Wednesday, October 16th 2019, 7:35am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, Welcome to Casperworld Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Prometheus

Dr. Hasenbein

Date of registration: Aug 10th 2007

Posts: 8,473 Aktivitäts Punkte: 43,160

Location: Schwäbischer Hasenbau

1

Monday, October 8th 2007, 3:19pm

This is England



Der 12-jährige Shaun ist ein biederer Außenseiter. Seine Hosen, seine Schuhe, seine Haare alles an ihm ist uncool. Das lassen ihn seine Mitschüler ständig spüren. Doch das Blatt wendet sich, als eine Truppe von Skinheads den Zwölfjährigen unter ihre Fittiche nimmt. Zum ersten Mal fühlt Shaun sich akzeptiert und geborgen in der Clique. Mit neuem Outfit, Doc Martin s, geschorenem Kopf und einer ganzen Gang hinter sich ist der vaterlose Halbwaise plötzlich jemand er gehört dazu. Als eines Tages der wesentlich ältere Combo nach mehrjähriger Haft vollgepumpt mit rassistischer Propaganda und Fremdenhass wieder auftaucht und die Führung der Gruppe an sich reißt, folgt Shaun ohne zu zögern dem neuen Übervater in die Reihen der rechtsradikalen Nationalen Front.

DVD-Erscheinungstermin: 6. Dez. 2007




Vive et alios sine vivere!

  • Go to the top of the page

Jimbo

Keeper Of The Eleven Keys

Date of registration: Jul 11th 2005

Posts: 5,203 Aktivitäts Punkte: 26,750

Thanks: 10

2

Wednesday, October 10th 2007, 12:38am

Von der - schwierigen - Thematik (und der Coveraussage) her schoneinmal sehr interessant, werde wohl danach Ausschau halten... :thumbup:
  • Go to the top of the page

Prometheus

Dr. Hasenbein

Date of registration: Aug 10th 2007

Posts: 8,473 Aktivitäts Punkte: 43,160

Location: Schwäbischer Hasenbau

3

Tuesday, October 30th 2007, 8:01am

Verwirrend...nun ist eine Special Edition für das selbe Datum angekündigt, welche aus 2 DVDs bestehen wird.
Hier ist aber plötzlich die Freigabe "FSK 16" wohingegen die andere Disk IMMER NOCH ab 18 freigegeben ist. Tja..was stimmt nun?
Lauflänge ist jeweils mit 101 Min. angegeben.



Verwirrte Grüße^^

Prometheus
Vive et alios sine vivere!

  • Go to the top of the page

Haley

Administrator

Date of registration: Nov 24th 2002

Posts: 6,313 Aktivitäts Punkte: 33,400

4

Tuesday, October 30th 2007, 7:14pm

Bei cinefacts ist die Lauflänge der Special Edition mit 98 min angegeben.

Aber das muss nicht unbedingt etwas heißen, es gibt öfter mal Durcheinander mit FSK16- und FSK18- Versionen, wie z.B. unlängst mit der "Omen Quintology Box" / "Omen Collectors Edition".
»Die Würde des Menschen ist unantastbar, sagt das Grundgesetz. Aber das ist falsch. Denn sie wird jeden Tag angetastet.«
(Ferdinand von Schierach)
  • Go to the top of the page

Prometheus

Dr. Hasenbein

Date of registration: Aug 10th 2007

Posts: 8,473 Aktivitäts Punkte: 43,160

Location: Schwäbischer Hasenbau

5

Tuesday, October 30th 2007, 10:15pm

Wenn die Infos mal überall nur homogen wären...im Zweifelsfall kauft der Kunde wegen so einer Verwirrung nämlich gar nix! :(
Vive et alios sine vivere!

  • Go to the top of the page

Prometheus

Dr. Hasenbein

Date of registration: Aug 10th 2007

Posts: 8,473 Aktivitäts Punkte: 43,160

Location: Schwäbischer Hasenbau

6

Tuesday, November 20th 2007, 5:09pm

HAHAHAHAHAHAHA....
Der Film ist jetzt in beiden Versionen FSK 12 :lol: :rofl: :thumbsup:
Vive et alios sine vivere!

  • Go to the top of the page

Prometheus

Dr. Hasenbein

Date of registration: Aug 10th 2007

Posts: 8,473 Aktivitäts Punkte: 43,160

Location: Schwäbischer Hasenbau

7

Tuesday, November 27th 2007, 12:18am

Außenseiter gerät an falsche Freunde und wird gegen Schluss eines besseren belehrt. Nur FSK 12??? Im Verlauf des Films wohl eher FSK 16. ^^
Sehr interessanter und gar nicht so dummer Film, auch wenn das nicht gerade so mein Themengebiet ist. 7/10
(auch "Trainspotting" war nicht unbedingt mein Ding)
Vive et alios sine vivere!

  • Go to the top of the page

Jimbo

Keeper Of The Eleven Keys

Date of registration: Jul 11th 2005

Posts: 5,203 Aktivitäts Punkte: 26,750

Thanks: 10

8

Tuesday, November 27th 2007, 12:32am

Aarrgl...

Unsere hiesige Videothek führt den Streifen bereits (und in ungewohnt ausführlicher Auflage !)...

Werde ihn mir die Tage definitiv mal ausleihen (wenn auch dieses leider nicht mehr zum "Schnäppchenpreis" möglich ist)...

Liebe Grüße,

Jimbo
  • Go to the top of the page

Octo

Torwächter

Date of registration: Jul 4th 2004

Posts: 3,760 Aktivitäts Punkte: 19,995

Location: Berlin

9

Tuesday, November 27th 2007, 12:52am

"This is England" wurde mir die Tage von einem englischen Freund empfohlen. "Sweet Sixteen" fiel ja schon durch ziemliche (und in der Realität vorhandene) Brutalität, nein, sagen wir "Härte" auf, das soll "This Is England" wohl noch toppen. Aber wohl keine "Hollywood-Action"-Härte, sondern angeblich der Realität abgeguckt. Deshalb das Theater mit der FSK, wahrscheinlich.
Naja, in England gehts ja auch teilweise ganz schön rund... :angst:
  • Go to the top of the page

vobis

Account ist gesperrt

Date of registration: Nov 27th 2006

Posts: 1,524 Aktivitäts Punkte: 7,885

10

Tuesday, November 27th 2007, 12:55am

Ich fand den Film ziemlich dämlich. Die Problematik ist mittlerweile ausgelutscht, was diesen Film eigentlich überflüssig macht. Die Charaktere sind unsympathisch und hohl - was auch mit der Thematik zutun haben mag. Es macht keinen "Spaß" diesen Film anzuschauen und er ist auch nicht immer nachvollziehbar.
This is England? Na...
"Der beste britische Film seit Trainspotting"? 8| Die Times möge sich mal den Drogenproblemen eines ihrer Journalisten annehmen.
(@Jimbo: "meine" Videothek hat den Ausleihpreis gerade von 1,50€ auf 0,99€ pro Kalendertag runtergeschraubt - und das ist auch gut so :tongue: )
  • Go to the top of the page

Jimbo

Keeper Of The Eleven Keys

Date of registration: Jul 11th 2005

Posts: 5,203 Aktivitäts Punkte: 26,750

Thanks: 10

11

Tuesday, November 27th 2007, 1:13am

(@Jimbo: "meine" Videothek hat den Ausleihpreis gerade von 1,50€ auf 0,99€ pro Kalendertag runtergeschraubt - und das ist auch gut so :tongue: )
Du wohnst doch auch in Niedersachsen... ? ^^

Weil: hier wird (weiterhin) eher hochgeschraubt, pro Kalendertag muss entzwischen 1,60 € berappt werden (für sog. "aktuelle Filme") - und das ist sicher noch nicht das "Ende"... :angst: :sick:

Liebe Grüße,

Jimbo
  • Go to the top of the page

vobis

Account ist gesperrt

Date of registration: Nov 27th 2006

Posts: 1,524 Aktivitäts Punkte: 7,885

12

Tuesday, November 27th 2007, 1:19am

(@Jimbo: "meine" Videothek hat den Ausleihpreis gerade von 1,50€ auf 0,99€ pro Kalendertag runtergeschraubt - und das ist auch gut so :tongue: )
Du wohnst doch auch in Niedersachsen... ? ^^
Weil: hier wird (weiterhin) eher hochgeschraubt, pro Kalendertag muss entzwischen 1,60 € berappt werden (für sog. "aktuelle Filme") - und das ist sicher noch nicht das "Ende"... :angst: :sick:

Dann wohnst du wohl in einer kleineren Stadt (oder Dorf), in der die Konkurrenz nicht so groß ist (da wird dann gerne mal abgezockt).
  • Go to the top of the page

Prometheus

Dr. Hasenbein

Date of registration: Aug 10th 2007

Posts: 8,473 Aktivitäts Punkte: 43,160

Location: Schwäbischer Hasenbau

13

Tuesday, November 27th 2007, 3:23am

Naja "dämlich" find ich den Film nicht, aber ich geb zu, dass er nicht soviel Spaß macht wie andere Filme, deswegen hat er in dem Bereich von mir auch eher ne bescheidene Bewertung bekommen. Für ein jüngeres Publikum allemal empfehlenswerter Film...Trainspotting zielt ja auf ein eher älteres Publikum ab, womit sich jüngere wohl so gar nicht identifizieren können. Hier mal ein nachvollziehbareres Beispiel, wenn man als junger Mensch in so eine schlechte Gesellschaft gerät. Allerdings hätte man einen etwas sympathischeren Hauptcharakter wählen können.
Vive et alios sine vivere!

  • Go to the top of the page

Jimbo

Keeper Of The Eleven Keys

Date of registration: Jul 11th 2005

Posts: 5,203 Aktivitäts Punkte: 26,750

Thanks: 10

14

Sunday, December 16th 2007, 2:42am

Heute gesehen...

Ich fand den Film im großen und ganzen in Ordnung, auch wenn von vornerein eigentliches vieles dagegenspricht.
Das wären u.a. der Titel selbst (halte ich immer noch für schlecht gewählt), und die Thematik, die einem als Filmbewandertem nicht ganz unbekannt vorkommen dürfte...

Und so weiter. Doch in Sachen Darstellung/gefühlter Authenzität kann der Film definitiv punkten. Auch die Darsteller halte ich für gut gewählt. Allgemeine, oberflächliche "Ästethik" spielt hier - wie auch in Anbetracht der Szenenwahl - wohl eher eine untergeordete Rolle. Und das ist auch ganz gut so, bzw. würde anderweitiges einfach nicht in dieser Form "wirken".

Der Film erscheint eben im allgemeinen - und dies absichtlich - irgendwo "schmutzig"... ich halte ihn jedenfalls für gut umgesetzt, "gekünstelt" wirkt hier fast nichts. Grandios auch die Darstellung der einzelnen Charaktere, man kann deren teilw. "Zerissenheit" stets nachvollziehen.

Doch was bitte sollten das Intro, und die Szenen gegen Ende des Films ? Geschichts- und Kriegsszenen mit viel dargestelltem Leid, von einer allzu theatralischen Musik untermalt. Irgendwie vermisse ich den Bezug zum Film, bzw. zur Geschichte des jungen Sean (worum sich das ganze ja eigentlich dreht). Hier hätte man dem Zuschauer mehr Freiraum lassen müssen, anstatt das im Film meist nur angedeutete Grauen explizit darzustellen. Zumindest scheint es nicht ganz in den filmischen Kontext zu passen. Eine "Allgemeingültigkeit" hätte man vielleicht eher andeuten sollen, bzw. entsteht diese bei den meisten Zuschauern ja schon automatisch, durch blosses Anschauen.

Doch die ganz entscheidende Frage ist: was will uns der Macher dieses Films sagen ?

Eben das ist der Knackpunkt. Die Geschichte ist eigentlich relativ simpel - ein Junge wird in der Schule von allen gehänselt, fühlt sich nicht anerkannt - und trifft auf eine "zuvorkommende" Gruppe, die ihn sofort versteht und folglich aufnimmt. Sowas gibt es eben meist nur im Traum - oder aber mit einem "negativen Beigeschmack" (meist: einem ideologischem), welcher sich im Laufe des Films ja auch offenbart. Eben ein solcher, welcher einen verleitet, früher oder später doch noch auszusteigen - weil man eben nicht aus Überzeugung, sondern aus einer allgemeinen Verzweifelung heraus "einstieg". Das ganze ausserdem nachträglich bereut, wenn man endlich "schlauer" ist.

Dieses ist zumindest mir zumindest in filmischer Hinsicht nur allzu bekannt, und sicherlich nicht nur auf eine Nation oder bestimmte Gruppierungen zu beschränken - was dieser Film aber explizit macht.

Dafür kann man Verständnis haben, oder aber auch nicht. Niemand erwartet ein allgemeingültiges, unantastbares Werk. Doch irgendwo in der Darstellung zwischen dem Schicksal einer Einzelperson (hier Sean) und einer politischen "Weltbedeutung" (radikale, "rebellierende" Gruppierungen) scheint sich der Film geradezu zu verlieren - was natürlich eine subjektive Meinung und nur (filmisch) gefühlt ist...

Ich persönlich gebe daher insgesamt "nur" 5.5/10 Punkten.

Liebe Grüße,

Jimbo
  • Go to the top of the page

Damiano

Torwächter

Date of registration: Mar 16th 2005

Posts: 3,925 Aktivitäts Punkte: 20,455

Location: Hamburg

15

Monday, March 10th 2008, 5:56pm

Komisch, dass ihr ihn nur als durchschnittlich empfindet. In meinen Augen handelt es sich bei diesem Film um ein ganz großes Werk, das einfach in allen Belangen stimmig ist. Wahnsinnig dicht am Milieu schafft es der Regisseur, die Emotionen, Probleme und Gewaltdarstellungen unverblümt und schonungslos in allen Belangen zu vermitteln. Der Film soll wohl auch nicht unbedingt "Spaß" machen, sondern aufzeigen, warnen, berühren, beeindrucken. All dies gelingt ihm zu jeder Sekunde. Musik (fantastisch), Bilder, Geschichte sprechen ihre eigene Sprache. Man sollte den Film allerdings auf jeden Fall als Originalversion anschauen (aber wohl besser mit Untertiteln, da er sonst wohl an einigen Stellen durchaus schwierig zu verstehen sein würde).

Nahezu perfekt bedeutet für mich 9,5/10 Punkten.

Liebe Grüße,

Damiano
  • Go to the top of the page

Lil Angel

Lebende Foren Legende

Date of registration: Jul 30th 2003

Posts: 1,316 Aktivitäts Punkte: 6,835

Location: von irgendwo

16

Tuesday, March 11th 2008, 3:04pm

Ich finde den Film auch gut gelungen... okay der Hauptcharakter gefällt mir nicht so aber das ist vielleicht auch ein bisschen Ansichtssache. Ich würde den Film 8/10 Punkte geben.
  • Go to the top of the page

Aliza

Tempelritter

Date of registration: Jun 25th 2007

Posts: 137 Aktivitäts Punkte: 700

Location: NRW :)

17

Wednesday, March 19th 2008, 8:17pm

Ich finde den Film eigentlich ganz okay, ich finde nur, dass am Anfang zu ausführlich beschrieben wird, wie sich Shaun überhaupt mit diesen Leuten anfreundet. An Anfang waren sie ja noch gar keine Nazis, und genau um dieses Thema sollte es doch gehen bei diesem Film. :fragezeichen2:
Die anfängliche FSK 18 finde ich nicht berechtigt. Ich habe schon heftigere Filme ab 16 gesehen. Bei jüngeren Menschen könnte sich natürlich die Thematik als schwierig erweisen, doch Zwölfjährige sollten mit dieser zurecht kommen, denke ich. :S
Insgesamt würde ich dem Film 6.5/10 geben.
"Welcome to the loser's club, asshole!"
  • Go to the top of the page

Jimbo

Keeper Of The Eleven Keys

Date of registration: Jul 11th 2005

Posts: 5,203 Aktivitäts Punkte: 26,750

Thanks: 10

18

Thursday, March 20th 2008, 12:10am

Ich finde den Film eigentlich ganz okay, ich finde nur, dass am Anfang zu ausführlich beschrieben wird, wie sich Shaun überhaupt mit diesen Leuten anfreundet. An Anfang waren sie ja noch gar keine Nazis, und genau um dieses Thema sollte es doch gehen bei diesem Film.
Ich fand den Anfang sehr gelungen - schließlich soll ja genau das beschreiben werden, was Menschen dazu bewegt solchen Gruppierungen beizutreten. Viele treten eben nicht bei weil sie von vorneherein eine gefestigte und der Gruppe entsprechende Meinung haben, sondern weil sie z.B. schlicht Zuflucht und Verständnis suchen - genau wie Shaun. Er wusste ja nicht, worauf er sich letztendlich einlässt - und das finde ich hier wunderbar beschrieben.

Ausserdem waren die hier dargestellte Gruppe keine wirklich "ernste" in dem Sinne - vorsichtig: sie hätten sich sonstwas auf die Fahne schreiben können; sie nahmen sich einfach das beste heraus (Zusammenhalt und Akzeptanz) ohne wirklich "aktiv" zu werden. Eben bis sich eine gewisse Person wieder der Gruppe anschließt und fortan den Ton angibt...

Im Grunde geht es doch um übertriebenen Patriotismus, falschen Stolz und die Gefahr radikaler Gruppen und die resultierende Gewalt - und nicht zwangsläufig um das Thema Nazis/Neonazis. Wobei das eine das andere (besonders hierzulande) aber sicher auch nicht ausschließt...
  • Go to the top of the page

Damiano

Torwächter

Date of registration: Mar 16th 2005

Posts: 3,925 Aktivitäts Punkte: 20,455

Location: Hamburg

19

Thursday, March 20th 2008, 2:38pm

Ich glaube, es wird etwas durcheinander gebracht. Die Gruppe ist bis zur Rückkehr Combos alles andere als rassistisch oder gar nationalsozialistisch. Sie sind Skinheads, was nicht mit Nazis gleichzusetzen ist.

Wer mehr darüber wissen möchte, lese bei Wikipedia nach:

http://de.wikipedia.org/wiki/Skinheads

Liebe Grüße,

Damiano
  • Go to the top of the page

Prometheus

Dr. Hasenbein

Date of registration: Aug 10th 2007

Posts: 8,473 Aktivitäts Punkte: 43,160

Location: Schwäbischer Hasenbau

20

Thursday, March 20th 2008, 3:08pm

Naja...wobei ja der eine ältere Herr, der sich dann gern als Anführer aufspielt im Verlauf des Films, sowohl rassistische Ausraster bekommt. ;)
  • Go to the top of the page