Saturday, December 7th 2019, 1:15am UTC+1

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, Welcome to Casperworld Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Date of registration: Dec 19th 2003

Posts: 10,570 Aktivitäts Punkte: 55,645

Thanks: 12

1

Sunday, August 4th 2019, 8:35pm

Neue Produktion von "Lord of the Flies"

Known Universe, die von den tentpole writers Lindsey Beer, Nicole Perlman und Geneva Robertson-Dworet gegründete
Produktionsfirma, ist im Gespräch, um den Film zu produzieren.

Call Me by Your Name Direktor Luca Guadagnino hat sein nächstes Projekt mit Warner Bros.' Adaption von Lord of the Flies
gefunden.

Guadagnino ist in Gesprächen, um die Adaption von William Goldings klassischem Roman von 1954 zu steuern, der sich
auf eine Gruppe junger männlicher Internatsschüler konzentriert, die auf einer Insel festsitzen und sich zu Wilden
entwickeln.

Known Universe, die von den Zeltstangenautoren Lindsey Beer, Geneva Robertson-Dworet und Nicole Perlman gegründete
Produktionsfirma, ist im Gespräch mit Executive Products. Wenn die Geschäfte abgeschlossen sind, werden Guadagnino und
sein Produktionspartner Marco Morabito den Film produzieren.

Das Studio hatte bereits 2017 eine geschlechtsspezifische Lord of the Flies-Adaption angekündigt, bei der Scott McGehee
und David Siegel an Stift und Regie angeschlossen waren. Die Bemühungen wurden kritisiert, weil ein männliches Autorenregieteam
die Leitung des Projekts übernommen hatte, das als ein Projekt mit weiblichem Hintergrund bezeichnet wurde.

Guadagninos Adaption wird sich stärker an Goldings Text orientieren und sich erneut auf eine Gruppe von Schuljungen
konzentrieren.

Guadagnino, vertreten durch WME und Bloom Hergott, erhielt Anerkennung für seine Adaption des Coming-of-Age-Dramas
"Call Me by Your Name" mit Timothee Chalamet und Armie Hammer, dem er mit einem Remake des Horrorfilms Suspiria folgte.
Guadagnino nimmt seine erste Fernsehserie, We Are Who We Are Who We Are, für HBO in Angriff.

Quoted

Known Universe, the production company founded by tentpole writers Lindsey Beer, Nicole Perlman and
Geneva Robertson-Dworet, is in talks to executive produce the film.

Call Me by Your Name director Luca Guadagnino has found his next project with Warner Bros.' adaptation of
Lord of the Flies.

Guadagnino is in talks to helm the adaptation of William Golding's classic 1954 novel that centers on a group of
young male boarding school students that end up stranded on an island and devolve into savages.

Known Universe, the production company founded by tentpole writers Lindsey Beer, Geneva Robertson-Dworet
and Nicole Perlman, is in talks to executive produce. If the deals are made, Guadagnino and his producing partner
Marco Morabito will produce the movie.

The studio previously announced a genderbent Lord of the Flies adaptation in 2017, with Scott McGehee and
David Siegel attached to pen and direct. The effort was criticized for putting a male writing-directing team at
the helm of what was being billed as a female-fronted project.

Guadagnino's adaptation will follow more closely to Golding's text, once again centering on a group of school boys.

Guadagnino, repped by WME and Bloom Hergott, earned acclaim for his adaptation of the coming-of-age drama
Call Me by Your Name, starring Timothee Chalamet and Armie Hammer, which he followed up with a remake of the
horror film Suspiria. Guadagnino is tackling his first television series, We Are Who We Are, for HBO.

https://www.hollywoodreporter.com/news/l…ptation-1226519
Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.
  • Go to the top of the page

Ender

Torwächter

Date of registration: Jun 23rd 2010

Posts: 5,155 Aktivitäts Punkte: 24,960

Location: Enderversum

2

Monday, August 5th 2019, 12:18am

Häh?

Abgesehen davon, dass die Amerikaner bereits bewiesen haben, dass sie den Stoff nicht verfilmen können(ich erinnere an die Schrottverfilmung von 1990),
ist der Text oben, auch im englischen Original, ganz schön wirr. Mir schwant Böses!
Zum Thema fand ich bei Moviepilot einen kurzen Text, der mir die Haare zu Berge stehen ließ:
Klick

Und ein längerer Text dazu auf Englisch... Klick

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Go to the top of the page

Date of registration: Dec 19th 2003

Posts: 10,570 Aktivitäts Punkte: 55,645

Thanks: 12

3

Monday, August 5th 2019, 2:34am

DIe Produktion auf die du referenzierst ist diejenige von 2017, bei der in der Tat die Chorknaben
durch Mädchen ersetzt werden sollten. Dieses Projekt ist wohl zurecht nicht zustande gekommen
auch aufgrund von Protesten.

Bleibt abzuwarten, ob das aktuelle Projekt, was sich wieder näher am Original halten soll zum Einen
umgesetzt wird und zum Anderen den selbst gestellten Anforderungen entspricht.

Und um es klar zu sagen gefällt mir die Verfilmung von 1963 besser als die von 1990. Die verklemmten
Vorstellungen in den USA passen nicht zu einer werksgetreuen Wiedergabe des Stoffes.
Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.
  • Go to the top of the page

Haley

Administrator

Date of registration: Nov 24th 2002

Posts: 6,326 Aktivitäts Punkte: 33,465

4

Monday, August 5th 2019, 2:46am

Die verklemmten
Vorstellungen in den USA passen nicht zu einer werksgetreuen Wiedergabe des Stoffes.

Nun, die "Verklemmtheit" ist inzwischen wohl international und Deutschland bewegt sich durchaus in dieser Beziehung längst in der ersten Liga.
Prinzipiell versuche ich, Neuverfilmungen von klassischen Stoffen vorurteilsfrei entgegen zu sehen.
Ich diesem Fall schließe ich mich aber Enders Skepsis an, das kann eigentlich nur daneben gehen.
Ich lasse mich aber gern eines Besseren belehren.
»Die Würde des Menschen ist unantastbar, sagt das Grundgesetz. Aber das ist falsch. Denn sie wird jeden Tag angetastet.«
(Ferdinand von Schierach)
  • Go to the top of the page

samuel

www.findosbuecher.com

Date of registration: Jun 9th 2011

Posts: 9,465 Aktivitäts Punkte: 38,920

5

Monday, August 5th 2019, 6:01am

Ich habe Buch und beide Filme längst aussortiert. So von der Art, einmal gesehen reicht.
  • Go to the top of the page

Ender

Torwächter

Date of registration: Jun 23rd 2010

Posts: 5,155 Aktivitäts Punkte: 24,960

Location: Enderversum

6

Monday, August 5th 2019, 11:16am

@Lord.Greystoke
Ich meine nein. Bei meinem ersten Klick siehst Du die Jahreszahl, USA 2022.... Das würde passen. und der Guardian-Artikel bezieht sich meiner Meinung nach auch darauf. Oder habe ich da etwas überlesen?

@samuel
Das meinst Du doch nicht ernst!
Das Buch ist hervorraged, kann man immer wieder lesen. Und die Verfilmung von 1963 ist immer noch hervorragend erzählt. Statt auf technische Gimmicks setzt man auf eine gute werkgetreue Filmerzählung. An den Regisseur kommt so schnell keiner ran.

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Go to the top of the page

Date of registration: Dec 19th 2003

Posts: 10,570 Aktivitäts Punkte: 55,645

Thanks: 12

7

Monday, August 5th 2019, 1:48pm

@Lord.Greystoke
Ich meine nein. Bei meinem ersten Klick siehst Du die Jahreszahl, USA 2022.... Das würde passen. und der Guardian-Artikel bezieht sich meiner Meinung nach auch darauf. Oder habe ich da etwas überlesen?
The studio previously announced a genderbent Lord of the Flies adaptation in 2017, with Scott McGehee and
David Siegel attached to pen and direct. The effort was criticized for putting a male writing-directing team at
the helm of what was being billed as a female-fronted project.

Die Ankündigung von 2017 hatte wirklich eine Mädchentruppe vorgesehen und mag für 2022 für die Kinos
vorgesehen gewesen sein. An dem Moviepilot.de Artikel und der Zahl 2022 würde ich dies nicht festmachen
wollen. Ebenso referenziert der Artikel des Guardian auf die Ankündigung von 2017.
Guadagnino is in talks to helm the adaptation of William Golding's classic 1954 novel that centers on a group of
young male boarding school students that end up stranded on an island and devolve into savages.
Guadagnino's adaptation will follow more closely to Golding's text, once again centering on a group of school boys.

Mit der neuen Ankündigung s.o. ist das Thema Mädchen wohl vom Tisch... Neuer Regisseur neue Ausrichtung des Filmes...
Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.
  • Go to the top of the page

Yodler

Lichtgestalt des Forums

Date of registration: Nov 13th 2009

Posts: 1,693 Aktivitäts Punkte: 8,630

8

Monday, August 5th 2019, 6:10pm

@Lord.Greystoke
Ich meine nein. Bei meinem ersten Klick siehst Du die Jahreszahl, USA 2022.... Das würde passen. und der Guardian-Artikel bezieht sich meiner Meinung nach auch darauf. Oder habe ich da etwas überlesen?

@samuel
Das meinst Du doch nicht ernst!
Das Buch ist hervorraged, kann man immer wieder lesen. Und die Verfilmung von 1963 ist immer noch hervorragend erzählt. Statt auf technische Gimmicks setzt man auf eine gute werkgetreue Filmerzählung. An den Regisseur kommt so schnell keiner ran.

Ender

Auch empfehlenswert: seine Adaption des indischen Nationalepos "Mahabharata":
https://www.youtube.com/watch?v=EENh1hxkD6E
  • Go to the top of the page

samuel

www.findosbuecher.com

Date of registration: Jun 9th 2011

Posts: 9,465 Aktivitäts Punkte: 38,920

9

Monday, August 5th 2019, 9:00pm

@samuel
Das meinst Du doch nicht ernst!
Das Buch ist hervorraged, kann man immer wieder lesen. Und die Verfilmung von 1963 ist immer noch hervorragend erzählt. Statt auf technische Gimmicks setzt man auf eine gute werkgetreue Filmerzählung. An den Regisseur kommt so schnell keiner ran.

Ender
Als hätte ich Zeit, Bücher mehrmals zu lesen. :huh: Und für Filme, bei denen ich nicht das Bedürfnis habe, die mehrmals zu sehen, fehlt mir der Platz. Leider.
  • Go to the top of the page