Thursday, September 19th 2019, 10:01pm UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Jonny

Torwächter

Date of registration: May 2nd 2011

Posts: 3,622 Aktivitäts Punkte: 19,150

1

Sunday, September 16th 2012, 4:15am

Die Abenteuer von Chris Fable (USA 2010)



  • Sprache: Deutsch, Englisch
  • Untertitel: Deutsch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: KSM GmbH
  • Erscheinungstermin: 15. Oktober 2012
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 105 Minuten
  • Wendecover

Die DVD und die Blu-ray werden am 15. Oktober 2012 erscheinen.

Infos zum Film auf IMDb


Nach einem zerstörerischen Krieg lebt Chris (Solomon Ray) mit anderen Waisenkindern auf einem Schrottplatz. Sein fieser Besitzer Iggy (Larry Laverty) benutzt die Gruppe, indem er sie auf Diebestouren schickt. Als Chris nach so einem Coup von der Polizei verfolgt wird, versteckt er sich in einer Kirche. Dort begegnet er der Priesterin Evangeline (Elizabeth Mouton). Sie versichert der Polizei, Chris sei ihr Lehrling. Als die Luft wieder rein ist, schenkt sie dem verstörten Jungen zum Abschied ein Buch. Chris wundert sich, dass die gute Frau für ihn gelogen hat, stiehlt ihr aber dennoch eine Handvoll anderer Bücher, bevor er verschwindet. Als Iggy die Bücher entdeckt, lässt er sie verbrennen. In seinen Augen sind sie Schund und nichts wert. Eines aber kann Chris retten. Nämlich genau das Exemplar, das Evangeline ihm geschenkt hat. Er fängt an zu lesen, entdeckt eine völlig neue Welt, ist begeistert und findet schließlich neuen Mut. Denn inzwischen ist das Leben auf dem Schrottplatz so unerträglich geworden, dass Chris es nicht mehr aushält. Zusammen mit seiner Freundin Faith (Staci Crowe) reißt er aus und landet schließlich in Electra City, einer trügerischen Glitzer- und Scheinwelt. Dort treffen die beiden auf den teuflischen Luc (Robert Bear). Wird Chris den angebotenen Verlockungen widerstehen können? Und wird er stattdessen die "Himmlische Stadt" finden? Denn dort soll sein Vater leben. Von dem Chris glaubte, er sei längst tot...

Begleiten Sie Chris Fable auf seiner Reise durch ein fantastisches und gefährliches Land. Ein Land, in dem er Banditen überlisten muss, einem Sumpfmonster entkommen, arglistige Roboter bekämpfen und immer wieder gezwungen ist, unter Beweis zu stellen, was alles in ihm steckt. Das actionreiche Abenteuer wird für den Jungen zu einer wertvollen Lektion über den richtigen Weg im Leben. Und zu einer Entdeckungstour zu sich selbst. Wird er am Schluss sein Happy End finden? Sehen Sie mit Die Abenteuer von Chris Fable (Originaltitel: The Wylds) einen bunten und fröhlichen, aber auch nachdenklich stimmenden Film für die ganze Familie. Angereichert mit teils fantastischen, teils actiongeladenen Spezialeffekten wird der Trip des Chris Fable zu einem großartigen Spektakel für Filmfans ab 12 Jahren. Regisseur Andy Wiest liefert fesselnde 109 Minuten, großartige Kinderschauspielermachen das Abenteuer-Drama zu einem unvergesslichen Movie.

Einsame spitze: Hauptdarsteller Solomon Ray. Mit der Rolle des Chris Fable gab er sein erstklassiges Debüt ab.

  • Go to the top of the page

samuel

www.findosbuecher.com

Date of registration: Jun 9th 2011

Posts: 9,439 Aktivitäts Punkte: 38,775

2

Sunday, September 16th 2012, 7:53am

Der Buchblog-Award 2019 steht an. Wieder einmal geben sich die deutschsprachigen Literaturblogger die Ehre.
Und ihr könnt entdecken, stöbern und abstimmen. Bis zum 30. August bitte ich um eure Stimme in der Kategorie Sachbuch.
Wer mich nicht gleich findet, gibt im Suchfeld findosbuecher ein. ;) Eine E-Mail-Adresse ist zur Verifizierung notwendig.
  • Go to the top of the page

Jonny

Torwächter

Date of registration: May 2nd 2011

Posts: 3,622 Aktivitäts Punkte: 19,150

3

Sunday, September 16th 2012, 1:27pm

Danke für den Trailer. Der Film sieht vorsichtig gesagt sehr seltsam aus. :lol:
  • Go to the top of the page

Eumenes

Hüter des Lichts

Date of registration: Nov 12th 2008

Posts: 2,418 Aktivitäts Punkte: 12,200

Location: Valinor

4

Sunday, September 16th 2012, 1:34pm

Naja, so ne Endzeit-Geschichte ... da kann man alles Mögliche reinpacken. Und man hat für den Film offenbar auch fleißig geklaut. Irgendwie kam schon im Trailer bissel was von Oliver Twist rüber, Excalibur war dabei, Anklänge an Peter Pan ebenso ... und vieles mehr. Bei den Tricks scheinen die eher gespart zu haben, zumindest sah dieses Vieh im Teich nicht besonders gelungen aus. Aber man muss sehen, was der Gesamteindruck sagt.
They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.
(Benjamin Franklin)
  • Go to the top of the page

Date of registration: Dec 19th 2003

Posts: 10,458 Aktivitäts Punkte: 55,010

Thanks: 12

5

Sunday, September 16th 2012, 2:55pm

Hat mal einer sich die Seite, die beim Trailer erwähnt ist angesehen ?

Alles sehr christlich angehaucht, was nicht unbedingt ein Nachteil sein muß ;)

http://www.christianfilmguide.com/

Da bin ich eben auf den Streifen "The Lost Medallion" gestoßen...
http://www.imdb.com/title/tt1390539/

Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben,
aber es hat nur genau so viel Sinn wie wir ihm geben.
  • Go to the top of the page

Jonny

Torwächter

Date of registration: May 2nd 2011

Posts: 3,622 Aktivitäts Punkte: 19,150

6

Sunday, September 16th 2012, 3:03pm

Danke Lord Greystoke! :)

Dieser Film gefällt mir vom Trailer her wesentlich besser.
  • Go to the top of the page

Ender

Torwächter

Date of registration: Jun 23rd 2010

Posts: 5,138 Aktivitäts Punkte: 24,875

Location: Enderversum

7

Sunday, September 16th 2012, 3:20pm

Ich finde sowohl "Die Abenteuer von Chris Fable " wie "The Lost Medallion" sehen interessant aus.
Man sollte beide mal im Auge behalten.

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Go to the top of the page

samuel

www.findosbuecher.com

Date of registration: Jun 9th 2011

Posts: 9,439 Aktivitäts Punkte: 38,775

8

Sunday, September 16th 2012, 4:30pm

Ansehen sollte man sich villeicht beide, aber letzteren Trailer finde ich interessanter. Hauptsache, dass sind nicht alle spannenden Momente des Films. Es sollte schon noch genug übrig sein, dass sich ein Anschauen noch lohnt. :)
Der Buchblog-Award 2019 steht an. Wieder einmal geben sich die deutschsprachigen Literaturblogger die Ehre.
Und ihr könnt entdecken, stöbern und abstimmen. Bis zum 30. August bitte ich um eure Stimme in der Kategorie Sachbuch.
Wer mich nicht gleich findet, gibt im Suchfeld findosbuecher ein. ;) Eine E-Mail-Adresse ist zur Verifizierung notwendig.
  • Go to the top of the page

Minifant

Imperator

Date of registration: Nov 22nd 2007

Posts: 562 Aktivitäts Punkte: 2,930

Location: bei Maxifant

9

Wednesday, October 17th 2012, 6:46pm

In einer Nachkriegszeit streift ein Junge durch die Trümmer der Zivilisation. Teenager Chris Fable klaut wie seine Freunde aus der Kinderbande für den Schrotthändler Iggy Wertgegenstände aus Metall.
Bei einem Beutezug in einer Kirche trifft er auf die Priesterin Evangeline. Durch ihre Worte wird ihm bewußt, wie verloren er ist. Chris war von seinem Vater weggelaufen. Evangeline erzählt, sie habe seinen Vater in der Himmlischen Stadt gesehen, und er würde seinen Sohn sehr vermissen. Also beschließt Chris, jetzt von Iggy wegzulaufen, um den Weg in die Himmlische Stadt zu suchen.
Seine Kameradin Faith hilft Chris bei der Flucht vor Iggy. Auf der Wanderung begegnet Chris vielen Kindern, die ihm helfen. Ebenso begegnet er allerlei seltsamen Leuten, die ihn betrügen und hinters Licht führen wollen. Ratgeber und Trostspender ist ihm während der Reise stets das Buch, welches Evangeline ihm vor seinem Aufbruch geschenkt hat. Schließlich trifft er auch Faith wieder, die ihm heimlich gefolgt ist...

Obschon ich wanderte im finsteren Tal, zum Teufel nochmal, ich hätte es wissen müssen, daß aus den USA nichts anderes mehr kommt als christlicher Missionsmist! Es ist erschreckend, mit welcher Dreistigkeit die christliche Bekehrungsindustrie in das Genre des Fantasyfilms und gezielt in die Nische des Kinder- und Jugendfilms eindringt, um die Seelen Heranwachsender mit religiösen Hirngespinsten zu vergiften.
Chris Fable ist ein verlorenes Schaf. Sein Abenteuer ist die beschwerliche Reise zurück zu seinem Glauben. Der Pilger muß dabei viele Prüfungen bestehen, an denen er wächst und Kraft und Selbstvertrauen gewinnt. Überall lauern Verführungen, die ihn vom rechten Pfad weglocken. Die Geschichte ist voller biblischer Motive. Prinzipiell kann man religiöse Mythen und Märchen in Fantasygeschichten mit verarbeiten. Dieses Machwerk jedoch zielt explizit darauf, Kindern kritiklos die christliche Botschaft unterzujubeln. Verpackt ist das in ein buntes Endzeit-Abenteuer eines Jungen, mit dessen sympathischer Figur sich Teenager leicht identifizieren können. Visuell hat man durchaus viele originelle Ideen entwickelt, vor allem mit der Glitzerwelt des immer wieder auftauchenden Luc, der als Teufel mit blendenden Versuchungen Chris zu ködern versucht. Handwerklich ist das Ganze ziemlich lächerlich umgesetzt, Optik und Effekte sehen aus wie bei einem billigen Film aus den 1970er Jahren. Schon aus diesem Grund kann die Produktion selbst das junge Publikum kaum überzeugen, es sei denn, es handelt sich um Zuschauer aus dem fundamentalistischen Milieu.
  • Go to the top of the page

Ender

Torwächter

Date of registration: Jun 23rd 2010

Posts: 5,138 Aktivitäts Punkte: 24,875

Location: Enderversum

10

Wednesday, October 17th 2012, 7:42pm

Danke, Minifant, für Deine Rezension.

Ich habe mal spaßeshalber die Kundenrezensionen auf amazon.com, amazon.ca und amazon.co.uk angeschaut.Die einzigen wirklich positiven Beurteilungen sind auf amazon.com zu finden. amazon.ca hat wohl noch nichts eigenes, sondern dort stehen die von amazon.com. Diese sind ehrlicherweise auch so gekennzeichnet. Auf amazon.co.uk geht es richtig zur Sache, da fällt der Film mehrheitlich durch und wird abgelehnt.
Vor allem fühlten sich die Rezensenten verklappst durch die Vergleiche zu "Narnia" im Covertext. Die "Narnia Chroniken" sind ja auch stark christlich geprägt aber offensichtlich nicht so plump wie dieser Film.

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher

This post has been edited 1 times, last edit by "Ender" (Oct 17th 2012, 8:07pm)

  • Go to the top of the page

Jonny

Torwächter

Date of registration: May 2nd 2011

Posts: 3,622 Aktivitäts Punkte: 19,150

11

Wednesday, October 17th 2012, 8:06pm

:thx: Minifant!
Vor allem fühlten sich die Rezensenten verklappst durch die Vergleiche zu "Narnia" im Covertext. Die "Narnia Chroniken" sind ja auch stark chrisrtlich geprägt aber offensichtlich nicht so plump wie dieser Film.
Ein Vergleich ist auch sehr weit hergeholt. Klar wird das, wenn man mal die jeweiligen Buchvorlagen miteinander vergleicht.

"Die Chroniken von Narnia" sind Kinderbücher von C. S. Lewis, der ein Freund J. R. R. Tolkiens war. Als Schriftsteller zauberte er im letzten Jahrhundert sieben noch heute sehr bekannte Narnia-Bände.
Die Geschichten enthalten vielerlei Motive aus Christentum, griechischer und römischer Mythologie. Lewis war Atheist gewesen und wurde erst mit über dreißzig Christ.

Die Buchvorlage von "Die Abenteuer von Chris Fable" ist das Buch "Die Pilgerreise zur seligen Ewigkeit", geschrieben von einem baptistischen Prediger aus dem Jahr 1678!
Gruß Jonny :sun:
  • Go to the top of the page

Haley

Administrator

Date of registration: Nov 24th 2002

Posts: 6,305 Aktivitäts Punkte: 33,355

12

Thursday, October 18th 2012, 4:52pm

Sehr hilfreiche Information, Jonny.
Unter diesem Gesichtspunkt werde ich die bei mir liegende BD demnächst etwas vorurteilsfreier versuchen anzusehen.
  • Go to the top of the page

Haley

Administrator

Date of registration: Nov 24th 2002

Posts: 6,305 Aktivitäts Punkte: 33,355

13

Friday, October 19th 2012, 4:21pm

Nachdem ich mir nun diesen Film auf BD angetan habe, muss ich leider feststellen, dass meine Sammlerwut mich wieder einmal zu einem Fehlkauf verleitet hat. Minifants Rezension kann ich absolut zustimmen. Ein wirklich dilettantisch umgesetzter, auf kritiklose christliche Missionierung zielender Film.
Die Geschichte an sich wäre durchaus geeignet, einen spannenden Fantasy-Film zu ergeben, einige wenige Szenen sind sogar fast ein bisschen spannend, die Spannung wird jedoch fast immer durch religiöses Getöse zerstört. Das geschieht nicht zuletzt durch die fast durchgängig viel zu laute Gitarrenmusik im Heavy-Metal-Stil, die aufdringlich religiösen Texte werden auch noch eingeblendet.
Und nicht zuletzt ist die Bildqualität sehr schlecht, oft unscharf. Halt Bibel-Kino :(
  • Go to the top of the page

Hibiki

Hüter des Lichts

Date of registration: Apr 7th 2009

Posts: 2,183 Aktivitäts Punkte: 11,350

14

Friday, October 19th 2012, 5:22pm

Das IMDb-Rating von 2.7/10 hätte einen ja schon stutzig machen können :zwinkern:.
Ich weiß, nicht immer das Maß aller Dinge, aber überwiegend kommt es schon hin. Da ich sehr viele Filme gucke, muss ich schon aus zeitlichen Gründen vor-sortieren, und meine Grenze liegt da eigentlich schon bei >6/10 - bis auf wenige Ausnahmen. (Diesen Film hier hätte ich mir aber auch schon deswegen nicht angesehen, da mich der Inhalt nicht interessiert.)

PS:
Nachdem ich mir nun diesen Film auf BD angetan habe, muss ich leider feststellen, dass meine Sammlerwut mich wieder einmal zu einem Fehlkauf verleitet hat.

Wieso leihst Du Dir einen Film nicht einfach aus, bevor Du ihn kaufst?

This post has been edited 1 times, last edit by "Hibiki" (Oct 20th 2012, 1:25am)

  • Go to the top of the page

Jonny

Torwächter

Date of registration: May 2nd 2011

Posts: 3,622 Aktivitäts Punkte: 19,150

15

Friday, February 7th 2014, 2:53am

Der Film erscheint kurioserweise erneut auf DVD, wobei die alte DVD nicht mehr bei Amazon gelistet ist...

Die DVD wird am 13. Februar 2014 erscheinen.

Vorbesteller-Preis: 3,99 Euro

Aber scheinbar lohnen sich diese vier Euro nicht. :lol:
Gruß Jonny :sun:
  • Go to the top of the page

Similar threads