Wednesday, October 16th 2019, 7:32am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, Welcome to Casperworld Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Dec 19th 2003

Posts: 10,487 Aktivitäts Punkte: 55,175

Thanks: 12

1

Sunday, December 21st 2003, 2:12am

Johnny Sheffield

Hallo Leute,

ich habe mich entschlossen bei meinem ersten Posting einen
vergessenen YS vorzustellen.

Nach den ersten beiden Tarzanfilmen mit Johnny Weismuller und Maureen O'Sullivan sollte das Familienglück jetzt mit einen Kind komplettiert werden. Hierzu wurde 1939 der damals 6 jährige Johnny Sheffield verpflichtet.

Da man jedoch vergessen hatte Tarzan und Jane in den vorangegangenen Filmen zu verheiraten ließ sich die Sache nicht auf natürliche Art regeln. Dies hätte die Sittlichkeitsliga auf den Plan gerufen.
Aus diesem Grunde mußte eben ein Kind adoptiert werden. Und dieses ließ man, da es ja auch noch von weißer Hautfarbe sein sollte oder mußte, einfach vom Himmel fallen ;) - im wahrsten Sinne des Wortes...

Also stürzt über dem Dschungel ein Flugzeug ab dessen einziger Überlebender das Baby und somit Johnny Sheffield ist.

Dies ist der Beginn einer Karriere, die sich eben "Tarzan und sein Sohn" in weiteren 7 Tarzanfilmen fortsetzt. 1947 ist er dann für die Rolle des "Boy" zu alt.
Johnny ist auf die Rolle eines Dschungelboys festgelegt und findet im nächsten Jahr keine Rolle.

Zwischen 1949 und 1955 wirkt er dann in seiner eigenen Serie an Kinofilmen als "Bomba" mit, wieder im Dschungel. In dieser Zeit werden 8 Filme mit ihm in der Hauptrolle gedreht.
Danach ist es mit seiner Karriere zu Ende.


















Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.
  • Go to the top of the page

JoJo

Spaminator

Date of registration: Jan 9th 2003

Posts: 3,953 Aktivitäts Punkte: 20,475

2

Sunday, December 21st 2003, 2:53am

Erstmal Willkommen im Forum und viel Spaß hier!

Johnny Sheffield kenn ich jetz net, nur vom Namen her kommt er mir bekannt vor...
  • Go to the top of the page

Marc

Hüter des Lichts

Date of registration: Jan 25th 2003

Posts: 2,055 Aktivitäts Punkte: 10,420

3

Sunday, December 21st 2003, 2:44pm

auch von mir herzlich willkommen hier im Forum! :)
Aber der sagt mir jetzt auch nichts, ich war aber nie ein Tarzan-Film-schauer! ;)
Es ist aber krass, dass der in so vielen Filmen hintereinander mitgespielt hat! 8o
  • Go to the top of the page

Date of registration: Dec 19th 2003

Posts: 10,487 Aktivitäts Punkte: 55,175

Thanks: 12

4

Tuesday, December 21st 2004, 6:07pm

Zur Feier des Tages kram ich noch mal mein erstes Posting hervor. :+:

und füge noch den Link zur IMDB ein. ;)
Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.
  • Go to the top of the page

Andrew

Zauberer

Date of registration: Aug 7th 2004

Posts: 112 Aktivitäts Punkte: 645

5

Tuesday, December 21st 2004, 8:45pm

Und jetzt weiss jemand, dass die Tarzan Filme auf dvd bei Warner Bros verfügbar sind!
"Another me? I'll never find another Ansset, Efrim! If I go there looking for that, I'll never find it. I may not have sung long, but no one will ever sing like that again"
  • Go to the top of the page

adjaan

Torwächter

Date of registration: Feb 6th 2004

Posts: 2,517 Aktivitäts Punkte: 13,595

Location: BangKok

6

Tuesday, October 19th 2010, 10:09am

Remembering Johnny Scheffield 1931 - 2010

Von der Wiege bis zur Bare...... Formulare, Formulare, Formulare! :(
  • Go to the top of the page

Prometheus

Dr. Hasenbein

Date of registration: Aug 10th 2007

Posts: 8,473 Aktivitäts Punkte: 43,160

Location: Schwäbischer Hasenbau

7

Tuesday, October 19th 2010, 4:45pm

R.I.P. :pinch:
Vive et alios sine vivere!

  • Go to the top of the page

Ender

Torwächter

Date of registration: Jun 23rd 2010

Posts: 5,139 Aktivitäts Punkte: 24,880

Location: Enderversum

8

Tuesday, October 19th 2010, 9:51pm

Danke, adjaan, für die Info.

Er hat ein schönes Alter erreicht. Und seine Kinderrolle als Boy, ab dem Film "Tarzan finds a son", wird unvergessen bleiben. Er und sein Tarzan, Johnny Weissmuller, waren lange Zeit ein Herz und eine Seele. Bis ins hohe Alter hat Johnny Sheffield von diesen Tagen geschwärmt, von seinem ehemaligen Mentor, ex-Olympia-Schwimmer. Er brachte ihm Schwimmen und Tauchen bei, wovon der Junge damals sichtlich profitierte. Schaut Euch nur mal die Filme von damals an, mit welcher Freude und Begeisterung Johnny Sheffield spielte! Ich sehe mir immer wieder gern diese Filme an, in denen er Boy spielt, und ich muss sagen, es gibt wohl nur wenige amerikanische Jungdarsteller, die so natürlich und unbekümmert schauspielern, wie Johnny Sheffield das getan hat.
Möge seine Leistung Ansporn sein für andere Jungschauspieler.

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Go to the top of the page

Date of registration: Dec 19th 2003

Posts: 10,487 Aktivitäts Punkte: 55,175

Thanks: 12

9

Sunday, October 24th 2010, 11:04pm

Das ist mir gar nicht aufgefallen :huh:

Schade nur, daß er nach dem er in die Schublade des Jungleboys gesteckt wurde da nie
heraus gekommen ist. Seine Karriere war nach dem Ende der Rolle des Boy zusammen mit
Johnny Weissmüller eigentlich beendet. Er konnte sich zwar noch mit der "Bomba" Rolle
in Erinnerung halten, aber hiernach war dann definitiv Schluss...

R.I.P.

[attach]27247[/attach][attach]27248[/attach]
Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.

This post has been edited 1 times, last edit by "Lord.Greystoke" (Oct 24th 2010, 11:27pm)

  • Go to the top of the page

Date of registration: Dec 19th 2003

Posts: 10,487 Aktivitäts Punkte: 55,175

Thanks: 12

10

Saturday, September 21st 2019, 12:36am

Achtung! Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 3 253 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

Ich krame mal wieder diesen meinen ersten Beitrag hier hervor...

Hier die Dokumentation von Arte.tv zu Tarzan :)

Tarzan - Dem Affenmenschen auf der Spur!

[attach]58617[/attach]

53 Min.
Verfügbar vom 06/09/2019 bis 14/11/2019

Nächste Ausstrahlung am Samstag, 28. September um 05:30

Die Dokumentation erforscht den Ursprung des Phänomens Tarzan und die Wandlungen, die er von 1912 bis heute durchmachte. Denn Tarzan wurde rund zwölf
Mal neu erfunden und dabei stets an die Sorgen und Sitten der jeweiligen Zeiten angepasst. Als Symbol für Freiheit und Natürlichkeit ist er jedoch noch heute
so verführerisch wie eh und je.
Tarzan – wer kennt ihn nicht? Der verspielt-exotische Superheld kommt seit über 100 Jahren einfach nicht aus der Mode. Tarzan wurde 1912 von Edgar Rice
Burroughs geschaffen und war erst Protagonist eines US-Zeitungsfeuilletons, dann eines Romans. Der Erfolg war durchschlagend, es folgten rund 20 weitere
Bände. 1918 wurde Tarzan zum Helden eines Stummfilms, wenig später wurden ihm die ersten Comics gewidmet. Der Durchbruch kam jedoch 1932: Johnny
Weissmüller, US-amerikanischer Wassersportchampion, verkörperte einen naiv-beherzten Tarzan auf der Großleinwand. In dem Film spielte erstmals auch
Jane, die im Roman eher im Hintergrund blieb, eine tragende Rolle. Der Film war erfolgreich, löste wegen der halbnackten Figuren und ihrer außerehelichen
Beziehung aber dennoch einen Skandal aus. Die Folge war eine strenge Zensur, die Tarzan und Jane zu mehr Stoff und weniger sexueller Freiheit zwang. In
Frankreich wurde ein Tarzan-Comic als jugendgefährdend eingestuft und verboten. Erst als die Sitten freier wurden, durfte Tarzan die Teenies wieder zum
Träumen bringen. 1984 stellte „Greystoke - Die Legende von Tarzan, Herr der Affen“ mit Christopher Lambert den Dschungelbewohner als Tierschützer vor,
und 2016 thematisierte „Legend of Tarzan“ auch den Kolonialismus und die problematische Ausbeutung von Rohstoffen und Menschen in Afrika. Die Dokumentation
erforscht den Ursprung des Phänomens Tarzan und die Wandlungen, die er von 1912 bis heute durchmachte. Denn Tarzan wurde ein Dutzend Mal neu erfunden
und dabei stets an die Sorgen und Sitten der jeweiligen Zeiten angepasst. Als Symbol für Freiheit und Natürlichkeit ist er jedoch noch heute so verführerisch wie
eh und je.

Regie : Robert de Young, Eric Ellena

Land : Frankreich
Jahr : 2016
Herkunft : ARTE F

https://www.arte.tv/de/videos/070810-000…n-auf-der-spur/

oder bei YT:
Tarzan, aux sources du mythe | ARTE
Tarzan - Dem Affenmenschen auf der Spur!

https://www.youtube.com/watch?v=XP8f59njpqU
https://www.youtube.com/watch?v=7ETqb-WXyzw
Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.
  • Go to the top of the page