Saturday, July 4th 2020, 2:02pm UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, Welcome to Casperworld Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

olli15

Hüter des Lichts

Date of registration: Jul 21st 2010

Posts: 2,115 Aktivitäts Punkte: 11,645

21

Tuesday, November 13th 2012, 4:06am

Ach Ender bist wohl neidisch das du die Rolle als Hexe nicht bekommen hast. :D
  • Go to the top of the page

Ender

Überlieferer der Zeit

Date of registration: Jun 23rd 2010

Posts: 5,260 Aktivitäts Punkte: 25,485

Location: Enderversum

22

Tuesday, November 13th 2012, 10:14am

@olli15

Aber hallo. :zwinkern:
Wie sollten mal nicht zu weit off-topic gehen.
Aber die Hexe in dieser Verfilmung ist wirklich albern. Noch sehe ich an dieser Verfilmung nichts was auch nur am entferntesten an die Verfilmung von 2005 heranreicht, inklusiv Hexe!

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Go to the top of the page

olli15

Hüter des Lichts

Date of registration: Jul 21st 2010

Posts: 2,115 Aktivitäts Punkte: 11,645

23

Tuesday, November 13th 2012, 12:42pm

Noch sehe ich an dieser Verfilmung nichts was auch nur am entferntesten an die Verfilmung von 2005 heranreicht, inklusiv Hexe!


Das wird diese Verfilmung auch nicht, da bin ich mir sicher aber vielleicht ist sie trotzdem gut :)

@ Jonny

Danke für die Filmvorstellung!

This post has been edited 1 times, last edit by "olli15" (Nov 13th 2012, 5:41pm)

  • Go to the top of the page

Jonny

Torwächter

Date of registration: May 2nd 2011

Posts: 3,623 Aktivitäts Punkte: 19,155

24

Saturday, December 15th 2012, 4:35am

Also mir sagt diese Verfilmung überhaupt nicht zu! Nachdem man in den Vorjahren so verwöhnt wurde, glich diese Verfilmung einer wahren Katastrophe. Noch nie musste ich einen neuen "Sechs auf einen Streich"-Film nach 20 Minuten abbrechen, um ihn dann erst über 24 Stunden später widerwillig zu Ende zu gucken. Das soll schon etwas heißen, immerhin gibt es bereits 26 ARD-Märchenverfilmungen (2008-2012).

Es fängt schon mit der farblosen Stiefmutter an. Sie bemüht sich und Gretel muss ständig daran erinnern, dass es "immer genug zum Essen gab als Mutter noch lebte." Das finde ich schon mal sehr problematisch. Als ob die Stiefmutter dafür etwas kann. Und überhaupt... Was waren das für Gören? Hänsel ständig patzig wie sonst was und Gretel immer die gleiche seltsame Miene. Hänsel und Gretel stelle ich mir anders vor!

Als ob das nicht genug gewesen wäre, nervte die Hexe von Anfang an. Beim ZDF war es ja auch keine alte Frau und trotzdem nahm man ihr die Hexe ab. Bei dieser Verfilmung konnte ich die Hexe nicht ernst nehmen. Das Hexenhaus war von außen ja noch okay, wenngleich es etwas kitschig wirkte. Aber das Innenleben des Hauses war schrecklich! Der Wald war überhaupt nicht märchenhaft. Wenn ich nicht gewusst hätte, wann gedreht wurde, hätte ich Oktober geschätzt. Viel zu kahl und weitläufig. Auch die Essensspur zum Hexenhaus war mir zu kitschig. Auch störte es mich, dass Gretel das Aussetzen überhaupt nicht richtig gemerkt hat.

Nur der Vater spielte eine wirklich überzeugende Rolle. Auch seine Treffen mit der Waldfee waren nett anzuschauen. Insgesamt konnten diese Szenen den Film aber leider nicht retten. Ich hatte ja schon keine so großen Hoffnungen an diesen Film (glaubte auch nicht, dass er Chancen gegen ZDF und CMT hat), aber meine schlimmsten Befürchtungen wurden noch übertroffen. Für mich ein ziemlich schwacher Film, der durch seine Andersartigkeit die TV-Zeitschriften für sich gewinnen konnte, mich aber sicherlich nicht.
  • Go to the top of the page

Octo

Torwächter

Date of registration: Jul 4th 2004

Posts: 3,760 Aktivitäts Punkte: 19,995

Location: Berlin

25

Saturday, December 15th 2012, 7:43am

Ich werde mir die DVD zulegen - der Vollständigkeit halber wegen Friedrich Heine. Viel versprechen vom Film tue ich mir sowieso nicht, ich fand auch die anderen Streich-Filme eher lau. Film-Business as usual, das teure Equipment muss sein Geld einspielen, die Filmleute brauchen Arbeit, die Schauspieler wollen auch von was leben.
Was mich bei den neuen Märchenverfilmungen am meisten stört ist die völlige Lieblosigkeit, mit der das abgespult wird.
Erinnerungen beinhalten die Gefahr der Verklärung, aber was waren das für tolle Momente für uns Kinder, als damals zur Weihnachtszeit am Heiligabend im DDR-Fernsehfunk der "Besuch im Märchenland" anstand. Die dollsten Märchen, meist produziert in der damaligen Sowjetunion (politisch völlig ungefärbt), entführten uns regelrecht und so saß man gespannt mit Gänsehaut und leichtem Grusel vor der Kiste.
Soweit ich weiß musste in den "sozialistischen" Ländern mindestens ein Viertel der Filmgelder in Produktionen für Kinder gesteckt werden. Lag es wirklich nur daran? :rolleyes:
  • Go to the top of the page

Ender

Überlieferer der Zeit

Date of registration: Jun 23rd 2010

Posts: 5,260 Aktivitäts Punkte: 25,485

Location: Enderversum

26

Saturday, December 15th 2012, 1:06pm

Tja, da haben wir es. Was ich befürchtet habe.
Es lebe die Verfilmung von 2005(und auch ältere)!

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Go to the top of the page

olli15

Hüter des Lichts

Date of registration: Jul 21st 2010

Posts: 2,115 Aktivitäts Punkte: 11,645

27

Saturday, December 15th 2012, 1:21pm

Ich werde mir die DVD zulegen - der Vollständigkeit halber wegen Friedrich Heine


Nur wegen Friedrich Heine werde ich mir die DVD nicht zulegen zumal es vorsichtig ausgedrückt talentiertere YS gibt.
Ich habe den Film sogar von meiner Leihliste gestrichen. :D
  • Go to the top of the page

Eumenes

Hüter des Lichts

Date of registration: Nov 12th 2008

Posts: 2,447 Aktivitäts Punkte: 12,345

Location: Valinor

28

Saturday, December 15th 2012, 1:41pm

Tja, offensichtlich wieder so ein auf modern getrimmtes Märchen. Mit einem Hexenhaus und einer Hexe, passend in unsere quietschebunte Spasswelt. Man versucht mehr und mehr, sich der US-Filmwelt anzupassen und vergisst die eigenen Traditionen. Wie wäre es mal mit Märchenverfilmungen á la Bollywood. So mit Gesangs- und Tanzeinlagen, viel Schmalz und immer den gleichen Handlungsmustern? Naja, bis auf den Gesang und Tanz sind wir ja schon so weit ...
They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.
(Benjamin Franklin)
  • Go to the top of the page

Octo

Torwächter

Date of registration: Jul 4th 2004

Posts: 3,760 Aktivitäts Punkte: 19,995

Location: Berlin

29

Saturday, December 15th 2012, 7:58pm

Quoted

vorsichtig ausgedrückt talentiertere YS gibt

"Krauses Kur" gesehen? :cool3:
  • Go to the top of the page

samuelclemens

Herrscher über Raum, Zeit und Materie

Date of registration: Feb 12th 2006

Posts: 3,319 Aktivitäts Punkte: 17,340

Thanks: 3

Location: Wo immer ich meinen Umhang fallen lasse!

30

Saturday, December 15th 2012, 8:40pm

Na, warten wir erstmal kommende, politisch korrektere Verfilmungen ab...

Wie wäre es mit: Gretel und Hänsel
Selbstredend wird hierbei nicht Gretel von der Hexe zur Hausarbeit verdonnert sondern der Hänsel. Und ins Käfig wird erst recht keiner reingesteckt, das kann schließlich nicht angehen dass Kinder im öffentlichen Fernsehen eingesperrt werden. Die Hexe ist selbstverständlich auch keine wirkliche Hexe, sondern eine selbstbewusste, erfolgreiche Karrierefrau derren Haus/ Gründstück halt an einen Wald grenzt und Beruflich eine Konditorei betreibt. Sie nimmt sich zuerst nur widerwillig der Kinder an die sich im Wald verlaufen haben aber schließlich entdeckt sie doch noch ihr Herz für Kinder und verguckt sich am Ende in den Vater der Kinder der sie wiederfindet. Selbstverständlich ist dieser ein einsamer etwas rauhbeiniger Wittwer...
Und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende...
  • Go to the top of the page

Ender

Überlieferer der Zeit

Date of registration: Jun 23rd 2010

Posts: 5,260 Aktivitäts Punkte: 25,485

Location: Enderversum

31

Saturday, December 15th 2012, 9:00pm

@Octo

Aber da haben wir es doch: in Krauses Kur war er gut. Und in diesem Film -> Zitat Jonny: "Hänsel ständig patzig"
Genauso finde ich das bei den momentan wieder laufenden Filmen "Nils Holgerssons wunderbare Reise" mit Justus Kammerer. Im Gegensatz zu seinen früheren Rollen fand ich ihn in dieser Verfilmung unausstehlich.

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Go to the top of the page

Octo

Torwächter

Date of registration: Jul 4th 2004

Posts: 3,760 Aktivitäts Punkte: 19,995

Location: Berlin

32

Saturday, December 15th 2012, 9:27pm

Wenn das Drehbuch Patzigkeit vorschreibt, dann wäre er im falschen Beruf, wenn er es nicht spielte. :rolleyes:
  • Go to the top of the page

Ender

Überlieferer der Zeit

Date of registration: Jun 23rd 2010

Posts: 5,260 Aktivitäts Punkte: 25,485

Location: Enderversum

33

Saturday, December 15th 2012, 9:28pm

@Octo
Einverstanden. aber dann ist es ein schlechtes Drehbuch.

Ender
Europa ist unser aller Zukunft. Wir haben keine andere.
Hans-Dietrich Genscher
  • Go to the top of the page

Jonny

Torwächter

Date of registration: May 2nd 2011

Posts: 3,623 Aktivitäts Punkte: 19,155

34

Saturday, December 15th 2012, 10:20pm

Es liegt sicher auch ein wenig am Regisseur. Der hat letztes Jahr bereits "Aschenputtel" verfilmt und die war genauso patzig zu Stiefmutter und Co. Das erwartet man einfach nicht von diesen Figuren und es gefällt mir einfach nicht.

Ich verstehe das eh nicht. In allen vier bisherigen Staffeln hat der RBB stets einen Film zur Reihe beigesteuert und immer auf Bodo Fürneisen gesetzt, der bereits in der DDR fürs Kinderfernsehen Regie führte. Und im fünften Jahr nehmen sie dann wen anders. :(
  • Go to the top of the page

olli15

Hüter des Lichts

Date of registration: Jul 21st 2010

Posts: 2,115 Aktivitäts Punkte: 11,645

35

Sunday, December 16th 2012, 1:21am

"Krauses Kur" gesehen? :cool3:
Ja habe ich, da ich Horst Krause sehr gut finde.
In "Krauses Kur" war Friedrich gut.
  • Go to the top of the page

Eumenes

Hüter des Lichts

Date of registration: Nov 12th 2008

Posts: 2,447 Aktivitäts Punkte: 12,345

Location: Valinor

36

Sunday, December 16th 2012, 1:08pm

Wie schon oben angedeutet, ist es selbst für den talentiertesten YS schwer, gegen ein besch***enes Drehbuch und einen miesen Regisseur anzuspielen.

@ samuelclemens: Bei der poltische korrekten "modernen" Version von "Gretel und Hänsel" muss die Stiefmutter natürlich die liebevolle und treusorgende, aber aufgrund der finanziellen Verhältnisse etwas überforderte Übermutter sein und der Vater der pöse, pöse Gigolo, der seine Kinder loswerden will, um mit der Hexe anzubandeln ... ;)
They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.
(Benjamin Franklin)
  • Go to the top of the page

Yodler

Lichtgestalt des Forums

Date of registration: Nov 13th 2009

Posts: 1,708 Aktivitäts Punkte: 8,705

37

Sunday, December 16th 2012, 9:42pm

Na, warten wir erstmal kommende, politisch korrektere Verfilmungen ab...

Wie wäre es mit: Gretel und Hänsel
Selbstredend wird hierbei nicht Gretel von der Hexe zur Hausarbeit verdonnert sondern der Hänsel. Und ins Käfig wird erst recht keiner reingesteckt, das kann schließlich nicht angehen dass Kinder im öffentlichen Fernsehen eingesperrt werden. Die Hexe ist selbstverständlich auch keine wirkliche Hexe, sondern eine selbstbewusste, erfolgreiche Karrierefrau derren Haus/ Gründstück halt an einen Wald grenzt und Beruflich eine Konditorei betreibt. Sie nimmt sich zuerst nur widerwillig der Kinder an die sich im Wald verlaufen haben aber schließlich entdeckt sie doch noch ihr Herz für Kinder und verguckt sich am Ende in den Vater der Kinder der sie wiederfindet. Selbstverständlich ist dieser ein einsamer etwas rauhbeiniger Wittwer...
Und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende...

musst mal hier bei http://www.groeg.de/slam.html "Das neoliberale Märchenbuch" anören. :zwinkern:
  • Go to the top of the page

Similar threads