Mittwoch, 22. November 2017, 22:58 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Casperworld Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 4 755 Aktivitäts Punkte: 22 955

Wohnort: Enderversum

41

Montag, 5. Juni 2017, 00:00

@Prometheus

Du hast den Fehler richtig entdeckt. Die Form stupider ist aber alles andere als okay! stupid wird mit more und most gesteigert.
Auch ich habe stupider und stupidest gefunden als zweite Möglichkeit, allerdings ohne eine Erklärung und seit wann diese Form angeblich existiert. Ich vermute, dass da wieder mal die Amerikaner in der englischen Sprache herumgepfuscht haben.
Bei denen gibt es noch ganz andere haarsträubende Formen.

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Critical User

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 252 Aktivitäts Punkte: 42 050

Wohnort: Home Office/Studio

42

Montag, 5. Juni 2017, 00:14

Soll jetzt zwar nicht ausarten hier, aber ich finde diese Form (leider?) immer häufiger...ein umgangssprachlicher Gebrauch, der sich eingebürgert hat. Alles andere wird anderweitig sogar als "Tarzan Englisch" bezeichnet. Man wird also schon mitunter blöd angestarrt, wenn man sich an korrektes Schulenglisch hält. :D
Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

Ender

Torwächter

Registrierungsdatum: 23. Juni 2010

Beiträge: 4 755 Aktivitäts Punkte: 22 955

Wohnort: Enderversum

43

Montag, 5. Juni 2017, 00:26

Schulenglisch? Kenne ich nicht. Das gibt es auch nicht. Natürlich kann man schlecht sprechen wenn man das cool findet.
Ist aber letztendlich in wichtigen Zusammenhängen peinlich.
Das verhält sich in Deutsch ja ähnlich.

Ender

P.S. Und nun lass uns mal diesen Thread nicht zu sehr durch inhaltsfremde Dinge "bereichern".
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2003

Beiträge: 9 784 Aktivitäts Punkte: 51 300

Danksagungen: 12

44

Montag, 5. Juni 2017, 00:41

Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.
  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Critical User

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 252 Aktivitäts Punkte: 42 050

Wohnort: Home Office/Studio

45

Montag, 5. Juni 2017, 01:07

Schulenglisch? Kenne ich nicht. Das gibt es auch nicht.


Klar gibt es das. Das was gelehrt wird ist oft nicht mit dem umgangssprachlichen Alltagsgeschwätz (Sprache entwickelt sich...leider auch nicht immer positiv) deckungsgleich. Auf sowas wird meiner Meinung nach zu wenig eingegangen in den den späteren Jahrgangsstufen und man hat u.U. manchmal das Gefühl, die Leute sprechen dann ganz was anderes, was Frau Bauer oder sonstwer einem da beigebracht hat. Für bessere Sprachvermittlung und Intensivierung sollte man auch eher auf gesonderte Sprachschulen mit Native Speaker ausweichen, als sich auf die Regelschulen zu verlassen. Auf ner Regelschule bekommt man zwar die besseren Noten, aber oft wird einem auch nur unzureichender Mist beigebracht. :D Soll jetzt nicht heißen, dass ALLE Lehrer auf der normalen Schule immer schlecht sein müssen, aber meiner persönlichen Erfahrung nach vermitteln sie einem nicht alles. (vergleichbar mit z.B. dem Geschichtsunterricht, wo man ständig das Thema 2. WK durchkaut und der Rest wird "so nebenbei" im Schnellverfahren durchgezogen, so kams mir jedenfalls immer vor) Das meine ich mit Schulenglisch. Vieles bekommt man dann durch Filme/Serien oder durchs Internet mit, wie die Sache mit "stupider". :D Nur soviel dazu. Man lernt nie aus, man neigt aber zum Vergessen, das größere Übel. Und ich denke nicht, bzw. ich habe nicht das Gefühl, dass die Amis von sich glauben ihre Sprache nicht beherrschen zu können,...sag mal einem Bayer, Sachsen etc...dass er schlecht Deutsch spricht, der haut dich um. :D
Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

Jonny

Torwächter

Registrierungsdatum: 2. Mai 2011

Beiträge: 3 622 Aktivitäts Punkte: 19 150

46

Montag, 5. Juni 2017, 01:21

Zuschrift einer sehr ungebildeten Person
Finde das etwas daneben, lieber Ender. Anhand eines Grammatikfehlers darauf zu schließen, dass jemand sehr ungebildet ist, finde ich äußerst bedenklich. Selbst wenn die Muttersprache Englisch wäre, gibt es sehr gebildete und intelligente Menschen, die aber einfach ihre Probleme mit der Grammatik haben. ;)
Gruß Jonny :sun:
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2003

Beiträge: 9 784 Aktivitäts Punkte: 51 300

Danksagungen: 12

47

Montag, 5. Juni 2017, 01:31

(vergleichbar mit z.B. dem Geschichtsunterricht, wo man ständig das Thema 2. WK durchkaut und der Rest
wird "so nebenbei" im Schnellverfahren durchgezogen, so kams mir jedenfalls immer vor)
Interessante Aussage. Ich erinnere mich deutlich undeutlich, dass in Gechichte so ziemlich alles durchgegangen
wurde und man am Ende der Schulzeit bei der Weimarer Republik angekommen war... Alles nach 1920 wurde dann
nicht mehr behandelt...
Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.
  • Zum Seitenanfang

Jonny

Torwächter

Registrierungsdatum: 2. Mai 2011

Beiträge: 3 622 Aktivitäts Punkte: 19 150

48

Montag, 5. Juni 2017, 11:53

Die Zeiten ändern sich! Liegt aber auch etwas an der Schulform und ob man später noch einen Abschluss dranhängt.

Ich habe das Thema "Bauernkriege" übersprungen und das Thema 2. Weltkrieg fünfmal durchgenommen.

Es zählt ja nicht nur das Fach Geschichte, sondern z.B. auch Deutsch, wenn man in einer mehrwöchigen Einheit "Anne Frank" behandelt.
Gruß Jonny :sun:
  • Zum Seitenanfang

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Beiträge: 3 068 Aktivitäts Punkte: 16 015

Danksagungen: 3

Wohnort: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

49

Montag, 5. Juni 2017, 12:21

Zitat

Non vitae, sed scholae discimus
  • Zum Seitenanfang

Cole

Wily Werewolf

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Beiträge: 3 722 Aktivitäts Punkte: 20 455

50

Montag, 28. August 2017, 19:59

Zurück zum Thema. Die ersten Kritiken in Social Media sind alle sehr gut. Deutschlandpremiere von "IT" auf dem Fantasy Filmfest am 6. September in München (Opening Night). Weitere FFF-Screenings vor dem offiziellen Kinostart in Hamburg und Stuttgart am 7. September, Berlin 13. September, Frankfurt 14. September, Köln und Nürnberg am 21. September.
Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens. Und: Denken hilft.

  • Zum Seitenanfang

Yodler

Lichtgestalt des Forums

Registrierungsdatum: 13. November 2009

Beiträge: 1 570 Aktivitäts Punkte: 8 005

51

Montag, 28. August 2017, 20:07

Sogar einen 360° Trailer gibt es für Es:
  • Zum Seitenanfang

Damiano

Torwächter

Registrierungsdatum: 16. März 2005

Beiträge: 3 826 Aktivitäts Punkte: 19 960

Wohnort: Hamburg

52

Freitag, 1. September 2017, 17:54

Zurück zum Thema. Die ersten Kritiken in Social Media sind alle sehr gut. Deutschlandpremiere von "IT" auf dem Fantasy Filmfest am 6. September in München (Opening Night). Weitere FFF-Screenings vor dem offiziellen Kinostart in Hamburg und Stuttgart am 7. September, Berlin 13. September, Frankfurt 14. September, Köln und Nürnberg am 21. September.


Hab Karten ergattert und bin schon sehr gespannt!
  • Zum Seitenanfang

Cole

Wily Werewolf

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Beiträge: 3 722 Aktivitäts Punkte: 20 455

53

Donnerstag, 7. September 2017, 00:28

Kurzfazit zum Film: Sehr stylish im 80er-Jahre-Flair inszeniert - Stranger Things lässt grüßen. Wer das Buch kennt, entdeckt einige Dinge, die im TV-Film von 1990 gefehlt haben. 135 Minuten Hochspannung, kaum Erwachsene im Bild - Pennywise zähle ich mal nicht. Ganz schön fies isser aber schon, der Zirkusbruder. Die Schockeffekte halten sich in Grenzen - so zumindest meine subjektive Wahrnehmung, aber ich bin nicht repräsentativ, weil ich vorher wusste, was passiert und schon so einiges gesehen habe. Schaut ihn euch in jedem Fall an - egal, ob Ihr meint, der kann gar nicht so gut sein wie die TV-Version. Rein cinematografisch und von der Erzähllänge her lohnt er schon, auch die Kids spielen alle super. Es sind doch so einige Entdeckungen zu machen! Viel Spaß im Kino!
Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens. Und: Denken hilft.

  • Zum Seitenanfang

Damiano

Torwächter

Registrierungsdatum: 16. März 2005

Beiträge: 3 826 Aktivitäts Punkte: 19 960

Wohnort: Hamburg

54

Sonntag, 10. September 2017, 12:55

Ich schließe mich Cole an und kann den Film nur empfehlen. Auch wenn die Schlussszene vielleicht einen Tick zu lang geworden ist, halte ich den Film ansonsten für sehr gelungen. Dass ich wie beim TV-Film auch diesmal Eddie schon wieder am besten finde, kann aber nur Zufall sein. ;-)
  • Zum Seitenanfang

Yodler

Lichtgestalt des Forums

Registrierungsdatum: 13. November 2009

Beiträge: 1 570 Aktivitäts Punkte: 8 005

55

Montag, 11. September 2017, 00:06

Der Film ist ja wahnsinnig erfolgreich gestartet (117 Mio $ am ersten Wochenende allein in den USA):
http://www.boxofficemojo.com/movies/?id=it.htm
  • Zum Seitenanfang

samuel

findosbuecher.com

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Beiträge: 8 836 Aktivitäts Punkte: 35 665

56

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 20:35

Hier ist die Buchkritik dazu: http://findosbuecher.com/?p=1508

Den Film habe ich auch gesehen und finde ihn gut, auch wenn's nicht mein Genre ist und werden wird.
:bw: Bücher lesen überall - findosbuecher.com
  • Zum Seitenanfang