Samstag, 16. Dezember 2017, 14:04 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

samuel

findosbuecher.com

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Beiträge: 8 873 Aktivitäts Punkte: 35 870

1

Samstag, 4. November 2017, 20:54

Fernseher verabschiedet sich lautlos

Jetzt ist es passiert, gerade eben. Mein Fernseher hat sich eben lautlos verabschiedet. Ich hatte ihn im Hintergrund laufen, Stromzufuhr okay, Verbindung zum Telekom-Reciver auch okay, Kabel in Ordnung.
Nun ging er plötzlich aus, ohne Geräusch und lässt sich nicht mehr einschalten. Sämtliche Verbindungen, Netzteile, kabel überprüft und die sind alle in Ordnung, sonst könnte ich euch nicht mehr schreiben.

Ich hätte ja mindestens einen kleinen Knall, wie beim Durchbrennen einer Glühbirne erwartet, aber nichts. Ich bin in ein anderes Zimmer gegangen und als ich wieder kam, war alles schwarz.
Versuche den gerade wieder in Gang zu bringen, aber woran kann das liegen?
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 081 Aktivitäts Punkte: 16 080

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

2

Samstag, 4. November 2017, 21:30

Das kann an millionen Dingen liegen. Aber wahrscheinlich hat irgend ein Bauteil seine geplante Lebensspanne erreicht. Kann von einem Technicker sicher für ein paar Cent repariert werden. Sofern man bereit ist ein paar hunderter für den Service auszugeben.
Deshalb kaufe ich solche Sachen nur noch Online bei einem der größten Händler;)
Hab selber vor einiger Zeit (zweieinhgalb Jahre) alten Flachbild der genau wie bei dir den Geist aufgab einfach über die Kundenhotline zurückgehen lassen. Als ich erwähnte ich würde mir dann ein anderes Ersatzgerät bei denen Ordern waren sie sehr entgegenkommend.
Überlege aber nun seit dem Amazon App Debakel die plötzlich rausgenommen wurde für mein Modell und ich das Primeangebot nur noch eingeschränkt am PC genießen kann ob ich mir wieder ein neues Modell hole. Klappt bestimmt wenn ich fallen lasse dass ich dann das Prime angebot wohl nicht anger benötigen werde ...

Mein Tipp, sofern noch irgendwie möglich das Gerät zurückgehen lassen und neues holen. Heutzutage kann man selber eh nich viel tunt mit Reparatur in Eigenregie bei der Kompaktbauweite und alles möglich auch noch verklebt oder mit Clips versiegelt.
  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Dr. Hasenbein

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 266 Aktivitäts Punkte: 42 120

Wohnort: Schwäbischer Hasenbau

3

Samstag, 4. November 2017, 21:45

Wenn Garantie weg neuen kaufen oder du hast jemanden im Freundes-/Bekanntenkreis der sich mit solchen Reparaturen auskennt, alles andere wird wahrscheinlich unrentabel sein. So gings mir mit nem Blu-Ray Player den ich extrem selten genutzt hatte. Display blieb schwarz.
Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 081 Aktivitäts Punkte: 16 080

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

4

Samstag, 4. November 2017, 22:09

Bei mir war die Garantie auch seit paar Monaten corbei und die habens zurückgenommen weil se das Modell nich mehr da hatten. Kann man auf jeden fall mal versuchen auch ohne das da noch Grarantie drauf ist.
Man muss halt freundlich aber bestimmt klarmachen was man will.
Natürlich nimmt keiner mehr ein 5 Jahre altes Teil mehr zurück, aber sonst kann man da sehr viel machen. Hängt natürlich auch von dem Kundenprofil ab. Wer regelmäßig Geld da lässt wir öfter Kulanztechnisch etwas besser behandelt.
  • Zum Seitenanfang

samuel

findosbuecher.com

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Beiträge: 8 873 Aktivitäts Punkte: 35 870

5

Samstag, 4. November 2017, 22:15

Ich werde mal rumfragen. Wenn es mir ein Geschäft abnimmt, zur Entsorgung, wenn ich dort etwas neues kaufe, wäre mir schon geholfen. So was kann ja nicht in den einfachen Müll.
  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Dr. Hasenbein

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 266 Aktivitäts Punkte: 42 120

Wohnort: Schwäbischer Hasenbau

6

Samstag, 4. November 2017, 22:30

...oder als defekt in die Bucht. Ansonsten seh ich da keinen anderen Ausweg, wenn man sich nicht gerade hobbymäßig mit Reparaturen auseinandersetzt. :S
Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 5 890 Aktivitäts Punkte: 31 205

7

Samstag, 4. November 2017, 22:40

Sehr oft sind es Billigst-Elkos, welche besonders gern in Netzteilen (das ist bei LCD/LED-TVs längst auch nur eine Leiterplatte) lautlos den Geist aufgeben.
Hersteller leugnen natürlich die "geplante Selbstzerstörung" kurz nach Ende der Gewährleistung...

Ein guter(!) Fersehmechaniker im Bekanntenkreis kann gelegentlich helfen, sofern Ersatzteile noch aufzutreiben sind.
Leider ist die Ersatzteil-Haltungspflicht von zehn Jahren für den Elektronikmarkt nicht gültig.
Auch eine Bekannte von mir hat es neulich getroffen, kurz nach Ende der Gewährleistung TV kaputt, Ersatzteil gab es nicht mehr.
Zwei Möglichkeiten gibt es:
Entweder sind wir allein im Universum oder wir sind es nicht.
Beide sind gleichermassen verstörend.

(Arthur C. Clarke)
  • Zum Seitenanfang

Pauly

Kaiser

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2010

Beiträge: 451 Aktivitäts Punkte: 2 335

Wohnort: Schleswig Holstein

8

Sonntag, 5. November 2017, 13:59

Hi Samuel,
wenn Du Dir ein neues Gerät kaufst ist der Händler verpflichtet das Altgerät zu entsorgen, Onlinehändler müssen eine Adresse nennen, wo dies kostenlos möglich ist. Alternativ ist es bei mir hier möglich bei der Feuerwehr oder dem Abfallwirtschaftsbetrieb sogenannten Sondermüll kostenlos abzugeben.
Eines würde ich aber noch vor der Entsorgung/Neubeschaffung machen, das Gerät vom Stromnetz trennen, also Stecker ziehen, nach mindestens 2 Stunden wieder mit dem Netz verbinden und einschalten. Hört sich blöd an, hat aber durchaus Sinn, Elektronische Schutzmechanismen schalten das Gerät aus und geben die Abschaltung erst nach vollständiger Entladung aller Bauteile wieder frei.
Ansonsten, wie Haley schon sagt, ist im Bekanntenkreis jemand der sich mit Elektronik auskennt? Reparaturen sind heute recht schwierig, Serviceunterlagen sind kaum zu bekommen, ein gutes Grundwissen ist hier wichtig. Der Techniker vom XYZ-Markt kann vielleicht ein Modul im Gerät erneuern, wenn denn nicht alles auf einer Platine untergebracht ist, eine echte Fehlersuche kann er nicht und die Reparaturkosten stehen meist in keinem Verhältnis zu einer Neuanschaffung.
Frage, ist das Gerät von Samsung? Du sagst, es mit dem Telekom Reciever verbunden, also Internet, hier wurde ein Update ungefragt verteilt, welches einige Geräte unbrauchbar machte.
  • Zum Seitenanfang

Damiano

Torwächter

Registrierungsdatum: 16. März 2005

Beiträge: 3 833 Aktivitäts Punkte: 19 995

Wohnort: Hamburg

9

Mittwoch, 8. November 2017, 14:32

Er streikt, weil du zu viel liest. ;-)

Sorry, ich weiß, die Bemerkung hilft dir nicht weiter. Aber ich fand sie so passend.
  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Dr. Hasenbein

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 266 Aktivitäts Punkte: 42 120

Wohnort: Schwäbischer Hasenbau

10

Mittwoch, 8. November 2017, 19:35

Da is was dran. Wenig genutzt, also hat er sich gedacht "Und Tschüß." :D
Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

samuel

findosbuecher.com

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Beiträge: 8 873 Aktivitäts Punkte: 35 870

11

Mittwoch, 8. November 2017, 20:00

Da is was dran. Wenig genutzt, also hat er sich gedacht "Und Tschüß." :D
Ich habe auch mal das "Literarische Quartett" geschaut. :) Ich habe jetzt ein wenig ausprobiert, funktioniert immer noch nicht. Ist wohl wirklich Zeit. Die Investition für einen neuen muss ich allerdings ins nächste Jahr schieben. Und davor ist eigentlich ein Bücherregal (da haben wir es wieder) geplant.
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen