Mittwoch, 20. September 2017, 02:14 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 5 836 Aktivitäts Punkte: 30 920

21

Montag, 7. Juni 2010, 01:58

BGF, Du kennst Dich ja richtig gut aus mit StaxRip :)
In die Tiefen der Editierung der Encoderprofile bin ich bisher noch nicht eingedrungen - hätte ja auch mal Brother Loui lesen sollen...
Genau das ist die Option für x264 ( -- threads 2 ).
Da ich ja nun ne Menge Zeit sparen werde: Was kann ich für Dich in der gesparten Zeit tun ? :)
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 3. März 2004

Beiträge: 4 806 Aktivitäts Punkte: 24 930

Danksagungen: 2

Wohnort: Region Stuttgart

22

Montag, 7. Juni 2010, 02:01

Tja die CPU knallt auf 100% der Speicher sieht entspannt aus aber die Rechenleistung reicht wohl nicht...hab mal Outlook und den Firefox zu gehabt und Avira deaktiviert sonst läuft echt nix auf der Kiste aber das Video bekommt er nicht flüssig dargestellt :(

Wo kann ich da im VLC drehn? X.264 hat ja tausend Optionen und Parameter LOL wer soll da den richtigen Knopf finden ^^
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 3. März 2004

Beiträge: 4 806 Aktivitäts Punkte: 24 930

Danksagungen: 2

Wohnort: Region Stuttgart

23

Dienstag, 15. Juni 2010, 20:11

Also nachdem ich mir sicher bin daß die CPU Leistung für das HD-Zeitalter einfach nicht mehr ausreichend ist bin ich zu dem Entschluß gekommen, meine Hardware gründlich aufzurüsten, auch wenn ich ein paar hundert Euronen in die Hand nehmen muß.

Ich bin mir ziemlich sicher daß dieses Bundle nicht das schlechteste ist *g* mit 8 GB sind dann auch schon mal 600,- Eier weg, aber man gönnt sich ja sonst nix.

Dazu würde ich mir ein Windows 7 Ultimate leisten, ja tatsächlich kaufen LOL...ich muß gestehn daß es lang her ist daß ich für ein M$-BS Geld ausgegeben hab, XP war nicht so prickelnd und Vista kam mir eh nie auf die Kiste. Aber W7 ist (wenn man einigen Schnickschnak abschaltet) eine runde Sache und wird bestimmt die nächsten 5 Jahre brauchbar bleiben.

Jetzt die Frage an die Experten:
Welche Grafikkarte wäre denn geeignet?

Ich bin ja kein Gamer, das Augenmerk liegt auf HD Video gucken. Ich denke mal, eine spezielle H.264 Unterstützung muß die bei der verfügbaren CPU Power nicht haben, aber gibt es trotzdem einen Hersteller bzw. Chipsatz, der besonders geeignet ist, bzw. gibt es welche die man meiden sollte?

Was ich gern hätte wären zwei Ausgänge und (min.) einer davon HDMI, damit ich meinen Beamer direkt ansteuern kann. So wie ich gesehn hab haben viele sowieso HDMI dran und dann Adapter auf DVI dabei, was ja auch sinnvoll ist.

Wäre schön wenn ich ein paar Tips bekommen könnte wegen der Graka...sonst kauf ich irgendwas und das ist dann bestimmt das falscheste *g*
  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 5 836 Aktivitäts Punkte: 30 920

24

Mittwoch, 23. Juni 2010, 01:36

Eine Empfehlung für eine Grafikkarte ist schwierig, es gibt einfach zu viele und neueste haben oft Kinderkrankheiten.
Ich habe bisher gute Erfahrungen mit ATI- bzw. Nvidia-Karten gemacht, aber wie gesagt nicht die neueste kaufen, besonders die Chipsätze von Nvidia machen anfangs gelegentlich Probleme.

Das Mainboard von Gigabyte ist schon mal keine schlechte Wahl.
Vielleicht passen am besten ATI-Karten von Gigabyte dazu: http://www.alternate.de/html/categoryLis…D5000&#GigaByte

Und bei 8GB RAM ist die 64Bit-Version von Windows 7 nötig, denn mit 32 Bit sind maximal 4GB adressierbar und davon gehen noch die durch Hardware, wie Grafikkarte belegten Adressbereiche ab. Muss es wirklich die teure Ultimate-Version sein?
Und darauf achten, die System-Builder-Version zu kaufen, die ist deutlich günstiger.
  • Zum Seitenanfang

Gleni

Eroberer

Registrierungsdatum: 6. November 2009

Beiträge: 93 Aktivitäts Punkte: 465

25

Mittwoch, 23. Juni 2010, 15:00

Ich würde bei HD Videos/Filme von ATI abraten und lieber zu Nvidia raten, da diese auf CUDA setzten und ATI eben nicht.
Mit CUDA kannst du sogar mit einem etwas älterem PC HD Videos schauen.
  • Zum Seitenanfang

Haley

Administrator

Registrierungsdatum: 24. November 2002

Beiträge: 5 836 Aktivitäts Punkte: 30 920

26

Mittwoch, 23. Juni 2010, 16:08

Zitat

Mit CUDA kannst du sogar mit einem etwas älterem PC HD Videos schauen.


Die CUDA-Technologie muss von der Anwendung (also z.B. dem Mediaplayer) unterstützt werden, deshalb ist das so nicht ganz richtig.
  • Zum Seitenanfang

Gleni

Eroberer

Registrierungsdatum: 6. November 2009

Beiträge: 93 Aktivitäts Punkte: 465

27

Mittwoch, 23. Juni 2010, 17:06


Zitat

Mit CUDA kannst du sogar mit einem etwas älterem PC HD Videos schauen.


Die CUDA-Technologie muss von der Anwendung (also z.B. dem Mediaplayer) unterstützt werden, deshalb ist das so nicht ganz richtig.
Einfach das K-Lite Mega Codec Pack runterladen und mit dem mitgelieferten Media Player Classic abspielen. Für HD Videos ist dieser Player eh eine Pflicht :D
Benutze ausschließlich nur noch diesen Player für die ganzen HD Filme und Videos. Dank der CUDA Unterstützung, habe ich nur eine CPU Auslastung von nicht mal 20%. ;)
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 3. März 2004

Beiträge: 4 806 Aktivitäts Punkte: 24 930

Danksagungen: 2

Wohnort: Region Stuttgart

28

Donnerstag, 24. Juni 2010, 00:38

Zufällig hab ich heut bei der Arbeit rausgefunden daß die Version 1.1.0 vom VLC Player raus ist, der soll bessere Unterstützung für HD Formate, h.264 usw. haben...mal sehn...

Interessanterweise schreiben die:

Zitat

NB: so far, on Windows for GPU decoding, VideoLAN is recommending nVidia® GPU, until ATI® drivers are working with VLC architecture, and until the VLC developers get access to some Intel® hardware supporting GPU decoding.
Ich hatte eh ne nVidia im Auge, hab den Typ grad nicht parat (Zettel liegt in der Firma ^^) aber was vernünftiges...nicht ganz so fett wie die in unseren CAD Workstations wo die GraKa rund 500,- Steine kostet aber das muß es auch net sein :D

Und wegen der W7-Version, hab inzwischen auch rausgefunden daß die Prof ausreichend ist, als OEM/SB so um 120,- € zu haben das ist doch ok.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 3. März 2004

Beiträge: 4 806 Aktivitäts Punkte: 24 930

Danksagungen: 2

Wohnort: Region Stuttgart

29

Freitag, 25. Juni 2010, 17:10

Die GraKa mit der ich am liebäugeln bin ist tatsächlich eine Gigabyte, genau die Gigabyte GTS 250, 1024MB (GDDR3) (GV-N250-1GI) für ca. 113,- € - ist das nun ein zu neuer Chipsatz oder ist er ausreichen nachgereift und abgehangen? ^^
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 3. März 2004

Beiträge: 4 806 Aktivitäts Punkte: 24 930

Danksagungen: 2

Wohnort: Region Stuttgart

30

Donnerstag, 1. Juli 2010, 21:12

Also das Zeug ist bestellt, mein Windows 7 hab ich sogar schon, fehlt noch die Hardware dazu *ggg*

Board/CPU/RAM Bundle und Graka sollten bis Samstag auch eintrudeln, dann gibt's ne lustige Bastelstunde :D
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 3. März 2004

Beiträge: 4 806 Aktivitäts Punkte: 24 930

Danksagungen: 2

Wohnort: Region Stuttgart

31

Montag, 30. Mai 2011, 23:51

Ich hab jetzt leider Probleme mit dem Verarbeiten der Videos meiner neuen Kamera. Dabei hab ich keine Ahnung ob es an dem Material liegt, ich mach aber alles so wie bisher bei den HD-Videos von Mark, und das hat ja immer geklappt.

Der Effekt ist daß die MP4/x264 Videos ruckeln/zittern als ob es ständig vor und zurück hüpft. Ich verwende im StaxRip die selben Einstellungen wie bisher, 1600 Bandbreite und als Auflösung zum Testen mal nur 1024*576.



Ich geh mal davon aus, daß das tatsächlich so ist und ich nicht nur ein Problem mit dem Abspielen hab.

Ich hab mal diesen Schnipsel "Abfall" vom Konzert hochgeladen und zwar hier das Ausgangsmaterial wie es von der Kamera kommt und das da kommt bei der Komprimierung raus.

Wo ist mein Problem? Jemand ne Idee??? Haley help meeeeeee :rolleyes:
  • Zum Seitenanfang

Socke

König

Registrierungsdatum: 18. April 2008

Beiträge: 177 Aktivitäts Punkte: 925

Wohnort: Milchstraße

32

Mittwoch, 6. Juli 2011, 19:49

Ich benutze zum Bearbeiten von HD-Videos ausschließlich Magix-Video-Deluxe16 und Adobe-Premiere-CS4.

Die Ergebnisse sind von Profivideos aus den Studios nicht zu unterscheiden.
Der Preis lässt einen eher zu Magix gehen, welches meiner Meinung nach aber recht dumm zu bedienen ist. Viele Funktionen haben die in verschachtelte Menüs gesteckt. Weis man erst mal wo die sind kommt man klar.

Adobe hingegen ist von Anfang an klar struckturiert und das bessere Werkzeug wegen der unzähligen Möglichkeiten.
Nur der Preis dürfte hier viele abschrecken.

Magix Video Deluxe

Adobe Premiere Pro CS4 / 5.5
  • Zum Seitenanfang