Montag, 25. September 2017, 09:54 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Casperworld Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jonny

Torwächter

Registrierungsdatum: 2. Mai 2011

Beiträge: 3 622 Aktivitäts Punkte: 19 150

1

Montag, 17. September 2012, 12:15

Verbotene Spiele / Jeux interdits (F 1952)

Am 29. November 2012 erscheint erstmals der Film "Verbotene Spiele" in Deutschland auf DVD und Blu-ray im Rahmen der Arthaus Retroperspektive. Die DVD ist günstiger vorzubestellen bei Weltbild.

Die kleine Paulette (Brigitte Fossey, *1946) wird als Waisenkind bei einer Bauernfamilie aufgenommen. Hier freundet sie sich schnell mit dem jüngsten Sohn Michel Dolle (Georges Poujouly, *1940) an.
Mit ihm errichtet sie einen Friedhof für Tiere und bewältigt so die Kriegserlebnisse auf ihre eigene Art und Weise.

René Cléments Meisterwerk zählt zu den besten Anti-Kriegsfilmen aller Zeiten. Der Klassiker wurde mit dem Goldenen Löwen und dem Oscar ausgezeichnet.






Gruß Jonny :sun:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jonny« (17. September 2012, 12:21)

  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Critical User

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 240 Aktivitäts Punkte: 41 990

Wohnort: Home Office/Studio

2

Montag, 17. September 2012, 17:52

Sehr guter Tipp :thx: ...aber bei 20,99 für die BD warte ich lieber etwas. :D
Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

Minifant

Imperator

Registrierungsdatum: 22. November 2007

Beiträge: 548 Aktivitäts Punkte: 2 855

Wohnort: bei Maxifant

3

Montag, 17. September 2012, 20:08

Den Film hab ich schon länger auf DVD in der französischen Originalfassung.

Ein schauriges Meisterwerk der Kinder-Trauma-Psychologie.
  • Zum Seitenanfang

Jonny

Torwächter

Registrierungsdatum: 2. Mai 2011

Beiträge: 3 622 Aktivitäts Punkte: 19 150

4

Dienstag, 18. September 2012, 03:15

Stimmt, du hast die DVD inkl. der spanischen Synchronfassung gekauft, da dir hier das Cover im Gegensatz zu den französischen Editionen besser gefiel.

Ich habe deinen Beitrag zum Film, bevor ich diesen Thread anlegte, interessiert durchgelesen. Sonst fand ich aber nichts zum Film hier in CW. :)

Leider hatte ich nur zwei Stunden in meinem Leben Französisch, vielleicht schaue ich mir den Film dann mal auf Deutsch an. Aber ich bewundere die sprachbegabten CWler, die Filme jenseits von Deutsch und Englisch anschauen können.
Gruß Jonny :sun:
  • Zum Seitenanfang

samuel

unregistriert

5

Dienstag, 18. September 2012, 05:39

Aber ich bewundere die sprachbegabten CWler, die Filme jenseits von Deutsch und Englisch anschauen können.


Wohl wahr. :)
  • Zum Seitenanfang

Minifant

Imperator

Registrierungsdatum: 22. November 2007

Beiträge: 548 Aktivitäts Punkte: 2 855

Wohnort: bei Maxifant

6

Dienstag, 18. September 2012, 10:09

Bei fremdsprachigen Sprachfassungen benötige ich schon noch Untertitel zur Unterstützung.
____________________________________

[attach]33704[/attach]

FILMBESPRECHUNG
kann ~ Spoiler ~ enthalten

Bei einem deutschen Luftangriff auf einen zivilen Flüchtlingskonvoi in Frankreich verliert ein kleines Mädchen seine Eltern und seinen Hund. Ziellos irrt das Kind mit dem toten Hündchen im Arm durch die Landschaft. Bauernjunge Michel findet bei der Suche nach der weggelaufenen Kuh das verängstigte Mädchen. Auf dem Hof der Familie Dollé wird die 5jährige Paulette freundlich aufgenommen. Michel kümmert sich rührend um die Kleine.
Die Kinder begraben Paulettes Hund Jocky bei der Mühle. Damit der Hund dort nicht allein in der Erde liegt, kommen sie auf die Idee, einen Tierfriedhof zu errichten. Sie wollen noch andere Tiere dort begraben. Jocky soll Gesellschaft haben. So viele tote Tiere gibt es aber nicht. Michel weiß sich zu helfen. Es ist dem Jungen eine Herzensangelegenheit, die traurige Paulette glücklich zu machen. Auf seltsame Art ist er von dem Wunsch beseelt, das kleine Mädchen von seinem Schmerz zu befreien.
Jedes bestattete Tier braucht auch noch ein christliches Kreuz. Paulette entwickelt eine Obsession für Kreuze. Michel riskiert Kopf und Kragen, um die begehrten Kreuze aus Kirche und Friedhof zu stehlen. Für die Freveleien schieben sich die zerstrittenen Nachbarfamilien Dollé und Gouard gegenseitig die Schuld zu. Das Spiel der Kinder bringt Aufruhr in die Gemeinde, wo sowieso schon der Dorffrieden beim Teufel ist.
Als Gendarmen kommen, um Paulette in ein Waisenhaus zu bringen, kämpft Michel erbittert um seine kleine Freundin. Er weiß, daß er mit dem Diebstahl der Kreuze großes Unrecht getan hat. In der Bedrängnis vertraut der Junge dem Versprechen seines Vaters und gesteht, damit Paulette bei der Familie bleiben kann. Das Versprechen wird gebrochen, Michels junge Seele wird gebrochen. Das seiner Obhut entrissene Mädchen geht verloren in den Wirren des Krieges...

Paulette ist traumatisiert durch den Tod ihrer Eltern, die auf der Flucht von Tieffliegern erschossen wurden. Eine Beerdigung gibt es nicht, die Leichen werden rasch weggeschafft. Mit dem Begraben ihres toten Hundes versucht Paulette, ihrer unfaßlichen Trauer Gestalt zu geben.
Auch in der Familie Dollé gibt es einen Todesfall. Michels älterer Bruder stirbt an den Verletzungen, nachdem er von einem durchgegangenen Pferd überrannt worden war. Die Beisetzung bringt Michel überhaupt auf den Gedanken, für seine neue Spielkameradin überall Kreuze zu klauen. Mit ihrem Tierfriedhof zelebrieren die Kinder ihr ganz eigenes Trauerritual. Den in Kriegszeiten so einfach abgehandelten Tod der Erwachsenen können sie nicht begreifen. Das feierliche Begraben eines Maulwurfs oder eines Kükens gibt der kleinen Paulette Trost, denn es ist ihrer Größe angemessen, sie kann sich mit dem Tierlein identifizieren und auf diese Weise ihre Trauer verarbeiten.
"Jeux Interdits" zeigt in einem radikalen Prozeß, wie Kinder in der Not dem Schrecken des Todes entgegentreten. Sie solidarisieren sich untereinander und entwickeln eigene Strategien zur Bewältigung der Trauer. Michels empathische Fürsorge mischt sich mit seiner Lust, dem kleinen Mädchen brüderlicher Beschützer und schließlich sogar Liebhaber zu sein. Der Junge erlebt erste Impulse der Transformation. Das alles geschieht abgekoppelt von der Welt der Erwachsenen. Regisseur René Clément zeigt mit der feinen Beobachtungsgabe französischer Soziologiefilmer die Kinder in einer ihnen ganz eigenen Welt.

© by Minifant

[attach]33703[/attach]

Zusatzbemerkung ~ Spoiler ~:
Bei der "Bevölkerung" des Tierfriedhofs steigern sich die Kinder zu einen schaurigen Höhepunkt. Dem Zuschauer läuft es kalt den Rücken herunter, wenn er gewahr wird, was die Kinder im Sinn haben...
  • Zum Seitenanfang

samuel

unregistriert

7

Dienstag, 18. September 2012, 23:48

Und wieder ein Film, den ich mir vormerken muss. Grrr ;) , Casperworld kann wirklich manchmal Gift für's Portemonaie sein. Vielleicht irgendwann nächstes Jahr.
  • Zum Seitenanfang

Minifant

Imperator

Registrierungsdatum: 22. November 2007

Beiträge: 548 Aktivitäts Punkte: 2 855

Wohnort: bei Maxifant

8

Samstag, 17. November 2012, 20:55

Davon abgesehen, daß ich den (Wende-)Coverentwurf für die BD ansprechender finde als das billige Serien-Durchvermartkungs-Einheitsdesign der DVD, kann ich hier nach Testsichtung zum Griff nach der BD raten. Für das Alter des Films ist die Bildqualität auf der Blu-ray erstaunlich gut. Studiocanal zeigt, was technisch möglich ist, wenn man nur will.

Ton: französische Originalfassung / deutsche Synchronfassung
Untertitel: Französisch / Deutsch / Englisch
Bonus: alternativer Anfang & alternatives Ende sowie ein Feature über die Entstehung des Films - u. a. erzählt Brigitte Fossey über ihre Erinnerungen an den Dreh und die Arbeit mit Filmpartner Georges Poujouly (französische OF mit deutschen UT)
  • Zum Seitenanfang

Jonny

Torwächter

Registrierungsdatum: 2. Mai 2011

Beiträge: 3 622 Aktivitäts Punkte: 19 150

9

Samstag, 10. Juni 2017, 13:54

den (Wende-)Coverentwurf für die BD ansprechender finde als das billige Serien-Durchvermartkungs-Einheitsdesign der DVD

Der Film erscheint am 22. Juni 2017 nun auch mit dem ansprechenderen Cover auf DVD. ;)

[attach]56221[/attach]
Gruß Jonny :sun:
  • Zum Seitenanfang

Hibiki

Hüter des Lichts

Registrierungsdatum: 7. April 2009

Beiträge: 2 126 Aktivitäts Punkte: 11 055

10

Samstag, 10. Juni 2017, 15:45

den (Wende-)Coverentwurf für die BD ansprechender finde als das billige Serien-Durchvermartkungs-Einheitsdesign der DVD

Der Film erscheint am 22. Juni 2017 nun auch mit dem ansprechenderen Cover auf DVD. ;)

[attach]56221[/attach]


:huh:
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen