Samstag, 23. September 2017, 18:32 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Casperworld Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jonny

Torwächter

Registrierungsdatum: 2. Mai 2011

Beiträge: 3 622 Aktivitäts Punkte: 19 150

1

Freitag, 20. April 2012, 03:15

Mein PC stürzte in den letzten 48h ca. 12mal ab...

Die letzten 48 Stunden waren PC-technisch ein Horror-Trip für mich.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch stützte plötzlich der PC ab. Der Rechner (zehn Jahre alt, davon die letzten drei Jahre mit Internetverbindung) lief zwar noch, aber auf meinem Desktop erschien "Kein Signal". Weil sich daran nichts mehr änderte, musste ich den Rechner per Hand ausmachen. Bei erneutem Hochfahren lief der PC nur 10min, dann hakte er sich wieder auf...

Dies alles hat sich innerhalb von 48h ca. 12mal zugetragen. Meistens nach 10-20 Minuten gab der PC seinen Geist auf. Manchmal lief es aber nur eine Minute und manchmal auch eine Stunde gut. Diese Zeit nutzte ich um wichtige Daten (ca. 8GB, Fotos und Dokumente) auf USB-Stick zu retten und nebenher diverse Bilder und Videos vom Rechner zu löschen (ca. 13GB). Nach zwei Anläufen schaffte ich es auch, die Festplatte zu defragmentieren, was ich seit langer Zeit nicht mehr gemacht habe.

Nun läuft der PC seit vier Stunden ohne Probleme, nachdem ich ihn zuvor auch wieder mal ein paar Stunden Ruhe gegönnt hatte. Noch ist es zu früh sich zu freuen, aber vielleicht ist die Gefahr gebannt? Eigentlich wurde mir geraten, dass es wohl kein Virus ist, sondern meine Festplatte anscheinend Probleme hat und ich mal formatieren sollte. Dies tat ich jedoch noch nicht, da ich in den letzten Stunden vergeblich die Betriebssystem-CD gesucht habe.
Gruß Jonny :sun:
  • Zum Seitenanfang

cayden

Torwächter

Registrierungsdatum: 4. Januar 2004

Beiträge: 2 779 Aktivitäts Punkte: 14 480

Danksagungen: 34

2

Freitag, 20. April 2012, 14:25

Du hast nen zehn Jahre alten PC? Demnach solltest du froh sein, dass er überhaupt noch anspringt ^ ^
Betriebssystem-CD? Sicher, dass es keine Diskette ist? =O
Spaß beiseite, kauf dir für 20 Euro irgendwo Windows XP und setz den Krempel neu auf.
Sollte man eigentlich alle paar Jahre mal tun.
  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Critical User

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 240 Aktivitäts Punkte: 41 990

Wohnort: Home Office/Studio

3

Freitag, 20. April 2012, 14:40

Zitat von »cayden«


Sollte man eigentlich alle paar Jahre mal tun.


Bei so nem alten Rechner muss man das wohl zwangsläufig. :D
Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

Jonny

Torwächter

Registrierungsdatum: 2. Mai 2011

Beiträge: 3 622 Aktivitäts Punkte: 19 150

4

Freitag, 20. April 2012, 15:04

Nach 13 Stunden ist er nun wieder abgestürzt und ich dachte, dass ich vielleicht Glück habe und nach der Löschung von 13 GB und der Defragmentierung vielleicht es überwunden hätte.

Hier die Bilder, die erstmals eben auftauchten (sonst wurde der Bildschirm einfach schwarz oder das Bild blieb stehen):

[attach]32019[/attach]

[attach]32020[/attach]

:heul2:
Gruß Jonny :sun:
  • Zum Seitenanfang

adjaan

Torwächter

Registrierungsdatum: 6. Februar 2004

Beiträge: 2 508 Aktivitäts Punkte: 13 555

Wohnort: BangKok

5

Freitag, 20. April 2012, 15:55

10 Jahre ist ja kein Alter für ein Compi.... mein ENIAC funzt noch ganz prächtig ! :tongue:

http://en.wikipedia.org/wiki/ENIAC

Anyway...PC aus der Steckdose und sehr gründlich alle PC_Karten überprüfen...in 10 Jahre hat sich ein haufen Staub angesammelt...
Falsche Kontakte und eine schlechte Belüftung...bin mir sicher ! :zwinkern:
Da stürze auch ich ständig ab...
Von der Wiege bis zur Bare...... Formulare, Formulare, Formulare! :(
  • Zum Seitenanfang

Cole

Wily Werewolf

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Beiträge: 3 716 Aktivitäts Punkte: 20 425

6

Freitag, 20. April 2012, 16:10

Grafikkarte, Monitor und Festplatte austauschen - eine HDD, die zehn Jahre durchhält, ist ein Weltwunder. Ich nehme an, die Platte/n ist/sind aber keine 10 Jahre alt? Wenn du Geld hast, einfach das ganze Mainboard austauschen, dann kannste die Steckkarten, die du noch tauglich findest behalten - vorausgesetzt, alles ist noch miteinander kompatibel, was bei 10 Jahre alter Technik aber auch nicht mehr ganz so wahrscheinlich ist. Vordringlichst würde ich mich aber wie geschrieben um die Platte und die Grafikkarte kümmern bzw. vielleicht auch mal einen anderen Monitor ankabeln, vielleicht liegt der Hund da begraben, so wie die Fotos aussehen...
Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens. Und: Denken hilft.

  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 5 837 Aktivitäts Punkte: 30 925

7

Freitag, 20. April 2012, 16:38

Die Fehlermeldung "Kein Signal" als auch Dein Bild mit der Fehlermeldung des Grafiktreibers deuten auf ein Problem mit der Grafikkarte hin.
Allerdings wirst Du für einen 10 Jahre alten PC (wegen der Art des Stechplatzes, in welchem die Karte steckt) kaum noch Ersatz finden.

adjaans Tipp ist goldrichtig: PC öffnen, alle Steckkarten herausnehmen und neu einstecken, dabei vorsichtig(!) größere Staubansammlungen entfernen, am besten mit einem "Gummi-Puster".
Hilft das nichts, dann kauf Dir einen neuen PC. Dass nach 10 Jahren in Betrieb der PC überhaupt noch über mehrere Stunden läuft, ist schon ein glücklicher Umstand.
Ersatzteile, die wie gesagt teilweise schwer zu beschaffen sein dürften, einzubauen halte ich für nicht mehr sinnvoll, weil mit hoher Wahrscheinlichkeit die nächsten Hardware-Probleme schon in den Startlöchern lauern.

Ich empfehle auch kein neues Mainboard, moderne halbwegs leistungsfähige neue Mainbords wirst Du wahrscheinlich für das alte PC-Gehäuse nicht bekommen, weil sich auch hier im Layout einiges verändert hat.
  • Zum Seitenanfang

cayden

Torwächter

Registrierungsdatum: 4. Januar 2004

Beiträge: 2 779 Aktivitäts Punkte: 14 480

Danksagungen: 34

8

Freitag, 20. April 2012, 16:39

Alter Schwede, ist das Windows 98? o__O
Tu dir selbst einen Gefallen und wirf das Ding auf den Schrott. :zwinkern:
Nen neuen PC bekommste mittlerweile für n Appel und n Ei
  • Zum Seitenanfang

einoly

CDO (Chief Design Officer)

Registrierungsdatum: 8. Juli 2003

Beiträge: 3 215 Aktivitäts Punkte: 16 305

Danksagungen: 1

Wohnort: AT

9

Freitag, 20. April 2012, 17:11

Alter Schwede, ist das Windows 98? o__O
Guckst du ordentlich die Bilder an, das is Windows XP ^^
Ich würde in erster Linie auch adjaans Tipp zustimmen, alles vorsichtig raus, vorsichtig abstauben und wieder rein... btw.: @Haley, was ist denn bitte ein Gummi-Puster? :huh:

Wenn das keine merklichen Verbesserungen bringt, kommst du um den Kauf eines neuen Gerätes kaum herum...
Da du sowieso keine High End Gaming Maschine benötigst, stimme ich auch dem Argument zu, dass du nicht mehr als den sprichwörtlichen Appel und Ei ausgeben musst :)


xoxo
oly
  • Zum Seitenanfang

samuel

unregistriert

10

Freitag, 20. April 2012, 17:13

Ich hatte zuletzt auch einen PC, der zehn Jahre alt war und dann nur noch bestechend langsam lief. Irgendwann haben mich die Ladezeiten jedlicher Programme so genervt, dass ich mir einen neuen gekauft habe. Jonny, tu' dir einen Gefallen und schone deine Nerven. Und so ein neuer PC hält ja dann auch wieder seine 5-6 Jahre (in der Wirtschaft ist ein PC übrigens nach 3 Jahren vollständig abgeschrieben).
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2003

Beiträge: 9 723 Aktivitäts Punkte: 50 975

Danksagungen: 12

11

Samstag, 21. April 2012, 02:58

Bei mir ist bisher um die 5 Jahre ein neuer Rechner fällig.
In die Hardware investiere ich dann auch so, daß ich für die nächsten 5 Jahre durchhalte,
sprich also nicht unbedingt low end.
Vielleicht bin ich da auch ein bißchen verwöhnt, aber nach 5 Jahren hatte ich immer das
Gefühl, daß neben den diversen Updates der Rechner immer langsamer wurde.
So daß zwangsläufig ein neuer Rechner fällig war. Gut, mein neuer Rechner ist aufgrund
eines HW-Defektes (Festplatte) angeschaft worden. Aber nach 5 Jahren war sowieso ein
Neuer fällig...

Von daher ist es schon bewundernswert, daß du mit deinen Hardwarevoraussetzungen so
lange durchgehalten hast.

Ich für meinen Teil, hätte schon lange in neue HW investiert und wie Samuel geschrieben
hat ist neue HW spätestens nach 3 Jahren abgeschrieben.

Über die Zeit wird "alte" Hardware immer teuer, weil immer seltener. Bei einem Bekannten
sollte ich vor einiger Zeit seinen alten Rechner aufrüsten. Unterm Strich wäre es günstiger
gewesen einen neuren Rechner zu kaufen...

Vom daher würde ich es mir reiflich überlgen noch eine müde Mark (Euro) in den alten Rechner
zu investieren. Man tut sich keinen gefallen damit.
Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.
  • Zum Seitenanfang

Jonny

Torwächter

Registrierungsdatum: 2. Mai 2011

Beiträge: 3 622 Aktivitäts Punkte: 19 150

12

Samstag, 21. April 2012, 03:06

Ich nehme an, die Platte/n ist/sind aber keine 10 Jahre alt?
Natürlich ist die Festplatte 10 Jahre alt. Ich mache den PC sicher nicht alleine auf, wüsste gar nicht wie das geht. :D
Der Monitor ist dagegen noch recht neu (bald zwei Jahre).

Ich habe eh seit Sommer 2011 geplant mir 2012 einen neuen Rechner zu kaufen. Dies werde ich auch auf jeden Fall tun. Leider werde ich nun zeitlich unter Druck gesetzt. :lol:

Über Tipps zu von euch favorisierte Rechner würde ich mich sehr freuen. Ein Experte meinte, dass die Aldi-Rechner vom Preis-Leistungsverhältnis am besten sind, weil sie auch immer so viel Zeug drin haben. Übrigens ist der 10 Jahre alte Rechner inkl. Festplatte damals auch bei Aldi erworben worden. Nach ein paar Monaten musste nur ein Techniker von Aldi kommen und die Grafikkarte austauschen. Weil der PC ja noch eh da noch lange Garantie besaß, war das aber auch kein Problem.
Gruß Jonny :sun:
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2003

Beiträge: 9 723 Aktivitäts Punkte: 50 975

Danksagungen: 12

13

Samstag, 21. April 2012, 03:35

Es kommt halt darauf an wieviel Geld du in die Hand nehmen willst....

Gut, der Laden ist bei mir um die Ecke und die Leuts dort sind fachkundig...

http://www2.atelco.de/home.jsp --> PC Konfigurator

aber bei dir finden sich bestimmt andere Läden, die deinen Wünschen entsprechend
einen PC zusammenbauen... Es kommt halt auf deine Ansprüche an und zur
Not hilft auch ein PC von der Stange...

Aldi muß nicht unbedingt schlecht sein, aber ich möchte schon wissen was für HW bei
mir verbaut wird, und wie weit ich damit komme...
Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lord.Greystoke« (21. April 2012, 03:43)

  • Zum Seitenanfang

Octo

Torwächter

Registrierungsdatum: 4. Juli 2004

Beiträge: 3 760 Aktivitäts Punkte: 19 995

Wohnort: Berlin

14

Samstag, 21. April 2012, 07:28

Mein allererster PC (2001 von ALDI, 40GB Festplatte, 256MB Arbeitsspeicher, damals eine Rakete) hat tatsächlich noch bis vor zwei Monaten gefunzt - allerdings schon lange nicht mehr bei mir. :lol:

Hab' mir bis dato ca. alle zwei Jahre ne neue Kiste zugelegt. Für mich ist ein PC in erster Linie ein Werk- und kein Spielzeug, das ich tagtäglich nutze und nutzen muss. Und Werkzeug -egal welches- muss was taugen, wenn ich mich nicht laufend ärgern will. :cool3:
  • Zum Seitenanfang

Laki

Lichtgestalt des Forums

Registrierungsdatum: 11. März 2004

Beiträge: 1 716 Aktivitäts Punkte: 9 350

Wohnort: Schweiz

15

Samstag, 21. April 2012, 10:05

Ich habe mir grad vorgestern den HP HPE H8 gegönnt, nachdem meiner ja auch abgestürzt ist. Bisher kann ich nicht meckern :)

Sieht schön aus, schön viele USB Stecker, auch 2 UBS3, leise, schnell, einfach in der Installation :)
  • Zum Seitenanfang

Hibiki

Hüter des Lichts

Registrierungsdatum: 7. April 2009

Beiträge: 2 126 Aktivitäts Punkte: 11 055

16

Samstag, 21. April 2012, 12:14

Mein letzter PC war 7 Jahre alt. Nach und nach musste ich diverse Teile austauschen: Grafikkarte, Lüfter, Netzteil. Als sich dann Ende letzten Jahres die Festplatte verabschiedete, verkaufte ich das Teil an einen Bastler und legte mir einen neuen PC zu. War erstaunt, wie rasend schnell nun alles vor sich ging (neue Prozessor-Generation, 8 GB RAM - meine Güte ^^ ). Solange aber alles läuft werde ich so schnell keinen neuen kaufen - warum auch?. Defekte Teile werden ausgetauscht und gut ist...
  • Zum Seitenanfang

samuel

unregistriert

17

Samstag, 21. April 2012, 13:19

Meinen PC ist von Packard Bell und hat Windows 7, hat bei Saturn 450 Euro gekostet. Zuletzt habe ich mir noch ein BR-Laufwerk zugelegt und meine externe Festplatte habe ich natürlich auch wieder nutzen können. Wichtig war mir nicht der neueste Schnick-Schnack sondern, dass ich damit meine gekauften Filme schauen und für die Ausbildung daran arbeiten kann. Es ist kein großer Spiele-PC, aber soll's ja auch nicht sein. In sofern, es gibt besseres, aber für meine Zwecke tip-top. Bin zufrieden. Alle Teile bei Saturn gekauft.
  • Zum Seitenanfang

Jonny

Torwächter

Registrierungsdatum: 2. Mai 2011

Beiträge: 3 622 Aktivitäts Punkte: 19 150

18

Samstag, 21. April 2012, 18:53

Vielen Dank für eure Kommentare. Wie samuel bevorzuge ich den PC fürs Filmeschauen und arbeiten. Ich werde mich melden, wenn ich mir einen neuen PC zugelegt habe.
Gruß Jonny :sun:
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 018 Aktivitäts Punkte: 15 740

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

19

Samstag, 21. April 2012, 20:05

Alle Teile bei Saturn gekauft.


Da hat einer wohl im Lotto gewonnen? Als ich meinen neuen Rechner vor nem halben Jahr zusammengeschustert habe und die Komponenten Preislich bei verschiedenen Händlern verglichen habe kam ich bei Saturn beinahe bei jedem Teil auf ein drittel mehr an Kosten.
Und Festplatten würd ich in nächster Zeit schon gar nicht einzeln kaufen. Ich bin neulich fast wirklich vom Stuhl gekippt als ich nach langer zeit mal wieder ne 2 TB Western Digital anschaffen wollt... :cursing:


Aber irgendwie schon seltsam, mein 6 Jahre alter Rechner läuft plötzlich wieder ohne zu murren, genau seit dem Moment als ich den schicken neuen daneben gestellt habe und ich dem alten die Ausmusterung angedroht habe! :rolleyes:
  • Zum Seitenanfang

adjaan

Torwächter

Registrierungsdatum: 6. Februar 2004

Beiträge: 2 508 Aktivitäts Punkte: 13 555

Wohnort: BangKok

20

Samstag, 21. April 2012, 20:23

Als Ur_Oller Bricoleur bastle ich mich die Dinger by myself zusammen.... :D
Kostet 50% weniger und man kennt die Bestie wenn etwas danach nicht funzt... :tongue:
Mein neues HandBuch hülft für jedes Problemchen...

Von der Wiege bis zur Bare...... Formulare, Formulare, Formulare! :(
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen