Dienstag, 12. Dezember 2017, 05:39 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Casperworld Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 076 Aktivitäts Punkte: 16 055

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

1

Freitag, 23. März 2012, 21:52

Flachbild Fernseher

Tja, da langsam mein guter, alter Röhrenfernseher den Geist aufgibt muss schnell ein neuer her.
Ausgeben wollt ich eigentlich nich mehr als 200 Euro (ab 22 Zoll) oder unter 150 Euro für ein 19 Zöller.
Irgendwie scheinen sich sämtlich örtlichen Händler auf Geräte an 30 Zoll aufwärts eingeschossen zu haben und somit ziehts mich wieder zu den Onlinehändlern.

Im grunde bräuchte ich wirklich nur ein ganz einfaches Ding da es lediglich als zweitgerät an einen analogen anschluss kommt weil unsere beiden Sat anschlüsse anderweitig belegt sind.
Aber kürzlich hab ich auch ein Blu-Ray Player zusätzlich in die Finger bekommen den ich somit auch nutzbar machen könnte also muss der neue Fernseher auf jeden Fall Full-HD können.

Hab auch ein Modell ins auge gefasst. Leider hab ich null Testberichte darüber auftreiben können und wollt mal hier in die Runde fragen ob einer von euch bezüglich Erfahrungsberichten für dieses Gerät weiterhelfen kann. Vielleicht kenn ich nur nicht die richtigen Foren dafür.
Oder erkennt einer hier ein No-Go Argument?

Xoro HTL 2335 HD


.
  • Zum Seitenanfang

samuel

findosbuecher.com

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Beiträge: 8 869 Aktivitäts Punkte: 35 840

2

Samstag, 27. Juli 2013, 13:12

So, nun suche ich einen Fernseher. HDMI-Anschlüsse sollte er haben und möglichst günstig sollte er sein, da ich nicht groß mit Geld umherwerfen kann und will.

Von der Größe her, würde ich sagen, reich mir 32 Zoll. Alles andere scheint mir zu klein, aber größer sollte es nicht unbedingt sein. So weit entfernt sitze ich nämlich gar nicht, aber 32 Zoll passen schon.

Ausgeben würde ich um die 300 Euro wollen, wobei ich nichts dagegen hätte, wenn es etwas weniger kostet.

Wer kann da was empfehlen? An welche Marken sollte man sich halten und wovon die Finger lassen?
Worauf sollte man achten?
:bw: Bücher lesen überall - findosbuecher.com
  • Zum Seitenanfang

mawi

Ehrenmitglied

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2010

Beiträge: 816 Aktivitäts Punkte: 4 085

Wohnort: Niedersachsen

3

Samstag, 27. Juli 2013, 14:29

300 Euro ist nicht viel, aber es ist machbar. (Für meinen 32er Samsung habe ich noch 1.300 Euro bezahlt. War eines der ersten Geräte mit LED-Technik)
Du solltest dich erst einmal fragen, wie viele Geräte Du per HDMI mit dem Fernseher verbinden möchtest. Gut, notfalls kann man immer noch umstöpseln.
Ein integrierter Tuner passend zur jeweiligen Empfangsart (DVB-T, Kabel, Sat) ist auch nicht schlecht.
Der Stromverbrauch ist im allgemeinen bei den LED-Geräten sehr niedrig.
100 Hertz sollten eigentlich auch reichen, auch wenn die Hersteller gerne 200, 400 oder 800 Hertz anpreisen.
Ich vermute mal, dass 3D-Darstellung nicht benötigt wird.

Schau Dich mal bei Technikdirekt im Demowarenshop um. Dort ist gerade ein LG-Gerät mit den passenden Daten im Angebot, leider nur mit 2 HDMI-Schnittstellen.
Bei Haier wäre ich erst mal vorsichtig. Es handelt sich hierbei eine chinesische Firma, die hierzulande noch weitestgehend unbekannt ist.

Prinzipiell würde ich auf Firmen achten, die selber prodizieren. In der Preisklasse könnten das Panasonic, LG, Toshiba, Samsung sein. Philips und Sony werden zu dem Preis eher weniger zu bekommen sein.
NoName-Hersteller wie Medion, Odys, Orion, Grundig, AEG usw. würde ich nicht kaufen. Dabei tauchen heute natürlich gerne aus der Vergangenheit bekannte Marken als NoName auf.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mawi« (27. Juli 2013, 14:36)

  • Zum Seitenanfang

samuel

findosbuecher.com

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Beiträge: 8 869 Aktivitäts Punkte: 35 840

4

Samstag, 27. Juli 2013, 15:44

Danke dir, schon einmal. Dann sammel ich mal Fakten:

- 3D-Darstellung benötige ich wirklich nicht. Nervt mich schon im Kino, zu Hause muss ich das nicht haben.
- HDMI-Anschlüsse, mind. 2
Habe ja so ein Receiver von Kabel Deutschland bekommen. Der würde also einen Anschluss in Anspruch nehmen und wenn ich mir später irgendwann einen Bluray-Player zulegen will, bräuchte der natürlich auch eine Verbindungsstelle.
- Ich hätte, wie gerade erwähnt, Kabelfernsehen.
- Stromverbrauch (Darüber habe ich mir, ehrlich gesagt, noch keine Gedanken gemacht, aber so niedrig, wie möglich.).
- LG kenne ich, hatte bisher aber noch kein Gerät von denen. Panasonic wäre toll. Toshiba, hatte ich mal einen Laptop. Samsung, keine Ahnung.

Wer hat noch Tipps?

Was haltet ihr von den hier?
:bw: Bücher lesen überall - findosbuecher.com
  • Zum Seitenanfang

adjaan

Torwächter

Registrierungsdatum: 6. Februar 2004

Beiträge: 2 511 Aktivitäts Punkte: 13 570

Wohnort: BangKok

5

Samstag, 27. Juli 2013, 15:47

Bei uns findet man die Dinger ziemlich guenstig.....

TV 32
Von der Wiege bis zur Bare...... Formulare, Formulare, Formulare! :(
  • Zum Seitenanfang

mawi

Ehrenmitglied

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2010

Beiträge: 816 Aktivitäts Punkte: 4 085

Wohnort: Niedersachsen

6

Samstag, 27. Juli 2013, 15:59

Du solltest auf jeden Fall noch darauf achten, dass das Display FullHD auflöst (also 1920x1080).
Bei der Gerätegröße gibt es noch einige preiswerte Geräte mit HD-Ready-Auflösung.

Von LG habe ich bislang nur einen BluRay-Brenner besessen. Qualitativ soll LG etwa mit Samsung vergleichbar sein und angeblich auch teilweise deren Technik mitbenutzen. LG ist jedenfalls einer der größen Hersteller in diesem Gebiet.
  • Zum Seitenanfang

mawi

Ehrenmitglied

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2010

Beiträge: 816 Aktivitäts Punkte: 4 085

Wohnort: Niedersachsen

7

Samstag, 27. Juli 2013, 16:00

Was haltet ihr von den hier
hat kein FullHD!
  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 5 889 Aktivitäts Punkte: 31 200

8

Samstag, 27. Juli 2013, 17:34

Wie wäre es mit diesem Samsung-TV ?

Oder hier.

Der Grundig-TV besticht durch den sehr geringen Energie-Verbrauch.
  • Zum Seitenanfang

einoly

CDO (Chief Design Officer)

Registrierungsdatum: 8. Juli 2003

Beiträge: 3 220 Aktivitäts Punkte: 16 330

Danksagungen: 1

Wohnort: AT

9

Samstag, 27. Juli 2013, 21:49

Mal ne generelle Frage zu HD Fernsehern:
Woran liegt es dass auf vielen Fernsehern alle Filme und Serien so aussehen als wären sie billig produzierte Seifenopern? Liegt das an den oft übertrieben hohen Bildwiederholungsraten der Geräte?
Ich möchte dies auf jeden Fall verhindern, sollte ich mich bald dazu entschließen mir einen TV zu kaufen.
Weiß überhaupt jemand wovon ich rede? :)
  • Zum Seitenanfang

mawi

Ehrenmitglied

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2010

Beiträge: 816 Aktivitäts Punkte: 4 085

Wohnort: Niedersachsen

10

Samstag, 27. Juli 2013, 22:08

ne, keine Ahnung wovon Du sprichst.

Was auf jeden fall schlecht aussieht ist normales TV-Signal, also analog und nicht HD.
Ein HD-Signal und auch DVD über HDMI sollte immer gut aussehen.
  • Zum Seitenanfang

einoly

CDO (Chief Design Officer)

Registrierungsdatum: 8. Juli 2003

Beiträge: 3 220 Aktivitäts Punkte: 16 330

Danksagungen: 1

Wohnort: AT

11

Samstag, 27. Juli 2013, 22:18

Gut... ich hab mich mal eben selbst informiert...

Zitat

Die Hersteller werben außerdem mit der Bildwiederholfrequenz. Das sind mal 100, mal 200 und manchmal sogar 600 Hertz. Was bedeutet das?

Kurz gesagt: So viele Bilder zeigt Ihnen Ihr Fernseher pro Sekunde. Nur gibt es keine Zuspielquelle - sei es Fernsehsignal, Spielkonsole oder Bluray -, die tatsächlich 100, 200 oder gar 600 Bilder pro Sekunde an den Fernseher liefert. Also sind die Prozessoren im Fernseher gefragt, aus den vorhandenen Bildern Zwischenbilder zu berechnen, um flüssige und gleichmäßige Bewegungsabläufe anzuzeigen. Je mehr Zwischenbilder der Fernseher also anzeigt, desto besser.

Dieses Verfahren hat aber auch Nachteile: Um Rechenleistung zu sparen, werden diejenigen Bestandteile, die sich zwischen zwei aufeinanderfolgenden Bildern der Quelle nicht oder kaum verändern, vernachlässigt. Dadurch wirken unbewegliche Bildhintergründe oft unnatürlich statisch und steril und erinnern manchmal an billig produzierte TV-Seifenopern. Dieser sogenannte "Soap-Effekt" lässt sich aber bei den meisten Geräten durch entsprechende Bildeinstellungen minimieren - wenn auch auf Kosten der Qualität dieser vom Fernseher berechneten Zwischenbilder.
Quelle: http://www.sueddeutsche.de/digital/tipps…-sein-1.1588450
  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 5 889 Aktivitäts Punkte: 31 200

12

Samstag, 27. Juli 2013, 22:24

Woran liegt es dass auf vielen Fernsehern alle Filme und Serien so aussehen als wären sie billig produzierte Seifenopern? Liegt das an den oft übertrieben hohen Bildwiederholungsraten der Geräte?

"Alle" Filme und Serien?
Also wenn Du von Full-HD - TVs sprichts, kann ich diese Aussage nicht nachvollziehen, wenn es auch durchaus bei HD-TVs Unterschiede gibt.
Es gibt natürlich erhebliche Unterschiede in der Bildqualität, vor allem abhängig von der Bildquelle.
Alte analog aufgenommene TV-Filme oder TV-Serien sehen auf einem großen digitalen TV natürlich nicht besonders gut aus.
Es kommt auch darauf an, in welcher Qualität Filme/Serien produziert bzw. digital gescannt worden sind.
Manch Sender spart sich ein teures Neuscannen von Filmmatreial und greift auf vorhandene ältere nicht so hochwertige Scans zurück.
Manche SD TV-Sender (Spartensender etc.) senden auch mit sehr geringen Video-Bitraten, da sieht selbst der aktuellste Film schlimm aus.
Allerdings können SD-Sender generell auf einem HD-TV nicht optimale Bildqualität haben.

Sehr gute HD-Qualität hat z.B. die Serie "Schloß Einstein" auf Kika. Und der MDR, der ja noch in SD sendet, liefert trotzdem oft sehr gute Bildqualität.

Die Bildwiederholraten von TVs spielen für die generelle Bildqualität nur eine sehr untergeordnete Rolle.
  • Zum Seitenanfang

mawi

Ehrenmitglied

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2010

Beiträge: 816 Aktivitäts Punkte: 4 085

Wohnort: Niedersachsen

13

Samstag, 27. Juli 2013, 22:25

aha!

Das klingt ja fast, als hättest Du den Text schon gekannt bevor Du die Frage gestellt hast. :gruebel: :D
  • Zum Seitenanfang

einoly

CDO (Chief Design Officer)

Registrierungsdatum: 8. Juli 2003

Beiträge: 3 220 Aktivitäts Punkte: 16 330

Danksagungen: 1

Wohnort: AT

14

Samstag, 27. Juli 2013, 22:26

aha!

Das klingt ja fast, als hättest Du den Text schon gekannt bevor Du die Frage gestellt hast. :gruebel: :D
Mitnichten!
Ich war selbst amüsiert über die ähnliche Wortwahl :lol:
  • Zum Seitenanfang

einoly

CDO (Chief Design Officer)

Registrierungsdatum: 8. Juli 2003

Beiträge: 3 220 Aktivitäts Punkte: 16 330

Danksagungen: 1

Wohnort: AT

15

Samstag, 27. Juli 2013, 22:37

Die Bildwiederholraten von TVs spielen für die generelle Bildqualität nur eine sehr untergeordnete Rolle.
Naja, jein...
Nicht für das Einzelbild an sich, das ist wahr. Aber wie schon in meinem Fund erörtert, können diese sich jedoch negativ auf die Darstellung des Signals auswirken, das Ergebnis ist ein Eindruck den ich nicht in bessere Worte fassen kann, als bereits getan ^^

Wie dem auch sei, das Rätsel ist eh schon gelöst.
  • Zum Seitenanfang

samuel

findosbuecher.com

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Beiträge: 8 869 Aktivitäts Punkte: 35 840

16

Samstag, 27. Juli 2013, 23:41

Danke, ihr habt mir in jeden Fall sehr weiter geholfen und nebenbei ein paar Seiten genannt, die ich noch gar nicht kannte, wo ich noch nachschauen könnte. :)
:bw: Bücher lesen überall - findosbuecher.com
  • Zum Seitenanfang

samuel

findosbuecher.com

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Beiträge: 8 869 Aktivitäts Punkte: 35 840

17

Samstag, 3. August 2013, 07:35

Ach so, jetzt wollt ihr bestimmt wissen, was für ein Gerät ich mir zugelegt habe? Es wurde dann doch der hier.

3x HDMI-Eingänge
1x VGA-Eingang
1x PC-Audio-Eingang
1x Antennen-Eingang
1x SCART-Eingang
1x Mini-AV-Eingang
1x Mini-YPbPr-Eingang
1x L/R Audio-Eingang
1x COMMON INTERFACE-Eingang
1x Kopfhörer-Ausgang
1x Coax-Ausgang
1x USB-Eingang

100 Hz, 32 Zoll (81cm), FullHD

Das schwierigste war noch, den Standfuß fest zu schrauben. Aber jetzt steht er und das Bild ist toll. Na gut, hatte vorher einen alten Röhrenfernseher. Wäre ja blöd, keinen Unterschied zu bemerken.

samuel.
:bw: Bücher lesen überall - findosbuecher.com
  • Zum Seitenanfang

mawi

Ehrenmitglied

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2010

Beiträge: 816 Aktivitäts Punkte: 4 085

Wohnort: Niedersachsen

18

Samstag, 3. August 2013, 09:16

Aber jetzt steht er und das Bild ist toll. Na gut, hatte vorher einen alten Röhrenfernseher. Wäre ja blöd, keinen Unterschied zu bemerken.
Glückwunsch!
Wenn Du kein HD-Signal hast kann es auch katastrophal aussehen.

Von der Firma habe ich noch nie etwas gehört und ich vermute, dass das Gerät aus einem Chinakatalog stammt, mit dem entsprechenden Namen versehen.
Immerhin hat die Firma aktuell nur diesen einen Fernseher im Programm (neben diversen Autoradios und Navis)
Dass es Technologie von gestern ist, sieht man am Stromverbrauch. Aber so viel verbraucht mein teurer Samsung auch, ist ja auch von gestern.

Dafür hast Du mehr Ausstattung bekommen, als ein gleichteures Gerät eines namhaften Herstellers. Wenn das Bild in Ordnung ist, passt es ja.
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 076 Aktivitäts Punkte: 16 055

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

19

Samstag, 3. August 2013, 09:33

Aber jetzt steht er und das Bild ist toll. Na gut, hatte vorher einen alten Röhrenfernseher. Wäre ja blöd, keinen Unterschied zu bemerken.
Glückwunsch!
Wenn Du kein HD-Signal hast kann es auch katastrophal aussehen.

Von der Firma habe ich noch nie etwas gehört und ich vermute, dass das Gerät aus einem Chinakatalog stammt, mit dem entsprechenden Namen versehen.
Immerhin hat die Firma aktuell nur diesen einen Fernseher im Programm (neben diversen Autoradios und Navis)
Dass es Technologie von gestern ist, sieht man am Stromverbrauch. Aber so viel verbraucht mein teurer Samsung auch, ist ja auch von gestern.

Dafür hast Du mehr Ausstattung bekommen, als ein gleichteures Gerät eines namhaften Herstellers. Wenn das Bild in Ordnung ist, passt es ja.


Die Dinger müssen eh doch nicht mehr als 2-3 Jahre halten! Mit den eigenbauten Sollbruchstellen sowieso, ob nun Markenhersteller oder Noname.
Wenn du heutzutage Technik von vor 2 Jahren verwendest isses ungefähr so als wärst du 1980 noch mit Pferdekutsche unterwegs gewesen. Heute ist die Technik von vor 2-3 Jahren schon hoffnungslos veraltet und es muss was neues her. Nicht dass ich das befürworten würde... ;(

Aber jetzt muss ich auch wieder los...die Pferde müssen noch gefüttert werden. ;)
  • Zum Seitenanfang

mawi

Ehrenmitglied

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2010

Beiträge: 816 Aktivitäts Punkte: 4 085

Wohnort: Niedersachsen

20

Samstag, 3. August 2013, 09:40

Wenn du heutzutage Technik von vor 2 Jahren verwendest isses ungefähr so als wärst du 1980 noch mit Pferdekutsche unterwegs gewesen. Heute ist die Technik von vor 2-3 Jahren schon hoffnungslos veraltet und es muss was neues her.
Ganz so ist es ja auch nicht, aber das hängt natürlich stark von dem Technikbereich und den eigenen "Bedürfnissen" ab.
Viele Neuerungen benötigt man nicht unbedingt, aber wenn es wirklich interessante neue Features gibt, kommt man natürlich mal ins grübeln.
  • Zum Seitenanfang