Samstag, 21. Oktober 2017, 03:24 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Cole

Wily Werewolf

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Beiträge: 3 720 Aktivitäts Punkte: 20 445

21

Samstag, 15. Februar 2014, 23:08

Warum wurde hier nicht "Kreuzweg" vorgestellt? Immerhin ist die Hauptperson eine 14-jährige Jugendliche.

Wahrscheinlich weil niemand hier vorhatte, diesen Film zu sehen, geschweige denn interessant fand. Wenn du meinst, zu Unrecht, stell ihn doch selbst vor. ;)
Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens. Und: Denken hilft.

  • Zum Seitenanfang

Eumenes

Hüter des Lichts

Registrierungsdatum: 12. November 2008

Beiträge: 2 273 Aktivitäts Punkte: 11 465

Wohnort: Valinor

22

Samstag, 15. Februar 2014, 23:09

Ich finde es schon etwas seltsam, dass fast alle Hauptpreise an asiatische Filme gegangen sind. Auch bei der "Generation".
They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.
(Benjamin Franklin)
  • Zum Seitenanfang

Cole

Wily Werewolf

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Beiträge: 3 720 Aktivitäts Punkte: 20 445

23

Samstag, 15. Februar 2014, 23:19

Das Geld und der politische Druck wandern eben zunehmend gen Osten. Der Wettbewerb der Berlinale ist sehr politisch, die Preise werden ja ganz automatisch immer auch mit einer bestimmten Message gegenüber den Entscheidungsträgern in den jeweiligen Ländern versehen. Die "Generation" bewegt sich zumindest preistechnisch die letzten Jahre ebenfalls in diese Richtung - die Zeiten, in denen wirklich unterhaltsame Kinderfilme die Bären holten, sind schon längst vorbei. Klassische Kinounterhaltung gibts nunmehr eher im Panorama, in der Perspektive oder im Special.

Wobei ich das ganz Wenige, das ich vom Wettbewerb 2014 gesehen habe, trotzdem durchweg sehr sehenswert fand: "Jack" war klasse, "In Order of Disappearance" aka "Kraftidioten" ein Geheimtipp (auch YS-technisch, behaltet den unbedingt im Auge!). "Macondo" und "Boyhood" hätte ich sehr gerne auch noch geschaut, war aber leider terminlich nicht drin. Insgesamt gesehen gab's sicher schon schlechtere Berlinale-Jahrgänge.
Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens. Und: Denken hilft.

  • Zum Seitenanfang

Eumenes

Hüter des Lichts

Registrierungsdatum: 12. November 2008

Beiträge: 2 273 Aktivitäts Punkte: 11 465

Wohnort: Valinor

24

Samstag, 15. Februar 2014, 23:53

Insgesamt gesehen gab's sicher schon schlechtere Berlinale-Jahrgänge.


In der Generation war aber leider (mal abgesehen von "Finn") nichts, was einen wirklich vom Hocker gerissen hätte.
They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.
(Benjamin Franklin)
  • Zum Seitenanfang

Cole

Wily Werewolf

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Beiträge: 3 720 Aktivitäts Punkte: 20 445

25

Sonntag, 16. Februar 2014, 00:08

Was? Hast du etwa "Tante Hilda!" nicht gesehen??? :D:D
Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens. Und: Denken hilft.

  • Zum Seitenanfang

Eumenes

Hüter des Lichts

Registrierungsdatum: 12. November 2008

Beiträge: 2 273 Aktivitäts Punkte: 11 465

Wohnort: Valinor

26

Sonntag, 16. Februar 2014, 00:55

Habe ich mir erspart, ja ... :D
They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.
(Benjamin Franklin)
  • Zum Seitenanfang

Brundibar

Lebende Foren Legende

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2007

Beiträge: 1 215 Aktivitäts Punkte: 6 200

27

Sonntag, 16. Februar 2014, 10:11

"Macondo" und "Boyhood" hätte ich sehr gerne auch noch geschaut
Da hast du echt was verpasst! Die habe ich beide in Begleitung mit CW Freunden gesehen! Beide auf ihrer Art sehr sehenswert!
( Die Filme, nicht die CW Freunde :D ) Und "Boyhood" hat zu recht den Bären für die beste Regie erhalten!
  • Zum Seitenanfang

samuel

findosbuecher

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Beiträge: 8 780 Aktivitäts Punkte: 35 370

28

Sonntag, 16. Februar 2014, 10:18

@ Brundibar: Hey, auch mal wieder im Lande. Lange nichts mehr von dir gelesen. Hoffe doch, du bleibst uns erhalten. :D
  • Zum Seitenanfang

denis.rose

Entdecker

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2006

Beiträge: 47 Aktivitäts Punkte: 245

29

Sonntag, 16. Februar 2014, 16:24

Ich habe auch die Premiere von "Boyhood" und "Macondo" gesehen. Beide Filme sind sehr gut gewesen und es hätte es einen der beiden Filme gegönnt, den goldenen Bären für den besten Film zu gewinnen. Hat ja leider nicht geklappt. Bei "Macondo" bin ich nach dem Film noch bei Q und A gewesen. War sehr interessant gewesen und dort konnte ich auch einige sehr schöne Bilder vom Cast and der Crew machen. Ich habe mir Filme aus einigen verschiedenen Bereichen angeschaut und den besten Film auf der diesjährigen Berlinale, den ich gesehen habe, war "A Long way down" mit Pierce Brosnan.
  • Zum Seitenanfang

Cole

Wily Werewolf

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Beiträge: 3 720 Aktivitäts Punkte: 20 445

30

Sonntag, 16. Februar 2014, 18:07

Ja der war auch sehr geil. "Hey, what are the chances? That's almost a convention!" :D
Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens. Und: Denken hilft.

  • Zum Seitenanfang

Anton

Torwächter

Registrierungsdatum: 2. November 2002

Beiträge: 4 076 Aktivitäts Punkte: 22 525

31

Sonntag, 16. Februar 2014, 19:00

Nachdem ich nun einige Filme gesehen hab steht mein persönlicher Favorit fest.. eindeutig "JACK"

Hammer Film, was für ne coole Story, super umgesetzt, tolle Schauspieler, tolle Atmosphäre .. Und das beste waren die beiden Jungs nach ende des Films auf der Bühne. der kleine Georg Arms hat echt ne paar coole Spüche abgelassen :) leider ergaben sich keine Fotos, aber falls jemand ein paar Fotos von den beiden Jungs gemacht hat, ich würd mich freuen wenn du sie teilst.

Alles in allem eine wirklich gute Berlinale..

3 von 5 Filmen waren wirklich sehenswert. Eine Frage stellte sich mir aber:
Wie bitte konnte "Das Fort" den Bären gewinnen?! Das war auf keinenfall eine Entscheidung der Kinderjury..
  • Zum Seitenanfang

denis.rose

Entdecker

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2006

Beiträge: 47 Aktivitäts Punkte: 245

32

Sonntag, 16. Februar 2014, 20:15

Konnte den Film leider nicht sehen, obwohl ich ihn gerne gesehen hätte. Habe aber von beiden ein Autogramm bekommen. Das war so süß wieder die beiden mir das Foto unterschreiben haben und dann konnte ich auch noch ein Bild von Ihnen machen. Habe bei der Berlinale wieder einige tolle Fotos machen können, die mich an die tolle Zeit bei der erinnern werden. Alles kommt in meine Berlinale Sammlung. Ist schon toll die großen Stars zu sehen und auch ein paar junge Talente. Alles in allem war die Filmauswahl nicht so gut wie im letzten Jahr, vor allem die Auswahl vieler der Wettbewerbsfilme konnte ich nicht verstehen. Allerdings war es im Großen und Ganzen eine gute Berlinale mit vielen tollen Erinnerungen.
  • Zum Seitenanfang

Octo

Torwächter

Registrierungsdatum: 4. Juli 2004

Beiträge: 3 760 Aktivitäts Punkte: 19 995

Wohnort: Berlin

33

Montag, 17. Februar 2014, 05:49

Gute Nachrichten für Kino-Geher:

Zitat


Ivo Pietzcker als "Jack" in Edward Bergers Film geht im Mai auf seine Berlin-Odyssee
(...) Einen deutschen Filmstart hat auch bereits der Bären-Favorit "Boyhood", Richard Linklaters Langzeitfamilienbeobachtung, allerdings noch ohne genauen Starttermin.

(Tagesspiegel)
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen