Mittwoch, 19. Dezember 2018, 13:35 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Casperworld Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Prometheus

Dr. Hasenbein

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 419 Aktivitäts Punkte: 42 890

Wohnort: Schwäbischer Hasenbau

1

Sonntag, 2. Oktober 2011, 13:32

Festplatteninitialisierung dauert viel zu lange...

Zur Abwechslung hab ich mal ein technisches Problem: und zwar dauert das Einlesen einer Festplatte, die ich mir vor kurzem erst gekauft habe, viel zu lange. Ich benutze eine Seagate Pipeline HD 2 500 GB um TV-Aufnahmen zu archivieren und ich schließe sie über einen DA-70200 - USB 2.0 mini Festplattenadapter am PC an:



Ich habe bereits die selbe Festplatte in "vollem Zustand" mit Aufnahmen, Verzeichnisstrukturen etc, die macht keine Probleme, bei der neuen (auf die ich die Aufnahmen zur Bearbeitung von ner anderen HDD gezogen habe) muss ich erst mal 2-3 Minuten warten bis alles eingelesen ist und das obwohl sie neu ist, von mir NTFS formatiert wurde (langsame Methode). Indizierungsoptionen ausschalten bringt scheinbar auch nichts. Echt ärgerlich, weil das nicht sein darf. Einer ne Idee? :S
Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Dr. Hasenbein

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 419 Aktivitäts Punkte: 42 890

Wohnort: Schwäbischer Hasenbau

2

Sonntag, 2. Oktober 2011, 22:01

Entwarnung, funzt wohl doch alles wie gewohnt, hatte nur zu viele riesige Datein auf einmal im Hauptverzeichnis.:) Das hatte ich mir schon gedacht, aber bisher gab es dieses Problem auch nie.
Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 6 138 Aktivitäts Punkte: 32 490

3

Sonntag, 2. Oktober 2011, 22:17

Zitat

hatte nur zu viele riesige Datein auf einmal im Hauptverzeichnis.


Kann ich mir nicht vorstellen, dass dies das Problem gewesen sein soll.
Ich habe etliche externe HDDs mit Filmaufnahmen ( hunderte Dateien mit Größen zwischen 2 und 15GB und alle im root-Verzeichnis ), solch ein Problem hatte ich noch nie beobachtet.
Evtl. meinte ein Virenscanner oder ähnliches, die HDD scannen zu müssen?
Nach meiner Erfahrung sind diese Mini-Adapter ( IDE/SATA <-> USB ) auch nicht immer zuverlässig, deshalb benutze ich nur externe HDDs im Gehäuse.
  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Dr. Hasenbein

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 419 Aktivitäts Punkte: 42 890

Wohnort: Schwäbischer Hasenbau

4

Sonntag, 2. Oktober 2011, 23:13

Keine Ahnung, ich habe jedenfalls ein paar Dateien bearbeitet und aus dem Hauptverzeichnis gelöscht und da ging es doch wieder. Der Adapter funktioniert anderweitig ja auch ohne Probleme. Normalerweise habe ich davor immer ein externes Gehäuse benutzt, mir wurde aber dieses ständige Ein- und Auswechseln von meiner Receiverhauptfestplatte und den Archivierungsplatten zu doof, also hatte ich mir diesen Adapter angeschafft, der eigentlich auch nichts anderes macht als ein Gehäuse. Ich melde mich falls das Problem wieder auftauchen sollte. :D
Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 6 138 Aktivitäts Punkte: 32 490

5

Sonntag, 2. Oktober 2011, 23:37

Ich meinte eher externe HDDs wie diese
Bei solchen externen HDDs sind Controller und HDD vom Hersteller möglichst optimal aufeinander abgestimmt.
Miniadapter bzw. Gehäuse, welche man ohne HDD kauft, sind es nicht; schlechte Verarbeitung, Billig-Controller, bei denen etwas lax mit den technischen Parametern umgegangen wurde, funktionieren gelegentlich zwar an der einen oder anderern Festplatte, aber nicht 100%ig mit jeder.

Noch ein Hinweis: Wurde eine externe HDD (oder auch so ein Miniadapter) bisher immer am gleichen USB-Port betrieben und dann erstmalig an einem anderen, so kann es durchaus vorkommen, dass die automatische Hardware-Erkennung aktiv wird und den entsprechenden Treiber für den anderen USB-Port erst einrichtet, was etwas dauern kann.
Auch eine neue HDD am Miniadapter kann die Hardwareerkennung ggf. erneut auslösen.
Das trifft auf sehr viele Gerätetreiber für USB-Ports zu.
  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Dr. Hasenbein

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 419 Aktivitäts Punkte: 42 890

Wohnort: Schwäbischer Hasenbau

6

Montag, 3. Oktober 2011, 02:31

Danke für die Infos. Klar, es gibt natürlich die Möglichkeit gleich eine externe Festplatte mit Gehäuse vom Hersteller zu kaufen, aber so habe ich freie Festplattenwahl...darum geht's mir primär.
Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

Larry

Ehrenmitglied

Registrierungsdatum: 19. November 2004

Beiträge: 792 Aktivitäts Punkte: 4 065

Wohnort: G. C.

7

Montag, 3. Oktober 2011, 07:08

@Prometheus

Ich habe mir auch vor längerer Zeit so ein Teil von TechnaXX USB Adapter SATA zu IDE zugelegt.

Bei Deinem sehe ich nur das USB Kabel.
Wird das nicht auch mit einem Netzteil geliefert?

Meines ist mit Netzteil und ich hatte noch nie das Problem, mit der Übertragung, wie du es beschrieben hast.

Auch gebe ich Dir gern Recht das es sich einfacher anstöpseln lässt als wenn man ständig die Gehäuse öffnen muss.

Das hab ich frühr immer so gemacht bis sich irgendwann die Kabel gelöst haben oder gebrochen sind.
Grausig, Aufwendig und teure auf die Dauer.

Das war für mich aber nicht der Grund zur Anschaffung.

Ich nutze dieses Teil auch um Externe Laufwerge (DVD/ROM u.s.w. an mein NET-BOOK, welches über kein Laufwerk verfügt, anzuschliessen.


gr. Larry

Ein Pedant gibt niemals auf sein Chaos nach System zu ordnen
  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Dr. Hasenbein

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 419 Aktivitäts Punkte: 42 890

Wohnort: Schwäbischer Hasenbau

8

Montag, 3. Oktober 2011, 15:10

Ich find's halt praktisch, dass man IDE und SATA Festplatten damit betreiben kann, egal ob 2,5" oder 3,5". Ja, das ganze wird mit einem Netzteil betrieben...so schaut das ganze aus:





Jeder IT-Fachmann wird da jetzt zusammenzucken, aber ich finds dennoch eine praktikable Lösung. :D
Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

Larry

Ehrenmitglied

Registrierungsdatum: 19. November 2004

Beiträge: 792 Aktivitäts Punkte: 4 065

Wohnort: G. C.

9

Montag, 3. Oktober 2011, 15:19

So in etwa sieht mein Teil, auch aus.
Hatte schon gedacht es gibt noch eine besser Lösung ( ausser die Dockingstation ) ohne Netzteil.

Es ist schon ein Kabelgewirr wenn ich datt Ding auf meinem Mangelhaften Platz auf den Schreibtisch zusammenfriemel.

Auf jeden Fall eine Toplösung mit dem Teil.
Ich möchte es nicht mehr missen.


.

Ein Pedant gibt niemals auf sein Chaos nach System zu ordnen
  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 6 138 Aktivitäts Punkte: 32 490

10

Montag, 3. Oktober 2011, 17:16

Zitat

Jeder IT-Fachmann wird da jetzt zusammenzucken, aber ich finds dennoch eine praktikable Lösung.


Absolut nicht. Solche Teile gehören zur Grundausrüstung eines IT-Fachmanns.
So lassen sich z.B. auf einfache Weise Daten von HDDs retten, wenn der PC nicht mehr startet.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 3. März 2004

Beiträge: 4 917 Aktivitäts Punkte: 25 490

Danksagungen: 2

Wohnort: Region Stuttgart

11

Montag, 3. Oktober 2011, 17:49

Absolut nicht. Solche Teile gehören zur Grundausrüstung eines IT-Fachmanns.

Wohl wahr. Egal ob ein Notebbok nicht mehr startet oder sonstwas - an den Adapter und her mit den Daten. Wenn nicht die HDD tot ist natürlich :D

Aber blos nicht zu viel Geld ausgeben weil ein toller Markenname drauf steht...

http://www.pearl.de/a-PX3130-1339.shtml
  • Zum Seitenanfang

Larry

Ehrenmitglied

Registrierungsdatum: 19. November 2004

Beiträge: 792 Aktivitäts Punkte: 4 065

Wohnort: G. C.

12

Montag, 3. Oktober 2011, 17:56

Aber blos nicht zu viel Geld ausgeben weil ein toller Markenname drauf steht...


Genau das Teil hab ich.

Aber jetzt mal ne Frage.
Was hat es mit dem OneTouch Backup Knöpfchen auf sich.

Hab das noch nie benutzt.



Danke schon mal.



.

Ein Pedant gibt niemals auf sein Chaos nach System zu ordnen
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 3. März 2004

Beiträge: 4 917 Aktivitäts Punkte: 25 490

Danksagungen: 2

Wohnort: Region Stuttgart

13

Montag, 3. Oktober 2011, 18:00

Hab das noch nie benutzt.

Willkommen im Club :D

Wenn du diese Software installiert hast kannst damit wohl das Backup starten. Ich kopier die Daten halt einfach mit'm Dateiexplorer rüber...
  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Dr. Hasenbein

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 419 Aktivitäts Punkte: 42 890

Wohnort: Schwäbischer Hasenbau

14

Montag, 3. Oktober 2011, 18:03

Zitat von »BillyGilmanFan«



Aber blos nicht zu viel Geld ausgeben weil ein toller Markenname drauf steht...

http://www.pearl.de/a-PX3130-1339.shtml


Mein(e) Digitus(sie) hat schlappe 16,68 inkl. Versand gekostet.
Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 3. März 2004

Beiträge: 4 917 Aktivitäts Punkte: 25 490

Danksagungen: 2

Wohnort: Region Stuttgart

15

Montag, 3. Oktober 2011, 18:18

Das ist n guter Preis, kannste's nich für selber machen :D
  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Dr. Hasenbein

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 419 Aktivitäts Punkte: 42 890

Wohnort: Schwäbischer Hasenbau

16

Montag, 3. Oktober 2011, 19:52

Obwohl's ja fast so aussieht wie "Do-It-Yourself". :lol:
Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

Larry

Ehrenmitglied

Registrierungsdatum: 19. November 2004

Beiträge: 792 Aktivitäts Punkte: 4 065

Wohnort: G. C.

17

Montag, 3. Oktober 2011, 21:05

Ich kopier die Daten halt einfach mit'm Dateiexplorer rüber...


Genau.
Der gute alte Explorer.

Wie in alten Zeiten.
Damit hab ich noch nie einen Fehler gemacht.

Hoffendlich kommt nichts neues.
Nur so kann ich damit alt werden.


.

Ein Pedant gibt niemals auf sein Chaos nach System zu ordnen
  • Zum Seitenanfang

Heinz

Lebende Foren Legende

Registrierungsdatum: 24. Januar 2006

Beiträge: 1 293 Aktivitäts Punkte: 6 565

Wohnort: Am Ende des Internet

18

Donnerstag, 10. November 2011, 19:25

Grauenhaft, diese Kabelmonster :lol:

Das hier nenne ich sexy: http://neuerdings.com/2009/12/31/lindy-s…nn-sich-lohnen/
Wir schwören feierlich, dass wir zusammenhalten
wie Pech und Schwefel, egal was passiert.
Einer für alle, und alle für einen.
Wer diesen Eid bricht, den soll der Blitz beim Scheissen treffen.
  • Zum Seitenanfang

einoly

CDO (Chief Design Officer)

Registrierungsdatum: 8. Juli 2003

Beiträge: 3 230 Aktivitäts Punkte: 16 380

Danksagungen: 1

Wohnort: AT

19

Donnerstag, 10. November 2011, 20:25

Grauenhaft, diese Kabelmonster :lol:

Das hier nenne ich sexy: http://neuerdings.com/2009/12/31/lindy-s…nn-sich-lohnen/

Stimmt, diese DockingStations sind wirklich sexy :)
Besonders mit eSATA, hat mir auf der Arbeit vieles erleichtert ^^


xoxo
oly
  • Zum Seitenanfang

Prometheus

Dr. Hasenbein

Registrierungsdatum: 10. August 2007

Beiträge: 8 419 Aktivitäts Punkte: 42 890

Wohnort: Schwäbischer Hasenbau

20

Sonntag, 13. November 2011, 00:20

Ich brauche so ne protzige Dockingstation nicht. ;)
Vive et alios sine vivere!

  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen