Dienstag, 17. Juli 2018, 22:56 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

ferrari

Lebende Foren Legende

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Beiträge: 1 367 Aktivitäts Punkte: 6 915

Wohnort: NRW

921

Sonntag, 8. April 2018, 18:33

Nun ist auch das zweite Gala-Konzert vorbei.
Es war wieder wunderbar.

ferrari
  • Zum Seitenanfang

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 4 921 Aktivitäts Punkte: 23 785

Wohnort: Enderversum

922

Sonntag, 8. April 2018, 18:59

Dem stimme ich uneingeschränkt zu.
Gleich geht es zum Fanesssen.

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Zum Seitenanfang

samuel

www.findosbuecher.com

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Beiträge: 9 138 Aktivitäts Punkte: 37 240

923

Sonntag, 8. April 2018, 21:00


Gleich geht es zum Fanesssen.


Welchen Fan willst du den essen?
  • Zum Seitenanfang

ferrari

Lebende Foren Legende

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Beiträge: 1 367 Aktivitäts Punkte: 6 915

Wohnort: NRW

924

Sonntag, 8. April 2018, 21:07

Ender hat alle zum Fressen gerne. :lol:

ferrari
  • Zum Seitenanfang

ferrari

Lebende Foren Legende

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Beiträge: 1 367 Aktivitäts Punkte: 6 915

Wohnort: NRW

925

Montag, 9. April 2018, 17:12

Zwei herrliche Tage in Thann verbracht.
Wunderbares Wetter und wunderbare Konzerte.
Was will man mehr.

ferrari
  • Zum Seitenanfang

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 4 921 Aktivitäts Punkte: 23 785

Wohnort: Enderversum

926

Montag, 9. April 2018, 17:56

So sehe ich das auch! :)


Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Zum Seitenanfang

samuel

www.findosbuecher.com

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Beiträge: 9 138 Aktivitäts Punkte: 37 240

927

Montag, 9. April 2018, 20:32

Nachdem Ender davon abgesehen hat, alle Fans aufzuessen, bin ich wohlbehalten in Berlin gelandet.
Es war ein tolles Konzert, und die Termpokids haben einen gewaltigen Qualitätssprung gemacht.
Und der Junge neben mir im Flugzeug hat nicht in seine Tüte gekotzt. Alles in allem, wunderbare Tage.

Berichte folgen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »samuel« (9. April 2018, 20:41)

  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 20. Juli 2013

Beiträge: 366 Aktivitäts Punkte: 1 885

Wohnort: Bundeshauptstadt

928

Montag, 9. April 2018, 21:58

Hallo Leute,

Danke an allen die in Thann waren, es war ein Super Wochenende.
Es hat allen großen Spaß gemacht. Wir haben gute Gespräche gehabt und nicht nur über Chöre etc. Jeder der mit dabei war bei uns, ist Glücklich und zufrieden. Auch die nicht CW'ler.
Dazu haben natürlich die Tempo Kids entscheident dazu beigetragen. Es waren zwei Wunderbare Super Geile Gala Konzerte am Samstag und am Sonntag.
Sowas sucht Weltweit seines gleichen, wird es aber nicht finden in der Kategorie. Bin tief beeindruckt noch davon.

Alle sind gut zu Hause angekommen wie ich mit bekomme.

Ich sage Euch allen ein großes Dankeschön.
Und hoffe auf ein baldiges nächstes mal!

Viele Grüße von SamsonBerlin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SamsonBerlin« (9. April 2018, 22:19)

  • Zum Seitenanfang

milu

RobinZon

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beiträge: 5 778 Aktivitäts Punkte: 30 800

Danksagungen: 7

929

Dienstag, 10. April 2018, 15:15

Gala annuel des Tempokids am 7./8.April 2018 (Teil 1)

Hallo zusammen,

Ein tolles und sonnenscheinreiches Wochenende liegt hinter uns. An wen liegt das wohl? Mit Sicherheit haben das die Tempokids zu verantworten. Es war eine tolle Gala. Wer nicht dabei gewesen ist, der hat leider etwas versäumt. Ich versuche so gut, wie möglich, Euch von der Gala zu berichten.
Am Samstag trafen die deutschen Fans (13 an der Zahl, wenn ich mich nicht irre) sich nach und nach in unserem Stamm-Hotel "Aux Sapins" in Thann. Es ist schon eine gute Adresse für uns. Bevor es am Abend zur Gala ging, unternahmen einige Fans noch etwas oder sie nahmen ihre Zimmer in Beschlag.
Gegen 19 Uhr begaben wir uns gemeinsam ins Theater "Relais Culturel". Dort nahmen wir unsere Karten in Empfang. Die Vorfreude begann, als wir den Saal betraten und unsere Plätze einnahmen. Wir hatten die vierte Reihe und sehr gute Sicht. Keine störenden großgewachsene Leute vor uns. (Ich gehe von mir aus. Ich hatte einen Knirps vor mir.)

Die Gala beginnt, der Vorhang öffnet sich.

Der erste Teil der Gala

Ein kleines Intro zu Beginn und Jules sprach.
Danach begab sich der inzwischen groß gewachsene Jeremy ans Mikrofon und sang ein Lied von Jean Gabilou "HUMANAHUM" aus dem Jahre 1981. Er sang dieses Lied damals zum "Grand Prix d'Eurovisions", heute ESC. Jeremy sang dieses Lied gemeinsam mit Jules zu Ende.

Ein Jahr früher sang Michel Berger das Lied "CELUI QUI CHANTE". Zwei bekannte Gesichter von den TKs: Maxime L. und Luca sangen dieses Cover.

Wieder begab sich Jeremy auf die Bühne und sang von Michel Sardou "CARCASSONNE" aus dem Jahre 1979. Wunderschön gesungen.

Was die großen können, können auch die Kleinen. Oder sagen wir so, einige kleine Sänger, die neu hinzugekommen sind und deren Namen ich noch nicht kenne, bis auf wenige, Jules und Flavian. Flavian ist der jüngere Bruder von Jeremy und auch neu. Zuvor spielte er Fußball. Dafür hat er aber eine schöne Stimme. Leider aber kenne ich die anderen nicht. Sie sangen einen unvergessenen Song von den im letzten Jahr verstorbenen Johnny Hallyday "QUELQUE CHOSE DE TENNESSEE".

Bleiben wir bei Johnny Hallyday. Jetzt wird es hochemotional. Jeder Franzose erinnert sich noch, als sei es gestern passiert. An einem Sonntag im Januar 2015 stürmten zwei schwer bewaffnete Islamisten in das Büro des Satiremagazins "Charlie Hebdo" und töteten elf Menschen. Johnny Hallyday widmete den Opfern das Lied "UN DIMANCHE DE JANVIER". Maxime L. performte dieses Lied und nicht umsonst stellte er sich dabei neben den Lichtkegel. Danke Maxime L.

in den sechziger Jahren sang Elvis Presley "IN THE GHETTO". Jeremy sang diesen unvergessenen Song. Einfach genial.

Für das nächste Lied bräuchte ich eigentlch nicht so viel zu erzählen. (Dachte ich ...) aber es gibt mehrere Versionen und wir kennen es alle. "SALUT LES AMOUREUX" gesungen von neuen Sängern der TKs. Die französisdche Version sang Joe Dassin im Jahr 1972, auch Johnny Cash oder auch von John Denver coverte im gleichen Jahr die englischsprachige Version von Steve Goodman. Die deutsche Version "Ein Zug genannt City Of New Orleans" wurde von Johnny Hill gesungen. "City Of New Orleans" aus dem Jahre 1971. 1973 kam eine umgetextete niederländische Version hinzu und wurde von Gerard Cox gesungen: "t Is weer voorbij die mooie zomer (Der schöne Sommer ist wieder vorbei)" und wurde ein Nummer Eins Hit in den Niederlanden. Auch hierzu gibt es eine deutsche Version von Ronny: Einmal vergeht der schönste Sommer. Na und dann kam das "Laufende Band" und eine Showgröße aus Holland. Für seine Darbietung gab man aber der SPD die Schuld für einen sibirischen Sommer. Der Song wurde widerum umgetextet und Rudi Carrells Version "WANN WIRD'S MAL WIEDER RICHTIG SOMMER" ist die bekannteste in Deutschland. Es gibt auch Versionen in Norwegisch, Finnisch und Hebräisch. Das wusster ich auch noch nicht.

Für den nächsten Song ließ es Luc Winterholer sich nicht nehmen, eine Sängerin zu arrangieren. Sie sang ein Cover von Bonnie Tyler aus dem Jahre 1983: TOTAL ELIPSE OF THE HEART". Es gab viel Applaus.

"LÀ-BAS" ist ein Lied von John-Jacques Goldman aus dem Jahre 1987. Er erreichte mit diesem Song Platz Zwei der französischen Charts. Der kleine Bruder von jeremy, Flavian erreichte aber viel Sympathie und Applaus. Luc setzte sich ans Piano und Flavian sang. Dabei unterlief ihm ein Patzer und wollte aufgeben. Ein weiterer Sänger wollte einspringen. Luc stand auf und ging zu Flavian. Er dirigierte auf ein neues. Flavian sang noch einmal. Es klappte. Mehrere Sänger, unter ihnen Jules und Luca wechselten bei diesem schönen Lied.

Begeben wir uns wieder zum ESC aus dem Jahre 1977. Jean-Paul Cara und Joe Gracy schrieben ein Lied für Marie Myriam aus Luxemburg. Sie nahm für Frankreich teil. 2016 wurde das Lied wieder ausgegraben und "Kids United" machten dieses Lied wieder populär. "L'OISEAU ET L'ENFANT" Für dieses Lied holte man sich die MiniKids von den Tempokids auf die Bühne. Putzig die kleinen. Einer besonders. Er wurde von Luc auf seine Frisur angesprochen. Wie ist er denn zu dieser Frisur mit den hochgestellten Haare gekommen? Sein Papa entgegnete der Kleine. Dann gingen sie wieder von der Bühne.

Nun kam Jules auf die Bühne mit einem gefülltem Korb. Luc peäsentierte Artikel der Tempokids, die es käuflich zu erwerben gab.

Bevor es danach weiter ging, kam es noch zu einer Begegnung von Urgesteinen, deren Namen ich nicht kenne. Einer stolperte auf die Bühne. Er fing aber dann zu reden an. Es dauerte nicht sehr lange. Nein es grenzte von uns Deutschen gesehen schon an eine Zumutung. Wir dachten, wann nimmt Luc ihm endlich das Mikro weg. Da wartete ja noch ein Zweiter. Der zweite rede dann auch, aber nicht so viel. Es war schon krass.

Nach einer gefühlten Ewigkeit ging es dann weiter. Ein weiterer Song vom ESC 1978: ALORS PRENDS LE SOLEIL von Jean-Paul Cara. Interpretiert wird das Lied von meinem persönlichen Lieblingssänger Edison sowie von Maxime L. und Jules.

Von Jean-Paul Cara gibt es ein weiteres Lied "AIDE-LE, AIDE-LA" gesungen von Jeremy. Danach ging es in die Pause. Gespannt darauf auf die zweite Hälfte?
Kommt noch!

Gruß MiLu

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »milu« (10. April 2018, 18:36)

  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 6 059 Aktivitäts Punkte: 32 085

930

Dienstag, 10. April 2018, 17:21

Vielen Dank, milu, für Deinen interessanten Bericht und die Hintergrundinformationen.
Zwei Möglichkeiten gibt es:
Entweder sind wir allein im Universum oder wir sind es nicht.
Beide sind gleichermassen verstörend.

(Arthur C. Clarke)
  • Zum Seitenanfang

milu

RobinZon

Registrierungsdatum: 30. März 2007

Beiträge: 5 778 Aktivitäts Punkte: 30 800

Danksagungen: 7

931

Dienstag, 10. April 2018, 18:27

Gala annuel des Tempokids am 7./8.April 2018 (Teil 2)

Der zweite Teil der Gala

Die Pause ist vorbei, wir sind gestärkt und freuen uns auf die zweite Hälfte.

Den zweiten Teil begannen die beiden Brüder Jeremy und Flavian mit einem tollen Oldie von Johnny Hallyday aus dem Jahre 1976 "GABRIELLE".

https://youtu.be/GVQH_Jm_OXY

Einer unserer deutschen Fans stellte uns das Video zur Verfügung. Macht Euch ein Bild! Ist doch cool, oder?

Das nächste Cover präsentierte Luca. Dieses Lied war im Programm nicht angekündigt. Es war eine Überraschung:"LAURA" ist ein weiterer Erfolgstitel von Johnny Hallydy aus dem Jahre 1986. Jean-Jacques Goldman schrieb für ihn das Lied.

Luca sang gleich weiter."RICHE" ist ein relativ neues Video aus dem Jahr 2016 von Claudio Capeo. Hierzu gibt es einen offiziellen Clip, den er mit seinem Sohn zeigt. Beide Versionen gefallen mir.


https://youtu.be/GXCbEMAu-V0

Elton John kennt wohl jeder und auch seinen Erfolgstitel: YOUR SONG (IT'S A LITTLE BIT FUNNY)". Jules und einer von den Großen, den ich nicht kenne präsentierten dieses schöne Stück aus dem Jahre 1970.

Wieder ein neues Lied aus dem Jahr 2017 vom französischen Hip-Hop-Duo Bigflo et Oli. Jeremy und ein weitere mir unbekannter Sänger von den Älteren präsentierten "SAC A DOS".

Elvis lebt!!! Natürlich wenn Jeremy wieder singt. Er singt ein unvergessenes Lied aus dem Jahre 1969: "SUSPICIOUS MIND". Ein hochemotionales Lied. Super, als Jeremy sich ein wenig vorbeugte und bei dem Song immer leiser gesungen hat um dann wieder richtig aufzudrehen.

Jetzt wird es wieder niedlich! Die ganz Kleinen, sprich die MiniKids kommen wieder auf die Bühne. Die kleinen freutern sich auf Edison, wie einer schon verraten hat. Er sollte beim nächsten Lied mit den MiniKids präsent sein. Er kam schon vor.
Doch zuvor kam wieder diese Nervensäge auf die Bühne ohne zu stolpern auf die Bühne. Gebt dem Typen einmal das Mikro und er gibt es nicht wieder her. Es sei denn, man wendet Gewalt an.
Ha, endlich. Weiter gehts! Flavian und Isician (einer der im letzten Jahr noch bei den Minis war) kam auf die Bühne. Hinzu kam jetzt auch Edison als Pinguin verkleidet. Was kommt da jetzt auf uns zu? Auf jedem Fall ein Beitrag vom ESC 1980. Das luxemburgische Gesangs-Duo Sophie und Magaly präsentierten damals den Song "PAPA PINGOUIN": Dreimal dürft Ihr raten, wer das Lied besser gesungen hat. Mich überzeugten die Minis gemeinsam mit Flavian, Isician, Ediswon und später dann auch Jules. Dann probten die Kleinen, wie sehr das Lied das Publikum mitgenommwn hat. Alle mussten aufstehen und mitmachen. Das taten sie gerne. Großartig gemacht!
1970 veröffentlichten Simon und Garfunkel "CECILIA". Ein super Erfolg für das Popduo. 48 Jahre später präsentierten die Tempokids ihre Version: Schaut selbst!

https://youtu.be/BCO2gVpGbKQ
Es geht weiter mit einem Disco-Medley. Dieses Disco-Medley von Carl Douglas. Wer kann das besser als Edison. Zunächst steckte man ihn in einem Karate-Anzug und er sang "KUNG FU FIGHTING", schnell musste er sich umziehen um dann mit funkelten Lichtern wieder herauszukommen. Von Patrick Hernandez coverte er "BORN TO BE ALIVE" Der Arme muss gleichwieder ran, nochmals umziehen. Edison muss einen Song von Gilbert Montagné aus dem Jahre 1984 zum Besten zu geben: ON VA S'AIMER. Anschließend präsentierte er wie ein großer Entertainer die Musiker an den Gitarren und am Schlagzeug.

Jetzt gibt es wieder eine Premiere von den Tempokids. Sie singen portugisisch. Der brasilianische Sänger Gustavo Lima war mit seinem Song 2011 "BALADA MOA (Tchê Tcherere Tchê Tchê) weltweit erfolgreich. Jeremy und ... sangen die Version. Überraschung gelungen.

Es folgte eine weitere Überraschung. Im Jahr 2015 veröffentlichte der Deutsch-Spanier Álvaro Soler den Song "SOFIA" recht erfolgreich. Diesen Song lieferten Jeremy und Jules genial ab. Echtes Kino!!!

Doch nun heißt es Abschied nehmen. Doch man ließ die Jungs nicht gehen. Vorallen Dingen musste die "Rampensau" Edison noch mal ran mit COME ON"! Man verzichtete aber darauf, dass er sich nochmals umzieht den er leitete noch den Abspann ein. Die beiden kleinen Sänger kenne ich leider nicht, der große ist Luca. Sie sangen ein Lied von Michel Sardou aus dem Jahre 1997 "SALUT" Danach stellten sich alle Kinder und Jugendlichen vorn in eine Reihe und verneigten sich. Sie gingen dann von der Bühne entlang dann hinter der vierten Reihe entlang zum Ausgang. "Le spectacle est fini"

Es war so schön, und die Fans wurden nicht enttäuscht. Es war anders als gewohnt, ein ruhiger Abschluss.
Je remercie à les Tempokids et Luc Winterholer pour un merveilleux concert.
Ein Schlusswort möchte ich noch loswerden. Ganz herzlich möchte ich mich bei SamsonBerlin für die Organisation der Karten bedanken.
Wer wil, kann sich jetzt mit dem Sonntag auseinander setzen. Die Vorlagen habt Ihr ja. Für Korrekturen, wie zum Beispiel die Namen der Sänger wäre ich dankbar.

Den Spoiler-Beitrag ist bestimmt für Youtube-Nutzer.
Als nächstes muss ich sagen, dass viele dieser Lieder eine Sperre von Youtube nach sich ziehen können. Zum größten Teil werde ich auf Uploads verzichten. Youtube hat sein Design übrigens jetzt auf Dauer verändert. Zurückstellen lässt es sich nicht mehr. Das war im letzten Jahr noch möglich mit dem Button "Zum alten Design zurückkehren". Dieser Button wurde entfernt. Somit sehe ich keine Chance mehr, meine Playlists nach meinen Wünschen zu verändern. Zu lange dauert die Suche, zu lange dauert die Bearbeitung. Die Handhabung ist lästig auf Youtube.


Viele liebe Grüße
Euer MiLu

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »milu« (10. April 2018, 18:40)

  • Zum Seitenanfang

Renny

Kaiser

Registrierungsdatum: 11. Mai 2008

Beiträge: 381 Aktivitäts Punkte: 1 910

932

Dienstag, 10. April 2018, 19:43

Na geht doch mit Dir MILU ---> :thx: & mehr davon... :)
  • Zum Seitenanfang

samuel

www.findosbuecher.com

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Beiträge: 9 138 Aktivitäts Punkte: 37 240

933

Mittwoch, 11. April 2018, 05:53

Ich komme leider erst am Wochenende wahrscheinlich dazu, um die Konzerte auszuwerten, doch weil milu so schön angefangen hat, kann man ja getrost ergänzen.

Wie ihr alle wisst, ist es eine Ausnahme gewesen, dass die Gala nicht wie sonst im März, sondern im April stattfand. Für mich ein glücksfall, denn so konnte ich die besuchen, wo ich doch im März von der Buchmesse in leipzig in Beschlag genommen wurde. gesagt getan, machte ich mich nach etwas über vier jahren wieder einmal auf, um die Tempokids und diverse CW-Mitglieder wieder zu sehen. Beides lohnt sich übrigens. Ein Jungenchor gilt aller 3-4 Jahre als stimmlich komplett erneuert, einfach der Stimmwechsel geschuldet und so habe ich mir schon im Vorfeld so meine Gedanken gemacht. Zumal ich das erste Mal auch mit Kmaeratechnik angerückt bin, und filmen wollte. Das hat auch geklappt und ich habe wie alle anderen auch ein wunderbares Konzert, nein zwei wunderschöne Konzerte erlebt. Schon alleine der ersten vier Songs wegen, hätte sich es gelohnt, aber die gesamte Gala war es, die mich begeistern konnte. Ein enormer Qualitätssprung, da haben die Kinder und die Verantwortlichen wirklich hart gearbeitet.

Ich weiß nicht, in wie fern die Songauswahl dieses gefühl beeinflusst hat, jedenfalls hatten einige Besucher, so auch ich, das Gefühl, dass man sehr viel neues vorgetragen und sich ausprobiert hat, und vergleichsweise wenige Chor-Klassiker gebracht hat. Die dann aber gezielt gestreut. Persönlich fand ich widerum die erste Hälfte des Konzertes ein Müh besser, was aber nicht viel heißen will. Die gesamte Gala war spitzenmäßig. Und das will auch etwas sagen, denn ich bin ja ansonsten schon ein sehr kritischer Mensch. Aber nein, es hat mir wirklich durchgehend gefallen.

Besonders hervorheben möchte auch ich Flavian mit "La-Bas", der wohl einfach einen schlechten Tag hatte. Wenn man einen Texthänger hat, und gleich am Anfang feststellt, dass es nicht mehr geht, dann ist man schon nah dran, aufzugeben. jeder hätte es verstanden, wenn er nicht nochmal neu angefangen hätte, zu singen, sondern von der Bühne gegangen wäre oder sich wieder zu den anderen Sängern in den Hintergrund gestellt hätte. Doch, Luc hatte offenbar so viel Vertrauen in ihm, und Flavian wohl auch in Luc, dass er nochmal neu ansetzte. Als ein anderer Sänger aushelfen wollte, drängten ein paar im Publikum, dass Lied dennoch komplett Flavian zu überlassen, aber der bekam natürlich trotzdem Hilfe und am Ende seinen verdienten Applaus. Gut gemacht, so geht man mit Pannen um. Das macht es menschlich und es zeigt, wie man auch in einem solchen Live-Auftritt damit umgehen kann, wenn alle Beteiligten das Vertrauen zu einander haben.

Flavian konnte dann noch in Beteiligung bei anderen Songs glänzen und am ende war die Welt wieder in Ordnung.

Die Tempokids haben jedoch nicht nur im Vordergrund einen guten Auftritt hingelegt, können sich auch, wenn's sein muss, gut zurücknehmen und so war ein Song, ich glaube, es war "Total eclipse of the heart", einer, der trotzdem die uschauer mit Gänsehauteffekt zurückließ. der wurde von einer Sängerin gesungen, keine Ahnung,w as die nun genau mit den Chor zu tun hat, ich verstehe kein Französisch, und der Chor begleitete sie im Hintergrund. Genau so wunderschön, wie die anderen Songs, wo der Chor richtig aufdrehen konnte.

Die zweite Hälfte, ihr seht es an der von milu vorgestellten Songauswahl war teilweise pure Party. Für die Sänger und das Publikum, besonders die Mini-Tempokids, die Neulinge, die man zwischendurch in der ersten Reihe platziert hatte. Einige hielt es nicht auf die Sitze, es wurde gehüpft, es wurde getanzt oder zumindest, was man im wahrscheinlichen Alter von 5-8 Jahren oder so dafür halten mag. War so witzig anzusehen, dass ich zwei Songs lang meine Kamera eher darauf gehalten habe, als auf die Bühne. Irgendwie muss man ja auch die gute Stimmung im Publikum auffangen. Und die war durchgehend, berechtigt, vorhanden.

Was von der Gala übrig bleibt, sind wunderschöne Erinnerungen, eine CD, mehrere Videomitschnitte, Programmhäfte und interessante Gespräche. Dafür möchte ich euch allen danken. Es hat mir großen Spaß gemacht.

Ich habe nach meinen Poppys-Besuch von vor ein paar Jahren einen Satz gegenüber Ender gesagt, den ich heute wiederhole. Wer braucht schon die Poppys? Die Tempokids sind viel besser.

Heute bin ich mehr denn je davon überzeugt.
  • Zum Seitenanfang

Micelangelo

Lebende Foren Legende

Registrierungsdatum: 2. Februar 2004

Beiträge: 1 241 Aktivitäts Punkte: 6 320

934

Mittwoch, 11. April 2018, 09:30

Sehr schöne ausführliche Berichte :sens:
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 20. Juli 2013

Beiträge: 366 Aktivitäts Punkte: 1 885

Wohnort: Bundeshauptstadt

935

Donnerstag, 12. April 2018, 16:23

Lieber Samuel,

Danke für Dein Bericht, sehr gut beobachtet und wiedergegeben von Dir die Gala. Mir sagte nun wieder der 2.Teil der Gala mehr zu.
Geschmäcker, Empfindungen sind gottseidank verschieden.
Die Junge Dame die gesungen hat, ist eine von den Geigerinnen, die den Chor musikalisch unterstützt haben.
Und wir brauchen den PCA(Poppys), mit ihnen fing alles an. Nur müssen sie sich erst wieder finden. Sich wieder qualitativ und quantitativ zu ihrer Form zurück finden und neues modernes ausprobieren. Wenn ich an die Gala 2015 der PCA zurück denke(vor den New Poppys), war sie schon Super.
Geben wir Ihnen die Zeit....
Das heißt nicht, dass ich nicht kritisch bin!

Gruß SamsonBerlin
  • Zum Seitenanfang

Manuel

König

Registrierungsdatum: 21. Juli 2009

Beiträge: 155 Aktivitäts Punkte: 795

Wohnort: Berlin

936

Sonntag, 22. April 2018, 10:07

DVD bleibt hängen

Hallo, auch mir haben die Konzerte der Tempo Kids sehr gefallen.

Frage an alle, die sich auch die DVD der Tempo Kids gekauft haben, bleibt Eurer auch bei ungefähr 51 Minuten an mehreren Stellen hängen?
Wünsche noch allen ein schönen Sonntag .

Viele Grüße Manuel :freude
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 20. Juli 2013

Beiträge: 366 Aktivitäts Punkte: 1 885

Wohnort: Bundeshauptstadt

937

Dienstag, 24. April 2018, 19:34

Ja passiert bei mir auch, läuft aber immer gleich weiter.
Ist eben eine einfache DVD Producktion....
  • Zum Seitenanfang

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 4 921 Aktivitäts Punkte: 23 785

Wohnort: Enderversum

938

Dienstag, 24. April 2018, 22:26

Wieso solllte man die DVD kaufen wenn es den USB-Stick gab?

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Zum Seitenanfang