Thursday, October 17th 2019, 3:49am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, Welcome to Casperworld Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Eumenes

Hüter des Lichts

Date of registration: Nov 12th 2008

Posts: 2,421 Aktivitäts Punkte: 12,215

Location: Valinor

41

Saturday, July 18th 2009, 1:11am

Bei den Darstellern des jungen Voldemort wurde übrigens eher "intern" gecastet.
So ist Hero Fiennes-Tiffin der Neffe des Voldemort-Darstellers Ralph Fiennes. Hero heisst er übrigens wirklich mit Vornamen, sein Bruder heisst Titan und seine Schwester Mercy. Die spinnen, die Briten ... :lol:
Frank Dillane, der den 16jährigen Voldemort alias Tom Riddle spielt, ist der Sohn des Schauspielers Stephen Dillane (der Picten-Merlin aus "King Arthur", spielte mit seinem Sohn 1997 auch gemeinsam in "Welcome to Sarajevo").
They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.
(Benjamin Franklin)
  • Go to the top of the page

louie

Imperator

Date of registration: Dec 30th 2008

Posts: 489 Aktivitäts Punkte: 2,510

42

Wednesday, July 22nd 2009, 10:24pm

Nun, nachdem ich den Film gesehen habe, hier meine Eindrücke:
Die Geschichte und das große Finale dürfte (fast) allen hier bekannt sein, so auch mir. Insofern habe ich den Film ein Stück weit von der Perspektive gesehen, wie die Geschichte des 6. Buches filmisch umgesetzt wurde und wie die Schauspieler wirkten.
Um es vorweg zu sagen, ich war angenehm angetan.
Die Handlung konzentriert sich stark auf drei Hauptaspekte der Geschichte und wird flott, aber nicht hektisch erzählt. Durch seine Länge von 2 1/2 Std. bleibt im Film genug Zeit, verschiedenste Szenen nicht nur kurz anzuspielen, sondern in einer ruhigen Erzählweise Stück für Stück zu entwickeln.
Manche Dinge vom Buch wurden weggelassen, andere wurden chronologisch umgestellt, was mich allerdings nicht gestört hat, im Gegensatz wird die filmische Handlung dadurch übersichtlicher, leichter zu verfolgen.
Die jugendlichen Darsteller sind reifer geworden, im wesentlichen jedoch in ihren Rollen geblieben. Das Mienenspiel von R. Grint ist immer noch sehenswert und E. Watson hat sich zu einer attraktiven jungen Frau entwickelt.
Hinzu kommen die "Wirren" der Liebe, mit einem gewissen Charme und Witz umgesetzt.
Fazit: Mir hat der Film wirklich Spaß gemacht und er wurde mir trotz der bekannten Geschichte nicht langweilig.
Les grandes personnes ne comprennent jamais rien toutes seules, et c'est fatigant, pour les enfants, de toujours et toujours leur donner des explications.

A. de S.-Exupéry
  • Go to the top of the page

Eumenes

Hüter des Lichts

Date of registration: Nov 12th 2008

Posts: 2,421 Aktivitäts Punkte: 12,215

Location: Valinor

43

Wednesday, July 22nd 2009, 11:13pm

Da ich den Film nun heute auch mal gesehen habe, hier ein kurzes Statement:
Im Prinzip kann ich mich den meisten Vorrednern anschließen. Der Film ist recht unterhaltsam und wird niemals wirklich langweilig. Auch die Teenie-Liebe-Verwirrspiel-Szenen sind nicht zu stark ausgeweitet und nehmen sich glücklicherweise nicht zu ernst, da hier auch die meisten witzigen Parts in dem ansonsten recht düsteren Film untergebracht sind. Nach den Vorberichten hätte ich mir den Liebes-Schnickschnack schlimmer vorgestellt.
Wie schon bei den meisten Vorrednern erwähnt, hält sich der Film nicht immer an die Buchvorlage und einige interessante Sachen wurden leider weggelassen. Das stört aber nicht wirklich, wenn man sich nur auf den Film einlässt und nicht ständig die Buchvorlage im Hinterkopf hat.
Auch am Leiden heutiger Filmproduktionen, dem Vollpacken mit Action um jeden Preis, krankt der Film zum Glück nicht. Die Geschichte ist flüssig, aber nicht hektisch erzählt. Extreme Spannung hat sich bei mir aber nur selten aufgebaut, aber das lag wohl auch daran, dass ich ja das Buch kenne und schon vorher wusste, wie die meisten Szenen ausgehen :lol: .
Die Darsteller agierten eigentlich alle recht gut, nur war bei einigen die Screentime etwas karg bemessen, etwa bei Alan Rickman, Maggie Smith David Thewlis oder Robbie Coltrane. Auch der Auftritt von Hero Fiennes-Tiffin als 11jähriger Voldemort war extrem kurz und Ralph Fiennes als Voldemort tauchte nur für einen Sekundenbruchteil auf ...

Im Großen und Ganzen bin ich Angesichts der heftigen Kritik im Vorfeld doch recht positiv überrascht. Natürlich hätte ich mir gewünscht, dass noch eine Reihe Abschnitte des Buches ihren Platz im Film gefunden hätten, aber dann hätte man sicherlich gleich 2 Filme daraus machen können (was im Hinblick darauf, dass Teil 7 in 2 Filme zerlegt wird, durchaus auch für Teil 6 Sinn gemacht hätte, da doch sehr viele wichtige Sachen weggelassen werden mussten). Oder man hätte, wie Ridley Scott bei "Königreich der Himmel" zusätzliche Szenen für die DVD-Verwertung drehen sollen, die es dann in einem "Director's Cut" auf DVD geben könnte. Der müsste dann statt der 153-minütigen Kinoversion aber wohl eher 240 min. lang sein ... ;)
They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.
(Benjamin Franklin)
  • Go to the top of the page

Huckleberry

Unregistered

44

Thursday, July 23rd 2009, 7:36pm

Die Geschichte und das große Finale dürfte (fast) allen hier bekannt sein.

Ich weiß von nix, ich lasse mich nächste Woche überraschen. Hauptsache am Ende sind alle tot. :D
  • Go to the top of the page

Ron

Lebende Foren Legende

Date of registration: Jan 15th 2008

Posts: 1,067 Aktivitäts Punkte: 5,430

Location: Hamburg

45

Thursday, July 23rd 2009, 7:51pm

Hauptsache am Ende sind alle tot. :D


Einen wirklich etwas markaberen Humor hast du mein lieber Huck.

Wenn man bedenkt welche der Hauptpersonen in Teil 7 alles sterben finde ich diesen Satz etwas unangebracht. Auch wenn du die Bücher nicht kennst.

Gruß
Ron
  • Go to the top of the page

Eumenes

Hüter des Lichts

Date of registration: Nov 12th 2008

Posts: 2,421 Aktivitäts Punkte: 12,215

Location: Valinor

46

Thursday, July 23rd 2009, 11:18pm


Wenn man bedenkt welche der Hauptpersonen in Teil 7 alles sterben finde ich diesen Satz etwas unangebracht.


Nicht nur die Haupt- sondern auch die Nebenpersonen.
They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.
(Benjamin Franklin)
  • Go to the top of the page

Huckleberry

Unregistered

47

Friday, July 24th 2009, 8:03pm

Teil 7??
Ich dachte das wäre jetzt endlich der letzte Teil! Dann korrigiere ich meine Aussage selbstverständlich: Hauptsache am Ende des letzten Teils sind alle tot. :D
  • Go to the top of the page

Argetlam

Imperator

Date of registration: Dec 24th 2008

Posts: 564 Aktivitäts Punkte: 2,850

Location: Bielefeld

48

Friday, July 24th 2009, 9:10pm

lol

also ich war jetzt auch mal im Film und war eigentlich entäuscht. Natürlich die besten Szenen (im Buch) nicht im Film und garvierende Mängel an Stellen /Details die mir wichtig sind.

Die nächsten werden hoffentlich besser auc wenn es schwer wird das eigentlich ständige Reisen irgendwie spannend zu machen.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten oder meistbietend bei ebay verkaufen.

KITZEL MICH

Bis zum 16. Jahrhundert dachte man die Erde sei eine Scheibe. Dann dachte man bis zum 21. Jahrhundert, sie sei eine Kugel.


Jetzt weiß man: Sie ist ein Würfel
  • Go to the top of the page

Eumenes

Hüter des Lichts

Date of registration: Nov 12th 2008

Posts: 2,421 Aktivitäts Punkte: 12,215

Location: Valinor

49

Friday, July 24th 2009, 9:59pm

Ja, irgendwie fehlt im Film z.B. die ganze Gaunt-Geschichte ... bin gespannt, wie sie dann in den nächsten beiden Filmen die Sache mit den "Heiligtümern des Todes" und den Horkruxen angehen, denn dafür ist die Geschichte der Familie Voldemorts eigentlich Voraussetzung.
They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.
(Benjamin Franklin)
  • Go to the top of the page

Aris

Tempelritter

Date of registration: Aug 9th 2008

Posts: 136 Aktivitäts Punkte: 685

50

Saturday, July 25th 2009, 1:13pm

Ich mein das ist aber auch in einem Filmzeitraum von 2,5 h nicht wirklich zu realisieren. Die Filme halten sich ja alle in dem Zeitraum auf. Das sie den 7. Teil in 2 Filme Teilen ist vlt. diesmal ein Hoffnungsschimer aber im Endefekt ist da auch nix anderes zu erwarten. Anderseits muss man mal überlegen. Die Schauspieler werden auch nicht jünger. Denke was das angeht sind die sowiso stark in verzug. Die Bücher haben schlicht und einfach verdammt viel Inhalt und ich halte es doch für richtig bei der Verfilmung sich auf das wesentliche zu beziehen. So wie ich das sehe werden sie die Teile nicht unter 2 Jahren Abgedreht haben. Aber das ist nunmehr spekulation.

Ich habs hier bereits irgendwo erwähnt, ich bin der Meinung das man die Bücher auch gelesen haben sollte wenn man sich den Film ansieht, genau aus dem Grund das eingiges fehlen wird. Wen das nach 5 Teilen noch gewundert hat... nun gut^^.

@ Eumenes. Du hast volkommen recht. Wie sie das Umsetzen wollen, mit solch mangelhafter Vorreiterei im Teil 6 , interessiert mich auch. Das unteranderem einder der Punkte die mich sehr entteuscht aber auf der anderen seite doch Positiv überrascht haben. Die Wahl der Lokation war Bombenmäßig. Da kann man ein abstreifen vom Buch auch mal in Kauf nehmen. Nun wir werden sehen.

Quoted

Wie schon bei den meisten Vorrednern erwähnt, hält sich der Film nicht immer an die Buchvorlage und einige interessante Sachen wurden leider weggelassen. Das stört aber nicht wirklich, wenn man sich nur auf den Film einlässt und nicht ständig die Buchvorlage im Hinterkopf hat.

Und genau das ist es auch was mich wieder sagen lässt, "der Film war ganz gut". Wenn man alle Teile gesehen hat denke ich hat man dennoch ein gutes Bild worum es geht.
Nun aber das ist denke ich mal ein Prinzipelles Problem bei Buchverfimungen...Lassen wir das lieber :lol: Jeder hat ja seine eigenen Auffassungen ,ist auch gut so.

Mich wundert ehrlich gesagt, nun vlt auch nicht^^ das den Film hier bisher nur wenige gesehen haben oder was dazu sagen.

kurz @ Huck: wenns dich wirklich interessiert :rofl: kann ich dir das hier empfehlen..da findest ne Liste...........Aber les trotzdem lieber mal das Buch*g*
  • Go to the top of the page

Huckleberry

Unregistered

51

Sunday, July 26th 2009, 6:42pm

kurz @ Huck: wenns dich wirklich interessiert :rofl: kann ich dir das hier empfehlen..da findest ne Liste...........Aber les trotzdem lieber mal das Buch*g*

Nö, ich bin viel zu wenig HP-Fan, als daß ich mir die Bücher antun würde (müßte ich mir ja in Englisch kaufen, da ich seit 1998 keine aktuellen deutschen Bücher mehr kaufe, und das wäre mir bei solchen Schwarten eh zu aufwendig). Mir reichen die Filme vollkommen aus. Und da es sich ab Teil 3 auch nicht mehr um YS-Filme handelt, besitze ich auch nur die ersten beiden Teile auf DVD. Apropos DVD und Nachfolger: Finde ich total Sch****, daß die BD von Teil 2 kein DD 5.1 EX hat, sondern nur 5.1. Somit kommt die mir nicht ins Haus, ich würde ja sonst einen Ton-Downgrade machen.
  • Go to the top of the page

Lil Angel

Lebende Foren Legende

Date of registration: Jul 30th 2003

Posts: 1,316 Aktivitäts Punkte: 6,835

Location: von irgendwo

52

Sunday, August 2nd 2009, 9:28am

Also ich bin von den Film enttäuscht... ich hab ihn mir wirklich spannender vorgestellt. An einigen Stellen hab ich mich richtig gelangweilt. :S Klar das sie nicht alles 1 zu 1 vom Buch übernehmen können... aber das Szenen dazu erfunden werden stört mich immer noch... (ich sag nur Fuchsbau). Dann die Geschichte mit den Gaunts... einfach rausgelassen... :huh: Nun ja... mal sehen ob die davon irgendwas im 7. Film bringen werden.
Was mich jedoch am meisten gestört hat ist das Ende des Filmes. Das die Todesser da einfach so rausmarschiert sind... nun ja... ich sag besser nix weiter dazu.

Von den Effekten her und alles war der Film natürlich Top, aber wir gesagt die Geschichte des Buches haben sie meiner Meinung nach nicht besonders gut übernommen.
  • Go to the top of the page

Huckleberry

Unregistered

53

Tuesday, September 1st 2009, 9:32pm

Das war der langweiligste Potter, den ich je gesehen habe. Die 2 1/2 Stunden hätte man problemlos ohne Handlungseinbußen auf 1 1/2 Stunden kürzen können.
Richtig gut gefallen hat mir nur der junge Voldemort. :D
Was ist eigentlich Butterbier? Klingt ziemlich eklig. Ich bleibe lieber beim Weizen, da weiß ich was ich habe. ;)
  • Go to the top of the page

Abraxandi

Starter

Date of registration: Jul 25th 2008

Posts: 1 Aktivitäts Punkte: 5

54

Wednesday, September 2nd 2009, 7:38pm

Enttäuschung pur :-(

Hallo zusammen,

hey, bin eigentlich ein großer HP Fan! ...aber diesere Teil war nix. Sorry...
Ich hab keines der Bücher gelesen (Schande über mich) vielleicht lag es daran?!
Die Schauspieler waren wie immer extraklasse, aber die Handlung zum gähnen langweilig....

liebe Grüße
Abraxandi
  • Go to the top of the page

sherab

Unregistered

55

Thursday, November 26th 2009, 11:09pm

So, nachdem ich "Harry Potter und der Halbblutprinz" im Kino komplett verpasst hatte, habe ich ihn mir nun zu Hause angetan. Ich muss sagen, dass ich angenehm überrascht bin. So schlecht ist der Film garnicht umgesetzt. Ich habe mir nochmal einen Teil der Zuschriften hier durchgelesen..Meinen Eindrücken am nächsten kommt louie in der Zuschrift Nr. 42 weiter oben. Was er schreibt kann ich voll unterstreichen. Der Film macht Spaß, kommt natürlich an die Bücher, wie fast immer, nicht heran. Wer allerdings actionfilmverdorben ist, fühlt sich vielleicht etwas verloren.
Ich empfehle diesen Film, wie auch die Filme vorher, gern weiter.

Herzlichst

sherab
  • Go to the top of the page

JonathanD

Haudegen

Date of registration: Aug 30th 2009

Posts: 50 Aktivitäts Punkte: 250

Location: Berlin

56

Friday, November 27th 2009, 10:47am

Naja klingt ja nicht sehr ermutigend sich den Film anzutun. Ich hab eigentlichn gehofft das sich der Regisseur diesmal mehr Mühe gibt (ist der selbe der auch für die Umsetzung des "Orden des Phoenix" verantwortlich war). Ich fand die Umsetzung des Films "Der Orden des Phoenix" schon nicht so dolle. Da fehlte mir einfach zuviel. Jetzt bin ich (aufgrund eurer Kritiken) ein bißchen ein ungutes gefühl, das es beim Halbblutprinzen genauso eine Enttäuschung wird.
  • Go to the top of the page

Damiano

Torwächter

Date of registration: Mar 16th 2005

Posts: 3,925 Aktivitäts Punkte: 20,455

Location: Hamburg

57

Friday, November 27th 2009, 11:17am

RE: Enttäuschung pur :-(

Hallo zusammen,

hey, bin eigentlich ein großer HP Fan! ...aber diesere Teil war nix. Sorry...
Ich hab keines der Bücher gelesen (Schande über mich) vielleicht lag es daran?!
Die Schauspieler waren wie immer extraklasse, aber die Handlung zum gähnen langweilig....

liebe Grüße
Abraxandi


Das ist lustig! Hab ich erst jetzt gelesen! Großer HP-Fan, aber keines der Bücher gelesen...? Wie geht das denn?? :) Zum Film: Ich habe ihn nicht gesehen.

Liebe Grüße,

Damiano
  • Go to the top of the page

Similar threads