.


Mittlerweile habe ich zwei Player von verschiedenen Firmen und KEINER will über das Netz aktualisiert werden damit ein Film läuft und ich habe schon EINIGE Disks abgespielt. Vergesst diese verblödeten Laufwerke, die nur mit kostenpflichtiger Software Filme abspielen...mit denen hat man nur Scherereien. Den BD-Brenner benutze ich auch nur zum Brennen von Daten/Sicherheitskopien....eine Ironie, das das mit der richtigen Software scheinbar immer funktioniert, nur nicht das Anschauen von BDs. xD
Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 5 836 Aktivitäts Punkte: 30 920

20

Samstag, 23. März 2013, 22:31

Ein Tipp für PowerDVD-Benutzer, die ebenfalls Probleme beim Abspielen von einigen BDs, haben (Fehlermeldung: "Code 800401F9, Fehler in DLL"): Klick.

Im aktuellen Build von PowerDVD 12 ist dieser Fehler bereits beseitigt.
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen