Wednesday, September 18th 2019, 2:26pm UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Haley

Administrator

Date of registration: Nov 24th 2002

Posts: 6,305 Aktivitäts Punkte: 33,355

21

Sunday, June 23rd 2019, 6:22pm

Ich habe mir das Video auf meinem 49" 4K TV angesehen.
Erstaunlich gute Qualität bei dieser hohen Komprimierung.
Ich habe bisher keine 4K-Videos encodiert aufgrund mangelnder Quellen.
Eine 4K-Kamera habe ich (noch?) nicht und die wenigen UHD-Sender bringen kaum etwas YS-relevantes.
Anlass für mich, generell auf H.265 umzustellen. Können mittlerweile ja auch fast alle Software-Player.

Vielen Dank für das Video und die Demonstration der Qualität!
»Die Würde des Menschen ist unantastbar, sagt das Grundgesetz. Aber das ist falsch. Denn sie wird jeden Tag angetastet.«
(Ferdinand von Schierach)
  • Go to the top of the page

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Date of registration: Feb 12th 2006

Posts: 3,308 Aktivitäts Punkte: 17,285

Thanks: 3

Location: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

22

Sunday, June 23rd 2019, 7:29pm

Dennoch frage ich mich auch hier wieder. wieso überhaupt komprimieren?
Ich dachte auch mal mein zusammenkomprimiertes SD Zeugs würde vollkommen ausreichen. Auf einem 15 Zoll Röhrenbildschirm auch ganz OK! Mit dem 27 Zoll Smart TV mussten es schon mindestens BDs sein. Wird auch noch ne Weile reichen müssen. Aber mutwillig zusammenschrumpfen und Qualität verschlechtern!?

Die wenigsten von uns unterhalten Videosammlungen die jeder früheren Videothek tränen in die Augen treiben würde. Da kommt es auf ein paar TB mehr oder weniger nun wirklich nicht an.

Denkt doch mal an die Zukunft. Was heute HD/UHD ist wird übermorgen schon vielleicht schon Q3DHD ;) sein.
Quantenprozessorbetriebene Projektoren die Hauswandgroße holographische Bilder in 2D (wegen abwärtrkompatibilität) und 3D mit einer Zoomstufe bis auf Molekülebene bieten.

Auch wenn das noch SciFi ist. Fest steht dass nach UHD noch bessere Wiedergabegeräte entwickelt werden. Dann sieht zusammengemanschtes UHD aus wie SD auf nem 100 Zoll HD FlachbildTV.
Und am schlimmsten ist dass viele komprimierte Sachen auf nem uralt Röhrenfernseher besser aussehen als auf modernen Apparaten. Nur woher nehmen?

This post has been edited 1 times, last edit by "samuelclemens" (Jun 23rd 2019, 7:34pm)

  • Go to the top of the page

Haley

Administrator

Date of registration: Nov 24th 2002

Posts: 6,305 Aktivitäts Punkte: 33,355

23

Sunday, June 23rd 2019, 8:14pm

Quoted


Dennoch frage ich mich auch hier wieder. wieso überhaupt komprimieren?

Bei einer recht großen Sammlung an Videoclips ist selbst bei großen Speichergeräten, wie ein 6TB-RAID5-NAS, der Platz nicht unbegrenzt.
Und bei Speicherung auf Festplatten (incl. der notwendigen Sicherheitskopie) lässt sich Geld sparen.
Dazu kommt bei evtl. Übertragung im Netz/Internet die immer noch oft begrenzte Datenrate.
Und auf einem 27" TV wirst Du kaum einen Unterschied feststellen zwischen einem Original-HD-Video und einem H.264 oder gar H.265 Video.
Selbst auf größeren TVs ist der Qualitätsunterschied bei entsprechend qualitativ guter Komprimierung minimal.
BGFs Clip beweist, dass bei H.265 trotz extremer Komprimierung selbst auf meinem 49" UHD TV so gut wie kein Unterschied zum Original 4K Video besteht.

Quoted

Denkt doch mal an die Zukunft. Was heute HD/UHD ist wird übermorgen schon vielleicht schon Q3DHD ;) sein.

Technisch ist ganz sicher noch sehr viel möglich. Mit der heute schon serienreifen 8K Technik ist allerdings bereits eine Grenze erreicht.
Selbst bei Heim-TV-Geräten mit einer Diagonale von 80" ist die maximale Auflösung des menschlichen Auges so gut wie erreicht.
Höhere Auflösungen machen nur für Adler Sinn :) , jedenfalls im Homebereich.
Ob für Monstermonitore in Stadien, bei Public Viewing (Engländer machen sich übrigens lustig über diese Bezeichnung) etc. wirklich noch deutlich höhere Auflösungen Sinn machen, bezweifele ich.
Ich denke, die technische Entwicklung wird dann eher in andere Richtungen gehen, wie vernünftige 3D-Lösungen, holografisches TV etc.
»Die Würde des Menschen ist unantastbar, sagt das Grundgesetz. Aber das ist falsch. Denn sie wird jeden Tag angetastet.«
(Ferdinand von Schierach)
  • Go to the top of the page