Donnerstag, 23. November 2017, 02:43 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Joey

Imperator

Registrierungsdatum: 26. September 2004

Beiträge: 627 Aktivitäts Punkte: 3 215

21

Montag, 20. Februar 2006, 11:04

Hatte gleichzeitig mal per Mail bei der schweizer Produktionsfirma angefragt. Heute erreichte mich die Antwort:

Zitat

Beim Stück handelt es sich um das Klavierkonzert in a-moll von Robert Schumann. Übrigens finden Sie den gesamten Soundtrack auf unserer Homepage: www.vitus-film.com

Mit freundlichen Grüssen

Vitusfilm


Ganz genau handelt es sich um: Schumann Klavierkonzert in a-moll Op. 54 - Allegro Affettuoso (besteht ja aus mehreren Sätzen).

Wunderte mich schon, warum Rachmaninov nicht auf der Liste der verwendeten Musikstücke stand. Aber nur vom Lesen der Titel erschloß sich mir da rein gar nix.

EDIT: Wie es ausschaut soll der Film am 25.08.2006 als DVD erscheinen (gilt wohl vorerst nur für die Schweiz und deren Shops sind ja bekannt dafür, nicht unbedingt an "Nicht-Eidgenossen" auszuliefern :PP ).

Quelle
And the truth shall set you free.
  • Zum Seitenanfang

Jimbo

Keeper Of The Eleven Keys

Registrierungsdatum: 11. Juli 2005

Beiträge: 5 203 Aktivitäts Punkte: 26 750

Danksagungen: 10

22

Montag, 20. Februar 2006, 13:43

Es tun sich mal wieder die unendlichen Tiefen der verzwickten Klassischen Musik auf :lol:
  • Zum Seitenanfang

Heinz

Lebende Foren Legende

Registrierungsdatum: 24. Januar 2006

Beiträge: 1 293 Aktivitäts Punkte: 6 565

Wohnort: Am Ende des Internet

23

Freitag, 3. März 2006, 21:16

Vitus

Der kleine Vitus ist echt zum Fressen :knuddel: Der grössere ist ziemlich cool und spielt teuflisch (bzw. himmlisch) gut Klavier!

Trotzdem erhält "Vitus" von mir nur 7 von 10 Punkten. Meine Kritik: zu wenig Tiefgang. Die emotional wirklich interessanten Aspekte werden nur oberfächlich behandelt, während die Sensation (Vitus legt alle rein und verdient an der Börse ein Vermögen) lang und breit augeschlachtet wird.

Der Film ist zwar gespickt mit Pointen, einige wird man wohl aber ausserhalb der Schweiz nicht verstehen. Die Schweizer haben einen speziellen Humor (glaubt mir, ich weiss wovon ich schreibe :lol: ).

Trotzdem: absolut sehenswert! Als Vitus am Schluss des Films in die Tasten gehauen hat wie ein junger Gott, hätte ich vor Begeisterung beinahe losgeheult. (Aber nur beinahe 8))
Wir schwören feierlich, dass wir zusammenhalten
wie Pech und Schwefel, egal was passiert.
Einer für alle, und alle für einen.
Wer diesen Eid bricht, den soll der Blitz beim Scheissen treffen.
  • Zum Seitenanfang

Huckleberry

unregistriert

24

Freitag, 3. März 2006, 21:55

Wie sieht Bruno Ganz denn da aus? Den habe ich ganz anders in Erinnerung. :lol:
  • Zum Seitenanfang

Heinz

Lebende Foren Legende

Registrierungsdatum: 24. Januar 2006

Beiträge: 1 293 Aktivitäts Punkte: 6 565

Wohnort: Am Ende des Internet

25

Freitag, 3. März 2006, 22:16

Ein guter Schauspieler ist eben wandlungsfähig. Aber er wird stets mit seiner Paraderolle verglichen.
Wir schwören feierlich, dass wir zusammenhalten
wie Pech und Schwefel, egal was passiert.
Einer für alle, und alle für einen.
Wer diesen Eid bricht, den soll der Blitz beim Scheissen treffen.
  • Zum Seitenanfang

Cole

Wily Werewolf

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Beiträge: 3 722 Aktivitäts Punkte: 20 455

26

Sonntag, 23. Juli 2006, 01:50

Laut cede.ch erscheint die DVD am 6. Dezember in der Schweiz - hoffentlich mit dem kongenialen Making-Of "Die Vitusmacher" (das in der Schweiz als eigenständiger Kinofilm lief!).
Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens. Und: Denken hilft.

  • Zum Seitenanfang

Joey

Imperator

Registrierungsdatum: 26. September 2004

Beiträge: 627 Aktivitäts Punkte: 3 215

27

Dienstag, 19. Dezember 2006, 13:16

Zitat

Original von Cole
hoffentlich mit dem kongenialen Making-Of "Die Vitusmacher" (das in der Schweiz als eigenständiger Kinofilm lief!).


Bei meiner 2-Disc-Version ist "Die Vitusmacher" auf der 2. DVD als Bonus enthalten.
And the truth shall set you free.
  • Zum Seitenanfang

Cole

Wily Werewolf

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Beiträge: 3 722 Aktivitäts Punkte: 20 455

28

Dienstag, 26. Dezember 2006, 23:02

Jepp, ist mit drauf :). Und für den Rest: Seit Donnerstag ab mit euch ins Kino!!
Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens. Und: Denken hilft.

  • Zum Seitenanfang

Damiano

Torwächter

Registrierungsdatum: 16. März 2005

Beiträge: 3 826 Aktivitäts Punkte: 19 960

Wohnort: Hamburg

29

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 01:49

Ich bin sehr begeistert! Vitus ist wirklich ein toller Film mit zwei sehr sehr netten YS. Hinzu kommt eine schöne, warme Geschichte mit viel Phantasie. Fantastisch, dass Teo das wirklich alles selbst gespielt hat! Ich kann den Film auch nur jedem dringend empfehlen - wenn es geht im Original mit Untertiteln!

Liebe Grüße,

Damiano
  • Zum Seitenanfang

Jimbo

Keeper Of The Eleven Keys

Registrierungsdatum: 11. Juli 2005

Beiträge: 5 203 Aktivitäts Punkte: 26 750

Danksagungen: 10

30

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 02:22

Hm, es kommt, wie es kommen muss.. der Film wird wohl nur in einigen wenigen ausgewählten Kinos gezeigt - In Sachen Cinemaxx wären das z.B. nur die Städte Berlin, Bielefeld, Hamburg und Hannover ;(

Auch die anderen kleinen Kinos hier in der Gegend werden diese Perle wohl nicht in ihrem Programm haben - weshalb ich wohl doch zu der im Dvd-thread angesprochenen Alternative (2 Dvd Edition) greifen werde, zwangsläufig muss - da dies ein Film ist, den ich wirklich sehr gerne erleben würde - nicht zuletzt wegen der mich persönlichen sehr ansprechenden Thematik.

Lg,

Jimbo
  • Zum Seitenanfang

Damiano

Torwächter

Registrierungsdatum: 16. März 2005

Beiträge: 3 826 Aktivitäts Punkte: 19 960

Wohnort: Hamburg

31

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 02:35

In Hamburg läuft er auch nicht in den großen Cinemaxx-Kinos, sondern nur in ausgewählten Programmkinos! Die Passage gehört zu der Kette, ist aber recht klein. Im Original läuft er aber nur im Abaton!

Liebe Grüße,

Damiano

EDIT: Sorry, ich weiß gar nicht, warum ich das geschrieben habe. Voll uninteressant eigentlich...
  • Zum Seitenanfang

Jimbo

Keeper Of The Eleven Keys

Registrierungsdatum: 11. Juli 2005

Beiträge: 5 203 Aktivitäts Punkte: 26 750

Danksagungen: 10

32

Dienstag, 2. Januar 2007, 23:42

Zitat

Sorry, ich weiß gar nicht, warum ich das geschrieben habe.


Ja, dieses Gefühl kenne ich irgendwoher :gruebel: :D

...........................

So, ich habe den Film nun auch endlich einmal sehen können (im OT mit deutschen Untertiteln).

Hut ab - sicherlich kommt bei Verköstigung dieses Films ein eventuell vorhandenes Interesse für klassische Musik im allgemeinen, aber auch für die (nicht nur sozialen-) Probleme, die eventuell mit dem Vorhandensein einer "besonderen Begabung" einhergehen können, gelegen, da er diese Thematik (zwar nicht sehr ausführlich) behandelt, aber sie zumindest mehr als nur anschneidet.

Natürlich ist es so, dass sog. "Wunderkinder" nicht immer ein leichtes Leben haben, sie trotz gewisser Probleme (vor allem das der Selbstfindung) ein glückliches Leben führen können - meine einzige Kritik würde daher auf den bereits damals von Heinz erwähnten Aspekt anspielen, nämlich auf die Art der hier dargestellten "Kompensierung" der Nachteile einer solchen Begabung. Natürlich haben Vitus besondere Fähigkeiten Vorteile, in diesem Fall aber das Hauptaugenmerk auf das zu legen, was man zum (wirklichen) Glücklichwerden eigentlich gerade am wenigsten benötigt, nämlich das Geld, beisst sich sicherlich etwas mit der Grundidee dieses Films, und durch die breite Behandlung dieses Aspekts könnte man den von Heinz angesprochenen (mangelnden) emotionalen Tiefgang, aber auch noch einen irgendwie anders gearteten "Überraschungseffekt, an manchen Stellen tatsächlich vermissen. In dieser Hinsicht hätte auch ich etwas "mehr" erwartet - sei's drum - dafür gibt es aber vieles anderes, was diesen Mangel auch wieder ausgleicht.

Nun denn, ich bereue definitiv nicht, dass ich diesen Film erstanden habe, und würde ihn, nicht zuletzt dank der tollen Schauspieler (Altersgruppenunabhängig) und einer wunderbaren musikalischen Untermalung getrost weiterempfehlen - selbstverständlich auch an nicht-Klassikfans ;)

Liebe Grüße,

Jimbo
  • Zum Seitenanfang

vobis

Account ist gesperrt

Registrierungsdatum: 27. November 2006

Beiträge: 1 524 Aktivitäts Punkte: 7 885

33

Samstag, 5. Mai 2007, 12:01

Habe den Film nun auch gesehen und fand ihn sehr gelungen - auch wenn ich nur die Hälfte verstanden habe :lol:. Es gibt aber wohl auch eine deutsche Synchronisierung, wie ich auf filmstarts.de lesen konnte:
"Noch ein kleiner Tipp zum Schluss: Auch wenn die meisten Darsteller für die Synchronisation der hochdeutschen Version zur Verfügung standen, sollte man es sich wenn möglich doch auf keinen Fall entgehen lassen, sich den Film in der originalen Schweizerdeutsch-Fassung mit deutschen Untertiteln anzusehen, die der SchwarzWeiss-Filmverleih zumindest in den größeren Städten auch in die Kinos bringen wird."
Den jungen Vitus fand ich allerdings zu abwesend (wohl zu jung für die Rolle); man hätte lieber einen älteren Jungen, der jünger aussieht, nehmen sollen.
  • Zum Seitenanfang

Jimbo

Keeper Of The Eleven Keys

Registrierungsdatum: 11. Juli 2005

Beiträge: 5 203 Aktivitäts Punkte: 26 750

Danksagungen: 10

34

Freitag, 6. Juli 2007, 01:03

War doch recht überrascht in Anbetracht des Bildes, welches sich mir heute in einer, ja, fast schon: Hinterecke unserer wunderschönen Stadt bot...

Beeindruckend. Nicht so dagegen der grau-in-grau gehaltene, überaus schlichte Eingangsbereich :D

Auch auch "wir" kommen (in Sachen Filmkultur) scheinbar langsam voran...

Lg,

Jimbo
»Jimbo« hat folgende Datei angehängt:
  • Vitus2.jpg (984,68 kB - 80 mal heruntergeladen - zuletzt: 6. Juni 2011, 01:15)
  • Zum Seitenanfang

David

Super Moderator

Registrierungsdatum: 19. Februar 2005

Beiträge: 6 438 Aktivitäts Punkte: 33 655

Danksagungen: 171

35

Montag, 23. Juli 2007, 18:01

Zitat

Original von Laki

Mein Fazit ist eindeutig: UNBEDINGT ANSEHEN !!!!!!


Ich kann mich da eigentlich nur anschließen! :D

Der Film ist wirklich sehr schön erzählt, hat eine für mich neue und gute Story und mit Teo Gheorghiu einen recht sympathischen Darsteller!
Es ist schon interessant zuzusehen wie die Eltern seine Hochbegabung fordern, wie gelassen sein Großvater alles sieht und wie er am Ende alle austrickst. 8)
Ich empfehle bei Gelegenheit diesen Film auf jeden Fall anzusehen!
Für Leute, die meist nur hochdeutsch sprechen, ist die Sprache aber recht schwer zu verstehen. Daher würde ich zumindest deutsche Untertitel stark empfehlen.

  • Zum Seitenanfang

freddiefan

Haudegen

Registrierungsdatum: 19. März 2008

Beiträge: 52 Aktivitäts Punkte: 260

36

Mittwoch, 9. April 2008, 18:05

Hi
Ich sah den Film gestern. Und bin begeistert, der beste Film den ich seit langem gesehen habe. Teo Gheorghiu spielt gut Klavier und ist ein guter Schauspieler. Schlimm fand ich diesen Englischen Akzent der Mutter, total nervig. Da dass eh nichts zur Story beitrug hätte man sich das auch schenken können. Die Geschichte, ist auf jeden fall mal etwas anderes. Geschmunzelt habe ich als Vitus seiner 7 Jahre ältere Freundin, in die er sich verliebt hat erklärt: das es so perfekt sei da Männer im Schnitt 7 Jahre früher sterben. Ganz toll war mal wieder Bruno ganz.
  • Zum Seitenanfang